April, 2011

  1. Eventmanagement in Dresden wird durch Par.X Marketing immer ein Erfolg

    April 29, 2011 by FL

    Dresden, 29. April 2011: Endlich ist er so richtig da, der langersehnte Sommer! Es ist doch jedes Jahr aufs Neue erstaunlich, wie viel Energie man durch die Sonne plötzlich erhält, wie viel Lust man auf Bewegung im Freien bekommt. Angetrieben von jeder Menge Frühjahrs-Elan, „haben wir einmal mehr das getan, was wir am liebsten tun und am besten können: Wir haben eine Veranstaltung auf die Beine gestellt, oder besser gesagt, ins Rollen gebracht“ so Michaela Gornickel von der Par.X Marketing GmbH in Dresden.

    Die erste Radtour quer durch Sachsen, findet vom 3. bis zum 16. Juli 2011 statt.
    Organsiert vom Spezialisten für Eventmanagement in Dresden der Par.X Marketing GmbH, wird die Sachsen-Sommer-Radtour, mit insgesamt über 700 Kilometer Länge, viele Fahrradsport-Fans begeistern. „Wir möchten Sachsen auf Touren bringen, unsere schöne Region mit all den netten Städten besser bekannt machen und ein Sommer-Event für die ganze Familie veranstalten“ so Michaela Gornickel zum geplanten Event in Dresden. Deshalb sind alle 13 Etappen unserer Tour gut und auch entspannt in einem Tag zu bewältigen und am Ende jeder Strecke haben wir eine richtig coole Party mit Show-Truck und Konzerten organisiert.

    „Im Vordergrund soll außerdem auch das Fahren im Verbund, der Spaß an der Sache und der Bewegung an der frischen Luft stehen. Als Präsentator konnten wir Vodafone Sachsen und als Medienpartner HITRADIO RTL gewinnen, die uns – gemeinsam mit vielen weiteren Sponsoren & Partnern – tatkräftig unterstützen“ stellt Michaela Gornickel abschließend fest und ergänzt: „Wir sind stolz darauf, die längste Radtour Europas zu organisieren, die ab sofort jedes Jahr stattfinden soll“.

    Nicht zufällig wird dieser Event von der Par.X Marketing GmbH, dem Spezialisten für Eventmanagement in Dresden, organisiert. Denn als ein überregional tätiger Full Service Dienstleister für die Bereiche Eventmanagement und Direktmarketing mit Sitz in Dresden hat sich die Agentur auch einen Namen im Bereich Firmenevents in Dresden oder Mitarbeiterevents in Dresden gemacht. Seit der Gründung der Agentur vor vier Jahren unterstützt die Par.X Marketing GmbH mittelständische und große Unternehmen bei der Umsetzung effizienter Direkt-Marketing-Kampagnen bis hin zu dem richtigen Catering in Dresden. Egal welche Veranstaltung Sie planen, die Par.X Marketing GmbH ist genau der richtige Partner für einen solchen Event in Dresden. Auf Hochtouren arbeiten wir natürlich auch bei diversen Direkt-Marketing-Kampagnen und unterstützen unsere Kunden mit frischen Frühjahrs-Mailings und humorvollen Anschreiben. Wir finden es schön, wenn die Dinge so rollen, wie sie sollen.

    Wir freuen uns, wenn Sie Sachsen mit uns gemeinsam auf Touren bringen wollen – mehr Informationen zu unserem großen Sommer-Projekt finden Sie ab 01.Mai unter www.sachsen-sommer-radtour.de.

    Firmenbeschreibung:
    Sie planen eine Veranstaltung für Ihre wichtigsten Kunden und wollen alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen? Sie suchen individuelle Neukunden-Ansprache, die in Erinnerung bleibt und Ihnen vielversprechende Geschäftstermine bringt? Sprechen Sie mit uns. Wir sind ein überregional tätiger Full Service Dienstleister für die Bereiche Event-Management und Direkt-Marketing mit Sitz in Dresden. Seit der Gründung unserer Agentur vor fünf Jahren unterstützen wir mittelständische und große Unternehmen bei der Umsetzung effizienter Direkt-Marketing-Kampagnen und einzigartiger Veranstaltungen.

