1. Drei HKTDC-Initiativen fördern Hongkonger Startups

    Mai 22, 2019 by PM-Ersteller

    Im Rahmen der International Start-up Week präsentierte das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) drei Initiativen zur Förderung der Startup-Szene in der Metropole.

    BildDazu gehörten der Start der Online-Plattform HK Startup Society und ihrer offline Community, das Entwicklungsprogramm Start-up Express sowie eine Serie von Ausstellungen, Symposien und Seminaren beim HKTDC Entrepreneur Day am 16. und 17. Mai.

    Neue Plattform zum Netzwerken
    Die HK Startup Society gibt lokalen Startups Zugang zu exklusiv erstellten Inhalten von erfolgreichen Unternehmensgründern, aktuellen Marktinformationen über Angel Funds, Inkubationsprogrammen und Startup-Events. Diese werden durch Foren ergänzt, die einen schnellen Zugang zu Feedback und Beratung bieten. Die Registrierung auf der Plattform ist kostenfrei.

    Bei Meetings und Events vor Ort können sich Startups mit Investoren, potentiellen Partnern und internationalen Kanälen verbinden. „Hongkong ist durch seine Geschäftsvorteile und ein robustes Startup-Ökosystem ein attraktiver Markt für Firmengründer. Das Angebot der HK Startup Society zum Netzwerken ist immens wichtig für die Entwicklung neugegründeter Unternehmen,“ erläutert Sergio Pachón, dessen Firma Kiwi Campus Inc. einen Campus Roboter-Lieferservice in den USA entwickelte.

    Rekordbesuch beim HKTDC Entrepreneur Day
    Über 18.600 Besucher, zwei Prozent mehr als im Vorjahr, nahmen 2019 am HKTDC Entrepreneur Day teil. Dieser brachte sie unter dem Thema The Start-up Living Lab mit mehr als 280 Ausstellern mit ihren innovativen Produkten, Technologien und Services für Unternehmer zusammen. Neben verschiedenen Seminaren, darunter eines zur Entwicklung von Startups in der Guangdong-Macau-Hong Kong Greater Bay Area, fand in Zusammenarbeit mit der Young Founders School ein E-Living Hackathon statt, in dem Lösungen zur Bewältigung täglicher Ärgernisse gesucht wurden. Die Fund & Mentor Business Matching Session vermittelte Einzelgespräche zwischen Gründern und Investoren.

    Start-up Express Gewinner gekürt
    10 Startups aus den Bereichen Biotech, AI, Smart City und Fintech wurden beim HKTDC Entrepreneur Day von einer hochkarätig besetzten Jury als Gewinner beim Start-up Express Programm ausgewählt. Dies ermöglicht ihnen die Teilnahme an lokalen und internationalen Aktivitäten und Events wie etwa Beteiligungen in den Startup-Zonen auf Messen des HKTDC sowie an internationalen Events wie Think Asia, Think Hong Kong und der Consumer Electronics Show (CES) in den USA.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt
    Deutschland

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org

    Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

    Pressekontakt:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org


  2. Europawahl – diese Parteien wollen ein Ende der Käfighaltung von Tieren in der Landwirtschaft

    Mai 22, 2019 by PM-Ersteller

    Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen haben die Einstellung von Parteien zur Käfighaltung abgefragt.

    BildTierschutzinteressierte Menschen bekommen jetzt Entscheidungshilfe für die Europawahl am Sonntag. Die Tierschutzorganisationen Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt, Animal Equality Germany e.V., PROVIEH e.V., Deutsches Tierschutzbüro e.V., Vier Pfoten Deutschland und Compassion in World Farming haben bei deutschen Parteien nachgefragt, ob sie für einen Ausstieg aus der Käfighaltung in der EU-Landwirtschaft eintreten und die Europäische Bürgerinitiative „End the Cage Age“ unterstützen.

    Landwirtschaftlich gehaltene Tiere in Käfigen erfahren unendliches Leid, da ihre Bewegungsfreiheit massiv eingeschränkt ist und beinahe alle natürlichen Verhaltensweisen unterdrückt werden. Dennoch fristen in der EU jährlich weit über 300 Millionen Hennen, Kaninchen, Mutterschweine, Gänse, Enten und Wachteln ihr Dasein ganz oder teilweise in Käfigen. In Deutschland betrifft dies fast neun Millionen Tiere.

