Juni, 2011

  1. TRANSFORMERS 3: Spektakuläre Europapremiere in Berlin

    Juni 28, 2011 by FL

    München, 28. Juni 2011: GIGANTISCH! Nur so lässt sich treffend beschreiben, was sich Samstagabend am Potsdamer Platz in Berlin abspielte. Tausende von Fans und Schaulustigen warteten seit Stunden am Roten Teppich im Sony Center, wo die spektakuläre Europapremiere von TRANSFORMERS 3 in 3D stattgefunden hat. Der dritte Teil der beliebten und mit Einnahmen von über 1.5 Milliarden Dollar weltweit auch besonders erfolgreichen Robotersaga erzählt vom finalen Kampf zwischen den bösen Decepticons und den guten Autobots, bei dem das Schicksal der gesamten Menschheit auf dem Spiel steht.

    Während am Eingang des Sony Centers eine riesige Decepticon-Maske die über 1.000 geladenen Gäste begrüßte, thronte direkt vor dem Kino ein Autobot: Bumblebee. Der gelbe Roboter, der zusätzlich auch in seiner Autogestalt auf dem Teppich stand, überragte mit seinen sechs Metern alles um sich herum. Nicht weniger erstaunt waren die Premierengäste, darunter Fiona Erdmann, Oliver Kalkofe, Johanna Klum, Wilson Gonzalez Ochsenknecht mit seiner Verlobten Bonnie Strange und Bruder Jimi sowie Anastasia Zampounidis, von dem riesigen Roboterwurm, der im Film für eine beeindruckende Actionsequenz sorgt, und sich gestern in Berlin eindrucksvoll durch die Fotowand „fraß“.

    Als schließlich das Filmteam am Roten Teppich vorfuhr, gab es kein Halten mehr! Schon lange hatte Berlin keinen solchen Starauflauf mehr erlebt. Unter dem ohrenbetäubenden Geschrei der Fans gaben Erfolgsregisseur Michael Bay, Produzentenlegende Lorenzo di Bonaventura, Hauptdarsteller Shia LaBeouf, das wunderschöne Supermodel Rosie Huntington-Whiteley (die in TRANFORMERS 3 ihr Leinwand-Debüt gibt), Josh Duhamel, Patrick Dempsey, Tyrese Gibson und John Malkovich Autogramme, bevor sie eine 40 Meter lange Pressline abschritten und dann ins Kino gingen, um die begeisterten Gäste zu begrüßen.

    Diese überwältigende TRANSFORMERS 3 Premiere in Berlin wird sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben – überzeugen Sie sich selbst.

    Zum Filminhalt:
    Am 20. Juli 1969 landet Apollo 11 auf dem Mond: Neil Armstrong schreibt Geschichte, als er als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond setzt. „Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein riesiger Sprung für die Menschheit“ – doch das ist nur die halbe Wahrheit: Auf der dunklen Seite des Mondes stoßen die Astronauten auf das Wrack eines Raumschiffs… kein Leben an Bord… oder scheint es nur so?! 40 Jahre lang hält die Regierung die Entdeckung geheim. Dann überschlagen sich die Ereignisse: Ein bislang unentdeckter Transformer wird an Bord des Raumschiffs reaktiviert, es ist der verschollen geglaubte Herrscher von Cybertron, Shockwave. Seine Rückkehr entfacht den erbitterten Krieg zwischen den Autobots und den Decepticons aufs Neue. Jetzt geht es nicht mehr nur um die Zukunft und das Überleben der Erde, sondern des ganzen Universums… damit hatten weder Sam Witwicky (Shia LaBeouf) noch die Autobots gerechnet…!