    Firmenkontakt:
    Par.X Marketing GmbH
    Fritz-Foerster-Platz 2
    01069 Dresden
    T +49(0) 351 497 01 300
    F +49(0) 351 497 01 589
    E-Mail info@par-x.de
    Internet: http://www.par-x.eu

    Pressekontakt:
    Par.X Marketing GmbH
    Frau Antje Herrmann
    Fritz-Foerster-Platz 2
    01069 Dresden
    Telefon: +49(0) 351 497 01 333
    Fax: +49(0) 351 497 01 589
    E-Mail: antje.herrmann@par-x.de
    Internet: http://www.par-x.eu


  2. DATEV: Chancen und Risiken der Digitalisierung

    April 28, 2011 by FL

    Nürnberg, 28. April 2011: Steuerberater sind seit über 40 Jahren in ihrem täglichen Geschäft an den Einsatz elektronischer Verfahren gewöhnt. Die aktuellen technischen Rahmenbedingungen schaffen jedoch ganz neue Möglichkeiten der Digitalisierung und elektronischen Kommunikation. Für den Berufsstand sind damit Chancen und Risiken verbunden. Einerseits lassen sich mit neuen IT-Lösungen viele Prozesse effizienter gestalten und damit nicht nur die Beratungsqualität verbessern, sondern auch die Mandanten stärker an die jeweils eigene Kanzlei binden. Andererseits muss sich der Berufsstand unter anderem den Herausforderungen stellen, die sich aus der fortschreitenden Elektronisierung des Besteuerungsverfahrens ergeben. Zu Letzterem wird Prof. Steuerberater Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender der DATEV eG, auf dem Deutschen Steuerberaterkongress am 16. und 17. Mai 2011 in München sprechen. Auf der Ausstellung, die den Kongress im Gasteig begleitet, präsentiert die DATEV zudem ihr umfassendes IT- und Beratungsangebot.

    Prof. Kempf referiert zum Thema: “Praxiserfahrungen mit der fortschreitenden Elektronisierung des Besteuerungsverfahrens – wo bleibt der Steuerberater?” Dabei beschäftigt er sich unter anderem mit ELSTER, KONSENS/SteuBAG, GDPdU und KONSENS/ELStAM. Außerdem wird er das Thema E-Bilanz ansprechen, mit dem sich Steuerberater und Mandanten noch dieses Jahr auseinander setzen müssen.

    Am Ausstellungsstand der DATEV auf dem Steuerberaterkongress können sich Interessierte anschauen, welche Kanzleisoftware-Lösungen die Genossenschaft anbietet, damit Kanzleien und deren Mandanten von den neuen digitalen Möglichkeiten profitieren. Beispielsweise lohnt sich ein Blick in die neue Lösung Mittelstand pro, die im Unternehmen zum Einsatz kommt, aber auch der Kanzlei zahlreiche Vorteile bietet. Das Gleiche gilt für die Browser-Lösung Unternehmen online, die etwa den Austausch und die revisionssichere Archivierung von digitalen Belegen ermöglicht sowie die zentrale Verwaltung von mehreren Bankkonten über die neue Funktion Bankkonto online. Last but not least wird am DATEV-Stand auch DATEV pro präsentiert.

    Die komplette Pressemitteilung finden Sie im DATEV-Pressearchiv unter: http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=120524

    Firmenbeschreibung DATEV:
    Die DATEV eG, Nürnberg, ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Über den Kreis der Mitglieder hinaus zählen auch Unternehmen, Kommunen, Vereine und Institutionen zu den Kunden. Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Enterprise Resource Planning (ERP) sowie Organisation und Planung. Mit derzeit über 39.000 Mitgliedern, rund 5.800 Mitarbeitern und einem Umsatz von 672,4 Millionen Euro im Jahr 2009 zählt die 1966 gegründete DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen beispielsweise im bekannten Lünendonk-Ranking Platz Vier in der Kategorie Softwarehäuser (gelistet nach Umsatz in Deutschland).

