1. lcomSoft umgeht Apples Secure Enclave-Schutz und greift auf iOS-Schlüsselbund zu

    Juni 20, 2018 by PM-Ersteller

    ElcomSoft aktualisiert das iOS Forensic Toolkit (EIFT), ein mobiles, forensisches Tool zur Datenextraktion aus iPhones, iPads und iPod Touch-Geräten.

    Das Tool wurde mit Version 4.0 generalüberholt und es kann nun Elemente von 64-Bit-iOS-Geräten aus dem iOS-Schlüsselbund extrahieren und entschlüsseln, wodurch der sichere Secure Enclave-Schutz auf Geräten mit oder ohne Jailbreak erfolgreich umgangen wird. Version 4.0 legt zudem einen stärkeren Fokus auf neuere iOS-Geräte und überdies wird der Support für die älteren Apple-Geräte weitgehend eingestellt. Darüber hinaus kann nun auf iOS-Crash-Logs zugegriffen werden.

    iOS Forensic Toolkit 4.0 bietet die Möglichkeit, während der physischen Erfassung Schlüsselbund-Elemente zu extrahieren und zu entschlüsseln. Dabei wird der gesamte Inhalt des Schlüsselbunds entschlüsselt, einschließlich Datensätzen, die mit dem ‚ThisDevice-Only‘-Attribut gesichert sind. Dadurch können wichtige Informationen wie beispielsweise Authentifizierungstoken extrahiert werden. Dies wiederum ermöglicht es Forensikern auf alle Social Media- und Messer-Konten zuzugreifen, die jemals auf dem Gerät verwendet wurden. Das Tool verhindert zudem die Aktivierung der automatischen Bildschirmsperre des iOS-Geräts während die Daten-Extraktion läuft. Damit wird sichergestellt, dass auch jene Datensätze mit den stärksten Sicherheitsattributen erfolgreich extrahiert und entschlüsselt werden.

    Der iOS-Schlüsselbund ist eine Lösung von Apple, um Passwörter, Schlüssel, Authentifizierungstoken, Zertifikate, Zahlungsdaten und anwendungsspezifische Anmelde-Informationen sicher zu speichern. Während einige Schlüsselbund-Elemente durch die Analyse einer kennwortgeschützten lokalen Sicherung wiederhergestellt werden können, können mit dem Attribut ‚ThisDeviceOnly‘-geschützte Datensätze nur auf dem Gerät selbst entschlüsselt werden.

    Der Schlüsselbund ist sicher mit einem hardwarespezifischen Schlüssel verschlüsselt. In 64-Bit-Hardware (iPhone 5s und alle neueren iOS-Geräte) ist dieser Schlüssel zusätzlich mit Secure Enclave geschützt.

    „Jailbreak oder nicht, die Umgehung der Secure Enclave Schutz galt lange als unmöglich. Mit der neusten Version des iOS Forensic Toolkit können nun Schlüsselbund-Elemente von 64-Bit-iOS-Geräten mit Secure Enclave extrahiert und entschlüsselt werden“, sagt Vladimir Katalov, CEO von ElcomSoft.
    iOS Forensic Toolkit 4.0 bietet die physische Erfassung für alle 64-Bit-Apple-Geräte (iPhone 5s, 6 / 6s / 7 / 8 / Plus, iPhone SE und iPhone X) verfügbar, auf denen ein Jailbreak installiert werden kann.

    Fokus auf aktuelle Geräte

    In früheren Versionen von iOS Forensic Toolkit wurden Geräte unterstützt, die so alt waren, wie das iPhone 3G, das 2008 veröffentlicht wurde. Die Unterstützung solch zahlreicher Geräte führte jedoch mit der Zeit zu einer überladenen Benutzeroberfläche.
    In der aktuellen Version konzentriert sich ElcomSoft auf die aktuelle Generation von Apple-Geräten: Das iOS Forensic Toolkit unterstützt alle 64-Bit iPhone-, iPad- und iPod Touch-Modelle, beginnend mit dem iPhone 5s. Durch die Beschränkung auf die aktuellen Geräte-Generationen wurde eine optimierte Benutzeroberfläche geschaffen, die einen präzisen, forensischen Workflow ermöglicht.

