1. Carsharing zum Kennenlernen für Unternehmen

    Dezember 8, 2016 by connektar

    Carsharing betrieblich nutzen: Dafür bietet der Mobilitätsexperte Ubeeqo (www.ubeeqo.com) mit Ubeeqo Office nun eine einstiegsfreundliche Möglichkeit ohne lange Bindung.

    BildBerlin, 08. Dezember 2016 – Ubeeqo (www.ubeeqo.com), Experte für Mobilitätslösungen, bietet Unternehmen mit Ubeeqo Office in Paris, London, Brüssel, Berlin und Hamburg ein neues Mobilitätskonzept an. Mit dem neuen Modell können Firmen Kosten im Bereich von Dienstfahrten einsparen und ihren Mitarbeitern verschiedene Transportlösungen – auch privat – anbieten.

    In dem jeweiligen Unternehmen wird eine private Carsharing-Station integriert, die exklusiv von den Mitarbeitern genutzt werden und kurzfristig eingerichtet werden kann. Mit separaten Zugängen erhalten Mitarbeiter Zugriff auf Carsharing-Fahrzeuge und können so zusätzlich, auch auf alle von Ubeeqo angebotenen Mobilitätslösungen zugreifen (neben Carsharing stehen auch ein Fahrdienst, sowie Mietwagen zur Verfügung).

    “Unser Ziel ist es eine echte Alternative zum Autobesitz zu liefern, sowohl für private- als auch für geschäftliche Wege. Mit Ubeeqo Office ist uns diese Synergie gelungen. Kurz nachdem wir unseren Carsharingservice in den ersten europäischen Hauptstädten ausgerollt haben, kamen die ersten Firmenanfragen, die eine Carsharing-Station direkt an ihren Büros haben wollten. So entstand die Idee für Ubeeqo Office. Man braucht kein eigenes Auto mehr, wenn man eines zuhause vor der Türe hat und eines bei der Arbeit – und das ist unsere Vision” so Max Kury, Managing Director von Ubeeqo Deutschland.

    Heute gebucht, morgen da – von Ubeeqo finanziert und gestellt, sorgt der Mobilitätsexperte auch für die Wartung und Reinigung der Fahrzeuge. Alles was interessierte Unternehmen tun müssen, ist Parkplätze für die gewünschte Anzahl an Carsharing-Fahrzeugen zur Verfügung zu stellen. Nur bei Nutzung der Fahrzeuge fallen für die Firma Kosten an, in denen Benzin und die Versicherung inbegriffen sind. Hierbei wird zwischen privater und geschäftlicher Nutzung unterschieden. Es stehen verschiedene Fahrzeugmodelle zur Wahl.

    Durch die Nutzung von Ubeeqo Office entfällt auch die Vielzahl an einzelnen Reisekostenabrechnungen aller Mitarbeiter. Stattdessen erhalten Unternehmen nur eine transparente Monatsendabrechnung und haben so die volle Nutzungs- und Kostenübersicht. Ubeeqo Office ist ein Einstiegsprodukt zum Kennenlernen ohne lange Vertragslaufzeiten, es kann monatlich gekündigt werden. Anpassungen an sich ändernde Mobilitätsbedürfnisse können mit Ubeeqo jederzeit und für jede Unternehmensgröße innerhalb kurzer Zeit umgesetzt werden.

    Über Ubeeqo
    Ubeeqo (www.ubeeqo.com) ist eine europäische Mobilitäts-Plattform, die sich auf Flotten- und Transportlösungen für Endkonsumenten sowie Firmenkunden spezialisiert hat. Seit 2015 ist Europcar, Europas führender Automobil-Miet-Service, Mehrheitsgesellschafter von Ubeeqo, um ihren Kunden einfache und flexible Transportmöglichkeiten zu bieten. Per App werden dem Nutzer an seine spezifischen Ansprüche angepasste Lösungen angeboten: von Carsharing, über Mietwagen bis Taxifahrten, die er mit wenigen Klicks buchen kann. Ubeeqo ist bei Deloitte’s Technology Fast50 als eines der 30 high-growth Technologie-Unternehmen gelistet. Das Unternehmen wurde 2008 von Benoit Chatelier und Alexandre Crosby in Frankreich gegründet und operiert derzeit auch in Belgien, England, Spanien und Deutschland.

