März, 2011

  1. SENTIDO Perissia an der türkischen Riviera gewinnt den Quality Award

    März 31, 2011 by FL

    Oberursel, 31. März 2011: Wenn Urlauber ihre Hotels kontinuierlich als perfekte Gastgeber bezeichnen, ist das wichtigste Ziel einer Hotelgesellschaft erreicht: die Sicherstellung einer durchgängig hohen Qualität, um Stammkunden zu gewinnen. Um in allen zugehörigen Hotels hohe Qualitätsstandards sicherzustellen, hat die internationale Hotelmarke SENTIDO Hotels & Resorts bei ihrem Markteintritt in 2009 ein Quality Assurance Programm implementiert. Um umfassende Ergebnisse zur Zufriedenheit zu erhalten, werden verschiedene Faktoren ausgewertet. Zum einen wird die Einhaltung der SENTIDO-Standards regelmäßig überprüft, damit die Gäste in jedem Haus der Marke die gleich guten Services erleben. Dazu kommen regelmäßige Checks durch externe Qualitätsmitarbeiter sowie unangekündigte Besuche anonymer Hoteltester. Genauso wichtig sind die direkte Befragung der Gäste und die Auswertung der Kritik von Bewertungsplattformen. Die Ergebnisse der Bewertungsdatenbanken der Reiseveranstalter der Thomas Cook AG fließen ebenfalls in die Auswertung ein.

    Die besten Hotels hat SENTIDO jetzt mit dem Quality Award ausgezeichnet: Das am besten bewertete Hotel ist das SENTIDO Perissia, das in der Urlaubsregion Side zu den beliebtesten Resorts in der Türkei zählt und direkt an einem langen Sandstrand und drei Kilometer vom historischen Zentrum Sides liegt. „Das SENTIDO Perissia überzeugt vor allem durch seine herausragende und zuverlässige Qualität und den anspruchsvollen Service. Die Mitarbeiter sind durch ihre hohe Qualifikation und Motivation perfekte Gastgeber“, sagte SENTIDO-Geschäftsführerin Stefanie Berk bei der Übergabe des Awards an Hoteldirektord Ahmet Turgan am 7. März. Den zweiten Platz belegt das ägyptische Hotel SENTIDO Crystal Bay Resort, das 20 Kilometer außerhalb Hurghadas liegt. Das SENTIDO Apollo Blue auf Rhodos erreichte den dritten Platz.

    Hintergrundinformationen zum Quality Assurance Programme:
    Mit dem Quality Assurance Programme wurde eine Grundlage geschaffen, die Hotels der Marke SENTIDO Hotels & Resorts auf deren Richtlinien und Voraussetzungen zu überprüfen. Oberstes Ziel dabei ist es, die Erwartungen des Gastes zu übertreffen, die Standards und den Service zu verbessern und neue und innovative Angebote und Services voranzutreiben. Der SENTIDO Quality Award wird künftig einmal pro Jahr vergeben.

    Die SENTIDO Hotels & Resorts können über das Internet-Portal www.sentidohotels.de oder Reiseveranstalter, wie beispielsweise Thomas Cook und Neckermann Reisen, gebucht werden.

    Über SENTIDO Hotels & Resorts:
    SENTIDO Hotels & Resorts ist eine in 2009 gegründete internationale Hotelmarke, unter deren Dach sich aktuell 22 Hotels & Resorts in Ägypten, Griechenland, Kenia, Spanien, Tunesien, der Türkei und auf Zypern sowie zwei Nil-Kreuzfahrtschiffe befinden. Die Hotels gehören dem Vier-Sterne-Plus-Segment an, liegen alle in Strandnähe und werden im Rahmen von Direkt- oder regionalen Master-Franchiseverträgen betrieben. Das Konzept richtet sich hauptsächlich an anspruchsvolle Singles, Paare und kleine Familien, die neben Qualität und Service auch Wert auf eine gesundheitsbewusste Küche, Wellness-Angebote sowie ein abwechslungsreiches Sport- und Unterhaltungsprogramm legen. Das in 2010 neu eingeführte „SENTIDO Entertainment Konzept“ wurde von internationalen Experten ausgearbeitet und besteht aus drei Modulen: „Body & Mind“, „Family & Kids“ und „Culture & Entertainment“. Über das Internet-Portal www.sentidohotels.de können zusätzlich zum Hotel passende Flüge von Linien-, Ferien- oder Low-Cost-Airlines gebucht und der SENTIDO Online-Newsletter bestellt werden. Die Hotels sind darüber hinaus in allen namhaften internationalen Reiseveranstalterprogrammen enthalten. Das Unternehmen ist dem Touristikkonzern Thomas Cook angeschlossen. SENTIDO-Firmensitz ist Oberursel bei Frankfurt am Main.