    Zugriff auf Absturzprotokolle

    iOS Forensic Toolkit 4.0 bietet die Möglichkeit, Absturzprotokolle von iOS-Geräten mit oder ohne Jailbreak zu extrahieren. Der Zugriff auf Absturzprotokolle erfordert ein gekoppeltes Gerät oder Zugriff auf eine gültige Sperrdatei.

    Absturzprotokolle können wichtige Hinweise enthalten, die nicht in einem lokalen Backup enthalten sind, aber möglicherweise aus dem Gerät extrahiert werden können. Aus forensischer Sicht können Crash-Logs von Vorteil sein, da sie eine Liste der installierten und deinstallierten Apps enthalten. Sobald ein Forensik-Experte einen Crash-Log-Eintrag entdeckt, der von einer App erstellt wurde, die nicht mehr im System vorhanden ist, kann davon ausgegangen werden, dass die App mindestens bis zu dem im Crash-Log-Eintrag angegebenen Datum und Zeitpunkt auf dem Gerät installiert war.

    Preise und Verfügbarkeit

    Elcomsoft iOS Forensic Toolkit 4.0 ist ab sofort für Windows und Mac OS X verfügbar. Bei einer Be-stellung werden beide Versionen mitgeliefert. EIFT 4.0 ist ab 1.499 EUR zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich. Bestehende Kunden erhalten das Update je nach Lizenzablauf kostenfrei oder mit Rabatt.
    Kompatibilität

    Windows- und MacOS-Versionen von Elcomsoft iOS Forensic Toolkit sind verfügbar. Die Unterstützung der physischen Erfassung für die verschiedenen iOS-Geräte hängt vom Sperrstatus, dem Jailbreak-Status und der installierten iOS-Version ab. Für einige Geräte, auf denen einige Versionen von iOS ausgeführt werden, ist die logische Erfassung die einzige verfügbare Methode. iOS Forensic Toolkit unterstützt die meisten Geräte mit iOS 7 bis iOS 11.

    Über:

    Elcomsoft Co. Ltd.
    Frau Olga Koksharova
    Zvezdnyi blvd. 21
    129085 Moskau
    Rußland

    fon ..: +7 495 9741162
    web ..: http://www.elcomsoft.de
    email : sales@elcomsoft.de

    Pressekontakt:

    Prolog Communications GmbH
    Herr Achim Heinze
    Sendlinger Str. 24
    80331 München

    fon ..: +49 89 800 77-0
    web ..: http://www.prolog-pr.com
    email : elcomsoft@prolog-pr.com


  2. Neue Lebensfreude für pflegebedürftige Senioren – Ideale Entlastung für Angehörige

    Juni 20, 2018 by PM-Ersteller

    Thorsten Picha ist neuer Lebenshelfer in Friedrichsdorf (Hessen) und unterstützt ab sofort Senioren im Umkreis. Er hilft u.a. im Haushalt, beim Einkauf, begleitet zu Ärzten und Vieles mehr.

    BildFriedrichsdorf, 20.06.2018. Fast 1,5 Millionen pflegebedürftige Senioren werden zurzeit in Deutschland von Angehörigen versorgt – Tendenz steigend. Um einerseits diese Personen zu entlasten und andererseits die Lebensqualität älterer Menschen nachhaltig zu verbessern, bietet das bundesweit agierende Familienunternehmen SeniorenLebenshilfe seine Dienste im so genannten vorpflegerischen Bereich an. Jetzt kann diese Hilfe auch in Friedrichsdorf nördlich von Frankfurt/Main sowie in der näheren Umgebung davon in Anspruch genommen werden: Hier steht ab sofort Lebenshelfer Thorsten Picha pflegebedürftigen Senioren mit einer Vielzahl von Dienstleistungen zur Verfügung, die von der Begleitung zu Terminen über eine komplette Haushaltsversorgung bis zur Gestaltung einer gemütlichen Kaffeetafel reichen. Ausführliche Infos hierzu gibt es auf der Webseite des Unternehmens unter SeniorenLebenshilfe und Lebenshelfer in Hessen