    Über:

    Ubeeqo
    Herr Max Kury
    Ritterstraße 12-14
    10969 Berlin
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 30 20 07 59 92
    web ..: http://www.ubeeqo.com
    email : info@ubeeqo.com

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Tonka PR
    Herr Joschka Rugo
    Alt-Moabit 93
    10559 Berlin

    fon ..: 030 2759597314
    web ..: http://www.tonka-pr.com
    email : joschka.rugo@tonka-pr.com


  2. Holger Klempnow neuer Co-Sprecher im SIBB Forum Industrie 4.0

    Dezember 8, 2016 by connektar

    Seit 2014 fungiert das SIBB – FORUM Industrie 4.0 als wichtige Austauschplattform zwischen IT-Dienstleistern und produzierender Wirtschaft in der Hauptstadtregion.

    BildUm der klar definierten Vernetzungsaufgabe für die IT-Wirtschaft in Berlin/ Brandenburg mit den klassischen Industrien und den damit verbundenen wachsenden Aufgabenstellungen gerecht zu werden, komplettiert künftig Holger Klempnow als Co-Sprecher das SIBB-Forum Industrie 4.0. Am 7. Dezember 2016 wurde er im Rahmen einer Diskussionsrunde zur Entwicklung von Berufsbildern im Kontext Industrie 4.0 in Berlin vorgestellt.

    “Mit Holger Klempnow haben wir einen Wirtschaftsexperten für das Forum Industrie 4.0 gewinnen können, der um die Bedürfnisse der anwendenden Industrien aus seinem eigenen Unternehmenserleben weiß und damit die Arbeit des Forums und die verbundenen Angebote auf eine neue Qualitätsstufe heben und bereichern wird,” freut sich SIBB-Geschäftsführer René Ebert über die zusätzliche Expertise.

    Holger Klempnow ist geschäftsführender Gesellschafter der 2005 in Berlin gegründeten KleRo GmbH Roboterautomation, einem Industriedienstleister, der schlüsselfertige Automatisierungsprojekte von der Machbarkeit über den Bau, die Programmierung und Inbetriebnahme aller Komponenten sowie die Unterstützung vor Ort anbietet. Das Unternehmen ist führend bei der Simulation, Programmierung und Inbetriebnahme von Robotern, erstellt Machbarkeitsstudien und Rentabilitätsabschätzungen, beschäftigt sich mit Konstruktion, Montage, Inbetriebnahme und Programmierung von automatisierten Fertigungszellen, realisiert anlagen- und anwenderspezifische Schulungen. Das von Klempnow gegründete Unternehmen fungiert in Berlin als “Kompetenzzentrum für Roboter- und Industrieautomation” mit starken internationalen Aktivitäten.

    Der 55-jährige Berliner studierte an der TU Chemnitz Konstruktion und Werkzeugmaschinenbau. Bis zur Gründung seines eigenen Unternehmens war er als Programmierer und Projektleiter für Roboteranlagen tätig.

    Holger Klempnow freut sich auf die künftige Arbeit im Forum Industrie 4.0 und will dabei die stärkere Verknüpfung von produzierenden und IT- Unternehmen dank seiner Expertise forcieren. Die Anbindung der im SIBB e.V. organisierten Digitalunternehmen auch an die KMU und Kleinstunternehmen in Berlin und Brandenburg hebt er dabei als wesentliches Alleinstellungsmerkmal des Verbandes hervor. Deshalb sieht er in der Moderation beider Seiten wesentliche Potentiale, um Wertschöpfung in der Hauptstadtregion zu halten und weiter zu entwickeln.

