‘Wissenschaft’ Category

  1. Die Innovation von Kumyang: Weiterentwickelte expandierbare Mikrokugeln

    November 7, 2019 by PM-Ersteller

    Expandierbare Mikrokugeln sind besonders leicht und verzichten auf die Kombination von Formamid und Ammoniak.

    BildKumyang, ein Big Player auf dem Weltmarkt, wenn es um die Herstellung von Treibmitteln geht, ergänzt sein Produktportfolio um thermisch expandierbare Mikrokugeln. Das Besondere daran ist die Verbindung von Qualität und Umweltfreundlichkeit.

    Vor einem Jahr eröffnete das koreanische Unternehmen Kumyang einen Geschäftssitz in Deutschland, um seine umweltfreundlichen Treibmittel und Additive auch in Europa bekanntzumachen. Jetzt stellt es sein neuestes Produkt vor: weiterentwickelte thermisch expandierbare Mikrokugeln, die besonders leicht sind und auf die Kombination von Formamid und Ammoniak verzichten. Dies gelingt durch den Einsatz von Azodicarbonamid (ADC), einem Treibmittel für die Expansion von PVC (Polyvinylchlorid) sowie Natur- und Synthesekautschuk.

    Das ehrgeizige Ziel von Kumyang ist es Marktführer unterschiedlichster Branchen mit einem überzeugenden Mix zu gewinnen: überlegene Technik, kombiniert mir sehr niedrigen Kosten und hoher Leistungsfähigkeit. Was das Unternehmen für europäische Kunden interessant macht, sind vier Vorteile: Eine an Kundenbedürfnissen orientierte Forschungs- und Entwicklungsabteilung bietet technische Entwicklungen, die den Kundenanforderungen gerecht werden. Mit neuen Verfahrensentwicklungen werden zudem Kostensenkungen erreicht. Kumyang garantiert einen optimalen technischen Service für schaumbildende Treibmittel. Basierend auf dem Anspruch global zu denken und lokal zu handeln, bietet das Unternehmen einen glokalen Service in punkto Kommunikation und Logistik.

    In der Kumyang Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeiteten 23 hochqualifizierte Fachkräfte an der Etablierung der Verfahren zur Herstellung der umweltfreundlichen thermisch expandierbaren Mikrokugeln und ADC Produkte. Der gesamte Prozess besteht aus Synthesetechnologie, Einrichtung von Herstellungsverfahren, Oberflächenbearbeitungstechnologie und Anwendung.

    In einem Pilotprojekt wurden im Labor die Anforderungen an die Produktionsreaktoren ermittelt. Der chemische Prozess sieht folgendermaßen aus: Durch die Mischung einer Wasserphase und einer Ölphase entsteht eine Suspension, die eine Polymerisation durchläuft. Nach der Waschung, Filterung und Trocknung entstehen die thermisch expandierbaren Mikrokugeln.

    Kumyang hat ein umfassendes Analyseverfahren entwickelt, in dem die hergestellten expandierbaren Mikrokugeln einem 12-stufigen Prüfverfahren unterzogen werden. Sie werden dabei beispielsweise gescannt, geröntgt, gewogen und ausgemessen. Nur höchste Qualität übersteht dieses Prüfverfahren.

    Kumyang hat in seiner Branche verschiedene Kerntechnologien entwickelt. Die expandierbaren Mikrokugeln wurden für neun Patente angemeldet und in drei wissenschaftlichen Fachpublikationen besprochen.

    Expandierbare Mikrokugeln werden bei der Herstellung von unterschiedlichsten Produkten verwendet, zum Beispiel bei Automobilen, Weinkorken, Schuhwerk, Tapeten, Unterböden und Farben.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    KUMYANG Europe GmbH
    Herr Ph. D. / Director James Jeong
    Mergenthalerallee 79-81
    65760 Eschborn
    Deutschland

    fon ..: +49(0) 6196 7762 766
    web ..: http://www.ky-europe.com
    email : jwjeong@kyc.co.kr

    .

    Pressekontakt:

    KUMYANG Europe GmbH
    Herr Ph. D. / Director James Jeong
    Mergenthalerallee 79-81
    65760 Eschborn

    fon ..: +49(0) 6196 7762 766
    web ..: http://www.ky-europe.com
    email : jwjeong@kyc.co.kr


  2. Algenprojekt startet Crowdfunding-Kampagne und lässt Algen zu Hause wachsen

    November 5, 2019 by PM-Ersteller

    Das Start-Up Algenprojekt hat nun eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um Algenkultivierung zu Hause zu ermöglichen. Die Kampagne läuft noch bis zum 30. November 2019.

