Oktober, 2019

  1. In fünf Minuten zum Weltrekord: Sabrina von Nessen erfolgreich beim Internationalen Speaker Slam in Wiesbaden

    Oktober 16, 2019 by PM-Ersteller

    Kurz, knackig, prägnant und direkt auf den Punkt: Beim internationalen Speaker Slam, der am 11.10.2019 in Wiesbaden stattfand, hat Sabrina von Nessen als Finalistin einen beachtlichen Erfolg erzielt.

    BildSpeaker – was? Der Speaker Slam ist ein Rednerwettstreit. So wie bei den beliebten Poetry Slams um die Wette gereimt oder gerappt wird, messen sich beim Speaker Slam Redner mit ihren persönlichen Themen gegeneinander. Die besondere Herausforderung: Der Sprecher hat nur fünf Minuten Zeit, sein Publikum im Ballsaal und die Zuschauer im Live-Stream mitzureißen und zu begeistern. Einen Vortrag auf diese Zeit zu kürzen und trotzdem alles zu sagen, was wichtig ist, und sich dann noch mit seinem Publikum zu verbinden, ist wohl die Königsklasse im professionellen Speaking. Nerven wie Drahtseile brauchen die Teilnehmer sowieso, denn nach genau fünf Minuten wird das Mikrofon ausgeschaltet.

    Das von Top-Speaker Hermann Scherer ins Leben gerufene Event begeistert mit vielfältigen Themen, die so bunt und abwechslungsreich wie das Leben selbst sind. Eine professionelle Jury wählt unter allen Teilnehmern einen Gewinner aus. Um ins Finale zu gelangen, mussten die Redner bereits eine nervenaufreibende Vorrunde mit 200 Rednern für sich entscheiden.

    „Ich bin sehr glücklich über meinen Erfolg. Denn es war wirklich enorme Herausforderung: das Publikum und die fachkundige Jury aus Autoren, Speakern und Unternehmern abzuholen, sie zu überzeugen und für das Thema zu begeistern – all das in nur fünf Minuten. Menschlichkeit ist kein Randthema mehr, sondern steht im Zentrum der Aufmerksamkeit“, berichtet Sabrina von Nessen. Die im Landkreis Augsburg wohnhafte Rednerin sprach über die enorme Bedeutung von Emotionen in Zeiten der Digitalisierung. „New Work braucht keine Technologie, sondern Menschlichkeit. Je flexibler wir arbeiten, desto mehr müssen wir uns auf die Mitarbeiter und deren Emotionen fokussieren“, fasst die erfahrene Führungskraft zusammen.

    Sabrina von Nessen ist ein leidenschaftlicher Leader mit 20 Jahren Erfahrung in der Finanz- und IT-Branche. Ihre Begeisterung für Technologie hat sie in 15 Jahren als Führungskraft in gleicher Weise entdeckt und kultiviert wie die tiefgründige Leidenschaft für Emotional Leadership. Denn High Performance und damit Erfolg beginnen im Kopf des Einzelnen, dessen Emotionen und Glaubenssätzen. Ihr größtes Learning als Head of Product Management, IT oder Marketing bis zum C-Level: It all starts with „why“. Wenn Menschen erlernte Grenzen sprengen, entsteht Großartiges. Diese Überzeugung und eine große Neugier verhelfen ihr zum Erfolg beim Aufbau von Unternehmen, Teams, Strukturen und Prozessen. Zum Thema emotionale Führung hält sie leidenschaftliche Vorträge, um die Führungsetagen in Deutschland zum Andersdenken zu motivieren.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sabrina von Nessen
    Frau Sabrina von Nessen
    Koenigsbrunnerstr. 24
    86507 Oberottmarshausen
    Deutschland

    fon ..: 08231 9599096
    web ..: https://www.provenexpert.com/sabrina-von-nessen/b5ex/
    email : sabrina@von-nessen.com

    Bereits Mitte 20 übernahm Sabrina von Nessen Führungsverantwortung im Produktmanagement des Finanzdienstleisters VR-Leasing AG. Ab 2009 war sie als Head of IT & Operations der in Deutschland neu gegründeten Triodos Bank verantwortlich für den Aufbau des Teams, von Strukturen und Prozessen. Neben den vielfältigen Aufgaben rund um Aufbau und Weiterentwicklung der Systemlandschaft und Infrastruktur begeisterte sie vor allem der Team-Spirit durch die gemeinsame Vision. Die Faszination an der disruptiven Kraft der Digitalisierung führte sie schließlich zur afb Application Services AG, wo sie heute als Vorstandsmitglied tätig ist.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

    Pressekontakt:

    Sabrina von Nessen
    Frau Sabrina von Nessen
    Koenigsbrunnerstr. 24
    86507 Oberottmarshausen

    fon ..: 08231 9599096
    web ..: https://www.provenexpert.com/sabrina-von-nessen/b5ex/
    email : sabrina@von-nessen.com


  2. Schönheitschirurgie im Herzen Berlins

    Oktober 16, 2019 by PM-Ersteller

    Tauentzien Medical – Dr. med. Andreas Gröger- Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Handchirurgie

    BildSchönheitschirurg wird man nicht über Nacht – so viel ist schnell klar, wenn Andreas Gröger
    über seine Laufbahn spricht. Im Jahr 2017 wurde er Leiter von Tauentzien Medical, einer
    modernen chirurgischen Praxis mit OP- Zentrum an der Grenze zwischen Charlottenburg und
    Schöneberg im Herzen Berlins. Ein Karriereschritt, dem viele Jahre Lernen und praktische
    Erfahrung sowie eine weltumspannende Reihe beruflicher Stationen vorausgegangen sind.