    SeniorenLebenshilfe ermöglicht würdevollen Alltag im Alter
    Die Idee ist ebenso genial wie einfach: „Wir möchten, dass Senioren länger unbeschwert und selbstbestimmt zu Hause in ihrem gewohnten Umfeld leben können“, erläutert Carola Braun. Die Geschäftsführerin der SeniorenLebenshilfe sieht dabei zum Beispiel in gemeinsamen Aktivitäten und zwischenmenschlichen Gesprächen wichtige Aspekte, die zu einem würdevollen und lebenswerten Dasein von SeniorInnen ebenso gehören, wie die Begleitung zu gesellschaftlichen Veranstaltungen wie Theater, Konzerte usw. Die SeniorenLebenshilfe ist bundesweit tätig und beschäftigt fachlich geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche kontinuierlich geschult und über die Berliner Zentrale koordiniert werden.

    So haben pflegebedürftige Senioren wieder Freude am Leben
    Es gibt viele Alltagssituationen, an denen Senioren zwar gerne teilhaben möchten, was ihnen mit zunehmendem Alter jedoch oft schwerfällt. Genau hier setzen die Leistungen der SeniorenLebenshilfe an: Sie hilft zum Beispiel beim Kochen, Putzen oder Waschen. Gern begleitet der Service Senioren auch zu allen denkbaren Terminen, geht mit ihnen spazieren, bringt sie zu Besuchen und steht ihnen für nahezu jede Unternehmung hilfreich zur Seite. Ganz wichtig: Die Senioren brauchen hierbei weder Bus noch Taxi oder sonstige Verkehrsmittel. Alle Lebenshelfer sind ausnahmslos mit einem Pkw ausgestattet. Diese auf Honorarbasis gestaltete Seniorenbetreuung wird immer öfter in Anspruch genommen, erfreut sich einer großen Beliebtheit bei Pflegebedürftigen sowie deren Angehörigen und ist in dieser Form bislang bundesweit einzigartig.

    Thorsten Picha ist der neue Senioren-Lebenshelfer für Friedrichsdorf bei Frankfurt/Main
    Jetzt können Interessierte die Leistungen der SeniorenLebenshilfe auch im Großraum Friedrichsdorf bei Frankfurt am Main in Anspruch nehmen: Herr Thorsten Picha ergänzt in dieser Region das kompetente Team der SeniorenLebenshilfe. Er nimmt sich Zeit für seine Senioren und will ihnen dabei helfen, den Alltag so angenehm wie möglich zu gestalten. Der neue Lebenshelfer ist seit über 29 Jahren verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und arbeitet in seiner Freizeit ehrenamtlich als Fussballtrainer. Jetzt sieht er seine weitere berufliche Bestimmung darin, hilfebedürftigen Menschen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und ihnen den Alltag so angenehm wie möglich zu gestalten. Herr Picha freut sich auf seine neue Aufgabe und ist mit großem Engagement bei der Sache. Thorsten Picha liebt den Humor und will eine echte Bereicherung im Rahmen der freundlichen Unterstützung von pflegebedürftigen SeniorInnen sein. Seine zukünftigen Schützlinge im Raum Friedrichsdorf nördlich von Frankfurt/ Main dürfen sich schon heute auf ihren engagierten Lebenshelfer freuen.

    Über die SeniorenLebenshilfe
    Wie Thorsten Picha in Friedrichsdorf bieten selbstständige LebenshelferInnen ihre Dienste für die pflegebedürftige Senioren im gesamten bundesdeutschen Raum an. SeniorInnnen und pflegende Angehörige können sich mit der SeniorenLebenshilfe vorab telefonisch in Verbindung setzen und jederzeit kostenlos und unverbindlich ein maßgeschneidertes Angebot anfordern, welches exakt auf ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt ist. Die SeniorenLebenshilfe mit Hauptsitz in Berlin ist eine eingetragene Marke der Salanje GmbH. Um die Seniorenbetreuung bundesweit weiter ausbauen zu können, sucht das familiengeführte Unternehmen kontinuierlich nach weiteren, qualifizierten Lebenshelferinnen und -helfern. Dazu stellt SeniorenLebenshilfe eigene Schulungen und Fortbildungen bereit.

