‘Gesellschaft’ Category

  1. AIDA Cruises: Umweltfreundliche Stromversorgung im Hamburger Hafen

    August 14, 2012 by AIDA Cruises

    Rostock, 14. August 2012: Bereits 2013 soll mit AIDAsol das erste Schiff der AIDA Flotte während der Liegezeit im Hamburger Hafen durch eine LNG Hybrid Barge, entwickelt von der Firma Becker Marine Systems, mit elektrischer Energie versorgt werden.

    Die Kreuzfahrtreederei AIDA Cruises und Becker Marine Systems haben gemeinsam mit weiteren Partnern ein zukunftsweisendes Projekt für eine energieschonende und emissionsreduzierendere Stromversorgung von Kreuzfahrtschiffen während der Liegezeit im Hamburger Hafen entwickelt.

    „Wir fahren heute bereits mit 3-Liter-Schiffen. Die AIDA Flotte ist für den Einsatz von Landstrom vorbereitet. Mit dem Einsatz der LNG Hybrid Barge haben wir eine weitere flexible Lösung gefunden, die zeigt, wie modernste Umwelttechnologie wirtschaftlich erfolgreich genutzt werden kann“, unterstreicht Michael Ungerer, President AIDA Cruises.

    Becker Marine Systems stellt mit der LNG Hybrid Barge die technische Lösung zur Verfügung und AIDA Cruises, eines der führenden Kreuzfahrtunternehmen im Bereich Umwelttechnik, liefert das Know-how in Bezug auf die besonderen Anforderungen von Kreuzfahrtschiffen. Die Schramm Group, Betreiber des ersten deutschen LNG Umschlaghafens, wird Betreiber der Barge. Wenn weiterhin alles nach Plan läuft, könnte bereits im Sommer 2013 mit AIDAsol das erste Kreuzfahrtschiff weltweit am Grasbrook Kai in der Hamburger Hafencity durch eine LNG Hybrid Barge mit Strom versorgt werden.

    Das Konzept

    Die Energie wird auf der schwimmenden LNG Hybrid Barge (einem Leichter) in Blockheizkraftwerksmotoren und Generatoren mittels Flüssiggas (LNG-Liquified Natural Gas) erzeugt. Der so gewonnene Strom wird flexibel, je nach Bedarf, in das Versorgungsnetz des Kreuzfahrtschiffes eingespeist.

    Klares Plus für Mensch und Natur

    Die für den Betrieb des Kreuzfahrtschiffes notwendige Energie wird nicht mehr an Bord des Schiffes durch Dieselmotoren erzeugt, sondern durch umweltfreundliches Flüssiggas (LNG). Dank der Energieproduktion durch Flüssiggas (LNG) wird der Emissions- und Partikelausstoß erneut reduziert. Im Vergleich zum herkömmlichen Marinediesel mit 0,1 Prozent Schwefelanteil werden zukünftig während der Hafenliegezeit keine Schwefeloxide (SOx) mehr produziert. Die Emission von Stickoxiden (NOx) verringert sich um bis zu 80 Prozent, der Ausstoß von Kohlendioxid um weitere 30 Prozent.

    Für Zeiten fehlenden Bedarfs der LNG Hybrid Barge von Seiten der AIDA Schiffe ist bereits ein landseitiger Partner mit im Boot. Der Hamburger Energieversorger E.ON Hanse Wärme plant, die produzierte Energie in das landseitige Netz einzuspeisen.

    Weitere Informationen zum Umweltengagement von AIDA Cruises sind im jährlich erscheinenden Nachhaltigkeitsbericht AIDA cares auf www.aida.de/umwelt zu finden.

    Über Aida Cruises:
    Am Anfang stand die Idee vom Urlaub auf See jenseits der klassischen Kreuzfahrt, ganz ohne Traditionen und Konventionen. Aktiv und leger zugleich sollte das Reisen mit dem ersten Clubschiff seiner Art sein. Ein absolutes Novum auf dem Seereisenmarkt, neugierig betrachtet von allen Mitbewerbern. Die Erfolgsstory dieser Urlaubsform nahm mit der heutigen AIDAcara im Jahr 1996 ihren Lauf. Als Reiseveranstalter und Reederei in einem bietet AIDA Cruises heute weltweit faszinierende Urlaubserlebnisse in Destinationen wie Mittelmeer, Kanaren, Nord- und Ostsee, Karibik, Mittelamerika, Nord- und Südamerika, Asien und Dubai.