    'Schönheitschirurg' ist ein umgangssprachlicher Begriff für eine medizinische Spezialisierung
    auf plastische und ästhetische Chirurgie. Zur plastischen Chirurgie gehören medizinische
    Behandlungen, bei denen der Arzt formende Veränderungen an Geweben oder Organen
    vornimmt. Wenn solche Eingriffe rein ästhetische Gründe haben, spricht man von
    ästhetischer Chirurgie. Plastisch chirurgische Eingriffe können dagegen auch medizinisch
    notwendig sein. Das ist der Fall, wenn durch Verletzungen, Krankheiten oder Fehlbildungen
    körperliche Funktionen beeinträchtigt sind oder Schmerzen auftreten.

    Aus den hellen Praxisräumen von Tauentzien Medical hat man einen guten Blick auf die
    belebte Tauentzienstraße. Medizinische Fachangestellte empfangen Patienten freundlich,
    vereinbaren Termine und organisieren den Praxisbetrieb. Im ärztlichen Sprechzimmer weicht
    diese muntere Geschäftigkeit einer angenehmen Ruhe. Das liegt nicht nur an Dr. Grögers
    ruhigem Temperament. Vielmehr spielen Beratung und Vorbesprechung eine wichtige Rolle
    für das Gelingen einer Behandlung. Der Plastische und Ästhetische Chirurg muss über
    Erwartungen und Bedürfnisse seiner Patienten genau Bescheid wissen, um eine passende
    Vorgehensweise vorschlagen zu können. Umgekehrt muss er sicherstellen, dass die
    Patienten in allen Details über Möglichkeiten und Risiken informiert sind.

    Diese Freiheit, jedem Patienten die nötige Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken, gehört für
    Dr. Gröger zu den größten Vorteilen des Selbstständigendaseins: "Ich bin viel freier in
    meinen Entscheidungen", sagt er. Das betrifft neben der Praxisorganisation und den
    Patientenbeziehungen etwa auch die Auswahl der Geräte für den modernen Operationssaal,
    der das Herzstück der Praxis bildet.
    Dr. Gröger kennt auch die Welt der Kliniken sehr gut. Nach seinem Medizinstudium an der
    Humboldt-Universität und der Freien Universität Berlin trat er seine Facharztausbildung an
    der Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie im Universitätsklinikum
    Aachen an. Das Haus galt damals als beste Adresse für dieses Fachgebiet. Ein wichtiger
    Türöffner war hier die Dissertation, die er im Jahr 2003 mit Auszeichnung abschloss. Dr.
    Gröger war zehn Jahre am Aachener Universitätsklinikum tätig, von 2001 bis 2011, davon
    mehrere Jahre als Oberarzt

    Es folgten Anstellungen in leitender Position in Offenbach und Bremerhaven sowie
    internationale Fellowships, etwa in den USA an der Harvard Medical School, in China und in
    Südkorea. Immer wieder halfen ihm seine ausgezeichneten Forschungsarbeiten und
    wissenschaftlichen Publikationen, gefragte Stipendien und Stellen zu gewinnen.
    An Krankenhäusern und Kliniken kann ein Arzt viel lernen, Beziehungen zu wundervollen
    Kollegen knüpfen und wertvolle Erfahrungen sammeln, berichtet Gröger rückblickend. Er hat
    seinerzeit vor allem Unfall- oder Tumorpatienten plastisch-chirurgisch behandelt. Dabei hat
    sich für ihn bestätigt, dass ihm das Ästhetische liegt.

    Wie lang ist also die Ausbildung, die ein Mensch durchlaufen muss, der mit den Mitteln der
    Medizin schöne Körperformen bewahren und wiederherstellen will? Bei Andreas Gröger
    waren es sechs Jahre Medizinstudium, dann ein Jahr für die Dissertation, gefolgt von noch
    einmal sechs Jahren für die Facharztausbildung. In diesen 13 Jahren stecken neben der
    plastischen und ästhetischen Chirurgie auch die Spezialisierung auf Handchirurgie. Sie ist der
    Grund dafür, dass auch Berufsmusiker und Leistungssportler gezielt Tauentzien Medical
    aufsuchen – sie sind bei Handverletzungen auf eine erstklassige Behandlung angewiesen. Als
    weiteren Schwerpunkt der Praxis deckt die Kollegin Dr. Ruth Marx die Venenheilkunde ab.
    Wenn er seinen Blick durch die Praxisräume schweifen lässt, wirkt Dr. Andreas Gröger
    angekommen, vielleicht auch heimgekommen. Nach seiner weltumspannenden Laufbahn ist
    er zurück in Berlin, wo 2001 mit dem Medizinstudium alles begann – jetzt mit eigener Praxis.
    Was gefällt ihm am meisten an seinem Beruf? "Mit Menschen zu arbeiten", sagt er. Viele
    Jobs bieten heutzutage keine Sinnstiftung mehr, stellt er mit Bedauern fest. Umso größer sei
    seine Dankbarkeit für die Chance, mit seiner Arbeit "Menschen bei ernsten Anliegen und
    Problemen wirklich zu helfen".

