1. Fortschritt geht nicht ohne Rohstoffe

    April 21, 2019 by PM-Ersteller

    Die zunehmende Technisierung braucht Rohstoffe wie etwa Kupfer und seltene Erden.

    BildUnd Energiespeicher brauchen Metalle wie Vanadium.

    Kupfer dürfte eines der Schlüsselmetalle der Zukunft sein. Verwendet wird das rötliche Metall nicht nur in High-Tech-Geräten, sondern auch in Elektroautos. Und ist es nicht wegzudenken bei der zunehmenden Verstädterung und den von China geplanten Infrastrukturmaßnahmen.

    Auf Kupfer setzt beispielsweise das Junior-Explorationsunternehmen Auryn Resources – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298861 -. Das Sombrero-Projekt liegt südöstlich von Perus Hauptstadt Lima. Gefunden wurden bereits Kupferäquivalentwerte von 0,57 bis 1,53 Prozent. Es könnte sich um eine bedeutende Kupfer-Gold-Entdeckung handeln, ähnlich der in der Nähe liegenden Las Bambas-Liegenschaft. Diese wurde in 2014 für acht Milliarden US-Dollar verkauft.

    Neben dem Konjunkturmetall Kupfer dürften Batteriemetalle in der Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Hier könnte der Rohstoff Vanadium eine prächtige Zeit vor sich haben. Vanadium wird in sogenannten Vanadium-Redox-Batterien verarbeitet und sorgt für besonders effektive Energiespeicher. Noch kommt etwas mehr als die Hälfte des Vanadiums aus China. Doch werden anstehende chinesische Umweltauflagen wohl für eine Verknappung des Angebots sorgen.

    Besonders Solar- und Windparks, ebenso die Elektromobilität verwenden die Vanadium-Redox-Batterien. Die in diesem Bereich überzeugende Angebots- und Nachfragesituation will Delrey Metals – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=299034 – für das Fortkommen der Gesellschaft nutzen.

    Delrey Metals besitzt zu 100 Prozent mehrere Vanadium-Projekte in British Columbia. Gerade wurde mit der magnetischen geophysikalischen Untersuchung der Projekte aus der Luft begonnen. Dazu kommt seit kurzem eine 80-prozentige Beteiligung am Four Corners-Vanadium-Titan-Projekt in Neufundland, einem äußerst erfolgversprechenden Projekt.

    Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Frau Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Auryn Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/auryn-resources-inc.html -) und von Delrey Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/delrey-metals-corp.html -).

    Viele Grüße
    Ihr
    Jörg Schulte

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


  2. ÖKO-TEST zeichnet One Drop Only mit Bestnoten aus

    April 18, 2019 by PM-Ersteller

    – Note „sehr gut“ für One Drop Only Zahncreme Konzentrat
    – Note „sehr gut“ für One Drop Only Naturals natürliche Zahncreme

    BildDie Redaktion von ÖKO-TEST hat in einem aktuellen Test insgesamt 400 Zahncremes auf ihre versprochenen Produkteigenschaften untersucht. Getestet wurden unter anderem die Sensitiv-Pflege für schmerzempfindliche Zähne, zugesagte Aufhellungseffekte wie auch der Einsatz etwaiger umstrittener Inhaltstoffe. Das Ergebnis: Fast die Hälfte der Zahncremes wurde mit „ausreichend“ bis „mangelhaft“ bewertet. Das One Drop Only Zahncreme Konzentrat und die One Drop Only Naturals natürliche Zahncreme haben bei ÖKO-TEST* dagegen mit der Note „sehr gut“ abgeschnitten und gehören damit zu den besonders empfehlenswerten Zahnpflegeprodukten.

    Besonderen Wert legten die Tester gemäß der deutschen Zahnmedizin-Leitlinie** auf den Fluorid-Gehalt von mindestens 1 Gramm pro Kilogramm (1.000 ppm) für die Kariesprophylaxe. Die Produkte von One Drop Only übertreffen diesen Richtwert mit einem Gehalt von 1.450 ppm. Nachteilig bewertete die ÖKO-TEST Redaktion generell die Verwendung von aggressiven Schäumungsmitteln. Die One Drop Only Zahncremes überzeugen auch hier durchweg mit ihren schonend reinigenden Eigenschaften.