    AIDA Cruises ist die Nummer eins nach Umsatz und Passagieren in Deutschland. Das Unternehmen setzt ständig neue und außergewöhnliche Akzente für Urlaub auf dem Meer. Die Flotte besteht heute aus acht Clubschiffen: AIDAcara, AIDAvita, AIDAaura, AIDAdiva, AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu und AIDAsol. Bis 2013 wird sie weiter wachsen. Bei der Meyer Werft in Papenburg sind zwei weitere AIDA Schiffe bestellt. Die Auslieferung der Neubauten erfolgt jeweils im Frühjahr 2012 für AIDAmar und 2013.

    Die Schiffe der AIDA Flotte werden nach höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Der Schutz von Menschen und Umwelt genießt höchste Priorität im Unternehmen. Für zufriedene Gäste und höchste Qualität nutzt AIDA Cruises professionelle Qualitätssicherungssysteme.

    Die Mitarbeiter von AIDA Cruises haben sehr früh erkannt, dass der Weg zum Gast vor allem über die kompetente Beratung im Reisebüro führt. Mehr als 10.000 Touristikpartner werden von engagierten Mitarbeitern betreut, die bundesweit operieren. Die Beratung im Reisebüro wird durch modernste Informationstechnologie von der Produktdarstellung im Internet bis hin zur Online-Buchung von Reisen und Ausflügen ergänzt.

    Unternehmenskontakt:
    AIDA Cruises
    Am Strande 3d
    18055 Rostock
    Tel.: +49 (0) 381 / 444-0
    Fax: + 49 (0) 381 / 444-88 88
    www.aida.de/
    www.facebook.com/AIDA
    www.twitter.com/aida_de
    www.youtube.com/aida

    Pressekontakt:
    AIDA Cruises
    Herr Hansjörg Kunze
    Am Strande 3d
    18055 Rostock
    Telefon: +49 (0) 381 / 444-80 20
    Fax: + 49 (0) 381 / 444-80 25
    E-Mail: presse@aida.de
    Internet: http://www.aida.de/presse


  2. Benefiz Veranstaltung Dresden – der Countdown für die 7. HOPE-Gala läuft

    Juli 27, 2012 by FL

    Dresden 27.07.2012: Am 27. Oktober findet bereits zum 7. Mal die HOPE-Gala statt – eine mittlerweile etablierte Benefiz Veranstaltung in Dresden, die Menschen verbindet, die sich engagieren und etwas gegen AIDS tun möchten: die Künstler auf der Bühne ebenso wie das Publikum im Saal. Mit den Einnahmen wird das Projekt HOPE Cape Town in Südafrika unterstützt, das sich vor allem um die große Zahl betroffener Mütter und Kinder in den Townships von Kapstadt kümmert. In den vergangenen Jahren wurden knapp 465.000 Euro durch die Benefizgala eingeworben.

    Rahmenprogramm für die 7. HOPE-Gala in Dresden steht
    Unter dem Motto „Von Klassik bis Rock“ unterstützen auch in diesem Jahr zahlreiche nationale und internationale Künstler die Benefizgala in Dresden mit einem emotionalen und mitreisenden Showprogramm. Alle Künstler verzichten auf ihre Gage und leisten so einen ganz persönlichen Beitrag zum Erfolg der Aids Gala in Dresden, die am 27. Oktober 2012 im Schauspielhaus Dresden stattfindet.

