‘Uncategorized’ Category

  1. Schulungen für den Betriebsrat – bundesweite Seminare im Betrieb – BR 1, BR 2, BR 3, AR 1, AR 2

    November 12, 2019 by PM-Ersteller

    Fortbildung für Mitglieder von Betriebsräten, Ersatzmitgliedern, JAV und SBV. Inhouse-Seminare. Grund- und Vertiefungsschulungen. Betriebsverfassungsrecht und Arbeitsrecht für den Betriebsrat.

    BildDie Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit (kostengünstige) praxisnahe Inhouse- Seminare, insbesondere auch für Betriebsräte, mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: BetrVG (Betriebsverfassungsrecht) Grundlagen und Vertiefung, allgemeines Arbeitsrecht für Betriebsräte, BR1, BR2, BR3, Wirtschaftsausschuß, Abmahnung, Kündigung, Betriebsübergang, Arbeitszeugnis u.a. … Nähere Informationen erhalten Sie unter

    http://www.betriebsrat-seminare.org/

    und

    http://www.institut-personalvertretungsrecht.de/

    In diesen Seminaren werden Kenntnisse zum BetrVG (Betriebsverfassungsgesetz) vermittelt (und dafür erforderliches allgemeines Arbeitsrecht), die notwendig sind für eine ordnungsgemäße Arbeit des Betriebsrats bzw. des Betriebsratsmitglieds (vgl. § 37 Abs.6 BetrVG).

    Möglich sind natürlich auch Refresher-Schulungen.

    Sinnvoll ist bspw. auch eine Kombination von BR1 und BR2 (dann 5 Tage insgesamt) oder von BR3 und AR1 (dann 5 Tage insgesamt).

    Es kommen nur Dozenten zum Einsatz, die über gute didaktische und kommunikative Fertigkeiten verfügen und an deren fachbezogenen Kenntnissen kein Zweifel zulässig ist. Sie müssen sich in der Praxis bewährt haben.

    ———————————————————————————–

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Praktiker-Seminare GbR
    Frau Rita Quandt
    Ollenhauerstrasse 46
    13403 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030-46064746
    web ..: http://www.praktiker-seminare.com/
    email : admin@praktiker-seminare.de

    Die Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit praxisnahe Inhouse- Seminare mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: Personalvertretungsrecht -Bund und Länder-, allgemeines Arbeitsrecht, Tarifrecht, Betriebsverfassungsrecht, Abmahnung, Kündigung, Betriebsübergang, Arbeitszeugnis, Sozialrecht u.a. …

    Pressekontakt:

    Praktiker-Seminare GbR
    Frau Rita Quandt
    Ollenhauerstrasse 46
    13403 Berlin

    fon ..: 030-46064746
    web ..: http://www.betriebsrat-seminare.org
    email : admin@praktiker-seminare.de


  2. Seminare für Mitglieder des Personalrats – Schulungen in der Dienststelle – Alle Bundesländer (auch BPersVG)

    November 12, 2019 by PM-Ersteller

    Schulungen / Seminare für den Personalrat bzw. Personalratsmitglieder, Ersatzmitglieder, Schwerbehindertenvertretung. In der Dienststelle. Alle Bundesländer (LPVG’s bzw. LPersVG’s) und Bund (BPersVG).

    BildDie Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit (kostengünstige) praxisnahe Inhouse- Seminare, insbesondere auch für Personalräte, mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: LPVG bzw. LPersVG und BPersVG (Personalvertretungsrecht – Bund und Länder), Grundlagen und Vertiefung, allgemeines Arbeitsrecht für Personalräte, Abmahnung, Kündigung, Betriebsübergang, Mobbing, Arbeitszeugnis u.a. … Die Seminare werden durchgeführt in allen Behörden, in Jobcenter, bei Sozialversicherungsträgern (bspw. Betriebskrankenkassen – BKK’s), Ärztekammern, Studentenwerde u.a. … Nähere Informationen erhalten Sie unter

    http://www.personalrat-seminare.com/

    oder

    http://www.praktiker-seminare.com/

    Zu den Seminaren für den Personalrat:

    Hier werden in den Grundlagenseminaren Grundkenntnisse vermittelt zu den PersVG bzw. PVG (Personalvertretungsgesetzen) aller Bundesländer und des Bundes (BPersVG) und zur Personalratsarbeit. Es werden auch Vertiefungsseminare angeboten. Das jeweilige PersVG steht dabei im Mittelpunkt; es werden aber auch allgemeinere arbeits- und beamtenrechtliche Fragen behandelt, die mit der Personalratsarbeit im Zusammenhang stehen (bspw. Kündigung, TVÖD oder TV-L, Befristungen, Zeugniserteilung, AGG, Telearbeit u.a….). Dabei werden natürlich auch besondere Schwerpunktwünsche berücksichtigt.