    One Drop Only Zahncreme Konzentrat

    Die konzentrierte Zahncreme bietet mit ihrer Rezeptur aus wertvollen ätherischen Ölen und Fluorid eine wirksame medizinische Mundhygiene für Zähne, Zunge und Zahnfleisch. Aufgrund der sensitiven Ingredienzien wird diese besonders für empfindliche Zähne empfohlen. Das enthaltene Fluorid fördert die Remineralisierung und stärkt so gezielt den Zahnschmelz. Der niedrige RDA-Wert von 30 gewährleistet dabei eine schonende, reibungsarme Reinigung für einen langfristigen Erhalt der Zahnsubstanz.

    Das Zahncreme Konzentrat von One Drop Only ist 5-mal ergiebiger als eine herkömmliche Zahncreme, so dass bereits eine erbsengroße Menge pro Anwendung ausreicht. Die konzentrierte Dosierung eignet sich damit besonders gut für Elektrozahnbürsten mit kleinem Bürstenkopf.

    One Drop Only Naturals natürliche Zahncreme

    Die vegan hergestellte Zahncreme bietet eine rundum natürliche Zahnpflege. Versehen mit Essenzen aus Bio-Minze und Aloe Vera unterstützt diese eine dauerhaft gesunde Mundflora und sorgt für ein nachhaltig frisches Mundgefühl. Die gehaltvolle Anreicherung mit Natriumfluorid rüstet die vegane Zahncreme dabei mit einer effizienten Kariesprophylaxe aus.

    98% der Inhaltsstoffe der veganen Zahncreme sind natürlichen Ursprungs, 22% kommen aus kontrolliert biologischem Anbau. One Drop Only Naturals ist gemäß Ecocert-Standard durch Ecocert Greenlife und COSMEBIO als Biokosmetik zertifiziert.

    Zu den ÖKO-TEST Test-Ergebnissen:
    One Drop Only Zahncreme Konzentrat: www.oekotest.de/product_details/1771
    One Drop Only Naturals natürliche Zahncreme: www.oekotest.de/product_details/1789 

    Das One Drop Only Zahncreme Konzentrat ist als 25-ml-Tube zum Preis zwischen 1,25 und 1,29 EUR erhältlich. Die One Drop Only Naturals natürliche Zahncreme ist als 75-ml-Tube zum Preis zwischen 3,65 und 3,95 EUR verfügbar.

    *Quelle ÖKO-TEST KW 12/2019
    **Quelle: AWMF online: https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/083-021.html 
    Preise inkl. MwSt.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    One Drop Only Chemisch-pharmazeutische Vertriebs-GmbH
    Frau Laura Würz
    Stieffring 14
    13627 Berlin
    Deutschland

    fon ..: +49-(0)30-3467090-0
    web ..: https://www.onedroponly.de/
    email : info@onedroponly.de

    Seit 1950 ist das Berliner Familienunternehmen bekannt für seine hochwirksamen Mund- und Zahnpflegeprodukte, bevorzugt aus natürlichen Inhaltsstoffen und vorwiegend Made in Germany. Das Sortiment umfasst Zahncreme, Konzentrat, Mundwasser-Konzentrat, Mundspülung, Mundspray, Mundspüllösung und Zungenreiniger – klinisch getestet und mehrfach ausgezeichnet. 2005 erfolgte für die internationale Ausrichtung die Umfirmierung von „Nur 1 Tropfen“ in One Drop Only. Seit 2008 ist Robert D’Amati, der Urenkel des Firmengründers, geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens, das heute in mehr als 20 Länder exportiert.

    Pressekontakt:

    One Drop Only Chemisch-pharmazeutische Vertriebs-GmbH
    Frau Laura Würz
    Stieffring 14
    13627 Berlin

    fon ..: +49-(0)30-3467090-0
    web ..: https://www.onedroponly.de/
    email : info@onedroponly.de


  3. Barocker Hofball im Fürstensaal des Stadtschlosses zu Fulda im Rahmen des Stadt- und Bürgerfestes 2019

    April 18, 2019 by PM-Ersteller

    Höhepunkt des Barockfestivals im Rahmen des Stadt- und Bürgerfestes Fulda ist der barocke Hofball mit Tanzmeisterin am Samstag, den 29. Juni 2019 ab 20.00 Uhr im Fürstensaal des Stadtschlosses.