    Das SIBB Forum Industrie 4.0 ist eine branchenübergreifende Plattform in der Region und führt gestandene und neu gegründete IT-Unternehmen, Industriebetriebe und die Forschung und Entwicklung im Bereich Prozessautomation zusammen. Mit dem Forum Industrie 4.0 nimmt der SIBB e.V. als Branchenverband der IT-Wirtschaft in Berlin und Brandenburg die Herausforderungen an, verschiedenste Protagonisten in der gesamten Region fortlaufend und zum gegenseitigen Nutzen zu vernetzen. Dabei orientieren sich die Industrie 4.0 Forenveranstaltungen thematisch an den zugehörigen Handlungs- und Technologiefeldern sowie den ableitbaren Lösungen und Potenzialen mit besonderem Augenmerk auf den für die technische Umsetzung benötigten IT Lösungsbausteinen.

    Bereits eine im Jahr 2014 vorgelegte Studie des SIBB e.V. ergab, dass Berlin/ Brandenburger IT-Unternehmen das Potenzial von Industrie 4.0 für das Wachstum des IT Sektors in der Hauptstadtregion als sehr hoch einschätzen. Knapp 80 Prozent der befragten Firmen sehen hier wesentliche Zukunftschancen, vor allem in der Erschließung neuer Geschäftsmodelle und bei Kostenreduzierungen in der Produktion.

    Über:

    SIBB e.V.
    Herr René Ebert
    Potsdamer Platz 10
    10785 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 / 40 81 91 280
    fax ..: 030 / 40 81 91 289
    web ..: http://www.sibb.de
    email : info@sibb.de

    Über den IT”Branchenverband SIBB e. V.
    1992 gründeten engagierte Unternehmer den Verband als Software-Initiative Berlin Brandenburg. Heute ist der SIBB e.V. etablierter Partner der gesamten Branche in der Hauptstadtregion und Mitgestalter der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Er ist Interessenverband für Unternehmen der IT- und Internetwirtschaft in Berlin und Brandenburg. Der SIBB e.V. vernetzt die Akteure der Branche und vertritt ihre Interessen in Politik und Gesellschaft. Der Verband sorgt für einen aktiven Austausch über die Branchengrenzen hinaus. Zahlreiche Veranstaltungen des Verbands fördern Austausch, Kooperation und Wissenszuwachs. Zum regelmäßigen Angebot gehören Foren, Netzwerke, Stammtische und kompakte Seminare. SIBB-Kongresse und Messeauftritte bilden Höhepunkte des Jahres. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören IT-Dienstleister und Software-Anbieter, Telekommunikationsunternehmen, Unternehmen der digitalen Wirtschaft sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Etablierte Institutionen und namhafte Unternehmen finden sich ebenso darunter wie Startups. Aktuell sind im SIBB e.V. rund 200 Mitgliedsunternehmen aus Berlin und Brandenburg organisiert.

    SIBB region ist das Netzwerk für die IT- und Internetwirtschaft in Brandenburg und Bestandteil des SIBB e.V. und hat seinen Sitz in Wildau. Das Netzwerk SIBB region wird vom Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe “Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” (GRW) aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg gefördert.
    www.sibb.de

    Pressekontakt:

    Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
    Frau Ines Weitermann
    Schulzenstraße 4
    14532 Stahnsdorf

    fon ..: 03329 – 691847
    web ..: http://www.presse-marketing.com
    email : presse@sibb.de


  3. Beim Weihnachtseinkauf die Welt verbessern

    Dezember 8, 2016 by connektar

    Spenden-Initiative “Worldpeace.cc” der Deutschen Payment A1M AG ermöglicht das Spenden, ohne Geld zu zahlen.

