‘Wissenschaft’ Category

  1. Das Jahr 1798 – Die Falle am Nil – Verborgene Wahrheiten der Weltgeschichte

    April 29, 2019 by PM-Ersteller

    M. El-Attar enthüllt in „Das Jahr 1798 – Die Falle am Nil“ die Wahrheit darüber, was am Nil wirklich mit Napoleon passiert ist.

    BildDie meisten Menschen kennen den allgemeinen Ablauf von Napoléons Feldzug durch die Welt. Doch nicht viele wissen, was wirklich in Ägypten geschehen ist. Frankreich stieg nach Napoléons grandiosen Siegen in Italien zur absoluten Militärmacht in Europa auf. Kurz darauf stand die Invasion Englands auf dem Plan, womit der Weg zur Weltherrschaft geebnet werden sollte. Doch dann geschieht etwas Unverhofftes: Mitten in einer gigantischen Vorbereitungsphase bricht Napoleon zu einer waghalsigen Militärexpedition nach Ägypten auf. Viele Jahre zuvor hatten einheimische Chronisten von verdeckten Aktivitäten der Franzosen am Nil berichtet, die unter Führung des Universalgenies Nicolas Jaques Conté organisiert wurden, von dem Napoleon später auf Sankt Helena in den höchsten Tönen schwärmen wird. Die Franzosen erscheinen am 1. Juli 1798 vor Alexandria. Eine Marineeinheit rudert in einem Boot zur Küste und bringt den dort seit Tagen wartenden französischen Konsul an Bord des Führungsschiffs L´Orient.

    Die Leser lernen in dem enthüllenden historischen Buch „Das Jahr 1798 – Die Falle am Nil“ von M. El-Attar, was in Ägypten wirklich geschehen ist und warum die Franzosen von einer Landung in Alexandria abgesehen haben. Die Leser folgen ihnen, wie sie gut 15 Kilometer westwärts nach Agami segeln. Dort gehen sie bei Vollmond und im Schutz der Dunkelheit ungehindert an Land. Was den jungen General im Land der Pharaonen nun erwartete, war die reinste Hölle – und mag die Leser überraschen.

    „Das Jahr 1798 – Die Falle am Nil“ von M. El-Attar ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-5122-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de


  2. ISO-Zertifiziertes Qualitätsmanagement an der DTMD University

    März 29, 2019 by PM-Ersteller

    DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry bestätigt starkes Commitment zum Brügge-Kopenhagen-Prozess.

    BildWiltz/Luxemburg, 28. März 2019
    Die belgische EU-Ratspräsidentschaft startete 2001 in Brügge ein europäisches Projekt, das in der beruflichen Aus- und Weiterbildung ähnliche Reformschübe auslösen sollte, wie der Bologna-Prozess im Hochschulbereich. Im Gegensatz zum Bologna-Konzept wollte man sich allerdings nicht auf formale universitäre Bildungswege fokussieren, sondern vielmehr eine Klammer zwischen informeller, formaler und non-formaler beruflicher Bildung schaffen. 31 europäische Bildungsminister (EU- und EWR-Staaten) verabschiedeten ein Jahr später in Kopenhagen eine entsprechende Erklärung und hoben damit den Brügge-Kopenhagen-Prozess aus der Taufe.

    „Durch die gezielte Anerkennung von Methoden und Maßnahmen informeller und non-formaler Bildung“, so Prof. Dr. André Reuter, Präsident der luxemburgischen University for Digital Technologie in Medicine and Dentistry mit Sitz im Schloss Wiltz, „gewährleistet der Brügge-Kopenhagen-Ansatz im Gegensatz zur Bologna-Idee, dass lebenslange Lernprozesse, in denen Menschen Haltungen, Werte, Fähigkeiten und Wissen durch Einflüsse und Quellen der eigenen Umgebung erwerben und/oder aus der täglichen Erfahrung übernehmen, ebenso berücksichtigt werden, wie non-formale Qualifizierungsangebote zur Verbesserung von beruflichen Fähigkeiten und Kompetenzen.“ Die Palette sei dabei sehr breit gefächert und reiche von einfachen handwerklichen Fähigkeiten bis hin zu postgradualen Master- und Promotionsstudien. Für Angehörige von Gesundheitsberufen ist dies von besonderer Wichtigkeit. Zum einen sind regelmäßige Weiterbildungsmaßnahmen Pflicht, zum anderen können Quereinsteiger von einer gezielten Qualifizierung profitieren, die ihnen angesichts des grassierenden Fachkräftemangels neue Türen im Gesundheitswesen öffnen kann.