    Den Bürger*innen Europas – und insbesondere den Deutschen – liegt das Wohl der Tiere am Herzen. EU-weit haben bereits mehr als 930.000 Menschen die Europäische Bürgerinitiative „End the Cage Age“ unterschrieben und ein Drittel dieser Unterschriften – 300.000 – kommt aus Deutschland. Die Initiative ist erfolgreich, wenn bis Fristablauf am 11. September 2019 mindestens eine Million gültige Stimmen abgegeben werden.

    Gerade jetzt vor der Europawahl ist es den Tierschutzorganisationen wichtig, ihre Unterstützer*innen darüber zu informieren, welche Parteien die Europäische Bürgerinitiative unterstützen und damit für ein Ende der Käfighaltung eintreten. Denn es wird vor allem auch an der Zusammensetzung des künftigen EU-Parlaments und der künftigen EU-Kommission liegen, ob und wie die Ziele der Initiative umgesetzt werden.

    Folgende Parteien setzen sich für den Ausstieg aus der Käfighaltung ein und unterstützen auch die Unterschriftensammlung:

    o DIE LINKE
    o BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
    o ÖDP
    o PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ

    Die SPD ist der „Meinung, dass Käfighaltung keine tiergerechte Haltungsform ist.“, hat sich jedoch nicht konkret für ein Verbot der Käfighaltung in der Landwirtschaft ausgesprochen. Die Freien Wähler haben „hierzu auf europäischer Ebene bislang keine Position.“

    FDP und CDU/CSU blieben die Antwort auf die Anfrage schuldig.

    Kathleen Frech, Koordinatorin der Europäischen Bürgerinitiative „End the Cage Age“ in Deutschland sagt: „Die Unterstützung der europäischen Bevölkerung für unsere Bürgerinitiative ist überwältigend und jeden Tag kommen zahlreiche neue Unterschriften hinzu. Die Menschen wollen einfach nicht, dass die Tiere in Käfigen gehalten werden. Die Käfighaltung hat ihre soziale Akzeptanz verloren und mit dieser Tatsache werden sich EU-Parlament und Kommission auseinandersetzen müssen“.

    Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Tierschutzbüros, fügt hinzu: „Käfighaltung ist unweigerlich mit tierquälerei verbunden und kein Tier sollte sein Leben in Käfigen fristen müssen! Da dies jedoch europa- und weltweit immer noch traurige Realität ist, muss die Politik endlich handeln und Käfighaltung komplett verbieten.“

    Weitere Informationen zur Europäischen Bürgerinitiative „End the Cage Age“ finden Sie hier: www.endthecageage.eu

    Auf https://eci.endthecageage.eu/ können Sie Ihre Stimme für ein Ende der Käfighaltung geben.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Deutsches Tierschutzbüro e.V.
    Herr Jan Peifer
    Gubener Straße 47
    10243 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030-27004960
    fax ..: 030-270049610
    web ..: http://www.tierschutzbuero.de
    email : info@tierschutzbuero.de

    Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

    Pressekontakt:

    Deutsches Tierschutzbüro e.V.
    Herr Fabian Steinecke
    Gubener Straße 47
    10243 Berlin

    fon ..: 030-2700496-11
    web ..: http://www.tierschutzbuero.de
    email : presse@tierschutzbuero.de


  3. Die tätowierten Augen – Märchen für Erwachsene

    Mai 22, 2019 by PM-Ersteller

    Viktoras Pivonas präsentiert in „Die tätowierten Augen“ Geschichten zum Nachdenken, Träumen und Lernen.