    Die weltweite TRANSFORMERS-Euphorie strebt ihrem Höhepunkt entgegen! Das liegt nicht nur an der bewährten Michael Bay-Action, sondern auch an der rasanten Story, die mit viel Witz in Szene gesetzt ist und mit einem großen Staraufgebot aufwarten kann. Neben den Charakterdarstellern John Malkovich und Frances McDormand, die in ihren beeindruckenden Karrieren bereits mehrfach bewiesen haben, dass man mit ihnen im anspruchsvollen Actiongenre rechnen muss, debütiert sexy Shooting-Star Rosie Huntington-Whiteley in der Rolle von Sams attraktiver Freundin Carly. Als charmanter Konkurrent Sams in Liebesdingen ist „Grey’s Anatomie“-Star Patrick Dempsey die perfekte Besetzung für Dylan, einen ehemaligen Rennfahrer und nun Carlys Boss. Für Teil 3 hat sich Blockbuster-Garant Michael Bay zum Ziel gemacht, die beiden Vorgänger in allen Belangen in den Schatten zu stellen und präsentiert eine völlig neue Dimension der Transformers – erstmals auch in 3D!

    Über Paramount Pictures:
    Die Paramount Pictures Corporation (PPC) produziert und vertreibt weltweit Kino- und Fernsehfilme und gehört zu der Unternehmensgruppe Viacom (NYSE: VIA, VIA.B), einem führenden Medienunternehmen mit namhaften und angesehenen Marken aus den Bereichen Film, Fernsehen und digitale Unterhaltung. Zu den Firmenlabels gehören Paramount Pictures, Paramount Vantage, Paramount Classics, MTV Films und Nickelodeon Movies. Das Tätigkeitsfeld der PPC umfasst Paramount Digital Entertainment, Paramount Famous Productions, Paramount Home Entertainment, Paramount Pictures International, Paramount Licensing Inc., Paramount Studio Group sowie Paramount Television & Digital Distribution.

    Unternehmenskontakt:
    Paramount Pictures Germany GmbH
    Betastr. 10 c
    D-85774 Unterföhring
    Telefon: +49 (0) 89 20 60 64 – 0
    Mobile: +49 (0) 172 81 87 859
    Internet: http://www.paramountpictures.de/
    E-Mail: Info_Germany@Paramount.com

    Pressekontakt:
    Paramount Pictures Germany GmbH
    Frau Katia Jacoby
    Betastr. 10c
    D-85774 Unterföhring
    Telefon: +49 (0) 89 20 60 64 – 367
    Fax: +49 (0) 172 81 87 859
    E-Mail: katia_jacoby@paramount.com
    Internet: http://www.paramountpictures.de/


  2. Als Azubi von AIDA Cruises die Weltmeere entdecken

    Juni 28, 2011 by FL

    Rostock, 28. Juni 2011: Mit dem Start der Sommerferien beginnt für viele Schulabgänger der Einstieg ins Berufs- oder Studentenleben. So auch für die Auszubildenden, nautischen Praktikanten und Studenten von AIDA Cruises. Derzeit beschäftigt AIDA Cruises insgesamt 104 Nachwuchskräfte und jährlich kommen 50 weitere hinzu. Denn mit dem Ausbau der Kreuzfahrt-Flotte, die gerade mit AIDAsol ihr achtes Schiff bekommen hat, steigt auch der Bedarf an neuen Mitarbeitern.

    Wer mit AIDA Cruises auf große Fahrt gehen möchte, sollte die Chance nutzen und bis zum 15. Juli 2011 beim Gewinnspiel „Wieviel Seemann/Seefrau steckt in Dir?“ mitmachen. Als Preis winkt 15 Jugendlichen die Teilnahme an den Azubitagen mit einem exklusiven Blick hinter die Kulissen des Kreuzfahrtschiffes AIDAsol. Um zu gewinnen, müssen technikinteressierte Schüler bloß auf AIDA Azubitage eine Textbotschaft senden, in der sie erzählen, was sie an Seefahrt und Technik interessiert.