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Tauentzien Medical – Dr. med. Andreas Gröger
    Herr Andreas Gröger
    Tauentzienstraße 3
    10789 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 21478759
    web ..: https://tauentzien-medical.de/
    email : hi@tauentzien-medical.de

    Tauentzien Medical vereint die Fachdisziplinen Plastische und Ästhetische Chirurgie, Phlebologie und Handchirurgie, um Ihnen Behandlungen nach modernsten medizinischen Standards zu ermöglichen.Als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Handchirurgie bietet Ihnen Dr. med. Andreas Gröger ästhetische und rekonstruktive chirurgische Behandlungen auf höchstem Qualitätsniveau. Seine Schwerpunkte sind Gesichts- und Brustchirurgie sowie Körperformung.Dr. med. Ruth Marx ist anerkannte Expertin für die Venengesundheit der Beine und deckt bei Tauentzien Medical das Fachgebiet Phlebologie ab. In mehr als 20 Jahren hat sie Krampfadern, Venenentzündungen und Thrombosen bei über 35.000 Patienten behandelt.Unser engagiertes Praxisteam in Berlin setzt neueste Technik und schonende, minimalinvasive Methoden ein, um Sie optimal medizinisch zu betreuen. Besonderen Wert legen wir auf ein natürlich schönes Ergebnis sowie auf die Sicherheit und Zufriedenheit unserer Patienten.

    Pressekontakt:

    Tauentzien Medical – Dr. med. Andreas Gröger
    Herr Andreas Gröger
    Tauentzienstraße 3
    10789 Berlin

    fon ..: 030 21478759
    web ..: https://tauentzien-medical.de/
    email : hi@tauentzien-medical.de


  3. Enthusiast Gaming trägt vom 18.-20. Oktober in Toronto die größte kanadische Gaming- und E-Sport-Messe EGLX aus

    Oktober 15, 2019 by PM-Ersteller

    – Zu den Sponsoren zählen: Bell Media, Ubisoft Canada, Nintendo, CIBC, HP Omen und MSI.
    – Rising-Stars-Turnier mit Preisen im Wert von $ 40.000 und einem Sponsorenvertrag mit Luminosity Gaming
    – Finale der Rainbow Six Canada National in Zusammenarbeit mit Ubisoft Canada
    – Zu den besonderen Gästen zählen: die professionellen E-Sport-Spieler SypherPK, JuniorPK und Destroy und die Gaming-Persönlichkeiten Greg Miller, Nick Scarpino und Andy Cortez von Kinda Funny, Craig Skistimas und das Game-Attack-Team, Bruce Green und Kris Wilson von Cyanide and Happiness.
    – Zu den sachkundigen Referenten des Gaming Industry Summit gehören: Adam Boyes (CEO von Iron Galaxy), Rishi Chadha (Leiter von Gaming Content Partnerships, Twitter), Bryan Segal (SVP, Comscore).

    TORONTO, Ontario – 15. Oktober 2019 – Enthusiast Gaming Holdings Inc. (TSXV: EGLX) (FWB: 2AV) (Enthusiast oder das Unternehmen) freut sich sehr, bekannt zu geben, dass vom Freitag, dem 18. Oktober, bis Sonntag, dem 20. Oktober, im Metro Toronto Convention Centre (MTCC) im Zentrum von Toronto die Enthusiast Gaming Live Expo (EGLX), die größte Video-/Gaming-Messe Kanadas, stattfinden wird.

    Die EGLX, die im letzten Jahr über 55.000 Teilnehmer verzeichnen konnte, zelebriert alles, was mit Gaming und E-Sport zu tun hat. Die Teilnehmer der EGLX 2019 können sich auf drei ereignisreiche Tage mit mehr als 150 Ausstellern, Panels, Cosplay, freiem Spiel, der Artist Alley, einer Indie Corner und einer Family Zone freuen.

    Auf der EGLX 2019 wird erstmals das Rising-Stars-Turnier mit Preisen im Wert von $ 40.000 und einem Sponsorenvertrag mit dem E-Sport-Geschäftsbereich von Enthusiast Gaming, Luminosity Gaming, ausgetragen. Bei diesem Turnier haben viel versprechende Spieler die Möglichkeit, in Fortnite, Super Smash Bros., Melee und Super Smash Bros. Ultimate gegeneinander anzutreten. Der Gewinner jedes Spiels wird zum Rising Star, zum neuen Stern der EGLX, gekrönt und hat die Möglichkeit, an drei Turnieren seiner Wahl in ganz Nordamerika teilzunehmen.