    Adresse:
    SENTIDO Hotels & Resorts
    Zimmersmühlenweg 55
    61440 Oberursel
    Tel.: +49 (0) 6171 65 1824
    Fax: +49 (0) 6171 65 2145
    Internet: www.sentidohotels.de

    Pressekontakt:
    max.PR
    Sabine Dächert
    Tel.: +49 (0) 6172 12 33 52
    Fax: +49 (0) 6172 12 33 54
    E-Mail: presse@sentidohotels.com
    Internet: www.max.pr.eu
    Berliner Straße 17
    61348 Bad Homburg

    Pressekontakt:
    Thomas Cook AG
    Frau Nina Kreke
    Zimmersmühlenweg 55
    61440 Oberursel
    Telefon: +49 (0) 6171 65 1700
    Fax: +49 (0) 6171 65 1060
    E-Mail: nina.kreke@thomascookag.com
    Internet: http://www.thomascook.info


  2. Rezidor eröffnet Hotel Missoni Kuwait

    März 31, 2011 by FL

    Brüssel, 31.03.2011: Die Rezidor Hotel Group, eine der am schnellsten wachsenden Hotelketten der Welt, hat zusammen mit dem italienischen Kult-Modehaus Missoni das gleichnamige Hotel in Kuwait eröffnet. Das einzigartige Grundstück verfügt über 169 Räume in Rezidors zweitem Hotel Missoni. Das erste Mitglied dieser jungen und modernen Lifestyle-Marke öffnete seine Pforten im Juni 2009 in Edinburgh, Schottland.

    Das Hotel Missoni Kuwait gehört zum Symphony Centre, einem Boutique-Warenhaus im Einkaufszentrum von Kuwait-Stadt. Vom Arabischen Golf und der Kultur Kuwaits inspiriert, kombiniert Creative Director Rosita Missoni ihre unverwechselbaren lebendigen Muster und extravaganten Farben mit dem Stil der lokalen Kultur: “Das Hotel Missoni bietet eine überraschende Fülle an Stil, Glamour und Gastfreundlichkeit. Die Innenausstattung soll den Gästen ein willkommenes und angenehmes Gefühl verschaffen. Das leuchtende Gold, Türkis und die Sandfarben sind vom Land und vom Meer Kuwaits inspiriert. Besonders zufrieden bin ich mit dem Palmen- und Kaktus-Garten, der einen Eindruck von der wertvollen Natur der Gegend verschafft“, kommentiert Rosita Missoni.

    Das Anwesen verfügt über 169 Zimmer mit Meerblick. Die Zimmerpreise beinhalten erstklassige Services inkl. Frühstück, Wäschedienst, einen Highspeed-Internetanschluss via WLAN, kostenlose Ortsgespräche, Filme auf Anfrage und eine Minibar. Außerdem stehen eine ausgedehnte Tagungsfläche, ein modernes Fitness-Studio, ein Dampfbad, eine Sauna und ein Swimmingpool mit Blick über die Stadt zur Verfügung.

    “Das Hotel Missoni Kuwait stellt eine fantastische Erweiterung von Rezidors stets wachsendem Portfolio im Mittleren Osten dar. Hier ein Hotel Missoni zu eröffnen, ist für unser Unternehmen ein echter Grund zur Freude, da wir in Kuwait unser erstes internationales Hotel außerhalb Skandinaviens eröffnet haben. Das Hotel Missoni Kuwait wird unsere Präsenz in der Region weiter stärken und unsere Position als einer der führenden internationalen Hotelbetreiber bestätigen. Eine Kombination aus Design, Lifestyle und Technologie bringt ein einzigartiges Lifestyle-Erlebnis – sobald Sie durch die Türe gehen, wissen Sie, dass es Missoni ist“, so Kurt Ritter, Präsident & CEO von Rezidor.