    Seit 2008 bildet AIDA Cruises als einzige Reederei Mechatroniker für den Schiffsbetrieb aus. Neben den Praxiseinsätzen auf den Schiffen findet die überbetriebliche Ausbildung im Aus- und Fortbildungszentrum Schifffahrt in Rostock und in der Berufsschule statt. Nähere Informationen zu den Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei AIDA Cruises sowie die Bewerbungswege gibt es auf der Website von AIDA.

    AIDA Cruises fördert auch ein Studium an der unternehmenseigenen Akademie mit den Bachelor-Studiengängen in Nautik, Elektrotechnik oder Schiffsbetriebstechnik. Weitere Informationen auf www.european-cruise-academy.com.

    Über Aida:
    Am Anfang stand die Idee vom Urlaub auf See jenseits der klassischen Kreuzfahrt, ganz ohne Traditionen und Konventionen. Aktiv und leger zugleich sollte das Reisen mit dem ersten Clubschiff seiner Art sein. Ein absolutes Novum auf dem Seereisenmarkt, neugierig betrachtet von allen Mitbewerbern. Die Erfolgsstory dieser Urlaubsform nahm mit der heutigen AIDAcara im Jahr 1996 ihren Lauf. Als Reiseveranstalter und Reederei in einem bietet AIDA Cruises heute weltweit faszinierende Urlaubserlebnisse in Destinationen wie Mittelmeer, Kanaren, Nord- und Ostsee, Karibik, Mittelamerika, Nord- und Südamerika, Asien und Dubai.

    AIDA Cruises ist die Nummer eins nach Umsatz und Passagieren in Deutschland. Das Unternehmen setzt ständig neue und außergewöhnliche Akzente für Urlaub auf dem Meer. Die Flotte besteht heute aus acht Clubschiffen: AIDAcara, AIDAvita, AIDAaura, AIDAdiva, AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu und AIDAsol. Bis 2013 wird sie weiter wachsen. Bei der Meyer Werft in Papenburg sind zwei weitere AIDA Schiffe bestellt. Die Auslieferung der Neubauten erfolgt jeweils im Frühjahr 2012 für AIDAmar und 2013.

    Die Schiffe der AIDA Flotte werden nach höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Der Schutz von Menschen und Umwelt genießt höchste Priorität im Unternehmen. Für zufriedene Gäste und höchste Qualität nutzt AIDA Cruises professionelle Qualitätssicherungssysteme.

    Die Mitarbeiter von AIDA Cruises haben sehr früh erkannt, dass der Weg zum Gast vor allem über die kompetente Beratung im Reisebüro führt. Mehr als 10.000 Touristikpartner werden von engagierten Mitarbeitern betreut, die bundesweit operieren. Die Beratung im Reisebüro wird durch modernste Informationstechnologie von der Produktdarstellung im Internet bis hin zur Online-Buchung von Reisen und Ausflügen ergänzt.

    Unternehmenskontakt:
    AIDA Cruises
    Am Strande 3d
    18055 Rostock
    Tel.: +49 (0) 381 / 444-0
    Fax: + 49 (0) 381 / 444-88 88

    http://www.aida.de/

    Pressekontakt:
    AIDA Cruises
    Herr Markus Wohsmann
    Am Strande 3d
    18055 Rostock
    Telefon: +49 (0) 381 / 444-80 20
    Fax: + 49 (0) 381 / 444-80 25
    E-Mail: presse@aida.de
    Internet: http://www.aida.de/b2b-corporate-site/presse.19041.html


  3. Schuhe sind das Frauenthema schlechthin

    Juni 28, 2011 by FL

    Viele Behauptungen über Männer und Frauen sind eher Klischee beladen und entsprechen häufig nicht der Wahrheit. Beim Thema Schuhe kann davon jedoch wahrlich keine Rede sein, denn die meisten Frauen haben in der Tat einen regelrechten Schuhtick. Für jede Lebenslage und für jede Stimmung findet sich mindestens ein dazu passendes Paar Schuhe im Schrank. Das ist allerdings auch bei der Vielzahl von unterschiedlichen Schuhtypen und Farbvariationen kein Wunder. Jedes Jahr kommen neue Schuhvarianten auf den Markt und die eine oder andere altbekannte Schuhausführung erlebt ein saisonales Comeback.