    Über:

    SeniorenLebenshilfe
    Herr Benjamin Braun
    Bessemerstr. 86/88
    12103 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 080083221100
    web ..: http://www.seniorenlebenshilfe.de
    email : info@senleb.de

    Die SeniorenLebenshilfe bietet Alltagsunterstützung für Senioren. Ein Lebenshelfer unterstützt im Alltag, beim Einkauf, begleitet zum Arzt und gestaltet auch die Freizeit mit den Senioren. Auch ein Auto steht immer mit zur Verfügung.

    Pressekontakt:

    SeniorenLebenshilfe
    Herr Benjamin Braun
    Bessemerstr. 86/88
    12103 Berlin

    fon ..: 080083221100
    web ..: http://www.seniorenlebenshilfe.de
    email : info@senleb.de


  3. Internationales Auenökologiesymposium

    Juni 20, 2018 by PM-Ersteller

    Die Auenstadt Leipzig liegt inmitten des bedeutenden Leipziger Auenökosystems

    2. Internationales Leipziger Auenökologiesymposium
    Fließgewässer und ihre Auen. Zwischen Wildnis und wachsenden Städten.
    Auenökologie, Bestandsaufnahmen, Schutz, Pflege und Revitalisierung

    12. – 14.09.2018
    Leipzig (Alte Börse)

    Inhalt
    Die Veranstaltung ermöglicht Einblicke in die Situation, den Schutz und die Nutzung von Auenlandschaften weltweit und in Sachsen. Neben neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen werden praktische Handlungsansätze aufgezeigt und analysiert und aktuelle Probleme erörtert.

    In Fachvorträgen und Diskussionsforen referieren und diskutieren Vertreter einschlägiger nichtstaatlicher Naturschutzorganisationen, Wissenschaft und Verwaltung zu Lösungsmöglichkeiten des Auwaldschutzes. Bilder, Klänge und Exkursionen ermöglichen ein hautnahes Erleben einzigartiger Auwaldlandschaften.

    Zielgruppe
    Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter von Kommunen, Behörden, Wissenschaft und die interessierte Öffentlichkeit, Vereine und Verbände.

    Mittwoch, 12. September 2018

    Moderation: PD Dr. Nils M. Franke, Bundesverband Beruflicher Naturschutz e.V., Regionalverband Sachsen

    08:30 Uhr: Ankommen. Ausstellung zur Gewässerregion Leipzig

    09:00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung.
    Maria Ziemer, Vorständin NuKLA e.V. (Leipzig)

    09:10 Uhr: Grußwort. OBM Burkhard Jung (angefragt), (Leipzig)

    09.20 Uhr: Begrüßung. PD Dr. Nils M. Franke, Moderator (Leipzig)

    09.30 Uhr: Unter welchen Bedingungen entsteht ein Auenwald und aus welchen Arten setzt er sich zusammen?
    Prof. Dr. Bernd Gerken (Ratingen, Graz, Leipzig et al.)

    10.10 Uhr: Ökosystemleistungen des Bibers. Karl-Andreas Nitsche (Dessau)

    10.45 Uhr: Lateralvernetzung von Fluss und Aue im Spannungsfeld von Naturschutz und Wasserwirtschaft – Grundlagen, Synergieeffekte und Maßnahmen. Karl-Heinz Jährling (Magdeburg)

    11.20 Uhr: Auen als wertvolles Landschaftselement für Naturschutz- und Umweltbildung. Dr. Hans-Joachim Gericke (Dresden)

    11.45 Uhr: Diskussion

    12.00 – 13.30 Uhr: Mittagspause

    13.30 Uhr: Gewässerrandstreifenprojekt Untere Havelniederung – Europas bedeutsamstes Flussrenaturierungsprojekt. Rocco Buchta (Rathenow)