    Corey Mandell, der President des Geschäftsbereichs Events von Enthusiast Gaming, EG Live, merkte dazu an: Wir sind weiter dabei, unser Event-Geschäft zu erweitern und auszubauen, das fast 30 Gaming- und E-Sport-Veranstaltungen weltweit umfasst. Unser Ziel war stets, den Spielern eine interaktive, persönliche Erfahrung zu bieten, bei der sie sich weltweit vernetzen können. Auf der diesjährigen EGLX haben wir nahezu doppelt so viel Ausstellungsfläche, da wir erheblich mehr Teilnehmer erwarten. Wir haben über 150 Aussteller und verzeichnen eine Zunahme von Sponsoren bei nicht-endemischen Marken, zumal Gaming immer mehr zum Mainstream wird!

    Mit Sponsoren wie Bell, Ubisoft Canada, CIBC, Nintendo, HP Omen und MSI wartet die Messe mit mehr Preisen und Pre-Release-Sneak-Peeks auf denn je zuvor. Die EGLX-Besucher haben die Möglichkeit, sich das Finale der Rainbow Six Canada Nationals anzuschauen, das in Zusammenarbeit mit dem EGLX-Sponsor Ubisoft Canada auf der Hauptbühne ausgetragen wird.

    Zu den besonderen Gästen der EGLX zählen: die professionellen E-Sport-Athleten SypherPK, JuniorPK und Destroy und die Gaming-Persönlichkeiten Greg Miller, Nick Scarpino und Andy Cortez von Kinda Funny, Craig Skistimas und das Game-Attack-Team, Bruce Green und Kris Wilson von Cyanide and Happiness.

    Der Auftakt der EGLX ist am Freitag, dem 18. Oktober, der Gaming Industry Summit, eine eintägige Veranstaltung, auf der über 200 Anleger und Gaming-Enthusiasten Beiträge von Experten der Gaming-Industrie hören werden, unter anderem, wie man am besten in den 150-Milliarden-Sektor investiert. Die folgenden Branchenexperten haben bereits zugesagt: Keynote, Adam Boyes, der CEO von Iron Galaxy und frühere VP von Sony PlayStation; Rishi Chadha, der Leiter von Gaming Content Partnerships von Twitter, und Bryan Segal, der SVP von ComScore, Kanada. Zu den Sponsoren des Gaming Industry Summit gehören: Canaccord Genuity, PI Financial, Minden Gross und CIBC.

    Ebenfalls am Freitag veranstaltet Enthusiast Gaming ein Marketing-Event nur für geladene Gäste, From Mom’s Basement to the Boardroom, auf dem man wertvolle Tipps für Marketing/Werbung für die hochgradig lukrative Zielgruppe der Gamer erhält.

    Die EGLX findet am Freitag, dem 18. Oktober, von 15:00 bis 21:00 Uhr, am Samstag, dem 19. Oktober, von 10:00 bis 20:00 Uhr, und am Sonntag, dem 20. Oktober, von 10:00 bis 18:00 Uhr statt. Für den Kauf von Tickets und für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website: EGLX.com.

    Über Enthusiast Gaming
    Enthusiast Gaming (TSX-V: EGLX, FWB: 2AV) errichtet das größte Netzwerk an Gaming- und E-Sport-Gemeinschaften der Welt. Das Geschäft des Unternehmens, das bereits das größte Gaming-Netzwerk in den USA ist, besteht aus drei Säulen: Medien, Events und E-Sport. Die digitale Medienplattform von Enthusiast Gaming umfasst über 100 Gaming-bezogene Websites und 900 YouTube-Kanäle, die gemeinsam 150 Millionen Besucher pro Monat mit über einer Milliarde Seitenaufrufen erreichen. Mit Luminosity Gaming, seinem Geschäftsbereich E-Sport, verfügt Enthusiast über ein führendes internationales E-Sport-Franchise, das acht professionelle E-Sport-Teams besitzt und managt; dazu zählen unter anderem das als Nummer Eins eingestufte Overwatch-Team, die Vancouver Titans und über 50 Gaming-Influencer mit einem Publikum von insgesamt 60 Millionen Followern. Alles in allem erreicht das integrierte Netzwerk jeden Monat mehr als 200 Millionen Gaming-Fans. Enthusiast Gaming ist im Bereich Event-Business außerdem Inhaber und Betreiber der größten kanadischen Gaming-Messe, der Enthusiast Gaming Live Expo, EGLX (eglx.com), die im Jahr 2018 ca. 55.000 Besucher verzeichnen konnte. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.enthusiastgaming.com. Nähere Informationen zu Luminosity Gaming finden Sie unter luminosity.gg..