    Viel Prominenz zum Charity Event des Jahres 2012 in Dresden

    Unter anderem wird die HOPE-Gala von Künstlern wie Björn Casapietra, Dirk Michaelis sowie Eva Lind gemeinsam mit Marc Marshall und den Chartstürmern Glasperlenspiel unterstützt. Das junge Orchester NRW und der A-Capella Chor Perpetuum Jazzile, sorgen für ein besonderes musikalisches Highlight. Bereits zum zweiten Mal dürfen wir, Ruth Moschner als Moderatorin des Charity Event in Dresden begrüßen, die an der Seite von René Kindermann durch den Abend führen wird. Schon bei der 5. HOPE-Gala 2010 überzeugte uns Ruth Moschner mit ihrem Engagement. In diesem Jahr besuchte Sie das Projekt bereits vor Ort.

    Der Ticketverkauf ist schon angelaufen. Wer sich Tickets für das Charity Event sichern möchte, kann seine Bestellung bei der Par.X telefonisch unter der: 0351-49701332 oder per Mail unter tickets@hopegala.de durchgeben, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

    Alle Einnahmen dieser Benefiz Veranstaltung in Dresden gehen an das Projekt HOPE Cape Town. Bereits mit einem geringen Einsatz kann hier viel bewirkt werden. Ein einfaches Beispiel zeigt, dass es schon mit 10 € möglich ist, eine Familie mit Grundnahrungsmittel für eine ganze Woche zu versorgen. Helfen Sie mit Hoffnung zu spenden!

    Weitere Informationen zum Ablauf, Veranstaltungsdetails und weiterführenden Informationen finden Sie unter http://www.hopegala.de

    7. HOPE-Gala
    Samstag, den 27. Oktober 2011, 19:00 Uhr
    Schauspielhaus Dresden, Theaterstraße 2, 01067 Dresden

    Kontakt Organisationsteam der HOPE-Gala
    Par.X Marketing GmbH
    Fritz-Foerster-Platz 2 ; 01069 Dresden
    Telefon 03 51 – 4 97 01 300
    Telefax 03 51 – 4 97 01 589
    Mail info@par-x.de
    Web www.par-x.de
    Web www.hopegala.de

    Spendenkonto
    Inhaber HOPE-Kapstadt-Stiftung
    Institut Ostsächsische Sparkasse Dresden
    Konto 310 03 88 00 2
    BLZ 850 503 00

    Unternehmensbeschreibung:
    Die Idee der Aidsgala in Dresden wurde vor sieben Jahren durch die Dresdner Unternehmer Viola Klein und Andreas Mönch von der Saxonia Systems AG ins Leben gerufen. Veranstalter ist die HOPE-Kapstadt-Stiftung. Sie ist eine Unterstiftung der Deutschen AIDS-Stiftung und wurde 2007 gegründet, um das Hilfsprojekt in Südafrika von Deutschland aus besonders wirksam zu unterstützen. Die HOPE-Gala soll zunehmend auch Gäste von außerhalb nach Dresden locken. Um Ihnen die Reiseplanung zu erleichtern, arbeitet das Organisationsteam mit Hotelpartnern in Dresden zusammen.

    Firmenkontakt
    Par.X Marketing GmbH
    Fritz-Foerster-Platz 2
    01069 Dresden
    Telefon 03 51 – 497 01 300
    Telefax 03 51 – 497 01 589
    Mail info@par-x.de
    Web www.par-x.de

    Pressekontakt:
    Par.X Marketing GmbH (Pressekontakt für Onlinemarketing)
    Frau Mandy Uhlmann
    Fritz-Foerster-Platz 2
    D – 01069 Dresden
    Telefon: +49 (0) 351 497 01 332
    Fax: +49 (0) 351 497 01 589
    E-Mail: mandy.uhlmann@par-x.de
    Internet: http://www.par-x.eu


  3. Jahrespressekonferenz 2012: Mit dem DATEV-Führerschein schneller zum Profi werden

    Juli 25, 2012 by lbi

    Nürnberg, 25. Juli 2012: Erstmals seit diesem Semester können Studierende mit dem DATEV-Führerschein nachweisen, dass sie über qualifizierte Kenntnisse zum steuerberatenden Berufsstand und zu den DATEV-Anwendungen verfügen. Knapp 160 Studierende an den zehn Hochschulen, die an der Pilotphase des DATEV-Führerscheins teilnehmen, absolvieren zurzeit die bundesweit einheitliche Prüfung. Wenn sie diese bestanden haben, können sie bereits im Bewerbungsverfahren potenziellen Arbeitgebern zeigen, dass sie für den Kanzleialltag bestens gerüstet sind.