    Kernanliegen des Brügge-Kopenhagen-Prozesses, dem sich die DTMD University verschrieben hat, ist es, europaweit Transparenz, Durchlässigkeit und Mobilität im Hochschul- wie auch im Nichthochschulbereich zu garantieren und länderübergreifend gemeinsame Kriterien und Grundsätze für offene Perspektiven und Qualität in der beruflichen Bildung zu schaffen. Dazu braucht es gemeinsame Grundsätze für die Validierung von nicht-formellem und informellem Lernen sowie ein gesichertes Anrechnungs- und Übertragungssystem für die berufliche Bildung.

    Digitalisierung macht Qualitätssicherung in der beruflichen Bildung unabdingbar

    Reuter weiter: „Die aufkommende Digitalisierung des Gesundheitswesens macht deutlich, dass die Hochschule längst nicht mehr der einzige Ort ist, an dem Mediziner sich Kompetenzen aneignen können und müssen. Dies verleiht der postgradualen beruflichen Weiterbildung einen völlig neuen Stellenwert.“ Der Brügge-Kopenhagen-Ansatz, der im Gegensatz zum Bologna-Prozess kein intergouvernementales Anliegen, sondern ein EU-Prozess ist, betone daher die unbedingte Notwendigkeit der Qualitätssicherung in der beruflichen Bildung. Diese könne am besten anhand der entsprechenden ISO-Zertifizierungen nachgewiesen werden. Eine solche Zertifizierung muss nach Ansicht des Präsidenten der DTMD University unbedingt die Umsetzung und Anwendung von ECVET, des Europäischen Kreditpunktesystems für die berufliche Bildung und ihre Anwendung auf einzelne Ausbildungsmodule einschließen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    DTMD University/GTF
    Herr André Reuter
    Rue de Bitbourg 19
    L-1273 Luxemburg
    Luxemburg

    fon ..: 00352621360245
    web ..: http://www.dtmd.eu/
    email : andre.reuter@dtmd.eu

    Die DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry ist eine ISO zertifizierte staatlich als „Institut de Formation Continue“ anerkannte private Hochschule luxemburgischen Rechts mit Sitz und Campus im Schloss Wiltz in Luxemburg.

    Als internationales Netzwerk hochqualifizierter Professoren und Dozenten europäischer Hochschulen und Universitätskliniken, akkreditierter akademischer Lehrpraxen, akkreditierter universitärer An-Institute sowie internationaler Hochschulkooperationen führt die DTMD University postgraduale berufsbegleitende Studienprogramme und Weiterbildungsmaßnahmen für Digitale Technologien im Gesundheitswesen durch. Die postgradualen Studienprogramme der DTMD University richten sich ausschließlich an approbierte Mediziner und geprüfte Fachkräfte mit nachgewiesener Berufsexpertise aus dem medizinischen sowie aus angrenzenden Bereichen.

    Ziel der DTMD University ist es, den Studierenden neben fortschrittlichem Wissen über neue digitale Technologien vor allem berufsbezogene Kompetenzen, Fertigkeiten und Haltungen zu vermitteln. Masterabsolventen der DTMD University können aktuelle Forschungsergebnisse zielorientiert in der stationären und ambulanten Versorgungspraxis anwenden, um substanzielle Fortschritte in der Prävention, Diagnostik, Therapie und Versorgung sicherzustellen.

    Pressekontakt:

    DTMD University/GTF
    Herr André Reuter
    Rue de Bitbourg 19
    L-1273 Luxemburg

    fon ..: 00352621360245
    web ..: http://www.dtmd.eu/
    email : andre.reuter@dtmd.eu


  3. Precisis AG, Heidelberg

    März 26, 2019 by PM-Ersteller

    -Leichter leben mit Epilepsie-

    BildDas 2004 gegründete Unternehmen „Precisis AG“ aus Heidelberg versteht sich als innovativer Lösungsanbieter im Bereich Neurochirurgie, Strahlentherapie und Stereotaxie individualisierte, hochqualifizierte Medizintechnik für höchst präzise Eingriffe am Menschen.