    BildHöhepunkt der barocken Lustbarkeit des Themenbereiches „Barock – Modisch.Elegant.Extra“ im Rahmen des Stadt- und Bürgerfestes ist der höfische Barockball am Samstag, den 29. Juni 2019 ab 20.00 Uhr im farbenprächtigen Fürstensaal des Stadtschlosses der ehemaligen Kurprinzenresidenz zu Fulda.

    Alle Tanzbegeisterten und Genießer der barocken Lebensart – ob Anfänger oder Fortgeschrittene in gewandeter oder in klassischer Abendgarderobe – erwartet ein wahres tänzerisches Mitmachvergnügen mit einer verführerischen Auswahl an historischen Tänzen des 17. und 18. Jahrhunderts in formvollendeter Reverenz. Unter versiert charmanter Anleitung von Madame Jutta Voß – eine der beliebtesten Tanzmeisterinnen Deutschlands und Dozentin an der Universität der Künste Berlin sowie der Musikhochschule Leipzig – erleben die Gäste einen wahrhaft einmaligen tänzerischen Genuss voller freudiger Emotionen. Hier zeigen die Damen Grazie und Anmut, die Herren ihren Sinn für die hochherrschaftliche Muse.

    Vortrefflich musikalisch untermalt wird dieses zauberhaft leidenschaftliche Tanzvergnügen von festlicher Klang-Leidenschaft auf historischen Instrumenten des Klassikensembles „Les Matelots“ – eine der gefragtesten und vielseitigsten Kammermusikformationen unserer Zeit für barocke Musiktradition.

    Der imposante Fürstensaal des Stadtschlosses im wundervoll prunkvollen Ambiente damaliger Zeit bietet ein hervorragend optisches und akustisches Vergnügen. Den Gästen und Freunden der edlen und barocken Leidenschaft verspricht dieser hochfürstliche Hofball schon jetzt zum diesjährigen Stadt- und Bürgerfest allergrößte Pläsier.

    Eintrittskarten sind ab sofort im Vorverkauf über die Fuldaer Zeitung unter Telefon 0661/2800 erhältlich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.stadtjubilaeum-fulda.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Iris Tomoschat
    Frau Iris Tomoschat
    Bahnhofstraße 13
    07407 Rudolstadt-Schwarza
    Deutschland

    fon ..: 03672-357000
    web ..: http://www.iris-tomoschat.de
    email : info@iris-tomoschat.de

    Pressekontakt:

    Fürstlicher Barocker Hofball im Stadtschloss zu Fulda
    Frau Iris Tomoschat
    Bahnhofstraße 13
    07407 Rudolstadt-Schwarza

    fon ..: 03672-357000
    web ..: http://www.iris-tomoschat.de
    email : info@iris-tomoschat.de


  4. ANGA COM 2019: LWL-Sachsenkabel stellt FTTH-Lösung F2X vor

    April 17, 2019 by PM-Ersteller

    Das neue Produkt- und Installationskonzept erleichtert die Realisierung von Hausanschlüssen durch eine Ressourceneinsparung von 30 Prozent

    Gornsdorf/Frankfurt am Main, 16.04.2019 – Die euromicron-Tochter LWL-Sachsenkabel, einer der führenden deutschen Hersteller von LWL-Verkabelungssystemen, präsentiert auf der ANGA COM 2019 (04. bis 06. Juni in Köln, Halle 7, Stand H72) ihre neue Fiber to the Home-Lösung (FTTH) F2X. Die innovative Produkt- und Verfahrenslösung, für die bereits ein Schutzrecht beantragt wurde, ermöglicht eine schnellere Realisierung von Glasfaser-Hausanschlüssen und vereinfacht so den Breitbandausbau. F2X optimiert dabei die Prozesse rund um Einblasen, Spleißen und Messen. Dank einseitig vorkonfektionierter Kabel erübrigt sich außerdem das Spleißen am Abschlusspunkt Linientechnik (APL). Eine speziell entwickelte Anschlusstechnik ermöglicht es zudem, dass die obligatorische OTDR-Messung (Optical Time Domain Reflectometry) für beide Glasfaserstrecken nur noch am Point of Presence (POP) durchgeführt werden muss. Die meisten Installationsarbeiten lassen sich so problemlos von nur einer Fachkraft und außerhalb des Gebäudes bewerkstelligen. F2X ermöglicht dadurch eine Zeit- und Ressourcenersparnis von ca. 30 Prozent. Zusätzlich wird die Prozessorganisation erleichtert, denn die Installateure müssen nur noch ein einziges Mal in das Gebäude – zum Einblasen der LWL-Kabelstrecke und zur gleichzeitigen APL-Montage. Aufwändige zusätzliche Terminplanungen mit den Endkunden entfallen.