    Der DATEV-Führerschein kombiniert in einer Veranstaltungsreihe Präsenz- und Selbstlernangebote zu Branchenthemen, Buchführung, Jahresabschluss, Steuern sowie zum Umgang mit der Steuerrechtsdatenbank LEXinform. Die Inhalte werden in E-Learning-Einheiten mit DATEV-Referenten oder in Veranstaltungen mit Professoren und Dozenten der jeweiligen Hochschule vermittelt. Das Angebot besteht jeweils aus drei frei kombinierbaren Bausteinen und einer nicht prüfungsrelevanten Vorab-Lerneinheit zu den Grundlagen der Finanzbuchführung. Abgeschlossen wird der DATEV-Führerschein über eine bundeseinheitliche Prüfung, die als eKlausur stattfindet.

    Alle für die Veranstaltungen notwendigen Materialien und Medien sowie Inhalte und die technische Plattform für die eKlausur stellt die DATEV eG bereit. Die Hochschulen benennen die Teilnehmer und kümmern sich in Kooperation mit dem genossenschaftlich organisierten IT-Dienstleister um die Umsetzung vor Ort und die Vermittlung der Inhalte. Dabei haben sie weitgehende Gestaltungsfreiheit. Hochschulen, die an dem Projekt DATEV-Führerschein interessiert sind, finden unter www.datev.de/fuehrerschein weitere Informationen. Auf Wunsch können sie zum Wintersemester 2012/13 an der erweiterten Pilotphase teilnehmen.

    Mit dem DATEV-Führerschein baut die DATEV ihr Angebot rund um Partnerschaften mit Hochschulen, Berufsschulen und privaten Bildungseinrichtungen weiter aus. Ziel der Zusammenarbeit des viertgrößten Softwarehauses in Deutschland mit den Bildungseinrichtungen ist es, angehende Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Steuerberater- und Rechtsanwaltskanzleien schon während des Studiums oder bei der Ausbildung mit dem Umgang der berufsspezifischen Software und den entsprechenden Organisationstechniken vertraut zu machen. Derzeit unterhält DATEV Partnerschaften mit 299 Hochschulen, 283 Berufsschulen und 937 freien Bildungsträgern. Bei diesen rund 1.600 Bildungspartnern ist an 26.000 PC-Arbeitsplätzen DATEV-Software installiert, an 12.000 erfolgt der Zugriff über sichere Internetverbindungen.

    Diese und weitere Pressemitteilungen finden Interessierte im DATEV-Pressearchiv unter http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=130584

    Firmenbeschreibung DATEV:
    Die DATEV eG, Nürnberg, ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Über den Kreis der Mitglieder hinaus zählen auch Unternehmen, Kommunen, Vereine und Institutionen zu den Kunden. Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Sicherheit sowie Organisation und Planung. Mit nahezu 40.000 Mitgliedern, rund 6.300 Mitarbeitern und einem Umsatz von 731 Millionen Euro im Jahr 2011 zählt die 1966 gegründete DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen beispielsweise im bekannten Lünendonk-Ranking Platz Vier in der Kategorie Softwarehäuser (gelistet nach Umsatz in Deutschland).

    Unternehmenskontakt:
    DATEV eG
    Paumgartnerstr. 6-14
    90429 Nürnberg
    Tel: 0911 319-0
    Fax: 0911 319-3196
    info@datev.de
    www.datev.de

    Pressekontakt:
    DATEV eG
    Frau Claudia Specht
    Paumgartnerstr. 6 – 14
    90429 Nürnberg
    Telefon: 0911 319- 1450
    Fax: 0911 319-3196
    E-Mail: claudia.specht@datev.de
    Internet: http://www.datev.de/presse


  4. Kreuzfahrtanbieter AIDA unterstützt weltweite Kinderhilfe

    Juli 5, 2012 by AIDA Cruises

    Rostock, 5. Juli 2012. Stellvertretend für die AIDA Gäste, für die Schiffscrew und für die Mitarbeiter an Land hat Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft bei AIDA Cruises, am 4. Juli 2012 die Summe von 100.000 Euro an SOS-Kinderdorf e.V. auf der AIDAsol übergeben. Das Kreuzfahrtunternehmen aus Rostock unterstützt die gemeinnützige Organisation bei weltweiten Projekten für bedürftige Kinder regelmäßig.