    Das Hotel Missoni Kuwait begeistert ferner durch exquisite Gastronomie-Konzepte: Das italienische Restaurant Cucina befindet sich im Herzen des Hotels und bietet authentische italienische Spezialitäten, während das Restaurant Luna auf der 18. Etage mit einer Mischung aus arabisch-orientalischer und mediterraner Küche auswartet. Für kleinere Mahlzeiten wie Gebäck, Pralinen oder schmackhafte Snacks eignet sich das Choco Café. Die Pool-Bar rundet mit kontinentaler Küche das vielfältige gastronomische Angebot ab.

    Zeitgemäße Technik- und Design-Elemente ermöglichen dem Gast einen äußerst komfortablen Aufenthalt: Zu den Highlights gehören iPads beim Check-in, die neuesten Fernseher von Bang & Olufsen auf den Zimmern sowie „magische Spiegel“ in den Badezimmern der Suiten – dort können die Gäste den Spiegel auf Wunsch in einen Fernseher umwandeln. Für die Entspannung wird noch in diesem Jahr das luxuriöse und 1.500 Quadratmeter große Six Senses-Spa für Gäste und Besucher eröffnet.

    Es wird die ganze Palette an Schönheitsbehandlungen inklusive den charakteristischen Six Senses-Behandlungen angeboten. Das Wellness-Center soll zehn Behandlungsräume mit Maniküre- und Pediküre-Stationen, zwei Yoga-Studios, Entspannungsbereiche und eine Saftbar umfassen. Außerdem soll es über getrennte Fitness-Studios, Hammams und Umkleideräume für Damen und Herren mit jeweils einer Sauna und einem Dampfbad verfügen.

    Im Hotel Missoni werden Mitarbeiter aus 17 Nationen, die mehr als 14 verschiedene Sprachen beherrschen, für das individuelle Wohl der Gäste sorgen ‒ allen voran denjenigen, die sich nach ausgefallenem Design, erstklassiger Küche und einem außergewöhnlichen sowie authentischen Hotelerlebnis sehnen.

    Die Zimmer kosten ab EUR 280 pro Nacht inklusive A-la-carte-Frühstück, Flughafen-Transfers mit der Limousine, Minibar, Wäscheservice und WLAN.

    Neben Missoni-Hotels bietet Rezidor Hotels in Dresden, Hotels in Hannover, Hotels in Rostock und Hotels in Frankfurt, die Sie auf den Webseiten von Radisson Blu unter http://www.radissonblu.de/ finden.

    Über die Rezidor Hotel Group:
    Die Rezidor Hotel Group ist eine der am schnellsten wachsenden Hotelgesellschaften der Welt. Die Gruppe verfügt über ein Portfolio von mehr als 400 Hotels in Betrieb oder im Bau mit 86.300 Zimmern in 60 Ländern. Rezidor betreibt die Marken Radisson Blu Hotels & Resorts, Regent Hotels & Resorts, Park Inn und Country Inns & Suites in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika und belohnt Stammkunden im Rahmen des Treueprogramms goldpoints plusSM. Im Rahmen einer weltweiten Lizenzvereinbarung mit dem weltberühmten italienischen Modehaus Missoni betreibt und entwickelt Rezidor die neue Lifestyle-Marke Hotel Missoni. Im November 2006 wurde Rezidor an der Stockholmer Börse notiert. Carlson Companies ist der Hauptaktionär. Der Hauptsitz der Rezidor Hotel Group ist in Brüssel, Belgien. Weitere Informationen über Rezidor finden Sie auf www.rezidor.com.

    Kontaktdaten Unternehmen:
    The Rezidor Hotel Group
    Avenue Du Bourget 44
    B-1130 Brüssel
    Tel.: +32 2 702 92 00
    Fax: +32 2 702 93 00
    E-Mail: info@rezidor.com
    URL: www.rezidor.com

    Pressekontakt:
    The Rezidor Hotel Group
    Frau Christiane Reiter
    Avenue Du Bourget 44
    B-1130 Brüssel
    Telefon: +32 2 702 9331
    Fax: +32 2 702 93 00
    E-Mail: Christiane.Reiter@Rezidor.com
    Internet: http://www.radissonblu.de/


  3. Das geheimnisvolle Barcelona

    März 30, 2011 by FL

    Barcelona gehört zu den begehrtesten Zielen europäischer Touristen. Sind es die lärmenden Ramblas, die Fantasie der Kunst Gaudís, das Mysterium des gotischen Viertels (Barrio Gótico), das marine Flair von Barceloneta oder das unerschöpfliche Kulturprogramm? Diese und viele andere Gründe sprechen für die Attraktivität Barcelonas. In diesem Artikel bieten wir Ihnen neue Ausreden, Barcelona ein weiteres Mal zu besuchen: Versteckte Ecken und Alternativrouten, um die Fürstenstadt neu zu entdecken.