    KONTAKTDATEN

    Investor Relations:
    Julia Becker
    Head of Investor Relations & Marketing
    Tel: 604-785-0850
    E-Mail: jbecker@enthusiastgaming.com

    Für EGLX-Medienausweise wenden Sie sich bitte an: Media@eglx.ca

    Zukunftsgerichtete Informationen
    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht ausschließlich historischen Charakter haben und sämtliche Aussagen zu zukünftigen Ansichten, Plänen, Erwartungen oder Absichten beinhalten. Diese Aussagen können daher mit einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten behaftet sein, die möglicherweise dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Erfolge und Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen beschrieben werden. Dazu zählen auch Risiken, die auf Faktoren beruhen, welche nicht im Einflussbereich von Enthusiast Gaming liegen. Zu den Risiken zählen außerdem Risiken, zu denen es im Rahmen solcher Transaktionen und bei Unternehmen, deren Aktien an der TSXV gehandelt werden, üblicherweise kommen kann. Es kann nicht garantiert werden, dass Ereignisse, die in den zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden, tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht abgeleitet werden, welche Vorteile sich für Enthusiast Gaming daraus ergeben.

    Diese Pressemeldung stellt kein Angebot zum Verkauf oder Kauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden bzw. werden weder unter dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (U.S. Securities Act) noch unter anderen einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft noch US-Bürgern angeboten oder verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem U.S. Securities Act bzw. den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen erfolgt und keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungsverpflichtung besteht.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Enthusiast Gaming Holdings Inc.
    90 Eglinton Avenue East
    M4P 2Y3 Toronto, ON
    Kanada

    Pressekontakt:

    Enthusiast Gaming Holdings Inc.
    90 Eglinton Avenue East
    M4P 2Y3 Toronto, ON


  4. Morddrohungen / Droht der Kleingärtner-Skandal in Berlin-Pankow zu eskalieren ?

    Oktober 15, 2019 by PM-Ersteller

    Im Berlin-Pankower Kleingartenwesen schwelen starke Differenzen und verbreitet sich verbitterter Unmut, der in Berlin zunehmend wahrgenommen wird (Teil III).

    BildEs gab, wie am 15.9.2019 auf einer KGV-Mitgliederversammlung in Berlin-Pankow berichtet wurde, Morddrohungen gegen Viola Kleinau (Vorsitzende des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Pankow) und Friedhelm Schipper (Stellvertreter von Frau Kleinau im Bezirksverband der Gartenfreunde Pankow und, bis vor kurzem, Vorsitzender des „KGV Am Koppelgraben“).

    Ob diese Drohungen im Zusammenhang stehen mit der öffentlichen Kritik an den beiden Pankower Kleingartenfunktionären, kann nur vermutet werden. Auch der Herausgeber der „Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht (Liebesgrüße vom Gartenzwerg)“ hatte bereits anonyme Droh- und Schmähbriefe erhalten. Möglicherweise sehen hier -angesichts der öffentlichen Streitigkeiten und wachsenden Spannungen- einige Soziopathen die Chance, sich wichtigtuerisch in Szene zu setzen und masturbativ ihrem Ego zu schmeicheln.

    Kurze Chronologie einiger der Ereignisse :

    – Im Jahre 2016 wird die „VFR Stadtgrün Erhaltung GmbH“ gegründet.
    Gegenstand : „Verwaltung und Vermittlung (Verkaufsmanagement und Maklertätigkeit) von: Wochenendgrundstücken, Datschenanlagen , Siedlungsanlagen, Erholungsanlagen …“. Viola Kleinau und Friedhelm Schipper sind Mitbegründer, Gesellschafter und Geschäftsführer. Den meisten Pankower Kleingärtnern (jedenfalls allen, mit denen wir gesprochen haben) war diese GmbH-Gründung bis zum Jahre 2019 nicht bekannt.

    Zum Handelsregister-Text hier:
    https://www.pankower-gartenzwerge.de/fokus-pankow/handelsregister/

    – Im Juli 2019 kritisieren die „Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht (Liebesgrüße vom Gartenzwerg)“ das Bestehen von Interessengegensätzen, u.a. mit der Formulierung „Wenn Funktionäre des Kleingartenwesens zugleich Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer einer Makler-GmbH für Datschenanlagen sind“.

    Da im Jahre 2017 ein Teil der Grundstücksfläche (sie gehörte bis dahin einer „schlafenden“ Erbengemeinschaft), auf dem sich die „Kleingartenanlage Am Koppelgraben“ befindet, an einen bekannten Bau- bzw. Grundstücksinvestor verkauft wurde, stellten sich Einige unter anderem auch die Frage, wer -ggf. vielleicht informell/inoffiziell- den Verkauf angebahnt oder Tips gegeben und die Erbengemeinschaft aufgeweckt/wachgeküsst hat. Ob die „VFR Stadtgrün Erhaltung GmbH“ hier irgendeine Rolle gespielt hat, ließ sich nicht belegen und beweisen. Aber die Gerüchte, die sich in diesem Zusammenhang ergaben, vielleicht geradezu ergeben mußten, und die nicht unbedingt zu mehr Liebe und Freundschaftsgefühlen im bedrohten Pankower Kleingartenwesen führten, sprechen unserer Meinung nach dafür, daß im Kleingartenwesen eine Verwicklung in Interessengegensätze unbedingt unterbleiben sollte.