    14.10 Uhr: 15 Jahre Fließgewässerrenaturierung beim WOL.
    Dipl. Ing. Volker Karthaus (Paderborn)

    14.45 Uhr: Bauen mit Grün – 25 Jahre Renaturierung in Südostwestfalen.
    Dipl. Ing. Achim Berger (Bad Sassendorf)

    16.20 – 16.35 Uhr: Diskussion

    16.35 – 17.00 Uhr: Pause

    17.00 Uhr: Die Erft 2100. Wilder Fluss oder gezähmter Tiger – Bestand und Visionen. Dipl. Ing. Dieter Stein (Erft)

    17.25 Uhr: Welche Zukunft haben Wanderfische in Mitteldeutschland?
    Thomas von der Heide (Leipzig)

    17.50 – 18.00 Uhr: Diskussion

    Ab 18.30 Uhr: Abendveranstaltung für geladene Gäste. Mit Vortrag: Projekte für Flüsse, Auen und Menschen (Prof. Dr. Bernd Gerken (Ratingen, Graz, Leipzig et al.)). Mit Musik: Stefan König (piano) und Michael Arnold (sax.), Mit Essen: Unser klassisches Kartoffelgericht.

    Donnerstag, 13. September 2018

    09.30 Uhr: Aus der Vielfalt europäischer Fließgewässer und ihrer Auen.
    Prof. Dr. Friedrich Schiemer (Wien)

    10.10 Uhr: Möglichkeiten und Grenzen der Gewässer bzw. Auenredynamisierung in der Oberlausitz (Anhand von Praxisbeispielen).
    Sebastian Fritze (Bautzen)

    10.45 Uhr: Zur Geschichte der Leipziger Auen. Johannes Hansmann (Leipzig)

    11.15 Uhr: NATURA 2000 im Leipziger Auwald – Ziele und Wege.
    Dr. Christian Franke (Wurzen)

    11.45 – 12.00 Uhr: Diskussion

    12.00 – 13.30 Uhr: Mittagspause

    13.30 Uhr: Auen in Kamtschatka. Martin Görner (Jena)

    14.05 Uhr: Rohstoffabbau – Fluch oder Segen. Sekundäre Auenstandorte und andere Folgenutzungen. Dipl. Ing. Jürgen Reeker (Rtg.-Breitscheid)

    14.30 Uhr: Zur Früherkennung von Revitalisierungspotential in Fließgewässern des Leipziger und südbadischen Raums.
    Prof. Dr. Bernd Gerken (Ratingen, Graz, Leipzig et al.)

    15.05 – 15.20 Uhr: Diskussion

    15.20 – 15.45 Uhr: Kaffeepause

    15.45 Uhr: Erde – Wasser – Luft & Feuer: Schwarzerde den Gärten – Auen dem Fluss. Dr. Armin Siepe (Karlsruhe)

    16.15 – 16.45 Uhr: Diskussion

    16.45 Uhr: Podiumsdiskussion (Landesvorsitzende NABU, BUND, GRÜNE LIGA Sachsen, Landesverein Sächsischer Heimatschutz, uNB, oNB: angefragt)

    17.35 Uhr: Resümee und Schlusswort. PD Nils M. Franke und Wolfgang Stoiber (Leipzig)

    Freitag, 14. September 2018

    10.00 – 13.00 Uhr: Exkursionen.

    a) südlicher Auwald und/oder
    b) Nordwestaue / Burgaue.

    Johannes Hansmann, Prof. D

    Über:

    NuKLA e. V.
    Herr Wolfgang Stoiber
    Otto-Adam-Straße 14
    04157 Leipzig
    Deutschland

    fon ..: 01786662454
    web ..: http://www.nukla.de
    email : stoiber@nukla.de

    Pressekontakt:

    NuKLA e. V.
    Herr Wolfgang Stoiber
    Otto-Adam-Straße 14
    04157 Leipzig

    fon ..: 01786662454
    web ..: http://www.nukla.de
    email : stoiber@nukla.de


  4. Der Einkäufer – Seminare S&P

    Juni 20, 2018 by PM-Ersteller

    Hart verhandeln als Einkäufer

    BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Verhandlungstechniken, Profi-Verkäufer und Preislimits.

    > Wirksame Verhandlungen – 5 bewährte Verhandlungstechniken
    > Emotionen nutzen: Lust an Verhandlungen gewinnen
    > Vertragspartner kennen und Profi-Verkäufer durchschauen
    > Was tun wenn die Verhandlung stagniert?

    Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

    03.07.2018 München
    11.10.2018 Düsseldorf
    20.11.2018 Stuttgart

    Ihr Nutzen:

    > Lust statt Last – Gewinnbringende Verhandlungsstrategien

    > Die Tricks der Profi-Verkäufer

    > Durch professionelle Verhandlung Preislimits ausdehnen

    Ihr Vorsprung

    Jeder Teilnehmer erhält:

    + Checklisten zum Erkennen von Schwachstellen im Einkauf
    + Checklisten zum Vermeiden von Einkaufs-Fallen
    + Sofortmaßnahmen im Einkauf zum sicheren Erreichen der persönlichen Ziele
    + S&P Test: Sicherer Umgang mit Manipulationen
    + S&P Leitfaden: Erfolgreich Verhandeln in schwierigen Situationen
    + S&P Test : Eigene Kommunikationsstärken einschätzen

    Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2015.
    Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

    Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online oder per E-Mail zum Seminar an.
    Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

    Melden Sie sich jetzt direkt zu unserem Zertifizierungs-Lehrgang „Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)“ an!

    Büro München
    Tel. +49 89 452 429 70 – 100
    E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

    Wir beraten Sie gerne!

    Über:

    S&P Unternehmerforum GmbH
    Herr Achim Schulz
    Feringastraße 12a
    85774 Unterföhring
    Deutschland

    fon ..: 089 4524 2970 100
    fax ..: 089 4524 2970 299
    web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
    email : service@sp-unternehmerforum.de

    Vorsprung in der Praxis

    Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

    > Gemeinsam Lösungen erarbeiten
    > Ohne Umwege Chancen sichern
    > Erfahrungen austauschen

    100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

    Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

    Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

    > Strategie & Management
    > Geschäftsführer & Prokuristen
    > Planung & Entwicklung
    > Führung & Personalentwicklung
    > Vertrieb & Marketing
    > Rechnungswesen & Controlling
    > Unternehmenssteuerung
    > Planung & Liquidität
    > Rating & Bankgespräch
    > Einkauf
    > Personal
    > Assistenz & Office Management
    > Projektmanagement
    > Unternehmensbewertung & Nachfolge
    > Compliance
    > Anti-Geldwäsche
    > Depot A-Management
    > Solvency II
    > MaRisk
    > Risikomanagement

    Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

    13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

    > Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
    > Zertifizierter Prokurist (S&P)
    > Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
    > Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
    > Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
    > Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
    > Zertifizierter HR-Manager (S&P)
    > Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
    > Zertifizierter Projektleiter (S&P)
    > Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
    > Zertifizierter Risikomanager (S&P)
    > Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
    > Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

    Pressekontakt:

    S&P Unternehmerforum GmbH
    Herr Achim Schulz
    Feringastraße 12a
    85774 Unterföhring

    fon ..: 089 4524 2970 100
    web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
    email : service@sp-unternehmerforum.de


  5. Trockenwetterrinne und Betonbermen als dauerhafte Lösung

    Juni 20, 2018 by PM-Ersteller

    Nachhaltige Sanierung eines Vorfluters in Dortmund

    BildIm Stadtteil Asseln betreibt die Stadt Dortmund einen unterirdischen Vorfluter als Mischsystem. Um einen sicheren und störungsfreien Betrieb des Kanals zu gewährleisten, muss dieser in regelmäßigen Abständen mit viel Aufwand von Ablagerungen befreit werden. Bei der Suche nach einem geeigneten Sanierungsverfahren zur langfristigen Beseitigung dieses Problems, fiel die Entscheidung auf den Bau einer Trockenwetterrinne nebst Betonbermen. Mit der Durchführung der Maßnahme beauftragte der Bauherr die Sanierungstechnik Dommel GmbH.

    Der rund 800 Meter lange Vorfluter Asseln reicht vom Asselner Hellweg in Dortmund bis zu einem nördlich gelegenen Pumpwerk des Lippeverbandes. Als Mischwassersystem führt er sowohl Regen- als auch Abwasser ab. Das Tiefbauwerk stammt aus dem Jahr 1973 und ist – trotz Berücksichtigung zukünftiger Siedlungsgebiete – überdimensioniert. Regelmäßig bilden sich aus diesem Grund Ablagerungen, die bei Starkregen in das örtliche Pumpwerk gespült werden und dort aufwändige Wartungseinsätze auslösen. Zudem verursachen die Ablagerungen bei trockenem Wetter unangenehme Gerüche, die an die Oberfläche dringen und eine Belastung für die Anwohner darstellen. Mögliche Ausgasungen, denen Personen beim Begehen des Kanals ausgesetzt sind, stellen ein weiteres Problem dar. Um diesen Effekten entgegenzuwirken, wurde bislang zwei Mal jährlich eine Reinigungsaktion durchgeführt. Diese erwies sich aber dauerhaft als sehr kostspielig und zeitintensiv, sodass sich die Stadt Dortmund schließlich für eine nachhaltigere und zukunftsorientiertere Lösung entschied: Den Bau einer Trockenwetterrinne innerhalb des Kanals.