    BildIm spärlich beleuchteten Keller unter einer halb zerstörten Stadt stoßen Überlebende verschiedener Herkunft und verschiedenen Alters aufeinander. Schockierende Erfahrungen von Krieg und Zerstörung, von Flucht, Angst und Schuld haben sie aus dem Gleichgewicht gebracht. Keiner vertraut dem anderen. Der alte Abel bricht das Schweigen, indem er sich vorstellt, doch zuerst reagiert niemand. Als er jedoch mit leiser Stimme eine Geschichte beginnt, verändert sich alles: er wird gebeten, lauter zu sprechen. Als der alte Abel später erschöpft seine Erzählung unterbricht, springt die alte Tulla ein und erzählt ein Märchen. Langsam entsteht eine Gemeinschaft, die sich auf Kistenstücken im Kreis gruppiert, den Erzählungen lauscht und Vertrautes entdeckt.

    Das Misstrauen schwindet in „Die tätowierten Augen“ von Viktoras Pivonas nach jeder Geschichte immer mehr. Nach und nach äußern sich auch die anderen: mit einem Erlebnisbericht, einer Lebensbeichte oder mit einem Märchen. Die Geschichten sind so unterschiedlich wie ihre Verfasser. Mal kindlich im Ton, mal eigensinnig, mal von Sehnsucht und Emotion geprägt, mal resigniert und mal voll hintergründigem Humor. Die Leser werden sich während der Lektüre an Einsichten, die dem eigenen Gedächtnis entfallen waren, erinnern. Die Geschichten in diesem Buch sprechen ein kollektives Wissen an, das durch den eigentümlichen Rhythmus der verwendeten Sprache lebendig wird.

    „Die tätowierten Augen“ von Viktoras Pivonas ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-6429-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de


  4. Immobilienreport für München Schwanthalerhöhe 2019

    Mai 21, 2019 by PM-Ersteller

    Trendstadtteil mit großem Zuwachspotenzial

    BildDer 8. Münchener Stadtbezirk Schwanthalerhöhe (Schwanthalerhöhe + Westend) bildet den Randbereich zur Innenstadt im westlichen München. Die Schwanthalerhöhe bietet eine hohe Lebensqualität. Sie ist gut erschlossen, um das vormalige Messegelände sind zahlreiche moderne Wohnungen entstanden. Grünanlagen und Erholungsmöglichkeiten gibt es am Bavariapark, am Georg-Freundorfer-Platz, am Heimeranplatz, am Gollierplatz und an der Theresienwiese, wenn sie nicht gerade durch das Oktoberfest belegt ist. Schwanthalerhöhe-Westend tut sich immer mehr als Trend-Stadtteil hervor und ragt heraus durch seine zentrale Lage in München. Derzeit ist von einem weiteren Wertzuwachs der Immobilien in diesem Stadtteil durch Renovierung von Bestandsbauten und weiterem Zuzug nach München auszugehen.

    Immobilienpreise Schwanthalerhöhe-Westend, (statistische Mittelwerte, Angebotspreise 2019):

    Hausverkauf Schwanthalerhöhe:
    Unter der Rubrik Hausangebote gab es im letzten Jahr lediglich 16 registrierte Verkaufsofferten.
    Preislich lagen Einfamilienhäuser, bei 200 – 300 m² preislich im Bereich 1,6 – 2,2 Mio. EUR, zwei Objekte unter 200 m² kosteten aufgrund höherer Quadratmeterpreise zwischen 1,6 und 1,8 Mio. EUR. Die zum Verkauf inserierten Doppelhaushälften und Reihenhäuser bewegten sich z. B. im Bereich 120 bis 175 m² Wohnfläche zwischen 950.000 und 1,3 Mio. EUR.

    Wohnungsverkauf Schwanthalerhöhe:
    Im Wohnungssegment waren insgesamt 240 Eigentumswohnungen zum Verkauf inseriert. Eine Auswertung der Verkaufsangebote zeigt Wohnungen mit 25 m² preislich im Schnitt bei 155.000 EUR, mit 50 m² bei 365.000 EUR, mit 80 m² bei 585.000 EUR und Wohnungen mit 100 m² bei durchschnittlich 760.000 EUR. Bei Wohngrößen im Bereich 100 – 150 m² waren meist Preise von 700.000 bis 1,3 Mio. EUR zu finden. Der Quadratmeterpreis lag im Allgemeinen Durchschnitt der angebotenen Wohnungen bei gut 7.500 EUR pro m².