    Zu den Erläuterungen über die bestehenden Interessengegensätze hier:

    www.pankower-gartenzwerge.de/interessengegensätze/

    – In einem Schreiben vom 24.Juli 2019 (verfasst von einer Kleingärtnerin, die offenbar der Frau Viola Kleinau nahesteht), es wurde an viele Pankower Kleingärtner verteilt, wird die Kritik der „Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht (Liebesgrüße vom Gartenzwerg)“ zurückgewiesen. In dem Schreiben heisst es unter anderem (warnend) : „Es droht der Zerfall des gesamten Vorstands des Bezirksverbandes Pankow der Gartenfreunde“.

    – Mit Wirkung vom 8.August 2019 tritt Friedhelm Schipper vom Amt des Vorsitzenden des „Kleingartenvereins Am Koppelgraben“ zurück. Zwei Tage vorher hatte er auf einer Versammlung kritisiert (unserer Meinung nach neigt Herr Schipper zwar nicht zur Selbstkritik, aber dafür um so mehr zum Schmollen), daß er sich bei den benannten strittigen Angelegenheiten, und der gegen ihn erfolgten öffentlichen Kritik, von einigen der Mitglieder seines Kleingartenvereins (bis hinein in den Vorstand desselben) nicht annähernd hinreichend unterstützt sieht. Anmerkung unsererseits dazu: Wenn Herr Schipper und Frau Kleinau glauben sollten, man müsse ihnen in Nibelungentreue folgen, egal wohin, dann erwarten sie etwas zu viel. Nicht alle Menschen zeichnen sich durch eine subalterne Mentalität aus.

    Siehe dazu auch unseren Offenen Brief vom 27.August 2019:

    www.pankower-gartenzwerge.de/offene-briefe/

    – In einem Statement vom 11.8.2019 erläutert Viola Kleinau, daß die „VFR Stadtgrün Erhaltung GmbH“ bisher nur bezogen auf einen einzigen Pankower Anlagenkomplex tätig geworden ist. Anmerkung unsererseits dazu: Dieses Argument verstehen wir nicht. Unsere Kritik an bestehenden Interessengegensätzen sehen wir hier wahrlich nicht widerlegt.

    Des Weiteren erläutert Frau Kleinau, daß die Gründer und Betreiber der GmbH keinerlei kommerzielle Interessen haben und es nur um die Erhaltung des Pankower Stadtgrüns gehe. Erstaunlich, bei 25.200,- Euro privat eingebrachten Geldern (mit persönlichem Haftungsrisiko). Anmerkung unsererseits dazu: Dieses Argument verstehen wir nicht. Für diese Zielsetzung (Förderung des Stadtgrüns) wäre die Gründung einer GmbH nicht nötig gewesen. Andere -steuerrechtlich weitaus sinnvollere- Rechtsformen hätten sich angeboten (bspw. eine gGmbH -gemeinnützige GmbH-). Und eine GmbH ohne kommerziell-ökonomischen Bezug (und ohne solche Zukunftshoffnungen) gibt es unternehmensrechtlich nicht. Es wäre dies eine Weltneuheit. Steuerrechtsexperten dürfen sich dem Erstaunen hingeben.

    Zu den weiteren Erläuterungen von Frau Kleinau, wonach bspw. ein externes Steuerbüro von der GmbH hinzugezogen wird etc. …. , verstehen wir nicht, wo hier irgendein (und sei es wenigstens ein kleiner) Zusammenhang besteht zu den Vorwürfen bestehender Interessengegensätze bzw. der Widerlegung ihres Bestehens.

    Das Ganze erinnert unserer Meinung nach an Nebelkerzen und Augenwischerei. Frau Kleinau stellt hohe Anforderungen an die Leicht- und Gutgläubigkeit der Pankower Kleingärtner. In unserem Artikel vom 15.August 2019 („Im Pankower Kleingartenwesen schwelen starke Differenzen und verbreitet sich verbitterter Unmut, der in Berlin zunehmend wahrgenommen wird (Teil II)“, haben wir dies näher erläutert:

    www.pankower-gartenzwerge.de (Titelseite -weiter unten-).

    – Zahlreiche anonyme Drohbriefe und Schmähbriefe (erkennbar alle von insgesamt zwei verschiedenen Verfassern gefertigt) erreichen den Herausgeber der „Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht (Liebesgrüße vom Gartenzwerg)“. Öffentliche Antwort des Herausgebers an die feigen kleinen Würstchen: „Make my day !“

    Zur Thematik der Drohbriefe hier:

    www.pankower-gartenzwerge.de/drohbriefe/

    – In einem Schreiben vom 19.August 2019 teilte die Berliner Generalstaatsanwaltschaft (Zentralstelle Korruptionsbekämpfung) mit, daß der Verdacht und die Gefahr von Interessengegensätzen begründet sei. Diese Aussage bezieht sich auf die Doppelfunktion von Frau Kleinau und Herrn Schipper als Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer der GmbH einerseits und als Kleingartenfunktionäre andererseits.