    Alternativrouten
    Beim ersten Besuch Barcelonas beschränkt man sich auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Es existieren jedoch unzählige Alternativrouten durch die Stadt. Viele Touranbieter und Privatführer schlagen Routen vor wie das römische Barcelona, das mittelalterliche Barcelona, das zeitgenössische Barcelona, die moderne Route, die Route Gaudí, die Route Miró und die Route Picasso.

    Andere, weniger konventionelle Routen sind das magische Barcelona (wo man sich Geisterlegenden und Fantasiegeschichten erzählt), das jüdische Barcelona (Geschichten aus den Ghettos und Synagogenbesuche), die Route des Anarchismus (Besuch historischer Stätten wie dem Sitz der anarchistischen Tageszeitungen oder Arbeiterkongresse), die Route des Buches “La Sombra del Viento” (der Schatten des Windes), (welche die Orte abläuft, die im namensgleichen Roman von Carlos Ruiz Zafón genannt sind) oder das Barcelona des Films (zur Entdeckung der Orte, an denen Filme von Regisseuren wie Almodóvar und Woody Allen gedreht wurden). Diese thematischen Stadtrundwege erlauben Ihnen, die Stadt von einem anderen Blickwinkel aus zu betrachten und zugleich Ihre Leidenschaft für Geschichte, Kunst, Fotografie, Kino oder der Literatur zu nähren.

    Gaudí einmal anders
    Wenn Sie Liebhaber der genialen Kunstwerke von Antonio Gaudí sind und Barcelona schon einmal besucht haben, dann kennen Sie bestimmt La Pedrera, die Casa Batlló und den Parque Güell. Dennoch gibt es noch viel zu entdecken, wie z. B. auf der Plaza Reial. Dort befinden sich großartige Laternen mit 3 Armen und einem unverwechselbarem modernen Geist. Sie waren der erste offizielle Auftrag der Stadt an den jungen Gaudí.
    Nur wenige Schritte von der Sagrada Familia entfernt erheben sich die weniger bekannten Schulen (Escuelas) der Sagrada Familia, ein Ensemble gewellter Gebäude für die Söhne der Bauherren der Kultstätte, dessen Einfachheit und geniale Konstruktion als Inspiration vieler gefeierter Architekten wie Santiago Calatrava und Le Corbusier diente.

    Drei magische Orte
    Es gibt Orte, die eine bestimmte, fast unbeschreibliche Magie besitzen. Wir nennen Ihnen drei Ecken in Barcelona, die in keinem Reiseführer aufgelistet und vielleicht deshalb so speziell sind: das TeatreGrec auf dem Berg Montjuïc (während der 30er Jahre erbaut, nachempfunden nach dem Teatro de Epidaurode Argólida), die Synagoge Mayor (Schatz des labyrinthischen Viertels von Call und die älteste Synagoge Europas) sowie den Sala Gimbernat de la Real Academia de Medicina de Catalunya (altes anatomisches Theater im Viertel von Raval).

    Jetzt haben Sie keine Ausrede mehr, immer die gleichen Orte auf Ihrer nächsten Städtereise nach Barcelona aufzusuchen. Entdecken Sie versteckte Ecken, indem Sie Blogs über die Stadt besuchen, Alternativ-Reiseführer kaufen oder Ihre Gastgeber oder Concierges der Hotels in Barcelona fragen. Eine Schatzkiste erwartet Sie hinter jeder Ecke.


  4. Das erste Date: Kreativität gefragt!

    März 30, 2011 by FL

    Erste Verabredungen müssen nicht langweilig sein. Als Ideen bieten sich Bungeespringen, Bowling oder sogar der Besuch eines Abenteuerparks an.

    Sind Sie es langsam leid, dass das typische erste Date meistens darin besteht, etwas trinken oder essen zu gehen? Wenn ja, stehen Sie damit nicht allein. Die meisten Leute greifen auf Altbewährtes zurück – mehr oder weniger aus Gewohnheit.

    Es gibt aber so viele andere Aktivitäten, die dem ersten Date das gewisse Etwas geben und dabei sogar die Sache richtig ins Rollen bringen können.