    ——————————————————————————————–

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Praktiker-Seminare GbR
    Frau Rita Quandt
    Ollenhauerstrasse 46
    13403 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030-46064746
    web ..: https://www.arbeitsrechtliche-fortbildung.de/
    email : admin@praktiker-seminare.de

    Die Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit praxisnahe Inhouse- Seminare mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: Personalvertretungsrecht -Bund und Länder-, allgemeines Arbeitsrecht, Tarifrecht, Betriebsverfassungsrecht, Abmahnung, Kündigung, Betriebsübergang, Arbeitszeugnis, Sozialrecht u.a. …

    Pressekontakt:

    Praktiker-Seminare GbR
    Frau Rita Quandt
    Ollenhauerstrasse 46
    13403 Berlin

    fon ..: 030-46064746
    web ..: http://www.personalrat-seminare.com
    email : admin@praktiker-seminare.de


  3. Interessante Links zum Kleingartenwesen in Deutschland: Gefahren, Bedenkliches, Fehlentwicklungen, Kurioses

    November 12, 2019 by PM-Ersteller

    Die „Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht (Liebesgrüße vom Gartenzwerg)“ weisen auf Bedenkliches, auf Gefahren und auf Fehlentwicklungen für das deutsche Kleingartenwesen hin.

    BildDie „Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht (Liebesgrüße vom Gartenzwerg)“ weisen auf Bedenkliches, auf Gefahren und auf Fehlentwicklungen für das deutsche Kleingartenwesen hin:

    https://www.pankower-gartenzwerge.de/links-zum-kleingartenwesen-in-deutschland/

    Bei der Auswahl der angeführten externen Links geht es uns nicht um eine Darstellung der Kleingarten-Idylle. Diese ist uns Kleingärtnern allen bekannt; wir lieben und wir genießen sie. Wir wollen sie bewahren. Und wir wissen auch um den Nutzen und den Wert, den das Kleingartenwesen für die Gesellschaft insgesamt hat. Gerade deshalb ist es wichtig, daß wir unsere Aufmerksamkeit AUCH auf Bedenkliches, auf Fehlentwicklungen und auf Gefahren richten. Die nachfolgenden Links werden von uns nicht kommentiert. Eine inhaltlich-kritische Wertung mag jeder für sich selbst vornehmen, ebenso eine Beantwortung der Frage, wo bei den einzelnen Link-Inhalten jeweils das Bedenkliche zu verorten ist. Einige der Links verweisen indessen -aus Gründen der Auflockerung- auf Kurioses (sei es nun bedenklich oder nicht).

    Uns ist vor allem wichtig, den Zielsetzungen unserer Internetzeitschrift auf vielen Wegen (und Umwegen) zu dienen: Zu den Zielsetzungen der Zeitschrift:

    https://www.pankower-gartenzwerge.de/titelseite/charakter-u-ziele-der-zeitschrift/

    Axel Quandt (Herausgeber)

    ——————————————————————————–

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
    Herr Axel Quandt (Herausgeber)
    Ollenhauerstrasse 46
    13403 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 0162-4347095
    web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/
    email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de

    Zeitschrift zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht. www.pankower-gartenzwerge.de

    Pressekontakt:

    Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
    Herr Axel Quandt (Herausgeber)
    Ollenhauerstrasse 46
    13403 Berlin

    fon ..: 0162-4347095
    web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/titelseite/zur-person-des-herausgebers/
    email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de


  4. Viola Kleinau hat das Amt als Geschäftsführerin der Makler-GmbH abgegeben – bleibt aber Gesellschafterin.

    November 12, 2019 by PM-Ersteller

    Viola Kleinau bleibt Gesellschafterin -mit Gewinnbeteiligung- der Makler-GmbH für Datschenanlagen. Hinsichtlich ihrer Ämter als Kleingärtner-Funktionärin werden die Rücktrittsforderungen lauter.