    Das soziale Engagement für Kinder in Not liegt der Kreuzfahrtreederei AIDA Cruises seit vielen Jahren am Herzen. „Wir möchten gemeinsam mit unseren Gästen Verantwortung übernehmen und uns aktiv daran beteiligen, den Kindern dieser Welt ein kleines Lächeln zurückschenken“, sagt Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft bei AIDA Cruises.

    Der Spendenbetrag ist unter anderem der Erlös aus einer Tombola, die das Unternehmen jedes Jahr traditionell zu Silvester auf den einzelnen AIDA Clubschiffen veranstaltet. Die Geldsumme kommt immer sozialen Zwecken zugute. AIDA Cruises stellte für die Tombola jedes Jahr aufs Neue hochwertige Preise zur Verfügung. Den auf den Kreuzfahrtschiffen erzielten Erlös rundete die Reederei in diesem Jahr auf 100.000 Euro auf.

    „Wir sind dankbar, verlässliche und starke Partner wie AIDA an unserer Seite zu haben. Mit der finanziellen Unterstützung des Unternehmens können wir viele soziale Projekte auf der ganzen Welt realisieren und damit Kindern wirksam und langanhaltend helfen“, sagt Elke Tesarczyk, stellvertretende Geschäftsführerin SOS-Kinderdorf e.V.

    Über Aida Cruises:
    Am Anfang stand die Idee vom Urlaub auf See jenseits der klassischen Kreuzfahrt, ganz ohne Traditionen und Konventionen. Aktiv und leger zugleich sollte das Reisen mit dem ersten Clubschiff seiner Art sein. Ein absolutes Novum auf dem Seereisenmarkt, neugierig betrachtet von allen Mitbewerbern. Die Erfolgsstory dieser Urlaubsform nahm mit der heutigen AIDAcara im Jahr 1996 ihren Lauf. Als Reiseveranstalter und Reederei in einem bietet AIDA Cruises heute weltweit faszinierende Urlaubserlebnisse in Destinationen wie Mittelmeer, Kanaren, Nord- und Ostsee, Karibik, Mittelamerika, Nord- und Südamerika, Asien und Dubai.

    AIDA Cruises ist die Nummer eins nach Umsatz und Passagieren in Deutschland. Das Unternehmen setzt ständig neue und außergewöhnliche Akzente für Urlaub auf dem Meer. Die Flotte besteht heute aus acht Clubschiffen: AIDAcara, AIDAvita, AIDAaura, AIDAdiva, AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu und AIDAsol. Bis 2013 wird sie weiter wachsen. Bei der Meyer Werft in Papenburg sind zwei weitere AIDA Schiffe bestellt. Die Auslieferung der Neubauten erfolgt jeweils im Frühjahr 2012 für AIDAmar und 2013.

    Die Schiffe der AIDA Flotte werden nach höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Der Schutz von Menschen und Umwelt genießt höchste Priorität im Unternehmen. Für zufriedene Gäste und höchste Qualität nutzt AIDA Cruises professionelle Qualitätssicherungssysteme.

    Die Mitarbeiter von AIDA Cruises haben sehr früh erkannt, dass der Weg zum Gast vor allem über die kompetente Beratung im Reisebüro führt. Mehr als 10.000 Touristikpartner werden von engagierten Mitarbeitern betreut, die bundesweit operieren. Die Beratung im Reisebüro wird durch modernste Informationstechnologie von der Produktdarstellung im Internet bis hin zur Online-Buchung von Reisen und Ausflügen ergänzt.

