‘Kultur’ Category

  1. Castingshow „Herzklopfen Kostenlos“ auf bundesweiter Talentesuche

    April 24, 2019 by PM-Ersteller

    Die Talenteshow „Herzklopfen Kostenlos“ ist mit über 60-jähriger Tradition ein TV- bzw. Bühnen-Wettbewerb der Unterhaltungskunst und ein bundesweit geschätztes und professionelles Podium für Künstler.

    BildPößneck/Thüringen. Vor 61 Jahren wurde die Talente-Show „Herzklopfen Kostenlos“ vom legendären TV-Entertainer Heinz Quermann ins Leben gerufen. Vor 60 Jahren präsentierte die dienstälteste Talente-Show Deutschlands, die auch nach umfangreichen Recherchen als die dienstälteste der Welt gilt, erstmalig junge Talente in einer eigenen Fernsehsendung.

    Über 1.500 namhafte Künstler, wie Nina Hagen, Chris Doerk, Frank Schöbel, Katharina Herz, Ronny Weiland und viele andere gingen daraus hervor. Selbst in TV-Castingshows, wie „Deutschland sucht den Superstar“ und „Das Supertalent“ mit Dieter Bohlen oder „The Voice Kids“ vom niederländischen Fernsehproduzenten John de Mol traten in den vergangenen Jahren immer wieder Talente aus „Herzklopfen Kostenlos“ auf.

    Auch heute noch ist dieser seit 1958 als Bühnen-Liveshow stattfindende Wettbewerb, der von 1959 – 1973 als TV-Sendung produziert wurde, nach wie vor ein vielgelobtes Podium für begabte Talente.
    Seit 2010 laufen mit der Vergabe des „Bundes Talente Preis der Unterhaltungskunst“ die Kameras wieder und die Stars von morgen können ihre Begeisterung über die eigenen Auftritte natürlich mit Freunden und Verwandten in den neuen Medien teilen.

    Die sympathische Moderatorin und Sängerin Katharina Herz präsentiert junge und junggebliebene Talente in den beiden Kategorien „Gesang und Instrumentales“ sowie „Artistik, Tanz, Humor und Zauberei“ am 7. September in Pößneck.

    Ab 13.30 Uhr startet auf der Open-Air-Bühne der Live-Wettbewerb mit den finalen Teilnehmern, die sich der Bewertung einer Fachjury und dem Publikum vor der Bühne stellen, um attraktive Preise im Gesamtwert von 4.000 Euro zu gewinnen. Neben den begehrten Preisgeldern darf sich der Sieger der jeweiligen Kategorie über den „Bundes Talente Preis der Unterhaltungskunst 2019“ freuen.

    Katharina Herz selbst, die bereits zu einer beliebten und erfolgreichen Sängerin avancierte und im vorigen Jahr ihr 20-jähriges TV-Jubiläum feierte, wurde 1996 durch ihren Auftritt bei „Herzklopfen Kostenlos“ von Heinz Quermann und dem heutigen Jurychef Andreas Dornheim entdeckt und gefördert.
    „Sich vor Livepublikum zu beweisen, die Kraft der Aufregung und des Adrenalins auf der Bühne zu spüren, das kann Motor, aber auch Bremse sein“, bekräftigt sie und betont „Bei unserer Talente-Show haben die Nachwuchskünstler die Möglichkeit, sich dem Wettbewerb zu stellen, ohne vorgeführt zu werden.“
    Sie weiß aus ihrer eigenen Erfahrung, dass die Talente-Show „Herzklopfen Kostenlos“ ein perfektes Sprungbrett sein kann.
    Die Förderung von begabten Nachwuchstalenten ist dem Organisationsteam eine Herzensangelegenheit.
    „Wir, die Stadt Pößneck als Veranstalter, freuen uns, jungen und junggebliebenen Talenten aus dem gesamten Bundesgebiet mit dieser künstlerischen Plattform ein mögliches Sprungbrett in die bundesweite oder internationale Unterhaltungsbranche zu bieten“, sagt Dr. Julia Dünkel, Fachbereichsleiterin Kultur der Stadt Pößneck.