    Die Auswahl und Zulieferung aller benötigten F2X-Komponenten wird von LWL-Sachsenkabel außerdem durch die Smart-Service-Plattform Sachsenkabel pulse unterstützt. Die Weboberfläche enthält umfassende Informationen zur Lösung und erleichtert die individuelle Konfiguration und Bestellung aller Produktkomponenten bis hin zur termingerechten Lieferung zum Installationsort.

    Die Vorteile der neuen FTTH-Lösung F2X werden am Sachsenkabel-Messestand live vorgeführt. Dabei kann sich der Standbesucher sowohl vom optimierten OTDR-Messvorgang sowie von den Vorteilen der Serviceplattform pulse überzeugen. Ergänzend zur Präsentation stellt die LWL-Sachsenkabel am Messestand weitere Verkabelungslösungen für den Core-Netzausbau vor.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    LWL-Sachsenkabel GmbH
    Frau Claudia Zahn
    Hauptstraße 110
    09390 Gornsdorf/Erzgebirge
    Deutschland

    fon ..: 03721 3988-0
    fax ..: 03721 3988-16
    web ..: http://www.sachsenkabel.de
    email : info@sachsenkabel.de

    Über Sachsenkabel
    Die 1991 gegründete LWL-Sachsenkabel GmbH mit Standort in Gornsdorf/Erzgebirge ist eine Tochtergesellschaft der börsennotierten euromicron AG und einer der führenden deutschen Hersteller von LWL-Verkabelungssystemen. Für qualitativ hochwertige und technologisch zukunftsweisende Lösungen stehend, hat sich das Unternehmen unter anderem zu einem der größten Spezialisten für Glasfaserkonfektionierung in Deutschland entwickelt. Die hohe Kapazität an Steckerkonfektionen pro Tag ermöglicht dabei eine flexible und schnelle Realisierung kundenspezifischer Stückzahlen. Fest eingebunden in die Wirtschaftsregion Chemnitz, beschäftigt das Unternehmen heute mehr als100 hochqualifizierte Mitarbeiter und beliefert Kunden im In- und Ausland.

    Pressekontakt:

    LWL-Sachsenkabel GmbH
    Frau Claudia Zahn
    Hauptstraße 110
    09390 Gornsdorf/Erzgebirge

    fon ..: 03721 3988-0
    web ..: http://www.sachsenkabel.de
    email : info@sachsenkabel.de


  5. Lässig-funktionelles Understatement

    April 17, 2019 by PM-Ersteller

    US-Kultlabel Chrome präsentiert coole Bike- und Urbanwear-Kollektion –
    Erstmals auch eine neue frauenspezifische Textillinie

    BildDraußen sein macht zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter Spaß – so lange man die richtigen Klamotten trägt. Das trifft nicht nur für Ausflüge in die Natur, sondern auch für das ganz alltägliche Leben in Stadt und Land zu. Morgens strahlende Sonne, mittags Regenguss, abends Sturm. Und man selbst mittendrin in den Elementen – per Bike, Board, Scooter oder zu Fuß… Widerstandsfähige, wetterfeste und trotzdem stylische Ausrüstung von der Shorts bis zur Allwetterjacke ist da gefragt.

    Mit lässigen Understatement-Looks ohne Schnickschnack, hoher Funktionalität und jeder Menge ausgeklügelten Details bei Taschen, Textilien, Schuhen und Accessoires erobert das in der Biker-Szene renommierte US-Label CHROME die Herzen der Verbraucher. Chromes Ursprung liegt in der Herstellung von super robusten Taschen und Backpacks. Vor mehr als 20 Jahren fanden sich in Boulder/Colorado ein paar Fahrradkuriere und Skater in einem Kellerraum zusammen, um endlich Kuriertaschen zu kreieren, die ihrem hohen Anspruch nach Unverwüstlichkeit, starker Performance, verlässlichem Sitz und coolem Look erfüllten. Schnell machte dies in der Szene die Runde und CHROME avancierte innerhalb kürzester Zeit aus dem Keller heraus zur Kultmarke.