    BildDer Berlin-Pankower Kleingärtner-Skandal: Rücktritte, Morddrohungen, und weiterhin Interessenkonflikte.

    Ein Krebsgeschwür hat das Pankower Kleingartenwesen befallen — Jene Makler-GmbH (für Datschenanlagen) mit angeblich keinerlei kommerziellen Bezügen, wie Frau Kleinau erklärte, sorgt bundesweit für Gelächter und Kopfschütteln.

    Die Zahl der Kritiker scheint unaufhörlich zu wachsen (darauf gehen wir detaillierter in Kürze ein).

    Die Kritik richtet sich gegen Viola Kleinau (Vorsitzende des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Pankow und Präsidiumsmitglied im Bundesverband Deutscher Gartenfreunde -dort zuständig für Finanzen-) und Friedhelm Schipper (Stellvertreter von Viola Kleinau im Bezirksverband Pankow -dort zuständig für Finanzen-).

    Zur Vorgeschichte siehe die Titelseite auf www.pankower-gartenzwerge.de („Wenn Kleingartenfunktionäre zugleich Gründer, Geschäftsführer und Gesellschafter einer Makler-GmbH für Datschenanlagen sind“).

    ———————————————————————————————

    Die Berliner Morgenpost berichtete am 15.10.2019 (siehe dazu die Links auf unserer Website
    www.pankower-gartenzwerge.de ) ausführlich:

    „Morddrohungen und böse Briefe: Kleingärtner-Streit eskaliert. Die Vorsitzende der Gartenfreunde führt auch eine Firma, die Flächen vermarktet. Gegner fordern den Rücktritt. Der Ton ist aggressiv. …“

    ———————————————————————————————

    Die Berliner Generalstaatsanwaltschaft (Zentralstelle Korruptionsbekämpfung) äußerte in einem Schreiben, daß der Verdacht und die Gefahr bestehender Interessengegensätze begründet sei.

    ———————————————————————————————

    Die Äußerungen von Frau Kleinau, wonach es bei der Makler-GmbH nicht um kommerzielle Motive ginge, stoßen bundesweit zunehmend auf Gelächter und Kopfschütteln. Immerhin wurden von den Gesellschaftern, auch von Viola Kleinau, über 25.000,- Euro persönlich als Stammkapital eingebracht (mit persönlichem Haftungsrisiko) und immerhin betrug das Umlaufkapital bereits 2017 über 52.000,- Euro. Wenn es wirklich nur um ideelle Ziele ging und um die Erhaltung des Stadtgrüns, dann wären andere Rechtsformen, bspw. eine gGmbH (gemeinnützige GmbH) u.a. … weitaus naheliegender gewesen, auch aus steuerrechtlichen Gründen, allerdings dann ohne Gewinnpotential in der Zukunft. Das bundesweite Gelächter und Kopfschütteln nimmt also nicht wunder.

    Diese „einzigartige“ GmbH (ohne das kleine g), frei von jeglichen kommerziellen Hinter- und Nebengedanken (auch mit Blick auf die Zukunft), ist eine wahre WELTNEUHEIT. Steuerrechtsexperten staunen voller Ehrfurcht.

    Wie hier mit der Gutgläubigkeit vieler Kleingärtner umgegangen wird, kann einen fassungslos machen.

    Zum Handelsregister-Text hier:

    https://www.pankower-gartenzwerge.de/fokus-pankow/handelsregister/

    —————————————————————————————————

    RÜCKTRITTE

    Bemerkenswert, angesichts der beschwichtigenden Erläuterungen von Viola Kleinau, wonach es Interessengegensätze nicht gibt, sind auch die Rücktritte: Ursprünglich hatte die GmbH drei Geschäftsführer:

    Friedhelm Schipper trat als Geschäftsführer der Makler-GmbH im Oktober 2019 zurück.

    Viola Kleinau trat als Geschäftsführerin der Makler-GmbH im Oktober 2019 zurück.

    Friedhelm Schipper trat vorher bereits als Vorsitzender des Pankower Kleingartenvereins „Am Koppelgraben“ zurück. In dieser KGA nahm die ganze Kritik ihren Anfang.