    Seit 2010 ist Petra Quermann, Tochter des Talentevaters und Showgründers Heinz Quermann, aktiv mit im Juryteam. „Ich freue mich als Talente-Showpatin diesen tollen Wettbewerb unterstützen zu können und ganz besonders, dass auch noch nach 61 Jahren das Lebenswerk meines Vaters weitergeführt und der Quermannsche Geist und das Anliegen der Show – jungen Menschen eine faire Präsentationsplattform für ihre künstlerische Leistung zu bieten – weiter mit Leben erfüllt wird“, erklärt sie begeistert.

    Stargast der Jubiläumsshow ist der Sänger und Produzent Jörg Hindemith. Vor 35 Jahren stürmte der Publikumsliebling mit dem Super-Hit „Bitte, bitte, Hanni“ zahlreiche Hitparaden.
    Der vom Talente-Show-Vater Heinz Quermann geförderte Künstler erhielt sogar eine eigene Fernseh-Show und arbeitete in einer Friedrichstadtpalast-Revue mit.

    „Ich freue mich, bei ,Herzklopfen Kostenlos‘ dabei zu sein. Heinz Quermann gab mir damals als junger Künstler einen guten Rat, dass es Dinge gibt, die sich auf einer Bühne niemals ändern: Hingabe, Zuverlässigkeit und Fleiß, von seiner legendären Pünktlichkeit mal ganz abgesehen. Er sollte recht behalten. Heute halte ich jungen Talenten und Künstlern, die mit mir zusammenarbeiten, die gleiche Predigt. Und für die, die sich in einen Wettbewerb trauen, gilt das umso mehr! Die Konkurrenz schläft nicht! Und nur mit Talent hat noch keiner gewonnen – jedenfalls nicht auf Dauer! Ich freue mich darauf, dass mich die Showdarbietungen am 7. September platt machen und begeistern.“ bekräftigt der beliebte Sänger, der sich bis heute der Förderung des musikalischen Nachwuchses verschrieben hat.

    Alle Informationen sind im Internet unter www.herzklopfen-kostenlos.de
    oder in Facebook unter www.facebook.com/herzklopfenkostenlos abrufbar.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Iris Tomoschat
    Frau Iris Tomoschat
    Bahnhofstraße 13
    07407 Rudolstadt-Schwarza
    Deutschland

    fon ..: 03672-357000
    web ..: http://www.iris-tomoschat.de
    email : info@iris-tomoschat.de

    Pressekontakt:

    Iris Tomoschat
    Frau Iris Tomoschat
    Bahnhofstraße 13
    07407 Rudolstadt-Schwarza

    fon ..: 03672-357000
    web ..: http://www.iris-tomoschat.de
    email : info@iris-tomoschat.de


  2. Die Stadt in den Wolken – Band 2 der fantastischen Abenteuerreihe um Freya Warmherz

    April 24, 2019 by PM-Ersteller

    Eine Freundesgruppe begibt sich in Martin Heckts „Die Stadt in den Wolken“ mit einer alten Schatzkarte auf ein spannendes Abenteuer.

    BildDie Mannschaft der Soleil Royal hat gerade einen lang ersehnten Landurlaub, weil das Schiff im Reparaturdock liegt. Freya und ihre Freunde besuchen während diesem Urlaub Sarah und Rohdan, die Eltern von Freya. Sie entdecken durch Zufall in einem Antiquariat in Aritholka ein altes Logbuch mit einer scheinbar echten Schatzkarte. Sie entschließen sich, diesen Schatz zu suchen, denn immerhin haben sie jede Menge Zeit. Gemeinsam reisen die Freunde mit einem Luftschiff nach Tornura. Dort beginnt eine abenteuerliche Expedition voller Überraschungen. Sie finden zu ihrem Erstaunen tatsächlich eine verborgene Stadt hinter der borthurischen Gebirgskette: die Stadt in den Wolken.

    Mit „Die Stadt in den Wolken“ legt Martin Heckt den zweiten Band der magischen „Freya Warmherz“-Reihe. Die Freunde müssen bei diesem Abenteuer „Die Stadt in den Wolken“ von Martin Heckt lernen, dass in dieser Stadt nicht alles Gold ist, was glänzt. Freya und ihre Freunde werden gefangen genommen und erhalten mehr Einblicke in diese von einem Tyrannen geführte Stadt, als ihnen lieb ist. Der fantastische Abenteuer-Roman wird vor allem Fans von High Fantasy ansprechen und diesen bis zur letzten Buchseite viel Lesefreude bereiten.