    Der Schritt von der Bike-Tasche zur Fertigung genauso widerstandsfähiger, witterungsbeständiger Klamotten war mehr als logisch. Die Triebfeder identisch: Das Leben für die Leute, die tagtäglich auf den Straßen der Stadt unterwegs sind, noch angenehmer zu machen – mit funktioneller aber dennoch bequemer und vor allem straßentauglicher, sprich stylischer Bekleidung. Und jetzt auch für Frauen!

    Storm Seeker Shell (Damen/Herren): Juhu – schlechtes Wetter!
    Schlechtes Wetter? Egal! Die Storm Seeker Shell trotzt den Elementen. Die absolut wasserdichte Ganzjahres-Regenjacke bietet als Softshell aus 2,5-Lagen-Polyestermaterial mit getapten Nähten und wasserdichten Reißverschlüssen einen Rundumschutz vor Wind und Regen. Dieses super widerstandsfähige, extrem bequeme und wunderbar griffige Leichtgewicht ist reich an gut durchdachten Features. Wie beispielsweise die Raglanärmel für ein Plus an Beweglichkeit auf dem Rad oder der tiefer geschnittene Rücken und die Extralänge an den Ärmeln für zusätzlichen Nässeschutz in gebeugter Fahrhaltung. Reißverschlüsse unter den Armen und zwei RV-Brusttaschen mit Mesh-Belüftung sorgen für gutes Klima, reflektierende Elemente an der Ärmelrückseite für eine gute Sichtbarkeit bei Dunkelheit. Die Kapuze ist dreifach regulierbar, bedeckt den Kopf optimal und sorgt zugleich für eine gute Seitensicht (wichtig beim Fahrradfahren). Die Storm Seeker Shell wird nicht überrascht vom schlechten Wetter – sie sucht förmlich danach. Erstmals auch in einer spezifisch auf die weibliche Anatomie maßgeschneiderten Version für Damen. (UVP: 260 Euro)

    Storm Signal Jacket (Damen/Herren): Superleichtgewicht mit vielen Raffinessen
    Wenn man unterwegs von einem Regenschauer überrascht wird, muss es schnell gehen mit dem Wetterschutz. Das superleichte (Mustergröße Damen: 322 g, Herren: 412 g), dank getapter Nähte komplett wasserdichte Storm Signal Jacket lässt sich ruck zuck entfalten. Verstaut wird es in der eigenen Vordertasche und passt damit als kompaktes, jederzeit griffbereites Päckchen in jedes Bag. Die Extralänge an Rücken und Ärmeln bietet zusätzlichen Nässeschutz, besonders beim Fahrradfahren und Lasercut-Perforationen unter den Armen garantieren eine angenehme Wärmeregulierung. Die fest vernähte und mittels Kordelzug verstellbare Kapuze bedeckt den Kopf optimal und reflektierende Elemente auf dem Rücken verbessern die Sichtbarkeit im Dunkeln. Zwei RV-Vordertaschen sowie eine RV-Brusttasche bieten genügend Stauraum für wichtige Accessoires. Diese lässige Regen- und Windjacke ist ein unerlässlicher Allrounder und ultimativer Alltagsbegleiter, wo auch immer man draußen unterwegs ist. Storm Signal Jacket ist als Herren- und – neu – tailliert geschnitten als Damenmodell verfügbar. (UVP: 160 Euro)

    Anza Shorts (Damen): Must-have für SIE
    Chromes super funktionelle Fahrrad-Shorts zählen schon lange bei all denjenigen zu den Must-haves, die tagtäglich mit dem Bike durch die Stadt flitzen. Für Frühjahr/Sommer 2019 gibt’s die Shorts jetzt erstmals auch für Damen, in einer schlankeren Form und mit einem frauenspezifischen Schnitt. Obwohl die Anza mit ihrem weichen Material aus strapazierfähigem, wasserabweisendem Everest 4-Wege-Stretch überhaupt nicht aussieht wie eine Bike-Hose und daher auch absolut citytauglich ist, überrascht sie mit jeder Menge leistungsstarker Features. Wie etwa ein nahtloser und doppellagiger Zwickel, verstärkte Nähte, ein am Gurtband integrierter Bügelschlosshalter oder ein reflektierendes Patch auf der Rückseite für bessere Sichtbarkeit. Zudem gibt’s aufgesetzte Gesäßtaschen mit flachen Nähten und eine versteckte RV-Sicherheitstasche hinten. Egal ob auf Pedalen oder zu Fuß, im Café oder am Arbeitsplatz, die Anza Shorts ist extrem robust, total bequem und sieht noch dazu immer lässig aus. (UVP: 120 Euro)