    Bei manchen Schuhen kann jedoch auch getrost von echten Dauerbrennern gesprochen werden. Was für den eleganten Herren der Lederslipper und für den Sportsmann der Turnschuh ist, das sind für die Frau von Welt ihre High Heels. Vom Pfennig- bis hin zum Keilabsatz ist alles möglich. Von filigran bis klobig alles erlaubt. Der klassische High Heel Absatz hat eine Höhe von zehn bis vierzehn Zentimetern, alles darunter geht höchstens noch als Pumps durch, alles darüber wird unter dem sinnigen Namen Skyscraper zusammengefasst. Das Laufen auf hohen Absätzen erfordert anfänglich ein wenig Übung. Hat Frau jedoch einmal den Dreh raus ist es wie beim Fahrradfahren – sie verlernt es nie wieder.

    Hohe Schuhe sind mittlerweile nicht mehr nur bei der weiblichen Abendgarderobe das Tüpfelchen auf dem I, sondern auch im Business immer mehr angesagt. Elegante feminine Schuhausführungen werden darum mittlerweile ebenso häufig in der hohen Variante angeboten, wie schicke Schuhe für den geschäftlichen Auftritt und legere Schuhpaare für das gesellige Beisammensein in familiärer oder freundschaftlicher Runde. Frauen unterschiedlicher Altersklassen finden im reichhaltigen Angebot der verschiedenen Schuhhändler bei ihnen vor Ort oder aber auch im Internet ganz sicher ihre Favoriten. Immer getreu dem Motto: Ein Paar ist kein Paar. Darum, liebe Männer, denkt daran, wenn ihr das erste Mal mit einer Frau eine gemeinsame Wohnung bezieht: Im Zweifel hat ihr Schuhschrank Vorrang!


  4. Lotto spielen: Große Gewinnchance mit kleinem Einsatz

    Juni 27, 2011 by FL

    Lotto ist ein staatlich organisiertes Glückspiel, bei dem der Spieler mit einem kleinen finanziellen Einsatz eine größere Summe gewinnen kann. Das bekannteste Spiel in Deutschland ist wohl die Variante „6 aus 49“. Dabei muss der Teilnehmer in mindestens einem Feld auf dem Lottoschein sechs Zahlen ankreuzen. Außerdem kann der Spieler seine Gewinnchance erhöhen, indem er zusätzlich an den Spielvarianten „Spiel 77“ und „Super 6“ teilnimmt. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit von Blitz getroffen zu werden größer als beim Lotto spielen den Jackpot zu knacken, dennoch gibt es immer wieder glückliche Gewinner, die durch das Lotto spielen zu Millionären geworden sind.

    Ein normaler Tippschein kostet beim Lotto einmalig 50 Cent Bearbeitungsgebühr. Hinzu kommen jeweils 75 Cent für jedes angekreuzte Spielfeld. Will man darüber hinaus noch am Spiel 77 teilnehmen, werden weitere 1,50 Euro fällig. Für die Spielvariante Super 6 berechnet der Anbieter 1,25 Euro. Um seine Chance beim Lotto spielen zu erhöhen und gleichzeitig Kosten zu sparen, lohnt es sich, in einer Tippgemeinschaft mit anderen Spielern zu tippen. Einen kleinen Haken hat eine Tippgemeinschaft allerdings schon: Im Falle eines Gewinns muss man diesen natürlich mit den anderen Teilnehmern teilen.