    Unternehmenskontakt:
    AIDA Cruises
    Am Strande 3d
    18055 Rostock
    Tel.: +49 (0) 381 / 444-0
    Fax: + 49 (0) 381 / 444-88 88
    www.aida.de/
    www.facebook.com/AIDA
    www.twitter.com/aida_de
    www.youtube.com/aida

    Pressekontakt:
    AIDA Cruises
    Herr Hansjörg Kunze
    Am Strande 3d
    18055 Rostock
    Telefon: +49 (0) 381 / 444-80 20
    Fax: + 49 (0) 381 / 444-80 25
    E-Mail: presse@aida.de
    Internet: http://www.aida.de/presse


  5. Rechtzeitig Plätze sichern und Hoffnung schenken: Die HOPE-Gala Dresden findet am 27. Oktober zum 7. Mal statt

    Juli 2, 2012 by FL

    Dresden, 02.07.2012: AIDS gehört nach wie vor zu den größten Gesundheitsproblemen Südafrikas. Täglich infizieren sich hier fast 2.000 Menschen mit dem Virus, fast 75.000 Kinder kommen pro Jahr bereits krank zur Welt. Den betroffenen Menschen in den Townships von Kapstadt unkomplizierte und wirksame Hilfe zu leisten ist das Ziel der des HIV- und AIDS-Projektes HOPE Kapstadt.

    Seit vielen Jahren wird das Projekt durch eine deutsche Initiative unterstützt – durch die HOPE-Gala Dresden. „Mehr als 460.000 Euro Spendenerlös konnten wir durch die Benefizgala in den vergangenen sechs Jahren dem -Aidshilfe-Projekt HOPE Cape Town in Südafrika zur Verfügung stellen“ erklärt Viola Klein, die die Idee der HOPE-Gala vor sieben Jahren mit ihrem Geschäftspartner Andreas Mönch von der Saxonia Systems AG vor sieben Jahren ins Leben rief. „Mit dem Geld wurden Kinderstationen im Krankenhaus finanziert, Gesundheitsarbeiter ausgebildet und vor allem den betroffenen Familien in ihrem schwierigen Alltag echte Hilfe und vor allem Hoffnung geschenkt.

    Die HOPE-Gala Dresden findet in diesem Jahr bereit zum siebenten Mal statt. Unter dem Motto „Von Klassik bis Rock“ engagieren sich wieder namhafte Künstler, um Spenden zugunsten des HIV- und AIDS-Projektes HOPE Kapstadt in Südafrika zu sammeln und vor allem betroffene Mütter und Kinder in den Townships zu unterstützen. Sie alle verzichten auf ihre Gage und leisten so einen ganz persönlichen Beitrag zum Erfolg der Aids Gala in Dresden.

    Viola Klein gab bereits die ersten Künstler des Galaprogramms bekannt. Unter anderem werden die Sopranistin Barbara Krieger sowie Rockpoet Dirk Michaelis und der Tenor Björn Casapietra am 27. Oktober 2012 bei der Benefizgala im Schauspielhaus auftreten. „Bei Frau Krieger bin ich sofort auf ein offenes Ohr gestoßen“, berichtet Viola Klein. „ Sie hat mehrere Studienkollegen durch AIDS verloren – das hat sie geprägt und sie hat sofort zugesagt.“ Aus Berlin kommen die COMEDIAN HARMONISTS TODAY nach Dresden und lassen die legendäre „erste Boygroup der Welt“ aus den 20er Jahren auferstehen.

    Besonders freut sich die Organisatorin auf den stimmgewaltigen A-Capella-Chor „Perpetuum Jazzile“ mit über 50 Sängern und Sängerinnen aus Slowenien, der bereits die Fernsehzuschauer von „Verstehen Sie Spaß“ beeindruckte. „Er ist für mich eine Sensation“, meinte Viola Klein. Die Moderation des Charity Events Dresden übernimmt MDR-Reporter René Kindermann, der schon 2011 mit Ulla Kock am Brink durch den Abend führte. Welche Frau ihm in diesem Jahr zur Seite steht, ist noch ein gut gehütetes Geheimnis.