    Gerade zum Ende des Jahres sind viele Menschen bereit eine Spende an soziale Organisationen zu leisten. Doch um Spenden zu können, muss man auch über die nötigen finanziellen Mittel verfügen. Mit der Spendeninitiative “Worldpeace.cc” können Verbraucher Gutes tun, ohne selbst einen Cent zu zahlen.

    Wer über “Worldpeace.cc” bei einem Online Shop einkauft, unterstützt weltweit Charity Projekte, ohne für seinen Einkauf mehr ausgeben zu müssen. Mit “Wordpeace.cc” kann jeder Konsument etwas Gutes tun, ohne dabei selbst auch nur einen Cent zu zahlen.

    Die Deutsche Payment A1M AG engagiert sich bereits seit mehreren Jahren aktiv für den Klimaschutz:

    “Es ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit, unseren Planeten zu schützen. Der Mensch setzt permanent tonnenweise Schadstoffe frei, die unser Ökosystem zerstören. Wir müssen dieser Zerstörung entgegenwirken! Saubere Luft zum Atmen und sauberes Wasser sind essentielle Elemente für uns Menschen und alle anderen Lebewesen auf der Erde. Die Folgen der Erderwärmung gefährden nicht nur die Umwelt, sondern auch den Weltfrieden. Deshalb setzen wir uns mit Woldpeace.cc bewusst verstärkt für den Klimaschutz ein und unterstützen die Initiativen PrimaKlima – weltweit- e.V. und THE OCEAN CLEANUP”, erklärt Alex Herbst, Vorstand der Deutschen Payment A1M AG.

    Das Spenden über “Worldpeace.cc” funktioniert, indem ein Add-On zum Browser hinzugefügt wird. Mit dem Worldpeace.cc-Add-On wird der Käufer automatisch informiert sobald er sich auf einem Partnershop befindet. Der Partnershop spendet dann einen Teil der Einnahmen aus dem Einkauf an “Wolrdpeace.cc”. Die Höhe der Spende wird von jedem Partner individuell festgelegt (i.d.R. 2-15%).

    Derzeit ist das Worldpeace.cc-Add-On für die Browser Safari, Firefox und Google Chrome verfügbar. Für den Nutzer von “Worldpeace.cc” entstehen keine Kosten.

    Mehr als 70 Shops sind bereits integriert. So unterstützen z.B. Saturn, brands4friends, s.Oliver oder Galeria Kaufhof diese Idee des Spendens, aber auch Veranstalter wie mydays oder Dienstleister wie Lieferando. Eine Liste aller Shops sowie weitere Informationen finden Interessierte unter www.worldpeace.cc und www.facebook.com/worldpeace.cc.

    Über:

    Deutsche Payment A1M AG
    Frau Christine Beuchel
    Knesebeckstraße 95
    10623 Berlin
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 30 577 0117-0
    fax ..: +49 30 577 0117-99
    web ..: http://www.deutsche-payment.com/
    email : info@deutsche-payment.com

    Über Deutsche Payment A1M AG
    Die Deutsche Payment A1M AG mit Sitz in Berlin ist ein international tätiger Zahlungsdienstleister. Das Unternehmen paart umfangreiche Erfahrung in der Zahlungsabwicklung mit dem Einsatz sicherer und moderner Technologien. Die Entwicklung von Branchen- und Anbieterlösungen ist das Fundament des vielfältigen Angebotsportfolios.

    Die Deutsche Payment besteht aus einem Team von Experten aus den Bereichen Banking und Finanzen, Online-Handel und POS, Recht, Technik und Marketing. Der Gründer und Vorstand, Alex Herbst, führte als Finanzvorstand bereits erfolgreich die Wirecard AG und verfügt über 15 Jahre Erfahrung im E-Commerce und Payment. Die Deutsche Payment vereint diese Kernkompetenzen unter einem Dach: Technologie-Entwicklung und Beratung für Zahlungslösungen sowie deren Abwicklung.