    Sollte ein Tipper beim Lotto spielen Schwierigkeiten haben, sich für bestimmte Zahlen zu entscheiden, kann „Quicktipp“ eine Hilfe sein. Quicktipp ist ein Zufallstipp, bei dem die Zahlen per Computer bestimmt werden. Die zufällig gewählten Zahlen werden hier sofort in den Lottoschein übernommen, zusätzliche Kosten entstehen dem Spieler dadurch nicht. Quicktipp ist eine gute Alternative für Spieler, die nicht immer auf die gleichen Zahlen und Muster setzen möchten. Davon wird übrigens auch abgeraten, weil viele Menschen die gleichen Strategien verfolgen.

    Hat man seinen Lottoschein nun ausgefüllt und ins Rennen um die Millionensumme geschickt, heißt es Daumen drücken. Die Lottozahlen werden jeden Mittwoch und Samstag gezogen. Dabei spielt die Reihenfolge keine Rollen, sondern nur, dass die richtigen Zahlen dabei sind. Um zu gewinnen, muss man in einem Feld mindestens drei Zahlen richtig angekreuzt haben. Wer will, kann die Ziehung der Lottozahlen im Fernsehen verfolgen. Die Live-Übertragung beginnt jeweils um 19.50 Uhr. Wer diese verpasst, kann auch im Internet oder per Videotext überprüfen, ob das Glück ihm hold war.

    Wird der Jackpot nicht geknackt, erhöht sich beim nächsten Lottospiel die Gewinnsumme weiter. Gibt es nach 14 Ausspielungen in Folge immer noch keinen Gewinner, wird die komplette Summe der darunter liegende Gewinnklasse zugeteilt. Dies bedeutet, dass nur sechs Richtige ohne Superzahl nötig sind, um die Millionen abzustauben.


  5. Ein Hotelzimmer mit dem eigenen Namen im NH-Hotel der Wahl

    Juni 27, 2011 by FL

    - Mit Hilfe einer Facebook-Applikation hat jeder, der im Internet surft, die Möglichkeit, eines der fast 60.000 Zimmer von NH Hoteles mit seinem Namen zu personalisieren. Fast alle der rund 400 Hotels weltweit nehmen an dieser Aktion teil und werden die entsprechende Namensplakette an der Tür des „digital getauften“ Hotelzimmers anbringen.
    - Alle Namensgeber nehmen an einer Verlosung teil, bei der es einen einwöchigen Aufenthalt in dem nach dem Teilnehmer benannten Zimmer inklusive Anreise zu gewinnen gibt.

    Madrid, 27. Juni 2011: Jedes Zimmer hat seine Geschichte, und jede Geschichte hat einen Autor. Und jeder Autor hat einen Namen: NH Hoteles möchte eine emotionale Landkarte seiner Hotels erstellen, indem es seinen Gästen die Möglichkeit bietet, ihr persönliches Lieblingszimmer mit dem eigenen Namen zu „signieren“. Der sogenannten „Online-Taufe“ folgt dann die reale Aktion in den verschiedenen NH-Hotels. Die „lebendige“ Landkarte bleibt nicht im Cyberspace – bis zum Ende des Jahres wird jedes NH-Hotel die Namensplaketten seiner „virtuellen Besitzer“ an den entsprechenden Zimmertüren anbringen.

    Eine Applikation im Facebook-Profil von NH Hoteles macht es für den User möglich, sich das gesamte internationale Portfolio der internationalen Hotelgruppe anzuschauen und sich sein Lieblingszimmer auszusuchen. 25 Länder, fast 400 Hotels und knapp 60.000 Zimmer stehen zur Auswahl: von einer Suite im NH Tango in Buenos Aires bis zu einem Zimmer im NH Porta Rossa in Florenz, in dem schon Mario Monicelli einen Film drehte; von einem Zimmer in Avilés, in dem der junge Marquis von Ferrera wohnte, bis hin zu einer ehemaligen Mönchszelle im NH Gran Convento di Amalfi mit Blick über das Thyrenische Meer.