    Das Schlimmste an einem ersten Date: „Das Eis brechen“. Anfangs kommt man sich vielleicht etwas unsicher vor, doch mit näherem Kennenlernen finden sich oft Gemeinsamkeiten, die reichlich Stoff für eine interessante Unterhaltung bieten.

    Das ist auch der Grund, warum es so schwierig sein kann, wenn man sich nur zum Abendessen oder auf einen Drink verabredet – außer der Unterhaltung gibt es sonst nichts anderes zu tun. So kommt es beispielsweise vor, dass man mit seinem Glas herumspielt oder vielleicht mit der Speisekarte hantiert, um sein Essen zu bestellen, aber das war’s auch schon, was Aktivitäten angeht. Darüber hinaus kann man sich eigentlich schlecht unterhalten, wenn man am Essen ist!

    Es leuchtet daher ein, dass andere Aktivitäten wahrscheinlich besser geeignet sind. Man nehme zum Beispiel Bowling, was eigentlich immer Spaß bringt und selbst Leute, die es noch nie getan haben, dazu animiert, es einmal zu probieren. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass es sich um einen öffentlichen Ort handelt, der gerade bei einem Blind Date ein Gefühl von Sicherheit gibt, da man von vielen Menschen umgeben ist.

    Idealerweise sollte man sich vor dem ersten persönlichen Treffen erst einmal etwas besser kennenlernen. Wenn man sich über das Internet kennengelernt hat, ist dies einfach, weil man sich per E-Mail schreiben oder über die Website, wo man sich kennengelernt hat, Privatnachrichten senden kann. Wenn man erst einmal die Vorlieben und Abneigungen des anderen in Erfahrung gebracht hat, ist es weitaus einfacher, ein erfolgreiches und kreatives erstes Date zu planen.

    So kann es sich beispielsweise herausstellen, dass beide Partner gerne Abenteuerparks besuchen. Es würde sich daher doch anbieten, einen Tagesausflug zu einem Park zu planen. Das erste Date fällt garantiert besser aus, wenn beide Beteiligten etwas tun, wovon sie hellauf begeistert sind.

    Manche Aktivitäten mögen vielleicht nicht gerade ideal für ein erstes Date erscheinen, zeugen aber zweifelsohne von Einfallsreichtum. Wie wäre es mit Bungeespringen für Abenteuerlustige oder einer Restauranttour für Feinschmecker? Bei Letzerem wird jeder Gang in einem anderen Restaurant gegessen; sicherlich etwas, was genügend Gesprächsstoff liefern wird.

    Und nicht vergessen: Es ist immer besser, wenn man das erste Treffen gemeinsam plant. Dies ist per E-Mail oder Online-SMS möglich. Egal, wie die Kontaktaufnahme letztendlich erfolgt, man sollte nicht vergessen, seiner Fantasie freien Lauf zu lassen. Nur auf diese Weise kommt man auf Ideen, die zu einem tollen und kreativen ersten Date führen.

    Alles, was dann noch zu tun bleibt, ist, das Date zu genießen!


  5. Sonnenliegen für AIDAsol: Endspurt für das neue Kreuzfahrtschiff in Emden

    März 29, 2011 by FL

    Rostock, 29. März 2011: Das neue Kreuzfahrtschiff AIDAsol steht kurz vor der Fertigstellung. In nur elf Tagen findet die große Taufe mit einem Live-Konzert der AIDA Night of the Proms in Kiel statt. Der Endspurt für die letzten Arbeiten ist in vollem Gange. Am 31. März wird das Kreuzfahrtschiff offiziell an AIDA Cruises übergeben.

    Zurzeit werden die letzten Maler- und Schleifarbeiten beendet und das Schiff von Heck bis achtern gründlich geputzt. Restaurants und Bars werden liebevoll dekoriert und die Proviantlager mit Hotelbedarf und Lebensmitteln gefüllt. Täglich kommen mehrere LKW-Ladungen am Omyakai in Emden an, wo AIDAsol liegt. 3.400 Kissen, 2.100 Sonnenliegen, 49.600 Bestecke, 5.360 Stühle und rund 12.000 Handtücher wurden bereits an Bord gebracht.