    Ein Experten-Team des Unternehmens erforscht seit vielen Jahren die Verbesserung der Behandlungsmöglichkeiten für Epilepsie.

    Epilepsie ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen des Nervensystems. Komplexe Prozesse im Körper führen zu einem epileptischen Anfall. Etwa 0,5 bis 1 Prozent der Menschen sind von dieser Erkrankung betroffen. Mit einer geeigneten Therapie hat man aber gute Chancen, die Erkrankung in den Griff zu bekommen.

    Die Precisis AG hat eigens dafür das EASEE® System entwickelt und ist für Menschen mit fokaler Epilepsie, bei denen Medikamente nicht mehr oder unzureichend helfen geeignet. Es sendet elektronische Signale an den Ort im Gehirn, an dem epileptische Anfälle ihren Ursprung haben. Es stabilisiert das Gehirn, ohne es zu berühren.

    Hierzu wird durch einen kleinen risikoarmen Eingriff unter Vollnarkose eine hauchdünne Elektrodenmatte unter die Kopfhaut implantiert. Es handelt sich um einen minimal-invasiven Eingriff, bei dem der Kopfknochen intakt bleibt. Ein Impulsgeber wird gleichzeitig im Brustbereich implantiert, welcher über ein Kabel mit der Elektrodenmatte verbunden ist. Durch die elektronischen Signale, die über den Impulsgeber an das Gehirn gesendet werden, wird das Gehirn stabilisiert ohne es zu berühren. Die Stimulation ist über den Tag hinweg verteilt und nicht spürbar.

    Das System wird von außen per Programmiergerät durch den behandelnden Neurologen gesteuert. Auch der Patient selbst kann mittels eines Handgeräts mit EASEE® kommunizieren. Für Außenstehende arbeitet das EASEE® System vollkommen unsichtbar.

    Da das EASEE® System noch nicht zugelassen ist kann es im Moment nur im Rahmen einer klinischen Studie an ausgewählten Epilepsiezentren in Deutschland und Belgien angewendet werden. Wenn Sie sich über eine Teilnahme an dem EASEE® System informieren möchten, dann nehmen Sie mit der Precisis AG Kontakt auf und besuchen Sie die Webseite www.precisis.de.

    Auch zu hören ist das Unternehmen Precisis AG auf HitRadio FFH, Planet Radio und Harmony FM in der Zeit vom 1. – 5. April 2019 in der Zeit zwischen 19 und 21 Uhr.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Precisis AG, Heidelberg
    Frau Dr. Angela Liedler
    Hauptstrasse 73
    69117 Heidelberg
    Deutschland

    fon ..: +49 6221 6559300
    fax ..: +49 6221 6559310
    web ..: https://precisis.de/
    email : info@precisis.de

    Das 2004 gegründete Unternehmen „Precisis AG“ aus Heidelberg versteht sich als innovativer Lösungsanbieter im Bereich Neurochirurgie, Strahlentherapie und Stereotaxie individualisierte, hochqualifizierte Medizintechnik für höchst präzise Eingriffe am Menschen.

    Pressekontakt:

    Medienagentur Peter Nickel
    Herr Peter Nickel
    Theodor-Heuss-Strasse 38
    61118 Bad Vilbel

    fon ..: 06101 – 55 99 0
    web ..: http://www.m-pn.de
    email : inf@m-pn.de


  4. Speaker Slam: Von der Seelenheilung bis zur Digitalen Revolution

    März 26, 2019 by PM-Ersteller

    „Das Leben ist zu kurz, um von den Umständen gelebt zu werden, lebe hier und jetzt! Es ist nur eine Entscheidung. Mach es einfach!“