    „Die Stadt in den Wolken“ von Martin Heckt ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-4347-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de


  3. Jophiel und die Verabredung mit meiner Vergangenheit – eine magische und schonungslose Mutmachgeschichte

    April 24, 2019 by PM-Ersteller

    Astrid Ebis Roman „Jophiel und die Verabredung mit meiner Vergangenheit“ hält immer wieder Denkanstöße für das eigene Leben bereit.

    BildMareike wünscht sich nichts mehr als einen Wegbereiter und Sortierer ihrer Gedanken. Als sie Besuch von einem gut aussehenden Mann erhält, Josphiel, der behauptet ein Engel zu sein, zweifelt sie zuerst an Josphiel, dann an ihrem Verstand. Dennoch nimmt sein Angebot an. Die beiden tauchen zusammen in Mareikes Vergangenheit ein, bis sie erkennt, wer sie wirklich ist und worauf es in ihrem Leben wirklich ankommt. Sie lernt, sich selbst und anderen zu vergehen und findet durch die neuen Einsichten endlich den Frieden, nach dem sie sich so sehr gesehnt hat.

    Der tiefgründige Roman „Jophiel und die Verabredung mit meiner Vergangenheit“ von Astrid Ebi ist ein Rückblick voller Magie. Die fantasievolle und schonungslose Geschichte sorgt nicht nur dafür, dass die Leser auf ansprechende Weise unterhalten werden, sondern hält immer wieder Denkanstöße für das eigene Leben bereit. Die Autorin präsentiert eine Mutmachgeschichte der besonderen Art, deren Lektüre Geborgenheit und Zuversicht fühlen lässt.

    „Jophiel und die Verabredung mit meiner Vergangenheit“ von Astrid Ebi ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-3839-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de


  4. augsburg contemporary | Eine Kooperation der Claudia Weil Galerie und der Zweigstelle Berlin

    April 24, 2019 by PM-Ersteller

    Augsburgs zeitgenössische Kunstszene wird reicher: „augsburg contemporary“ – eine Kooperation der Claudia Weil Galerie und der Zweigstelle Berlin tritt am 1. Mai 2019 in Erscheinung.

    BildAm 1. Mai 2019 von 11-19 Uhr eröffnet „augsburg contemporary“, die neue Galerie für zeitgenössische Kunst in Augsburg. Die Claudia Weil Galerie (Friedberg-Rinnenthal) und die Zweigstelle Berlin bündeln ihre jahrelange Erfahrung und starten gemeinsam ein neues Format. Der Raum in der Bergstraße 11 in Augsburg-Göggingen wird in einem kontinuierlichen Fluss zeitgenössischer Kunstwerke aus ihren jeweiligen Portfolios gestaltet. Die Galeristen Claudia Weil und Andreas Stucken freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und die Vermittlung von Kunst am neuen Standort.

    Beginnen wird die Zweigstelle Berlin im Mai mit der Ausstellung „What else could I do“ und Kunstwerken von Mark Harrington, Florian Lechner, Paul Schwer, Elisabeth Sonneck, Jakob Roepke und Albert Weis – gezeigt werden Bilder, Objekte, Editionen/Multiples dieser Künstler. Anschließend bespielen beide Galerien den Raum gemeinsam. So gibt es eine Zusammenführung der über 100 repräsentierten Künstler und ihrer Werke in unregelmäßig wechselnden Präsentationen. Der Raum (ein von außen einsehbares, helles Ladenlokal) erscheint somit ständig in Bewegung, als Betrachter und Kunstinteressierter kann man sich nie sicher sein, ob beim nächsten Besuch das präferierte Kunstwerk noch zu haben ist.

    Parallel zur physischen Präsenz werden die gezeigten Kunstwerke natürlich auch auf den websites der Galerien, auf diversen Plattformen (ARTLAND etc.) und bei Instagram / Facebook / Twitter online und damit weltweit angeboten, sodass „augsburg contemporary“ in diesem Fall das Schaufenster und der Umschlagplatz für die gehandelten Arbeiten ist. Sammler haben somit die Möglichkeit, hier die online angebotenen Kunstwerke in der Realität zu betrachten, solange sie noch verfügbar sind.