    BildDas Bio-Tech Start-Up Algenprojekt hat sich auf landgestützte, meerwasserunabhängige Kultivierung von Makroalgen spezialisiert. Nun wurde eine Kampagne gestartet, um Algenkultivierung zu Hause zu ermöglichen. Die Kampagne läuft noch bis zum 30. November 2019 auf der Plattform StartNext.

    Ambitioniertes Ziel: Kultivierung von marinen Makroalgen

    Die asiatische Küche kennt Algen seit über 2.500 Jahren. In Europa sind Algen noch etwas Exotisches. Dabei sind sie vielseitig und können zu einer gesunden Ernährung beitragen.

    Das Start-Up Algenprojekt (www.algenprojekt.de) aus Potsdam agiert unter Leitung von Dr. Stefan Sebök. Er forscht im Bereich Meeresgroßalgen bereits viele Jahre. Spezialisiert hat sich die Unternehmung auf die landgestützte, meerwasserunabhängige Kultivierung von Makroalgen.

    Algen zu Hause: ein Algen-Automat macht’s möglich

    Makroalgen werden derzeit noch unterschätzt. Das soll sich aber ändern, denn die Anwendungsgebiete sind vielseitig. Algen eignen sich ideal als Spezialnahrungsmittel für Diäten, bei Allergien und Unverträglichkeiten oder für eine vegane und gleichzeitig hochwertige Ernährung.

    Mit dem Algen-Automaten soll unbelasteter und dosierbarer Algenanbau zu Hause möglich werden. Technisch gesehen handelt es sich um eine Weiterentwicklung des bereits existierenden Ringreaktors für Meeresgroßalgen. Die gestartete Crowdfunding-Kampagne hat nicht nur das Ziel die Entwicklung eines Prototypen voranzutreiben, sondern soll auch über die unterschiedliche Verwendung von Algen informieren.

    Das Projekt Algen-Automat kann auf www.startnext.com/algen-automat bis zum 30. November 2019 unterstützt werden.

    Weitere Infos:

    www.algenprojekt.de
    www.facebook.com/algenprojekt
    www.startnext.com/algen-automat

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Algenprojekt.de
    Herr Stefan Sebök
    Ehrenpfortenbergstr. 12
    14469 Potsdam
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 176 80239602
    web ..: https://www.algenprojekt.de/
    email : info@algenprojekt.de

    Algenprojekt – Ein Meer von Möglichkeiten. Als junges Start-Up-Unternehmen mit Sitz in Potsdam beschäftigen wir uns mit Forschungs- und Entwicklungsfragen rund um die landgestützte, meerwasserunabhängige Kultivierung mariner Makroalgen.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    J5MEDIA GmbH
    Herr Janko Sebök
    St. Georgs Kirchhof 8
    20099 Hamburg

    fon ..: +49 (0) 40 60941901
    web ..: https://www.j5media.de


  3. Astrologie für Ungläubige – eine faszinierend andere Sicht auf die Horoskopdeutung

    Oktober 7, 2019 by PM-Ersteller

    Gabor Neuman lädt die Leser in „Astrologie für Ungläubige“ dazu ein, sich der Astrologie unbefangen und aus einem völlig neuen, rational logischen Blickwinkel zu nähern.

    BildIn seinem neuen Werk „Astrologie für Ungläubige“ entwickelt Gabor Neuman die faszinierende Schlüssigkeit einer einzigartigen Denkordnung. Neuman zeigt darin: Astrologie ist ein komplexes Feld, das mehr als ein Tageshoroskop liefern kann. Es basiert auf einer Denkordnung, die von eindeutigen, überprüfbaren Prinzipien abgeleitet wird. Dagegen kommt die Astrologie in den Tageshoroskopen nicht über den Status eines Vabanquespiels hinaus, weil jedes Horoskop nur dann sinnvoll ist, wenn es auf einer exakten (Geburtstag-)Zeit basiert. Insofern sind auch generelle astrologische Voraussagen sehr zweifelhaft. Denn so wie der aus dem Griechischen stammende Begriff Mikro-Skop „das Kleine betrachten“ bedeutet, so bedeutet Horo-Skop „auf die Stunde schauen“. Der Autor begründet dementsprechend, dass die Sterne mit der Astrologie wenig zu tun haben, obwohl der traditionelle Name Astrologie mit Sternkunde übersetzt wird. Es geht nicht um Sternzeichen, sondern ausschließlich um Tierkreiszeichen.

    Das von Neuman vorgestellte Denkmodell beruht auf den Gesetzmäßigkeiten der Münchner Rhythmenlehre des Astrologen Wolfgang Döbereiner. Ob man an Astrologie glaubt oder nicht, es lohnt sich, diese einzigartige und faszinierende Denkordnung zu entdecken!