    Auch die bewährte After-Show-Party im Anschluss an die Benefizveranstaltung Dresden wird ein besonderer Höhepunkt, denn sie wird wie im Vorjahr im Restaurant „Kastenmeiers“ im Kurländer Palais gefeiert. Die HOPE-Gala findet wie in den vergangenen Jahren im Schauspielhaus Dresden statt. Die Organi-sation der Veranstaltung übernimmt erneut die Dresdner Eventagentur Par.X Marketing GmbH.

    Der Kartenvorverkauf für die HOPE-Gala hat bereits begonnen. Der Kartenpreis beträgt in den Kategorien II und III je nach Platzgruppe 65 € bzw. 85 € zzgl. Vorverkaufsgebühr. Die Tickets der Preisklasse I inklusive After-Show-Party kosten 200 € zzgl. VVK-Gebühr. Diese Karten sind besonders gefragt, da sie auch den Eintritt, Speisen und Getränke bei der After-Show-Party sowie den Shuttleservice ab Schauspielhaus beinhalten. Auch deshalb sollte man sich rechtzeitig Plätze für die Aids Gala in Dresden sichern!

    Mit dem Kauf einer Eintrittskarte für die Benefizgala kann man im Projekt HOPE viel bewirken. Mit einem Betrag von 65 Euro – dem Preis einer Karte – kann in Südafrika zwei Monate lang die antiretrovirale Behandlung eines AIDS-Patienten bezahlt werden. Die HOPE-Gala soll zunehmend auch Gäste von außerhalb nach Dresden locken. Um ihnen die Reiseplanung zu erleichtern, arbeitet das Organisationsteam mit Hotelpartnern in Dresden zusammen.

    Weitere Informationen findet man unter http://www.hopegala.de

    7. HOPE-Gala
    Samstag, den 27. Oktober 2011, 19:00 Uhr
    Schauspielhaus Dresden, Theaterstraße 2, 01067 Dresden

    Kontakt Organisationsteam der HOPE-Gala
    Par.X Marketing GmbH
    Fritz-Foerster-Platz 2 ; 01069 Dresden
    Telefon 03 51 – 4 97 01 300
    Telefax 03 51 – 4 97 01 589
    Mail info@par-x.de
    Web www.par-x.de

    Spendenkonto
    Inhaber: HOPE-Kapstadt-Stiftung
    Institut: Ostsächsische Sparkasse Dresden
    Konto : 310 03 88 00 2
    BLZ: 850 503 00

    Unternehmensbeschreibung:
    Die Idee der Aidsgala in Dresden wurde vor sechs Jahren durch die Dresdner Unternehmer Viola Klein und Andreas Mönch von der Saxonia Systems AG ins Leben gerufen als eine Benefiz-Veranstaltung, die das Thema HIV/AIDS in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rückt. Im Fokus steht vor allem die AIDS-Problematik in Südafrika sowie das Engagement des Projektes HOPE Kapstadt und seiner Gesundheitsarbeiter für betroffene Kinder und Mütter vor Ort in den Townships. Veranstalter ist die HOPE-Kapstadt-Stiftung. Sie ist eine Unterstiftung der Deutschen AIDS-Stiftung und wurde 2007 gegründet, um das Hilfsprojekt in Südafrika von Deutschland aus besonders wirksam zu unterstützen. Helfen durch Spenden, das ist das Ziel der HOPE-Gala, um so die Fortführung der Projektarbeit in Südafrika zu sichern. Insgesamt hat die HOPE-Gala seit sechs Jahren 465.000 Euro für dieses Projekt eingeworben.

    Firmenkontakt
    Par.X Marketing GmbH
    Fritz-Foerster-Platz 2
    01069 Dresden
    Telefon 03 51 – 497 01 300
    Telefax 03 51 – 497 01 589
    Mail info@par-x.de
    Web www.par-x.de

    Pressekontakt:
    c/o Pressebüro Sabine Mutschke – Par.X Marketing GmbH
    Frau Sabine Mutzschke
    Dorothea-Erxleben-Str. 11 a
    01129 Dresden
    Telefon: 03 51 – 849 32 43
    Fax: 03 51 – 849 32 46
    E-Mail: pr@mutschke.de
    Internet: http://www.mutschke.de