    Beide Galerien werden neben dieser neuen Kooperation auch weiterhin ihre eigenen Projekte betreuen, Claudia Weil zeigt Ausstellungen in Friedberg-Rinnenthal und die Zweigstelle Berlin betreibt ihren virtuellen ART-Shop mit den Pop-up-Projekten an wechselnden Orten.

    Weitere Informationen zu den Kooperationspartnern:

    2012 gründete Claudia Weil ihre Galerie in Friedberg-Rinnenthal. Schwerpunkte der Galeriearbeit sind abstrakte, konkrete und ungegenständliche internationale Positionen ab 1945. Auf die Verortung von Kunstwerken legt Claudia Weil großen Wert. Ihre Erfahrungen durch jahrelanges Kuratieren zahlreicher Ausstellungen in Galerien und Museen und durch das Realisieren von großen Kunstpräsentationen im öffentlichen Raum im Cross Over von Kunst, Design und Architektur haben ihren professionellen Blick auf eine perfekte Verortung von Werken geschult, sei es in privaten oder in öffentlichen Räumen. Dabei platziert sie mit der gleichen Sensibilität kleinere Bilder und Objekte wie auch großformatige Werke. Claudia Weil garantiert, dass die Provenienzen aller gezeigten Werke bekannt sind. Durch einen engen Kontakt zu professionellen Kunsthistorikern können Gutachten jederzeit vermittelt werden. Bei allem, was das Leben mit Kunst ausmacht, stellt Claudia Weil ihr Wissen und Können gerne zur Verfügung, um der Kunst den richtigen Platz zu geben.

    Die Zweigstelle Berlin bespielte von 2008 bis 2016 eine Ladengalerie im Zentrum Berlins. Dort entwickelte sich unter der kuratorischen Tätigkeit von Andreas Stucken (2001 bis 2011 Vorsitzender und künstlerischer Leiter im Kunstverein Aichach) die ehemalige Produzentengalerie in jüngster Zeit hin in den Bereich der Pop up Projekte („Domestic Space“). Seit 2016 bietet die Zweigstelle Berlin zusätzlich einen virtuellen ART-Shop, dort befinden sich zahlreiche Kunstwerke (derzeit ca. 700) von zeitgenössischen Künstlern sowie Design-Objekte aus der Staatlichen Porzellan-Manufaktur MEISSEN und können online erworben werden. Die teils jahrzehntelange Zusammenarbeit mit inzwischen etablierten Künstlern und die Erweiterung um aktuell aufstrebende künstlerische Positionen verschafft der Zweigstelle Berlin die Möglichkeit, Kunst nicht nur zu präsentieren, sondern im Rückgriff auf das über die Jahre aufgebaute Know-how und die intensive Zusammenarbeit mit den Künstlerinnen und Künstlern spannende Positionen zeitgenössischer Kunst in Beziehung zueinander zu setzen.

    Eröffnung: Mittwoch, 1. Mai 2019 von 11 bis 19 Uhr

    Ort: Bergstr. 11, 86199 Augsburg | www.augsburg-contemporary.de

    Öffnungszeiten: Freitags 15-19 Uhr, Samstags 14-18 Uhr

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Zweigstelle Berlin
    Herr Andreas Stucken
    Leonhardstr. 17
    86551 Aichach
    Deutschland

    fon ..: 08251/871630
    web ..: http://www.zweigstelle-berlin.de
    email : info@zweigstelle-berlin.de

    Im Zentrum von Berlin, in der Nähe zum Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart und unweit des Hauptbahnhofs bezog die Zweigstelle Berlin Anfang 2008 ihren Standort. Im September 2016 beendete die Galerie dort ihre physische Präsenz und wurde in einen virtuellen ART-Shop transformiert, in dem sich zahlreiche Kunstwerke von zeitgenössischen Künstlern befinden und online bestellt werden können. Dieses Angebot wird ständig aktualisiert. Seit 2017 besteht eine Kooperation mit dem „Bilderrahmenwerk“ aus Köln, bei dem ausgewählte Kunstwerke aus dem Shop dort online gerahmt und in Auftrag gegeben werden können.