    Gabor Neuman entkräftet in seinem anschaulich geschriebenen Sachbuch „Astrologie für Ungläubige“ zunächst populäre Vorurteile. Er kritisiert die Kommerzialisierung der Astrologie durch die Esoterik-Industrie. Das Buch präsentiert auch Deutungsbeispiele auf der Grundlage der vorgestellten Gesetzmäßigkeiten. Unter anderem wird das Horoskop von Bundeskanzlerin Merkel exemplarisch gedeutet. Unter www.Gabor-Neuman.de werden Leseproben veröffentlicht.

    „Astrologie für Ungläubige“ von Gabor Neuman ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-1593-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de


  4. Zeitgeist-Forscher fordert „Denk-Demokratie“ statt „Meinungs-Demokratie“

    Oktober 7, 2019 by PM-Ersteller

    Weniger starre Überzeugungen, sondern mehr flexibles Denken fordert Zeitgeist-Forscher und Vordenker Klaus-Ulrich Moeller in seinem neuen Buch „Der Skoptimist“

    BildBADEN-BADEN – Scharfe Kritik an der aktuellen gesellschaftspolitischen Debatte hat Zeitgeist-Forscher und Zukunfts-Philosoph Klaus-Ulrich Moeller in seinem neuen Buch „Der Skoptimist“ geäußert: „Ständig Meinungen und Überzeugungen zu den Phänomen der Zeit zu vertreten, ist Teil unseres Zeitgeistes. Wir übersehen dabei, dass allzu feste Meinungen nicht nur konstruktive Lösungen, sondern auch die Neugier abtöten, die neue globale Welt, die auf uns zurollt, wirklich verstehen zu wollen“, sagt Moeller. „Viel wichtiger ist es zu beobachten und zu verstehen, wie sich Dinge entwickeln, sich also keine Meinungsdemokratie, sondern eine Denk- und Lern-Demokratie“ zum Ziel zu setzen. Er plädiert für eine neue Diskussionskultur der Offenheit und der Selbstreflektion, weil sich, wie die Geschichte zeige, sich letztlich „alles als falsch herausstellen kann, was wir derzeit zu wissen scheinen und was uns als unumstößliche Fakten gelten“.

    Moeller, der jüngst auch den neuen Think Tank „Center for Innovative & Strategic Speaking (CISS)“ ins Leben gerufen hat, gilt mit langjähriger Erfahrung im Top-Management großer Konzerne als Zukunfts-Vordenker, der es sich zum Ziel gesetzt hat, „die Zukunft gedanklich um mindestens 10 Jahre zu überholen“.

    In den aktuellen Debatten rät der Zukunfts-Philosoph Politikern dazu, ihre Meinungen nicht nur nach Umfragen auszurichten, sondern frühzeitig wichtige Trends zu erkennen und diese zur Richtschnur ihres Handelns zu machen. „In der Klimadebatte haben viele Politiker ihre Meinung geändert. Aber es wirkt wie eine taktische Reaktion auf die Fridays-for-Future-Bewegung. Hätte der Wechsel ein oder zwei Jahre zuvor stattgefunden, wäre er viel glaubwürdiger gewesen“, sagt Moeller. Gleichzeitig befürchtet der Experte eine Spaltung der Gesellschaft in digitale Gewinner und Verlierer: „Die Digitalität, die Künstliche Intelligenz, Algorithmen und globale Kommunikations- und Datennetze werden sich weltweit über jede Gesellschaftsform spannen und diesen neue Gestalt geben. Hier entsteht eine neue digitale Plutokratie, die in einer neue Art Gesellschaftsform enden wird“. Um so stärker plädiert Moeller dafür, selber Vorstellungen dafür zu entwickeln, welche Gesellschafts- und welche Staatsformen wir in der Zukunft brauchen. Sowohl die klassisch-europäische Demokratie als auch autokratische Herrschaftsformen wie in China kommen an ihre Grenzen, prophezeit er und plädiert für eine neue „Kooperative Nationalität“.

    In dem neu aufgesetzten „Center for Innovative & Strategic Speaking“ (CISS) sollen in Diskussionsrunden, Gesprächen, Vorträgen und hochkarätigem Networking Zukunftsmodelle entwickelt werden, die helfen, eine globale Gesellschaft zu entwickeln, in der wir alle leben wollen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Center for Innovative & Strategix Speaking (CISS)
    Herr Klaus-Ulrich Moeller
    Erlenbadstraße 73
    77880 Sasbach
    Deutschland

    fon ..: 078416634315
    web ..: http://www.top-global-speaking.com
    email : moeller@top-global-speaking.net

    Das „Center for Innovative & Strategic Speaking“ (CISS) ist ein Think Tank, der sich darauf konzentriert, wichtige Zukunftsbotschaften und -modelle zu entwickeln, sie inhaltlich zu unterfüttern und so zu einer wieder rationaleren und weniger emotionalen Diskussionskultur beizutragen. CISS ist als lockeres Netzwerk organisiert und arbeitet mit Workshops, Fachbeiträgen, Diskussionen und Vorträgen.