    Tatsächliche Verkaufszahlen:
    Im Unterschied zu den Angebotspreisen interessieren natürlich vor allem die wirklich bei Verkäufen erzielten Preise. Für 2018 gibt es dazu vorläufige Zahlen vom Gutachterausschuss München. Diese beziehen sich auf durchschnittliche und gute Lagen in München. In der Schwanthalerhöhe finden sich daneben auch bessere Lagen, weswegen diese Angaben nicht auf das Gesamte Gebiet Anwendung finden, sondern eher mit etwas höheren Durchschnittspreisen zu rechnen sein dürfte. In durchschnittlichen und guten Lagen zeigen sich je nach Baujahr die folgenden Durchschnittswerte: Baujahr 1950-59: ca. 5.600 EUR pro m², 1960-69: ca. 5.850 EUR pro m², 1970-79: ca. 5.900 EUR pro m², 1980-89: ca. 6.400 EUR pro m², 1990-99: ca. 6.800 EUR pro m², 2000-2012: ca. 7.550 EUR pro m².

    „Schwanthalerhöhe-Westend hat eine zentrale Lage und zeigt sich als trendiger Stadtteil. Es wird erwartet, dass diese Gegend weiter an Wert zugewinnen wird, durch weitere Renovierungen der Immobilienbestände und dem wachsenden Wunsch nach innerstädtischem Wohnen.“, meint Rainer Fischer, Inhaber der Firma Fischer Immobilien aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

    Quellen: muenchen.de, wikipedia.de, westendonline.info, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH und dem Quartalsbereicht 4/2018 des Gutachterausschusses München. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Schwanthalerhöhe-Westend. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Rainer Fischer Immobilien
    Herr Rainer Fischer
    Nymphenburger Straße 47
    80335 München
    Deutschland

    fon ..: 089-131320
    web ..: https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de
    email : rainer@immobilienfischer.de

    Das Münchner Maklerbüro startete im August 1994 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

    Pressekontakt:

    Rainer Fischer Immobilien
    Herr Rainer Fischer
    Nymphenburger Straße 47
    80335 München

    fon ..: 089-131320
    web ..: https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de
    email : rainer@immobilienfischer.de


  5. The Group of Analysts (TGOA) veröffentlicht erneut zwei Market Performance Wheels über Bertsch Innovation GmbH

    Mai 21, 2019 by PM-Ersteller

    Das Analystenhaus TGOA AG bewertete die Bertsch Innovation GmbH in den Märkten PIM & MAM und den Kategorien Umsetzungsfähigkeit, Marktdurchdringung, Zukunftsfähigkeit und Technologie.

    BildDie Ergebnisse im Überblick

    Die Lösungen der Bertsch Innovation GmbH wurden von Jürgen Burger, Senior Analyst von The Group of Analysts, analysiert und auf Basis einer detaillierten Erfassung von je bis zu 400 Kriterien wurden zwei Market Performance Wheels (MPW) erstellt. Diese spiegeln die Leistungsfähigkeit des Anbieters in den Märkten Produktinformationsmanagement (PIM) und Media Asset Management (MAM) wieder.

    Die Stärken der Bertsch Innovation GmbH liegen in den Bereichen Zukunftsfähigkeit (Vollständigkeit der Vision, Management-Team, Entwicklungsfähigkeit, internationale Ausrichtung), Umsetzungsfähigkeit (Software-Deployment, Projektqualität & Support/Schulungen/Doku) und Technologie (Lösungsansatz & Integration, PIM-Funktionsbausteine, grundsätzliche Systemfunktionen, Ausgabekanäle). Weitere gute Resultate erzielt der Softwareanbieter bei der Marktdurchdringung (Branchen-/Kundenreferenzen, Installationsbasis, Partnerschaften, Lizenzumsatz).

    Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Lösungen der Bertsch Innovation GmbH lässt sich durch einen Vergleich der MPWs in den vergangenen Jahren nachzeichnen – auf dem TGOA Portal sind sowohl die aktuellen als auch die älteren MPWs als Referenz sichtbar. Die Market Performance Wheels dienen gleichermaßen der internen Standortbestimmung, dem externen Anbieter- und Softwarevergleich, als auch als Qualitätssiegel gegenüber Kunden und Projektpartnern.