    Unternehmenskontakt:
    DATEV eG
    Paumgartnerstr. 6-14
    90429 Nürnberg
    Tel: 0911 319-0
    Fax: 0911 319-3196
    Mail: info@datev.de
    Internet: http://www.datev.de

    Pressekontakt:
    DATEV eG
    Frau Claudia Specht
    Paumgartnerstr. 6-14
    90429 Nürnberg
    Telefon: 0911 319-1450
    Fax: 0911 319-3196
    E-Mail: claudia.specht@datev.de
    Internet: http://www.datev.de/presse


  3. atelier damböck nimmt Solaranlage in Betrieb

    April 27, 2011 by FL

    Neufinsing, 27. April 2011 – Die letzten Wochen haben gezeigt, wie aktuell die Diskussion um erneuerbare Energien und umweltfreundliche Stromerzeugung ist. Nachhaltige Energiegewinnung ist eine der wichtigsten Aufgaben, die es im 21. Jahrhundert zu lösen gilt. Auch atelier damböck versucht nachhaltig umweltschädliche Belastungen zu reduzieren und mit der im April neu in Betrieb genommenen Solaranlage einen wichtigen Beitrag für den Umweltschutz zu leisten. Mit ca. 370 kWp ist die neu installierte Photovoltaikanlage eine der größten Anlagen in der Region Erding.

    Die PV-Anlage erstreckt sich fast über das gesamte Firmendach. Dank eines Monitors im Eingangsbereich des Messebauers atelier damböck ist für jeden der Energiegewinn direkt einsehbar. Solarenergie ist in der Zeit der globalen Erwärmung eine echte Alternative der Energieproduktion, da bei der Gewinnung von Solarstrom CO2-Emissionen vermieden werden können. Diese Variante der erneuerbaren Energien wird sowohl in privaten Haushalten als auch in Firmen immer stärker in Betracht gezogen.

    Auch für sonnenarme Wintermonate gibt es eine alternative Energiequelle bei atelier damböck. So werden alte Spanplatten und Holzabfälle mit der firmeneigenen Hackschnitzelanlage zu Pellets verarbeitet. Die Pelletheizung liefert ca. 90 Prozent der benötigten Heizenergie für das Firmengebäude. “Unser Anspruch ist es zu zeigen, dass Umweltschutz, Kreativität und hochwertiges Messedesign Hand in Hand gehen können“, so Andreas Damböck, Geschäftsführer von atelier damböck.

    Über atelier damböck:
    Gegründet 1975, hat sich das Münchner atelier damböck in seiner über 30-jährigen Erfolgsgeschichte zu einem Spezialisten in der dreidimensionalen Markenpräsentation entwickelt. Das Atelier verbindet Marken- und Marketingkompetenz mit fundiertem baufachlichen Know-how. Die Philosophie der Gründer, Andreas Damböck und Wilfried Götz, ist die Beratung und Betreuung des Kunden vor, während und nach der Veranstaltung. Das Ziel der 76 Mitarbeiter des atelier damböck ist dabei, in jeder Projektphase ein Teil des Kunden-Unternehmens zu sein. Dank innovativen Denkens in der Beratungsphase sowie der schnellen und flexiblen Umsetzung individueller Kundenwünsche werden pro Jahr über 200 Messestände und Events weltweit konzipiert und realisiert – auf Wunsch auch klimaneutral.

    Unternehmenskontakt:
    Atelier Damböck Messebau GmbH
    Oskar-von-Miller-Ring 1
    D – 85464 Neufinsing bei München
    Tel.: +49 (0) 8121 975 220
    Fax: +49 (0) 8121 975 444

    http://www.damboeck.de/

    Pressekontakt:
    atelier damböck
    Frau Kathrin Böttcher
    Oskar-von-Miller-Ring 1
    85464 Neufinsing
    Telefon: 49 (0) 8121 975 220
    Fax: 49 (0) 8121 975 444
    E-Mail: k.boettcher@damboeck.de
    Internet: http://www.damboeck.de/


  4. Choice Hotels Europe veröffentlicht Jahresbilanz 2010

    April 26, 2011 by FL

    Die Zentrale der Choice Hotels Europe in München und der Choice Hotels International® haben die Geschäftszahlen ihrer Jahresbilanz 2010 bekanntgegeben. Das Wachstum von 2009 wurde fortgesetzt.