    BildAm 22. März fand im ausverkauften Ballsaal des Holiday Inn in München nach New York, München, Wien, Frankfurt am Main und Hamburg der 6. Internationale Speaker Slam statt. Dieser Wettstreit wurde durch Topspeaker Hermann Scherer ins Leben gerufen und begeisterte das internationale Publikum aus 12 Ländern. Die Teilnehmer des Speaker Slam, welche aus 8 Ländern extra nach München anreisten, unterhielten das Publikum mit einer Vielzahl von Themen rund um alle Lebensbereiche, von der Seelenheilung bis hin zu Verkaufsstrategien oder der Digitalen Revolution. Somit nahm ein spannendes Event seinen Lauf, nachdem die 65 Finalisten ausgewählt wurden und in den Wettstreit gingen, war die Nervosität der Teilnehmer sehr hoch und förmlich zu spüren, den unmittelbar vor Beginn hätte man die sogenannte Stecknadel fallen hören. Doch warum war dies so? Die Herausforderung – live vor der Kamera – war für jeden Teilnehmer groß, da unter Anwesenheit der Medien, der internationalen Jury (u.a. Jörg Rositzke von Hamburg 1, Elmar Weixlbaumer vom Goldegg Verlag, Mike Hager alias „Nullinger“ von Antenne Bayern und Alexander Schungl von Speakers Excellence) und dem Publikum maximal 5 Minuten verfügbar waren, um sowohl den Vortrag zu Ende zu bringen, als auch das Publikum von seinem Thema zu begeistern und die damit verbundene Botschaft zu vermitteln. Dies alles in die Balance zu bringen, ist die Königsklasse des professionellen Speaking. Wer jedoch die 5 Minuten überschritten hat, dem wurde der Ton und das Mikrofon abgestellt, was den Speaker zusätzlich forderte die Zeit genau im Blick zu behalten. Unter den Mitwirkenden befand sich auch Enrico Wetzig. Der in Bad Wiessee am Tegernsee wohnhafte Speaker und Motivations-Experte zu dem Thema „lebensWANDEL“, welches darauf ausgerichtet ist Menschen zu inspirieren, zu ermutigen und zu motivieren, ihr Leben wieder aktiv in die Hand zu nehmen. Das Leben bewusst zu gestalten und somit für sich ein zufriedeneres, erfüllteres und glücklicheres Leben zu kreieren. Sein Motto ist: „Das Leben ist zu kurz, um von den Umständen gelebt zu werden, lebe hier und jetzt! Es ist nur eine Entscheidung. Mach es einfach!“ Mit seiner ungebändigten Begeisterung für das Thema will er weiterhin eine Vielzahl von Menschen erreichen, um genau da anzusetzen, wo es derzeit dringend einen Wandel braucht. Deshalb setzt er auf eine Transformation bei jedem Einzelnen. Nur wenn jeder selbst bereit ist, sich zu verändern und sich in Bewegung zu einem bewussterem Lebenswandel begibt, kann in unserer Gesellschaft, in Schulen, in Universitäten, in Unternehmen, unserem Land und auf der gesamten Welt ein Wandel statt finden. Als Motivations-Experte hat er noch einiges vor, seine Mission ist, bis Ende des Jahres 2023 mindestens eine Millionen Menschen durch seine Impulse und Inspiration zu motivieren, das Ruder ihres Lebens wieder in die Hand zu nehmen und dadurch ein besseres und glücklicheres Leben führen zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, sind zusätzlich neben seinen Vorträgen auch internationale Speaker Slams immer im Visier, der nächste steht Ende August 2019 in New York an.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Enrico Wetzig
    Herr Enrico Wetzig
    Postfach 1320
    82503 Wolfratshausen
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 8171 42827626
    fax ..: +49 (0) 8171 42827629
    web ..: https://enricowetzig.com
    email : info@enricowetzig.com

    Enrico Wetzig ist Speaker und Motivations-Experte zu dem Thema „lebensWANDEL“, was darauf ausgerichtet ist Menschen zu inspirieren, zu ermutigen und zu motivieren, ihr Leben wieder aktiv in die Hand zu nehmen. Das Leben bewusst zu gestalten und somit für sich ein zufriedeneres, erfüllteres und glücklicheres Leben zu kreieren. Sein Motto ist: „Das Leben ist zu kurz, um von den Umständen gelebt zu werden, lebe hier und jetzt! Es ist nur eine Entscheidung. Mach es einfach!“