    Folsom Shorts 2.0 (Herren) – Extra Komfort für die Straße
    Wenn man den ganzen Tag draußen unterwegs ist, braucht man robuste Sachen, die cool aussehen und hochfunktionell sind. Die Folsom Shorts 2.0 aus strapazierfähigem, wasserabweisendem Everest 4-Wege-Stretch-Material für größere Bewegungsfreiheit ist mit ihrem Vier-Taschen-Design inspiriert vom Workwear-Style und überrascht mit jeder Menge leistungsstarker Features. Alle „Problemzonen“ wie Schritt, Nähte und Gürtelschlaufen sind verstärkt. Außerdem haben die Gesäßtaschen für ein langes, bequemes Sitzen auf dem Sattel besonders flache Nähte erhalten. Darüber hinaus verfügt die Hose über einen am Gurtband integrierten Bügelschlosshalter und ein reflektierendes Patch auf der Rückseite für bessere Sichtbarkeit. Die Folsom ist eine ideale Fahrradhose. Schnörkellos, leicht und mit vielen durchdachten Details zum Wohlfühlen. So kann’s relaxed und gut gewappnet auf die Straße gehen. (UVP: 130 Euro)

    Weitere Infos über
    www.chromeindustries.com
    https://www.instagram.com/chrome_europe/
    https://vimeo.com/chromeindustries
    Hashtags:
    Damen-Textilkollektion #radwomanradwork, Chrome allgemein #chromeeurope, #chromeindustries

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Chrome Europe BV
    Frau Sabine von der Heyde
    Alte Landstraße 12-14
    85521 Ottobrunn
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)89-660396-6
    fax ..: +49 (0)89-60 98 332
    web ..: http://www.chromeindustries.com
    email : chrome@wp-publipress.de

    Chrome Industries, Inc. ist ein privat geführter Hersteller von unverwüstlichem Equipment, das sich an die vielen unterschiedlichen Facetten des urbanen Lebens anpasst. Das in Portland ansässige Unternehmen gestaltet seit mehr als 20 Jahren Taschen und mittlerweile auch Textilien und Schuhe, die in den USA und weltweit gefertigt werden. In großen US-Metropolen und in Tokio ist Chrome mit eigenen Retail-Hubs vertreten. Schon bevor 1995 die erste Chrome-Tasche in einer Garage in Denver/Colorado hergestellt wurde, war den Machern klar, dass mit der richtigen Ausrüstung und einem Schuss Straßenkompetenz alles möglich ist. Dieser Gedanke war die Triebfeder für die Produktion von Bags aus den strapazierfähigsten Materialien, die man finden konnte. Dafür wurden Schrottplätze durchsucht und Sitzgurte aus Autowracks geschnitten, aus denen sich letztendlich das heutige Markenkennzeichen, der kultige Metal Buckle-Steckverschluss entwickelte. Die Philosophie ist geblieben, das Portfolio hat sich um Schuhe und Kleidung erweitert. Mit dem Anspruch immer auf die jeweilige Situation zugeschnitten zu sein, für mobile Menschen, die in ihrem urbanen Umfeld tagtäglich in Sachen Job, Schule, Uni, Freizeit oder Sport mit Bike, Board oder zu Fuß unterwegs sind. Diese Menschen mit guter Ausrüstung zu unterstützen, treibt Chrome auch weiterhin an.
    Mehr Infos zu Chrome, seinen Produkten und seinem Lifestyle gibt’s unter www.chromeindustries.com

    Pressekontakt:

    W&P PUBLIPRESS GmbH
    Frau Sylvia König
    Alte Landstraße 12-14
    85521 Ottobrunn

    fon ..: +49 (0)89-660396-6
    web ..: http://www.wp-publipress.de
    email : chrome@wp-publipress.de