    – Viola Kleinau hat in ihrem Statement vom 11.8.2019 u.a. ja auch erklärt :

    “ …. ein Gewerberaummietvertrag liegt zwischen der VFR Stadtgrün Erhaltung GmbH und dem Bezirksverband der Gartenfreunde Pankow e.V. vor. Die VFR Stadtgrün Erhaltung GmbH zahlt dafür ordnungsgemäß seit 01.07.2016 eine monatliche Miete an den Bezirksverband der Gartenfreunde Pankow e.V. „.

    Diese Aussage ist sehr wichtig, denn wenn die GmbH (mit gleicher Geschäftssitz-Adresse, nämlich in der Quickbornerstraße in Berlin, wie der Pankower Bezirksverband der Gartenfreunde) die Räume des Bezirksverbandes genutzt hätte, ohne eine Raummiete zu bezahlen bzw. ohne eine angemessene und marktübliche Raummiete zu bezahlen, dann wäre der Straftatbestand der Veruntreuung (§ 266 StGB) gegeben. Wir gehen davon aus, daß dies nicht der Fall ist. Aber wir wollen Genaueres wissen :

    Da Frau Kleinau Einzelheiten zur Frage der Raummiete (auch zur Höhe) nicht benannt hat, haben wir einen Anwalt mit Nachforschungen beauftragt. Mit Schreiben vom 4.9.2019 wurde ein anfragendes anwaltliches Schreiben abgesandt – mit der Bitte um Antwort bis zum 25.9.2019. Bis heute (Stand: 4.Oktober 2019) erfolgte keine Antwort, lediglich die Mitteilung, daß Frau Kleinau und Herr Schipper in dieser Angelegenheit einen Anwalt eingeschaltet haben. Wir stehen vor einem Rätsel !

    Auch in dieser Angelegenheit bleiben wir am Ball.

    Zum erwähnten anwaltlichen Schreiben gelangen Sie hier:

    https://www.pankower-gartenzwerge.de/offene-briefe/raummiete/

    Und erneut fragen wir :

    Soll das von uns kritisierte Geschäftsgebaren wirklich in ganz Deutschland (als „Pankower Modell“) schule machen dürfen ? Wollen wir das ? Und welche Konsequenzen hätte es für das Kleingartenwesen ?

    Kann das Unterlassen von Kritik, kann Schweigen und Verschweigen wirklich die Lösung sein (dauerhaft und tragfähig) ?

    Diese ganze Rattenkönig-Verknotung wird es für längere Zeit und auf Kosten des Pankower Kleingartenwesens kaum zulassen zur Tagesordnung zurückzukehren, wenn jetzt nicht Konsequenzen gezogen werden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
    Herr Axel Quandt (Herausgeber)
    Ollenhauerstrasse 46
    13403 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 0162-4347095
    web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/
    email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de

    Zeitschrift zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht. www.pankower-gartenzwerge.de

    Pressekontakt:

    Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
    Herr Axel Quandt (Herausgeber)
    Ollenhauerstrasse 46
    13403 Berlin

    fon ..: 0162-4347095
    web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/titelseite/zur-person-des-herausgebers/
    email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de


  5. Neubau und Modernisierung: Immer auch auf Leitungswege konzentrieren

    Oktober 15, 2019 by PM-Ersteller

    Winfried Hecking von Hecking Elektrotechnik aus Mönchengladbach betont, dass die Telekommunikationstechnik in Immobilien ein wichtiger Aspekt für eine erfolgreiche Vermarktung sei.

    BildDie Bauwirtschaft in Deutschland brummt, jedes Jahr werden Hunderttausende Immobilie neu errichtet oder modernisiert. Das sind sowohl private als auch gewerblich genutzte Gebäude, viele für den Eigenbedarf, aber viele natürlich auch als Investmentimmobilien zur Vermietung und Verpachtung. „Viele Immobilien werden heute nach den neuesten energetischen Standards und Sicherheitsbestimmungen gebaut, mit einem individuellen Design und sehr hochwertiger Ausstattung. Diese und andere Merkmale sind dann auch maßgeblich für die Preisentwicklung einer Immobilie“, weiß Winfried Hecking, Chef der Mönchengladbacher Telekommunikations- und Netzwerkspezialisten Hecking Elektrotechnik.

    Was er ebenfalls in der Praxis immer wieder erlebt ist, dass auch bei vielen höhenwertigen Bauprojekten (zu) wenig Wert auf die Netzwerktechnik gelegt wird. Das sei aber ein entscheidender Aspekt, gerade mit Blick auf die Zukunft. „Wir erwarten auch für dieses Jahr und die kommenden Jahre ein weiteres Wachstum bei der Nutzung von digitalen Services wie Streaming und Gaming und digitaler Kommunikation wie IP-Telefonie oder globaler Videokonferenzen und damit einhergehend weitere Steigerungen bei der Schaffung hochwertiger technischer Infrastrukturen. Dazu gehören vor allem die Netzwerktechnik und die Kabelanlagen“, betont Hecking.