    Zweigstelle Berlin ist „Markenpartner“ von MEISSEN. Im ART-Shop der Zweigstelle Berlin finden Sie auch ausgewählte Produkte aus der Manufaktur Meissen.

    Zweigstelle Berlin ist Mitglied im Händlerbund, bekennt sich zu den Zielen des Verbandes und gestaltet dadurch die E-Commerce Branche aktiv mit.

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Zweigstelle Berlin
    Herr Andreas Stucken
    Leonhardstr. 17
    86551 Aichach

    fon ..: 08251/871630
    web ..: http://www.zweigstelle-berlin.de
    email : info@zweigstelle-berlin.de


  5. Ich will mehr – die Debütsingle von Petra Fee

    April 23, 2019 by PM-Ersteller

    Petra Fee veröffentlichte ihre Debut-Single im November 2018. „Ich will mehr“ ist eine moderne Synthie-Popnummer.

    BildDer Text wurde von Petra Fee bereits vor 10 Jahren geschrieben. Auch die ursprüngliche Komposition entstammte der Feder von Petra Fee. Der Komponist Volker Wiedling hat den Titel neu komponiert, arrangiert und im Musikstudio „Netzkater“ auch produziert.

    Der Song beschreibt die Liebe auf den ersten Blick und die damit verbundene Leidenschaft. Er handelt von Träumen und Erwartungen, die ein frisch verliebter Mensch mit Schmetterlingen im Bauch hat, aber spiegelt gleichzeitig die Angst vor Enttäuschung wieder.
    Die Musikerin Petra Fee, wurde in Nordhausen geboren. Sie stand schon in jungen Jahren bei Hochzeiten auf der Bühne und hat als großer Fan Titel von Juliane Werding nachgesungen.

    In der Schule lange Jahre im Schulchor präsent, lernte sie mehrere Jahre klassische Gitarre und ist einige Male auf Schulkonzerten aufgetreten. Sie war auch in einer Schülerband aktiv und hat später Songs ihres großen Idols Nena in Diskotheken nachgesungen.
    Seit einigen Jahren schreibt Petra Songtexte und hat ihre Texte auch vertont. In Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Arrangeur Volker Wiedling entstand nun die erste Singe „Ich will mehr“. Weitere Titel sind geplant und auch schon im Musikstudio „Netzkater“ produziert worden.

    Petra Fee – Ich will mehr
    Urheber, Komponist, Arrangeur und Produzent: Volker Wiedling
    Text: Petra Fee
    Label: BRAVO! Records, Label-Code: 34409,
    VÖ-Datum: 26.11.201
    Mehr Infos zur Sängerin gibt es im Web unter www.petra-fee.de und bei ihr auf Facebook8
    Info- und Bildquelle: Petra Fee

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sperbys Musikplantage
    Herr Hans Peter Sperber
    Weisestrasse 55
    12049 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 659 11 004
    web ..: http://www.sperbys-musikplantage.de
    email : kontakt@sperbys-musikplantage.de

    HPS Entertainment und Sperbys Musikplantage ist der Spezialist für Künstlerpromotion im Internet. Wir bewerben Ihre neue CD oder Ihr Lied breitflächig im Web auf Musik- und Presseportalen, sowie auf Facebook und anderen sozialen Medien und Business-Plattformen. Wir machen eine Mailbemusterung bei ca. 700 Webradios und lokalen UKW-Radios, sowie 145 DJs.
    Außerdem bemustern wir Ihr neues Lied, Ihr Album oder Ihre CD bei allen großen Radiostationen in Deutschland. Genauso ist es möglich CD-Bemusterungen in Österreich, der Schweiz, Südtirol und Belgien vorzunehmen. Angebote senden wir Ihnen gerne zu. Sie finden uns auch bei Xing, LinkedIn, Facebook, Google Drive, Pinterest, Instapaper, Dtoday, Diiego, Marketingbörse, Marktplatz Mittelstand, Kompetenznetzwerk Mittelstand, Stadtleben und Twitter.

    Pressekontakt:

    Sperbys Musikplantage
    Herr Hans Peter Sperber
    Weisestrasse 55
    12049 Berlin

    fon ..: 030 659 11 004
    web ..: http://www.sperbys-musikplantage.de
    email : kontakt@sperbys-musikplantage.de