    Da aber beide, Viola Kleinau und Friedhelm Schipper, weiterhin Kleingärtner-Funktionäre beim Pankower Bezirksverband bleiben (Vorsitzende und Stellvertreter) und zugleich Gesellschafter bei der Makler-GmbH (mit uneingeschränktem Gewinnanspruch), bleibt das Problem der Interessengegensätze bestehen. Der Skandal geht weiter. Zur Erläuterung:

    www.pankower-gartenzwerge/interessengegensätze/

    ————————————————————————————————–

    RAUMMIETE – Ein weiterer/zusätzlicher Aspekt :

    Lt. den Äußerungen von Viola Kleinau hat die o.g. GmbH seit 2016 regelmäßig und monatlich Raummiete an den Bezirksverband Pankow der Gartenfreunde gezahlt (Geschäftssitz von beiden ist die Quickborner Str. 12 in Berlin). Ein wichtiger Aspekt. Denn wäre keine Raummiete (oder keine marktüblich angemessene) gezahlt worden, läge der Straftatbestand der Untreue (Veruntreuung – § 266 StGB) vor. Frau Kleinau wird gewiß die Wahrheit gesagt haben. Da sie sich aber -trotz aller Nachfragen- nicht zur Höhe der Raummiete äußert, wurde ein Anwalt mit Nachforschungen beauftragt.

    Das diesbezügliche anwaltliche Schreiben hatte indessen keinen Erfolg. Stattdessen kam -als Antwort- nur ein Schreiben des Anwalts von Frau Kleinau und Herrn Schipper, in dem mitgeteilt wurde, daß beide sich in dieser Angelegenheit anwaltlich vertreten lassen. Diesbezüglich wird jetzt Auskunfts-Klage eingereicht werden.

    Zum o.g. anwaltlichen Schreiben (gerichtet an Frau Kleinau) hier:

    https://www.pankower-gartenzwerge.de/offene-briefe/raummiete/

    —————————————————————————————————-

    Ein KREBSGESCHWÜR …

    … hat das Pankower Kleingartenwesen befallen, so jedenfalls unsere Meinung.

    Diese ganze Rattenkönig-Verknotung wird es für längere Zeit und auf Kosten des Pankower Kleingartenwesens kaum zulassen zur Tagesordnung zurückzukehren, wenn jetzt nicht Konsequenzen gezogen werden.

    Soll das von uns kritisierte Geschäftsgebaren wirklich in ganz Deutschland (als „Pankower Modell“) schule machen dürfen ? Wollen wir das ? Und welche Konsequenzen hätte es für das Kleingartenwesen ?

    Kann das Unterlassen von Kritik, kann Schweigen und Verschweigen wirklich die Lösung sein (dauerhaft und tragfähig) ?

    ——————————————————————————————————–

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
    Herr Axel Quandt (Herausgeber)
    Ollenhauerstrasse 46
    13403 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 0162-4347095
    web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/
    email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de

    Zeitschrift zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht. www.pankower-gartenzwerge.de

    Pressekontakt:

    Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
    Herr Axel Quandt (Herausgeber)
    Ollenhauerstrasse 46
    13403 Berlin

    fon ..: 0162-4347095
    web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/titelseite/zur-person-des-herausgebers/
    email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de


  5. RavenQuest schließt erste Cannabislieferung nach Australien ab

    November 12, 2019 by PM-Ersteller

    12. November 2019 – Vancouver, British Columbia – RavenQuest BioMed Inc. (CSE: RQB OTCQB: RVVQF Frankfurt: 1IT) (das „Unternehmen“ oder „RavenQuest“ –www.commodity-tv.com/play/ravenquest-biomed-investor-presentation-in-frankfurt-germany/ ), eines der innovativsten Cannabisunternehmen Kanadas, gibt bekannt, dass es seine erste Lieferung von medizinischem Cannabis nach Australien erfolgreich abgeschlossen hat. RavenQuest Cannabis wurde nach Medcan Australia („Medcan“) verschifft, einem staatlich lizenzierten australischen Anbieter von medizinischem Cannabis.

    „Am 8. November 2019 erhielt Medcan eine nominale Lieferung von Cannabis, das aus der RavenQuest-Anlage in Edmonton stammt, die mit der Orbital Garden Cannabisanbautechnologie von RavenQuest angebaut wird. Obwohl die Größe der Sendung nominal ist, ist es wichtig, dass wir die Sendung an unsere australischen Partner ohne größere Verzögerungen ausführen konnten. Während diesem Testversand lief der Prozess sehr reibungslos, was es unserer Meinung nach ermöglichen wird, schnell auf die nächste Stufe in Australien zu gehen und größere Mengen an unseren Partner Medcan zu liefern“, sagte George Robinson, CEO von RavenQuest.