    An der Fertigstellung des 252 Meter langen und 32,2 Meter breiten Neubaus waren insgesamt 8.000 Menschen beteiligt. 20.100 Tonnen Stahl wurden verarbeitet, 1.700 km Kabel verlegt und 200 Tonnen Farbe aufgetragen. 29.500 qm Teppichboden wurde in allen öffentlichen Bereichen ausgerollt – das entspricht einer Größe von vier Fußballfeldern. Außerdem wurden im Innenbereich 2.000 qm Parkett, 3.700 qm PVC sowie 4.500 qm Fliesen eingesetzt. Im Außenbereich des Schiffes wurden 4.200 qm Glas eingesetzt, davon 400 qm für jede gläserne Seitenwand des Theatriums.

    Damit Wellness Oase, Brauhaus, Kunstgalerie und die anderen Schiffsbereiche im besten Licht erstrahlen, wurden 186.624 LED-Leuchten sowie 36.263 weitere Lichtquellen eingesetzt.

    Nach der Übergabe von AIDAsol am 31. März geht es mit den zwei Fanreisen vom 1. bis 5. April zum ersten Mal mit Gästen auf große Fahrt. Am 9. April schließlich findet in Kiel die feierliche Schiffstaufe statt, bei der Gäste und Fans vor Ort, im Internet und auf den AIDA Schiffen die Show „Stars für AIDAsol: Die AIDA Night of the Proms zur Taufe“ mit Kim Wilde, OMD, John Miles und anderen Prominenten erleben können.

    Aufgrund der Nachfrage vieler Fans bietet AIDA Cruises noch einige, weitere Tickets für ausgewählte Reisen mit AIDAsol an. Dieses Angebot gilt für die Premierenfahrt, die Nordeuropareisen sowie die Ostsee-Kurzreise zwischen dem 9. April und 10. Mai 2011.

    Weitere Informationen zu AIDAsol gibt es auf www.aida.de/aidasol.

    Über Aida:
    Am Anfang stand die Idee vom Urlaub auf See jenseits der klassischen Kreuzfahrt, ganz ohne Traditionen und Konventionen. Aktiv und leger zugleich sollte das Reisen mit dem ersten Clubschiff seiner Art sein. Ein absolutes Novum auf dem Seereisenmarkt, neugierig betrachtet von allen Mitbewerbern. Die Erfolgsstory dieser Urlaubsform nahm mit der heutigen AIDAcara im Jahr 1996 ihren Lauf. Als Reiseveranstalter und Reederei in einem bietet AIDA Cruises heute weltweit faszinierende Urlaubserlebnisse in Destinationen wie Mittelmeer, Kanaren, Nord- und Ostsee, Karibik, Mittelamerika, Nord- und Südamerika, Asien und Dubai. AIDA Cruises ist die Nummer eins nach Umsatz und Passagieren in Deutschland. Das Unternehmen setzt ständig neue und außergewöhnliche Akzente für Urlaub auf dem Meer. Die Flotte besteht heute aus acht Clubschiffen: AIDAcara, AIDAvita, AIDAaura, AIDAdiva, AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu und AIDAsol. Bis 2013 wird sie weiter wachsen. Bei der Meyer Werft in Papenburg sind zwei weitere AIDA Schiffe bestellt. Die Auslieferung der Neubauten erfolgt jeweils im Frühjahr 2012 für AIDAmar und 2013.

    Die Schiffe der AIDA Flotte werden nach höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Der Schutz von Menschen und Umwelt genießt höchste Priorität im Unternehmen. Für zufriedene Gäste und höchste Qualität nutzt AIDA Cruises professionelle Qualitätssicherungssysteme.

    Die Mitarbeiter von AIDA Cruises haben sehr früh erkannt, dass der Weg zum Gast vor allem über die kompetente Beratung im Reisebüro führt. Mehr als 10.000 Touristikpartner werden von engagierten Mitarbeitern betreut, die bundesweit operieren. Die Beratung im Reisebüro wird durch modernste Informationstechnologie von der Produktdarstellung im Internet bis hin zur Online-Buchung von Reisen und Ausflügen ergänzt.

    Unternehmenskontakt:
    AIDA Cruises
    Am Strande 3d
    18055 Rostock
    Tel.: +49 (0) 381 / 444-0
    Fax: + 49 (0) 381 / 444-88 88
    www.aida.de

    Pressekontakt:
    AIDA Cruises
    Herr Markus Wohsmann
    Am Strande 3d
    18055 Rostock
    Telefon: +49 (0) 381 / 444-80 20
    Fax: + 49 (0) 381 / 444-80 25
    E-Mail: presse@aida.de
    Internet: http://www.aida.de/b2b-corporate-site/presse.19041.html