    Pressekontakt:

    Center for Innovative & Strategic Speaking (CISS)
    Herr Klaus-Ulrich Moeller
    Erlenbadstraße 73
    77880 Sasbach

    fon ..: 078416634315
    email : moeller@top-global-speaking.net


  5. Urwahn fertigt ersten 3D-gedruckten Stahlrahmen in Serie

    September 25, 2019 by PM-Ersteller

    Fahrradhersteller Urwahn bringt erstmals metallischen 3D-Druck wirtschaftlich in Serie. Der in Deutschland produzierte Stadtfuchs besitzt eine einzigartige Rahmenbaustruktur mit integriertem Licht.

    BildHinter dem Slogan „Design engineering to perfection“ verbirgt sich das Unternehmen Urwahn Engineering, dass dank 3D-Druck-Technologie neue Standards in der Fahrradbranche setzt. Die kreativen Querdenker aus Magdeburg konnten ihr Urwahn Bike durch die Fertigung des 3D-Drucks wirtschaftlich in die Serienproduktion zu überführen. Dabei profitierte das Unternehmen von einer universitären Kooperation, die finanzielle Unterstützung eines Kapitalgebers und zahlreiche Industriepartnerschaften innerhalb der 5-jährigen Entwicklungszeit.

    Mit ihrem ersten Komplettrad namens Stadtfuchs setzen sie nicht nur auf altbewährte Werkstoffe in Puncto Stahl, auch haben sie die Baustruktur ihres Stahlrahmens von der klassischen Trapezbauweise losgelöst. Der schlanke Körperbau des Fuchses dient dem Namensvetter als Vorbild. Das Ergebnis ist eine gänzlich neue organische Rahmenform mit hohem Wiedererkennungswert. Ähnlich der Hinterläufe eines Fuchses soll der elastische Hinterbau dynamische Wendigkeit garantieren. Fahrbahnunebenheiten können zu Gunsten des Fahrkomforts ausgeglichen werden. Durch den 3D-Druck konnte außerdem ein LED-Lichtsystem in den Rahmen integriert werden. Zusammen mit dem GPS-Trackingsystem bietet der Stadtfuchs alle sicherheitsrelevanten Funktionen, die einen waschechten Commuter ausmachen.

    Bei der Rahmenfertigung kam das Selective Laser Melting Verfahren zum Einsatz. Dadurch konnte der neuartige Stahlrahmen zudem deutlich abgespeckt werden. Nicht ohne Grund bewegt sich der Stadtfuchs in der Gewichtsklasse herkömmlicher Aluminiumräder. Die organische Formsprache des Stahlrahmens ohne ersichtliche Fügestellen erinnert hingegen eher an heutige Carbonrahmen, Die hohen Ansprüche an ein ästhetisches Design bei gleichzeitig hoher Funktionalität und Qualität bewegte Urwahn ferner dazu, die Produktion ihres Rahmens entgegen dem Branchenstandard ganzheitlich in Deutschland anzusiedeln. Ein entscheidender Vorteil, der dem Unternehmen deutlich mehr Flexibilität durch kurze Kommunikations- und Transportwege verschafft.

    Mit ihren Urwahn Bikes grenzen sich die kreativen Querdenker ganz klar von der Masse ab und zeigen, dass moderne Technologien nicht nur den großen Akteuren der Automobilbranche sowie der Luft- und Raumfahrt vorbehalten sind.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Urwahn Engineering GmbH
    Herr Ramon Thomas
    Lorenzweg 43
    39124 Magdeburg
    Deutschland

    fon ..: 039124308259
    fax ..: 039124308260
    web ..: https://www.urwahnbikes.com/de/
    email : ramon@urwahnbikes.de

    Angetrieben von der Idee die urbane Mobilität auf ein neues Level zu heben, hat Urwahn Engineering ein innovatives Bike names Stadtfuchs konzipiert, das speziell an die alltäglichen Gegebenheiten der Stadt angepasst ist. Das Unternehmen hat nicht nur die Bedürfnisse des Nutzers in puncto Funktionalität, Performance und Sicherheit berücksichtigt, auch wird sehr viel Wert auf ein ästhetisches Design gelegt – Axiome die das Fundament des Integrated Design Engineerings bilden. Entstanden ist ein Urwahn Bike mit einem organischen Stahlrahmen, integriertem LED-Licht- und GPS-System, für dass Urwahn jüngst mit dem renommierten Red Dot Award ausgezeichnet wurde.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Urwahn Engineering GmbH
    Herr Ramon Thomas
    Lorenzweg 43
    39124 Magdeburg

    fon ..: 039124308259
    web ..: https://www.urwahnbikes.com/de/
    email : ramon@urwahnbikes.de