    Pressekontakt:

    Enrico Wetzig
    Herr Enrico Wetzig
    Postfach 1320
    82503 Wolfratshausen

    fon ..: +49 (0) 8171 42827626
    email : info@enricowetzig.com


  5. SERVA Electrophoresis GmbH

    März 11, 2019 by PM-Ersteller

    Proteinanalytik mittels Elektrophorese

    BildSeit 1953 steht der Name SERVA im Dienst der Wissenschaft. Das Heidelberger Unternehmen bietet seinen Kunden aus Industrie und Hochschule spezielle Produkte zur Elektrophorese an und ein weites Spektrum an Laborchemikalien. Das etablierte Qualitätsmanagement sichert das hochwertige Produktsortiment und die Zufriedenheit der Kunden.
    Hochqualifizierte Mitarbeiter sind tagtäglich im Einsatz und tragen so zum nachhaltigen Erfolg des Unternehmens bei. Das ISO-zertifizierte Unternehmen reagiert auf Kundenanforderungen schnell und zuverlässig, Spezialisten im Anwendungslabor helfen den Kunden bei Problemlösungen.

    Elektrophorese zur Proteinanalytik
    Prinzipiell gibt es sehr viele Anwendungen in der Elektrophorese, die Methode liefert die Analyse
    von Biomolekülen durch Trennung im elektrischen Feld. Bei Laboruntersuchungen in der Diagnostik wird z.B. die Elektrophorese für Untersuchungen von Blut- und Urinproben eingesetzt. So erhält der Arzt Hinweise über verschiedene Erkrankungen des Patienten. Als wichtiger Anbieter im Bereich Elektrophorese entwickelt und produziert SERVA Spezialitäten, insbesondere Fertiggele, Geräte und Reagenzien. Die Einsatzgebiete dieser Produkte reichen von der bereits erwähnten Diagnostik über die Forschung bis hin zur Qualitätssicherung in der Biotechnologie, Biopharmazeutik und Lebensmittelindustrie.

    Weiterbildung für Studenten/innen an Universitäten und Beschäftigte in Forschungslaboren
    Seminare und Webinare, Videos und regelmäßige Workshops zum Thema Protein-Elektrophorese unterstützen die Anwender oder Interessierten (wie z.B. Studenten oder Labormitarbeiter) via Internet und vor Ort.

    Auch als Arbeitgeber ist das Unternehmen in der Rhein-Neckar-Region bekannt. Gesucht werden unter anderem Studenten/innen mit naturwissenschaftlicher Grundausbildung zur Beschäftigung im Rahmen eines Praktikums für einen technisch-wissenschaftlichen Studiengang oder auf Minijob-Basis für die Mitarbeit in Labor und Produktion.

    Mehr über das breit gefächerte Produktportfolio von SERVA Electrophoresis erhalten Sie unter https://www.serva.de/deDE.

    Auch zu hören ist das Heidelberger Unternehmen auf den beiden Radiosendern SWR1 und SWR4 in der Zeit vom 18. – 22. März 2019 in der Zeit zwischen 18 und 19 Uhr.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    SERVA Electrophoresis GmbH
    Herr Dr. Jürgen Dreher
    Carl-Benz-Straße 7
    69115 Heidelberg
    Deutschland

    fon ..: 06221 13840 0
    fax ..: 06221 13840 10
    web ..: https://serva.de/
    email : info@serva.de

    Seit 1953 steht der Name SERVA im Dienst der Wissenschaft. Das Heidelberger Unternehmen bietet seinen Kunden aus Industrie und Hochschule spezielle Produkte zur Elektrophorese an und ein weites Spektrum an Laborchemikalien. Das etablierte Qualitätsmanagement sichert das hochwertige Produktsortiment und die Zufriedenheit der Kunden.

    Pressekontakt:

    Medienagentur Peter Nickel
    Herr Peter Nickel
    Theodor-Heuss-Straße 38
    61118 Bad Vilbel

    fon ..: 06101 – 55 99 0
    web ..: http://www.m-pn.de
    email : info@m-pn.de