    München, den 26. März 2011: Die Zentrale von Choice Hotels Europe in München und der Mutterkonzern Choice Hotels International in Silver Spring setzen 2010 das Wachstum fort. Beide blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2010 und erfreuliche Geschäftszahlen zurück. Nach der weltweiten Wirtschaftskrise und deren Auswirkungen auf die Hotelbranche wurden die Erwartungshaltungen für 2010 nun übertroffen.

    Besonders ab April 2010 nahm das Geschäft bei Choice Hotels Europe wieder merklich zu und unterlag nicht mehr den Auswirkungen der Wirtschaftskrise. Ein Blick auf die Geschäftszahlen belegt das. So liegt der erzielte Gesamt-Nettologisumsatz der deutschen Franchisepartner von Choice Hotels Europe für das Jahr 2010 bei rund 34 Millionen Euro. Die durchschnittliche Zimmerrate, betrachtet für das gesamte Geschäftsjahr 2010, stieg um 17,7 Prozent, und der Erlös pro verfügbares Zimmer (RevPar) konnte um 13,28 Prozent gesteigert werden.

    Natürlich ist ein Teil dieser positiven Entwicklung in Deutschland auch auf die Senkung der Mehrwertsteuer im Logisbereich zurückzuführen. Wirft man einen Blick auf die Geschäftszahlen von Choice Hotels Europe in Zentraleuropa, das heißt auf Deutschland, Italien, Polen, die Schweiz und die Tschechische Republik, so zeigt sich auch hier, dass die Zeichen bei Choice auf Wachstum stehen. So liegt der vermittelte Umsatz über das Choice-Reservierungssystem für Einzelübernachtungen bei 4,9 Millionen Euro und ist im Vergleich zum Vorjahr, wo er bei 4,03 Millionen Euro lag, um nahezu 21 Prozent gestiegen.

    2010 hat sich bei Choice Hotels Europe auch der Bereich Development 2010 positiv entwickelt. Für 2010 können die Choice Hotels in Europa ein Wachstum von 37 neuen Partnerhotels verzeichnen. Hierunter allein 25 neue Hotels auf dem französischen Markt. Hierdurch wurden die Marken Comfort, Quality und Clarion® in Europa erneut gestärkt. Damit hat Choice Hotels Europe das Entwicklungsziel für 2010 erreicht und betreut nun in ganz Europa mehr als 427 Hotels mit insgesamt mehr als 42.000 Zimmern. Das Jahr 2011 steht für Choice Hotels Europe ebenfalls weiter unter dem Zeichen Hotelentwicklung, Schaffung exklusiver Vorteile für bestehende Hotels und Intensivierung der Verkaufsaktivitäten.

    Der Blick zum Mutterkonzern Choice Hotels International® in Silver Spring legt dar, dass auch international der Kurs auf Wachstum stand und steht. So zeigen die Geschäftszahlen der Jahresbilanz 2010, dass der Gewinn pro Aktie von 1,71 auf 1,82 US-Dollar stieg. Auch der Franchiseerlös wuchs um drei Prozent und der weltweite Erlös des Unternehmens um sechs Prozent auf 596 Millionen US-Dollar, jeweils gemessen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

    „Wir sind sehr zufrieden mit dem signifikanten Wachstum und dem Grad an hinzugewonnenen neuen Häusern und Franchisepartnern. Wir glauben sehr daran, dass sich unser Geschäft 2011 weiterhin positiv entwickelt und das Wachstum weiter steigt“, so Stephen P. Joyce, CEO der Choice Hotels International.

    Weiter Informationen und Buchungsmöglichkeiten zu Hotels in Dresden, Hotels in Dresden-Neustadt und Hotels in Deutschland finden Sie auf den Webseiten der Choice Hotels unter http://www.choicehotels.de.

    Über Choice Hotels:
    Mit über 6.000 Hotels in 35 Ländern und über 485.000 Zimmern ist Choice Hotels International® eine der größten Hotelgruppen der Welt. In Europa ist Choice Hotels Europe in 16 verschiedenen Ländern mit fast 500 Hotels der Marken Comfort, Quality und Clarion® vertreten. Choice Hotels Europe in München betreut insgesamt mehr als 70 Hotels in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und der Tschechischen Republik.