    Bertsch Innovation GmbH mit intuitiver Weboberfläche für PIM und MAM

    Die Bertsch Innovation GmbH wurde vor über 20 Jahren gegründet und hat heute rund 120 Mitarbeiter an insgesamt fünf Standorten. Das Unternehmen hat sich im Laufe dieser Jahre eine tiefgehende Lösungskompetenz im Produktdaten- und Medienmanagement erarbeitet und bringt diese bei mittelständischen und großen B2B- und B2C-Unternehmen in unterschiedlichsten Branchen von Automotive bis Einzelhandel zum Einsatz.

    Die Bertsch Innovation GmbH hat dafür die Lösung „mediacockpit“ entwickelt, die unter einer intuitiv zu bedienenden Weboberfläche das Management von Produktdaten (PIM) und digitalen Medien (MAM) vereint. Mit den mediacockpit-Modulen für Product Information Management und Media Asset Management, die gegebenenfalls noch mit weiteren, auch unabhängig einsetzbaren Bertsch Innovation-Produkten wie zum Beispiel „e-proCAT“ erweitert werden können, deckt das Unternehmen gleich mehrere Kompetenzfelder im Information Supply Chain Management (ISCM) ab und gehört damit zu den führenden Anbietern übergreifender Lösungen. Insgesamt sehen die Analysten „mediacockpit“ als ein hoch flexibles, performantes und nutzerfreundliches System an, das sehr gut in bestehende Systemlandschaften integrierbar ist.

    Market Performance Wheels als Analyse- und Vergleichstool

    Mit den MPWs hat die TGOA AG ein granulares Analysewerkzeug entwickelt, um die Leistungsfähigkeit der Anbieter und Integratoren für Unternehmenssoftware zu bewerten und miteinander vergleichbar zu machen. Diese detaillierten Auswertungen werden in visualisierter Form dargestellt – die Ergebnisse sind Datenschaubilder, die eine multidimensionale Betrachtung der Lösungen erlauben. Sie basieren auf einer wissenschaftlich fundierten Wissenspyramide, die sich auf bis zu 400 Bewertungskriterien bezieht. Der Anspruch des Marktforschungsunternehmens an die durchgeführten Auswertungen spiegelt sich in einer fast schon ingenieurhaften Detailtiefe wider, die eine qualitativ hochwertigere Alternative zu den US-amerikanischen Analysten bietet. Alle Market Performance Wheels sowie The Book of Analysts sind unter tgoa.com verfügbar.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    The Group of Analysts AG
    Herr Felix Cramer
    Uferpromenade 5
    88709 Meersburg
    Deutschland

    fon ..: 49.7532 494 35-16
    web ..: https://tgoa.com/#/
    email : f.vonclausbruch@tgoa.com

    Über die The Group of Analysts AG

    The Group of Analysts AG ist ein unabhängiges europäisches Marktforschungsunternehmen im Bereich der Unternehmens-Digitalisierung. Mit den Market Performance Wheels als neutrale und granulare Anbieteranalyse, einem Netzwerk von erfahrenen Analysten und einer Reihe von Publikationen bietet The Group of Analysts Softwarenutzern einen umfassenden und neutralen Marktüberblick sowie dem Mittelstand Unterstützung in allen Projekten der Digitalen Transformation. Software-Anbieter und Integratoren finden auf dem Portal eine ideale Plattform, um sich und ihre Produkte gegenüber einem breiten Interessentenkreis zu positionieren.
    Grundlage für die europaweite Tätigkeit der Analysten ist das Information Supply Chain Management (ISCM). Das ISCM beschreibt den gesamten Datenfluss innerhalb von Unternehmen. So lässt sich die komplette Informationslieferkette von Unternehmen abbilden – von der Beschaffung über die Aufbereitung bis hin zur Distribution der Daten.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    The Group of Analysts AG
    Herr Felix Cramer
    Uferpromenade 5
    88709 Meersburg

    fon ..: 49.7532 494 35-16
    web ..: https://tgoa.com/#/
    email : f.vonclausbruch@tgoa.com