    Europaweite Ausschreibung
    Mit der Bauaufgabe betraut wurde die Sanierungstechnik Dommel GmbH mit Sitz im nordrheinwestfälischen Hamm. Aus der europaweiten Ausschreibung war das Spezialunternehmen als einzige Bieter hervorgegangen. Gewertet wurden zudem zwei von vier Nebenangeboten. Die Planung vergab die Stadtentwässerung Dortmund an das Ingenieurbüro IFK aus Bochum. Die Leistung seitens Dommel umfasste zum einen das Herstellen einer Trockenwetterrinne aus Steinzeug-Halbschalen und zum anderen die Profilierung von Bermen aus Beton mit entsprechender Schutzbeschichtung. „Dank der Trockenwetterrinne kann das reine Abwasser aus den Haushalten bei niederschlagsarmem Wetter schnell genug zum Pumpwerk fließen. Liefe es nur langsam ab, würde dies langfristig den Beton angreifen und eine „biogene Schwefelsäurekorrosion“ auslösen“, erklärt Werner Horn, verantwortlicher Bauleiter der Sanierungstechnik Dommel GmbH. Bei Regenwetter und großen Niederschlagsmengen könne hingegen der gesamte Rohrquerschnitt ausgenutzt werden.

    Sanierung im laufenden Kanalbetrieb
    Die Arbeiten fanden im laufenden Kanalbetrieb statt und konnten daher nur bei trockenem Wetter erfolgen. Im Mittel waren sechs qualifizierte Mitarbeiter im Einsatz. Das Bauprojekt in dem wasserführenden Kanal stellte dabei vor allem im Hinblick auf die Arbeitssicherheit besondere Anforderungen: Um die Sicherheit der Beschäftigten zu gewährleisten, wurde unter anderem eine Hochwassermeldeanlage installiert, die frühzeitig vor einem Anstieg des Abwasserpegels warnt. Für bessere Sicht- und Arbeitsbedingungen wurde eine temporäre Beleuchtung montiert. Die permanente Überwachung der Kanalatmosphäre durch 4-fach-Multi-Warngeräte wie auch eine aktive Belüftung über Kanallüfter stellten weitere Sicherheitsmaßnahmen dar. Fester Bestandteil war zudem eine persönliche Schutzausrüstung für jeden Arbeiter, bestehend aus Helm mit Kopflampe, Rettungsgeschirr, Selbstretter und entsprechender Spezialkleidung – je nach Wasserstand. Fortwährend stand mindestens ein Aufsichts- beziehungsweise Rettungsposten oberirdisch bereit.

    Anspruchsvolle Logistik
    Bei dem Vorfluter in Asseln handelt es sich um eine Stahlbetonkonstruktion mit Abschnitten von bis zu 200 Metern Länge – von Einstiegsschacht zu Einstiegsschacht. Diese ist teils als Kreisprofil mit einem Durchmesser von 3.400 Millimetern und teils als Kastenprofil mit einem Querschnitt von 3.400 mal 3.400 Millimeter ausgebildet. Dieser Bestand befindet sich bis zu 4,80 Meter unter der Erde. Deshalb musste das gesamte Material durch die Einstiegsschächte unter Tage und dort bis zu 100 Meter in das Kanalinnere transportiert werden. Während der Bewehrungsstahl und die Schalung manuell transportiert wurden, erfolgte die Einbringung des benötigten Betons mittels einer Betonpumpe. Der Spezialmörtel zur Beschichtung der Betonbermen wurde bereits über Tage angemischt und dann unter anderem mit Hilfe von Hebezeugen zum Einsatzort befördert. Hierbei musste die Verarbeitbarkeitsdauer des Materials besonders berücksichtigt werden.