    Konkret bedeutet das: Wenn Netzwerktechnik und die Kabelanlagen nicht dem neuesten Stand entsprechen, werden sie ziemlich sicher den steigenden Herausforderungen hinsichtlich Performance und Auslastung auch nicht standhalten. Und das wiederum kann für private und gewerbliche Nutzer einer Immobilie nachteilig sein. „Es ist doch ganz einfach. Unternehmen, die sich nicht auf schnelle und stabile Netzwerkverbindungen verlassen, sind unproduktiver und werden im Wettbewerb mit anderen Anbietern verlieren. Sie können keine hochwertigen vernetzten Strukturen schaffen und möglicherweise nicht an der Digitalisierung in dem Maße teilhaben, in dem es notwendig wäre für den künftigen Geschäftserfolg. Was passiert also? Sie werden sich, gerade als Mieter, schnell einen anderen Standort suchen, an dem die technische Infrastruktur ihren Anforderungen genügt. Und gleiches gilt auch für Privatleute und Familien, die ebenfalls Ansprüche an die Netzwerktechnik und Internetverbindungen stellen“, stellt der Experte heraus.

    In der Folge könnten sich dann Verkauf beziehungsweise Vermietung/Verpachtung von Objekten verkomplizieren oder nur zu niedrigeren Nettomieten möglich sein, weil die schwache Infrastruktur als Makel wahrgenommen wird. Das sei für Investoren natürlich eine gefährliche Situation, aber ebenso für Bauherren im Eigenbedarf, der vielleicht das Optimum aus ihrer Immobilie herausholten. Hecking Elektrotechnik berät Eigentümer daher dabei, wie sie ihre Objekte für die weitere Vermietung hinsichtlich der vielgeforderten Multimediatechnik fitmachen und setzt diese Leistungen anschließend auch vollständig um. Moderne Multimediatechnik ist die Grundvoraussetzung für schnelles Internet und aktuelle Fernsehunterhaltung.

    Gerade im Bestand seien in die Jahre gekommenen Leitungen noch der Standard – doch damit ließen sich eventuell keine hohen Geschwindigkeiten bei der Internetnutzung erreichen. „Bei Modernisierungs- und Revitalisierungsmaßnahmen sollten sich Bauherren immer auch auf die Leitungswege konzentrieren und die Leistungsfähigkeit von einem Fachbetrieb prüfen lassen, der dann gegebenenfalls einen Modernisierungsplan erstellt. Und bei Neubauten sollte die Planung hochwertiger Netzwerkstrukturen ebenfalls von Beginn an dazugehören. Das verhindert aufwändige, nachträgliche Arbeiten“, sagt Winfried Hecking, der regelmäßig mit Bauherren, Investoren, Verwaltern und Architekten zusammenarbeitet, damit Mieter und Käufer – ob Privatleute oder Unternehmen – auch rundherum zufrieden sind und geforderte Quadratmeterpreise ohne weiteres mitgehen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hecking Elektrotechnik
    Herr Winfried Hecking
    Stadtwaldstraße 70
    41179 Mönchengladbach
    Deutschland

    fon ..: 02161 495810
    web ..: http://www.firma-hecking.de
    email : kundenservice@firma-hecking.de

    Über Hecking Elektrotechnik
    Die Firma Hecking Elektrotechnik ist ein in Mönchengladbach ansässiger Spezialist für sämtliche Fragestellungen rund um Kabelanlagen für TV, Internet und Telefonie. Das Familienunternehmen wird seit 2007 in zweiter Generation von Elektromeister Winfried Hecking geführt und beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter, die für gewerbliche und private Kunden in zahlreichen Bereichen tätig sind: Neuinstallation und Modernisierung von Kabelanlagen, Neuinstallation und Modernisierung von Satellitenanlagen, Abschluss von Kabelnetzverträgen, Installation/Einrichtung von Analog-/Digital-TV, Internet und Telefonie, Neuverkabelung von Breitband-Kabelanschlüssen, Service/Entstörung bei Empfangs- oder Übertragungsproblemen für TV, Internet und Telefonie. Zudem befasst sich Hecking Elektrotechnik mit der Einrichtung von LAN- oder WLAN-Verbindungen für die Internetnutzung, der Einspeisung des Netzbetreiber-Telefonanschlusses in die Hausanlage sowie das Verlegen von zusätzlichen Antennendosen innerhalb der Wohnung (Aufputz) und übernimmt unter anderem für Hauseigentümer, Bauherren und Projektentwickler die Installation und Wartung aller TV-, Internet- und Telefonanlagen in sämtlichen Größenordnungen. Weitere Informationen unter www.firma-hecking.de.

    Pressekontakt:

    Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
    Herr Dr. Patrick Peters
    Heintgesweg 49
    41239 Mönchengladbach

    fon ..: 01705200599
    web ..: http://www.pp-text.de
    email : info@pp-text.de