    Ob Egozentriker oder Nostalgiker, ob Liebhaber des Besonderen oder einfach jemand, der Spaß daran hat, seine „Besitztümer“ mit seinem Namen zu versehen (materialistisch oder sentimental) – was auch immer der Beweggrund sein mag, jeder hat ab sofort die Gelegenheit, sein Talent als „Eroberer“ zu beweisen: Wer zuerst kommt, kann seinen ganz persönlich Stempel aufdrücken.

    Die Facebook-Anwendung, die vom 22. Juni 2011 bis zum 20. Juli 2011 (bzw. bis alle Zimmer vergeben sind) aktiv ist, ermöglicht es, dass die einzelnen Hotelzimmer mit dem User-Namen, der bei Facebook registriert ist, „getauft“ werden können. Unter allen Teilnehmern wird am Ende der Aktion ein einwöchiger Aufenthalt inklusive Anreise in dem nach dem Teilnehmer benannten Zimmer verlost – unabhängig davon, ob sich das Zimmer in den Hotels in Barcelona, Hotels in Düsseldorf, Ancona, Brüssel, Veracruz, Dresden, Santiago de Chile oder den Hotels in Amsterdam befindet.

    Über NH Hoteles:
    NH Hoteles ist die drittgrößte Business-Hotelgruppe in Europa und betreibt zurzeit 400 Hotels mit 59.847 Zimmern in 25 Ländern in Europa, Lateinamerika und Afrika. Derzeit befinden sich 24 neue NH-Projekte mit ca. 3.000 Zimmern in der Entwicklung.

    Besonders hervorzuheben ist die Zielsetzung von NH Hoteles, mit einem erstklassigen Service- und Dienstleistungsangebot zur Gäste- und Kundenzufriedenheit beizutragen. Darüber hinaus ist das Unternehmen für seine State-of-the-Art Technik bekannt, die für den reibungslosen Ablauf moderner Kommunikation – sei es während der Arbeit oder in der Freizeit – sorgt.

    Einen besonderen Schwerpunkt legt das Unternehmen auf seine Gastronomie, die höchste Qualität anbietet. Mit bekannten Sterneköchen wie Ferrán Adrià und Paco Roncero kreierte NH Hoteles neue, innovative F&B-Konzepte, wie beispielsweise „nhube“, „Fast Good“ und „Estado Puro“ – Konzepte, die Unterhaltung, Spaß und Innovation für die Gäste von NH Hoteles miteinander kombinieren.

    Im Rahmen der kulturellen Initiativen ist NH Hoteles besonders stolz drauf, gemeinsam mit dem Nobelpreisgewinner für Literatur 2010 – Mario Vargas Llosa – den „Mario Vargas Llosa Kurzgeschichten Wettbewerb“ auszurichten. Der Literaturwettbewerb wird bereits seit vielen Jahren von der Hotelgruppe ausgelobt.

    NH Hoteles ist ein verantwortlich handelndes Unternehmen und gilt als Referenz für Nachhaltigkeit in der Tourismusindustrie. Die internationale Hotelgruppe bietet ein Produkt- und Dienstleistungsportfolio, das die Bedürfnisse aller Geschäftspartner (z.B. Mitarbeiter, Kunden, Aktionäre, Lieferanten) sowie der Umwelt hinsichtlich effizienter und nachhaltiger Lösungen berücksichtigt.

    NH Hoteles ist an der Madrider Börse notiert.

    Unternehmenskontakt:
    NH Hoteles Deutschland GmbH
    Friedrichstraße 76
    10117 Berlin
    Telefon + 49 30 206 20 70
    Fax: + 49 30 206 207 70

    http://www.nh-hotels.de/

    Email nh.germany@nh-hotels.com

    Pressekontakt:
    NH Hoteles Pressebüro Deutschland
    Frau Martina Züngel-Hein
    Schleusenweg 5 5
    61206 Wöllstadt
    Telefon: 06034 – 931 264
    Fax: 06034 – 931 263
    E-Mail: martina.zuengel@mz-communications.de
    Internet: http://www.nh-hotels.de/