    „Für diejenigen, die mit dem australischen Markt nicht vertraut sind, ist es ein aufstrebender Cannabismarkt mit einem regulatorischen Rahmen, der den kanadischen Gesetzen für medizinisches Marihuana von 2001-2010 ähnelt. Die Preise in Australien sind für die Produzenten sehr günstig, und wir freuen uns darauf, mehr von unserem hochwertigen, im Orbitalgarten angebauten Cannabis an unsere australischen Freunde zu liefern“, so Robinson weiter.

    Craig Cochran, CEO von Medcan, kommentierte: „Nachdem wir unsere erste RavenQuest Cannabislieferung erhalten haben, können wir bestätigen, dass die Cannabisqualität von RavenQuest unseren hohen Produktstandards entspricht, was ein Beweis für ihre präzise kontrollierten Indoor-Kulturmethoden ist. Noch wichtiger ist, dass wir damit unseren Patienten hochwertiges Cannabis anbieten können.“

    Medcan wurde 2016 gegründet und hat eine einzigartige Vision, australischen Patienten ein hochwertiges, preiswertes Cannabisprodukt anzubieten. Mit einem vertikal integrierten Modell ist Medcan unter der Lizenz des Australian Office of Drug Control für den Anbau, die Produktion, die Herstellung, den Export und den Import hochwertiger medizinischer Cannabisprodukte für klinische Studien und den individuellen Patientenzugang in ganz Australien zugelassen.

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Investorenpräsentation, das Factsheet und die Videos von RavenQuest hier.

    Folgen Sie RavenQuest:
    Twitter
    Instagram
    Facebook
    LinkedIn

    Über RavenQuest BioMed Inc.

    RavenQuest ist ein diversifiziertes börsennotiertes Cannabisunternehmen mit Geschäftsbereichen, die sich auf die Produktion von Cannabis, Managementdienstleistungen und Beratung sowie auf spezialisierte Forschung und Entwicklung konzentrieren. RavenQuest ist ein lizenzierter Cannabishersteller mit Standorten in Markham, Ontario und Edmonton, Alberta.

    RavenQuest unterhält eine Forschungspartnerschaft mit der McGill University, die sich auf die Erkennung von Sorten (Stämmen), die Stabilisierung von Pflanzen und die Ertragsmaximierung der Cannabispflanze konzentriert. Das Unternehmen konzentriert sich auch auf Partnerschaften mit indigenen Gemeinschaften.

    Im Auftrag des Verwaltungsrats von
    RAVENQUEST BIOMED INC.

    “ George Robinson“
    Vorstandsvorsitzender

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:-
    Mathieu McDonald, Unternehmenskommunikation-
    +1-877-282-1586

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der Canadian Securities Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung, die vom Management erstellt wurde.

    Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

    Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind „zukunftsgerichtete Informationen“ in Bezug auf das Unternehmen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Beispiele für solche Aussagen sind Aussagen über zukünftige Lieferungen von Cannabis nach Medcan in Australien. Das Unternehmen stellt zukunftsgerichtete Aussagen zur Verfügung, um Informationen über aktuelle Erwartungen und Pläne für die Zukunft zu vermitteln, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen für andere Zwecke möglicherweise nicht angemessen sind. Diese Informationen unterliegen naturgemäß inhärenten Risiken und Unsicherheiten, die allgemein oder spezifisch sein können und die dazu führen, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen, Prognosen, Prognosen oder Schlussfolgerungen nicht als richtig erweisen, dass Annahmen möglicherweise nicht korrekt sind und dass Ziele, strategische Ziele und Prioritäten nicht erreicht werden. Diese Risiken und Unsicherheiten beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf diejenigen, die in den öffentlichen Unterlagen des Unternehmens unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com identifiziert und veröffentlicht wurden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Informationen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    RavenQuest Biomed Inc.
    Marla K. Ritchie
    #2300 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver BC
    Kanada

    email : marla@cardero.com

    Pressekontakt:

    RavenQuest Biomed Inc.
    Marla K. Ritchie
    #2300 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver BC

    email : marla@cardero.com