    Unternehmenskontakt:
    Choice Hotels Franchise GmbH
    Martin-Kollar-Straße 9
    81829 München
    Tel.: +49 (0)89 42 00 15 0
    Fax: +49(0)89 42 00 15 10
    Internet: http://www.choicehotels.de/
    Mail: info@choicehotels.de

    Pressekontakt:
    Söllner Communications AG
    Frau Adriana Stöß
    Rosenkavalierplatz 5
    81925 München
    Telefon: 0 89 / 41 94 73 13
    Fax: 0 89 / 41 94 73 26
    E-Mail: adriana.stoess@w-soellner.de
    Internet: http://www.choicehotels.de/


  5. Eurovision Song Contest 2011 – Wer macht das Rennen?

    April 24, 2011 by FL

    Wird Lena nach ihrem letztjährigen souveränen Sieg im Eurovision Song Contest die Sensation perfekt machen und mit ihrem düster-geheimnisvollen diesjährigen Song „Taken by a Stranger“ erneut den Grand Prix-Gewinn nach Deutschland holen? Nicht, wenn es beispielsweise nach Großbritannien geht, die mit der Anfang der 2000er Jahre bereits äußerst erfolgreichen Boyband Blue und deren selbst geschriebenem Song „I Can“ antreten werden. Auch die Überraschungsband von 2005 aus Moldau ist erneut mit von der Partie und will Lena Meyer-Landrut ihren Sieg streitig machen. Zdob și Zdub singen nun – nach „Boonika Bate Toba“, dem unvergesslichen Song mit der trommelnden Oma – ihr neues, rockig nach vorne gehendes Lied „So Lucky“ und werden damit sicherlich im zweiten Halbfinale eben das sein können.

    Ebenfalls ein Wiedersehen wird es 13 Jahre nach ihremSieg mit der israelischen Dana International geben. Die transsexuelle Sängerin, deren damaliger Auftritt in ihrer israelischen Heimat zunächst für einen Skandal gesorgt und dies durch den darauf folgenden Sieg des Grand Prix Eurovision mehr als wett gemacht hatte, tritt mit dem poppigen Song „Ding Dong“ ein weiteres Mal für ihre Heimat an. Auffallend viele junge dunkelhaarige Damen wird man in diesem Jahr beim Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf zu sehen bekommen. Ob sich dabei einige als Lena-Plagiate entpuppen werden, wird man noch sehen müssen. Eine der jungen dunkelhaarigen Schönheiten dürfte mit Sicherheit zumindest der Favorit von Grand Prix-Fan Hella von Sinnen werden. Die Armenierin Emmy hat bei ihrem Grand Prix-Beitrag eine Titelzeile gewählt, die stark an alte „Alles Nicht…Oder?!“- Zeiten erinnert: „Boom Boom, Chaka, Chaka!“

    Die Konkurrenz aus insgesamt 43 Staaten wird in jedem Fall erneut ein buntes Potpourri aus den verschiedensten Musikstilen und Sprachen in den Wettbewerb mit einbringen. Es bleibt also abzuwarten, ob Stefan Raab mit seinem Favoritensong „Taken by A Stranger“, dessen Favoritenrolle er in der Finalsendung des Vorentscheides nicht müde war zu betonen, für Lena tatsächlich das richtige Lied in Richtung Siegertreppchen gepuscht hat. Lena selbst dürfte die ganze Sache mittlerweile am gelassensten sehen. Den Sieg aus dem letzten Jahr kann ihr niemand mehr streitig machen und auch ihre Sangeskarriere hat sich entgegen allen Vorhersagen in eine positive Richtung entwickelt. Das zweite Album „Good News“ erreichte beinahe mühelos Platz 1 der deutschen Albumcharts und auch ihre Tour ist besser angelaufen, als viele Kritiker es vermutet hatten. Die Daumen drücken sollte man ihr natürlich dennoch, zumal sie sich in der Geschichte des Grand Prix Eurovision wahrlich unsterblich machen würde, wenn sie den Sieg ein weiteres Mal nach Deutschland holen würde. Man kann also nur auf ein erneutes möglichst häufiges „Germany, 12 Points“ hoffen.