    Reibungslose Baumaßnahme
    Im ersten Schritt der Baumaßnahme wurde ein innenliegender Bypass installiert. Mit einer Auslegung für 35 Liter pro Sekunde bei einer Länge von 200 Metern wurde dieser benötigt, um ankommendes Abwasser zuverlässig abzuleiten. Zudem galt es, 45 seitliche Zuläufe mit einem Durchmesser von DN 150 bis zum Ei-Profil mit DN 800/1200 anzuschließen. Ständig bereitgehalten wurde eine zusätzliche Pumpe mit passenden Schlauchleitungen für 50 Liter pro Sekunde. Nach der Installation des Bypasses erfolgte der Bau der Trockenwetterrinne aus Steinzeug-Halbschalen in DN 500 sowie die Profilierung der Betonbermen. Letztere mussten zur Trockenwetterrinne hin über 2,5 Promille Gefälle verfügen sowie auch dem Gefälle der einzelnen Kanalhaltungen – zwischen 0 bis 4 Promille – angeglichen werden. Für den Bau der Bermen kamen insgesamt 852 Kubikmeter Beton und 18 Tonnen Bewehrungsstahl zum Einsatz. Für eine bessere Pumpfähigkeit wurde ein Beton mit einer etwas feineren Zusammensetzung als Normalbeton gewählt. Nach einer Abbindephase von zehn Tagen wurde dieser mit dem Spezialmörtel Mapei Sewament 40 beschichtet. Die 20 Millimeter starke Beschichtung schützt den Beton vor biogenen Schwefelsäureangriff, der sich in der Kanalatmosphäre bilden kann. Rund alle 2,5 Meter wurden dauerelastische Dehnungsfugen vorgesehen.

    Start der Bauarbeiten war Januar 2017. Im Februar 2018 und nach 240 Arbeitstagen konnte das Projekt „Vorfluter Asseln“ erfolgreich abgeschlossen werden. „Mit der Sanierung haben wir uns für eine logische und zukunftsorientierte Maßnahme entschieden. Mit ihrem Spezialwissen im Bereich der Kanalinstandhaltung erwies sich die Sanierungstechnik Dommel als kompetenter und zuverlässiger Partner bei der Durchführung des Bauprojekts“, resümiert Matthias Klafki, Bereichsleiter Kanalbetrieb der Stadtentwässerung Dortmund.

    Über:

    Sanierungstechnik Dommel GmbH
    Herr Benedikt Stentrup
    Erlenfeldstraße 55
    59075 Hamm
    Deutschland

    fon ..: 0 23 81 / 98 764 – 0
    fax ..: 0 23 81 / 98 764 – 25
    web ..: http://www.sanierungstechnik-dommel.de
    email : kontakt@sanierungstechnik-dommel.de

    Über die Sanierungstechnik Dommel GmbH:
    Die Sanierungstechnik Dommel GmbH mit Sitz im nordrhein-westfälischen Hamm ist Spezialist für sämtliche Dienstleistungen rund um die Instandhaltung von Kanälen und Schächten. Als kompetenter Partner von Kommunen, Verantwortlichen der Industrie und Ingenieuren bietet sie neben Zustandserfassungen auch diverse grabenlose Sanierungsverfahren sowie alle erforderlichen Tiefbauarbeiten aus einer Hand an. Bei den Maßnahmen stehen eine partnerschaftliche Arbeitsweise und eine hohe Ausführungsqualität immer im Mittelpunkt. Die Abwicklung von Kanalsanierungsprojekten mit außergewöhnlichen Anforderungen ist darüber hinaus eine Stärke des Unternehmens. Die Sanierungstechnik Dommel GmbH beschäftigt mehr als 60 Mitarbeiter und ist seit 1989 auf dem deutschen Markt aktiv.

    Pressekontakt:

    Kommunikation2B
    Frau Malina Drees
    Westfalendamm 69
    44141 Dortmund

    fon ..: 0231 330 49 323
    web ..: http://www.kommunikation2b.de
    email : info@kommunikation2b.de