    Neben der Worldpeace.cc-Initiative engagiert sich die Deutsche Payment A1M AG seit 2012 auch für klimaneutralen Motorsport. Als Sponsor des RTR-Teams (Raceunion Teichmann Racing) konnte die Deutsche Payment das komplette RTR Rennteam für ein Engagement im Umweltschutz begeistern. Zum 40. ADAC Zurich 24h Rennen im Jahr 2012 entstand zunächst die Idee, ein klimaneutrales Rennen zu fahren. Dafür berechneten wir den CO2 Verbrauch unseres Rennfahrzeuges und ließen in Kooperation mit der Organisation PRIMAKLIMA -weltweit- e. V. 2.340 Bäume in Nicaragua pflanzen. Diese Bäume brauchen 77 Tage um das durch unser Fahrzeug freigesetzte CO2 komplett zu neutralisieren. Bis heute fährt das Rennteam jedes Jahr ein klimaneutrales 24h-Rennen.

    www.deutsche-payment.com

    Pressekontakt:

    Deutsche Payment A1M AG
    Frau Christine Beuchel
    Knesebeckstraße 95
    10623 Berlin

    fon ..: +49 30 577 0117-71
    email : christine.beuchel@deutsche-payment.com


  4. Neue Zonen für modische Sportbekleidung und Casual Wear bei der HKTDC Hong Kong Fashion Week for Fall/Winter

    Dezember 8, 2016 by connektar

    Zum 48. Mal präsentiert die HKTDC Hong Kong Fashion Week for Fall/Winter vom 16. bis 19. Januar 2017 in der Modemetropole Hongkong die neuesten Trends.

    BildUm den Fachbesuchern einen schnellen und umfassenden Überblick zu ermöglichen, gibt es mehr als 20 thematische Zonen – erstmals mit dabei sind Fashionable Sportswear and Casual Wear. Die viertägige Fachmesse, die im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) stattfindet, wird vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisiert. Die rund 1.500 Aussteller aus aller Welt zeigen eine breite Palette von Damen- und Herrenbekleidung für Herbst und Winter 2017, Abendmode, Schuhe, modische Accessoires, Bekleidungszubehör, Stoffe sowie Dienstleistungen rund um die Mode. Zum zweiten Mal mit dabei ist der Bereich International Fashion Designers’ Showcase mit seinen individuellen Designerkollektionen.

    Mit dem wachsenden globalen Bewusstsein für Gesundheitsthemen, steigt das Interesse für Fitnessaktivitäten, bei denen Sportliebhaber auch während des Workouts ein stylishes Outfit tragen wollen. Wie stark dies die Nachfrage nach Sportbekleidung erhöht, zeigt das chinesische Festland – ein großer Absatzmarkt für Bekleidung und treibende Kraft für Hongkongs Modeindustrie: Laut Euromonitor wuchs der chinesische Markt für Sportbekleidung 2015 gegenüber dem Vorjahr um 11,3 Prozent auf 165 Milliarden RMB. Mit ein Grund, warum es 2017 auf der HKTDC Hong Kong Fashion Week for Fall/Winter erstmals eine eigene Zone für Fashionable Sportswear geben wird. Auf dieser Fläche steht eine große Auswahl der neuesten Modelle für Fitness, Yoga, Trainingskurse und andere Sportaktivitäten zur Verfügung.

    Zudem nimmt die Nachfrage nach legerer Kleidung zu. Viele Bekleidungsmarken aus China und aller Welt haben sich auf den Verkauf von modischer Casualwear spezialisiert. Ihnen bietet die neue Zone für Casual Wear den geeigneten Rahmen, um ihre jungen und trendigen Kreationen für einen relaxten Lifestyle vorzustellen.

    Zu den mit Spannung erwarteten Fashion Shows der HKTDC Hong Kong Fashion Week for Fall/Winter gehören unter anderem die Brand Collections’ Show und die Designers’ Collection Show. Im Rahmen der Fashionally Collection zeigen kreative Nachwuchsdesigner aus der Region ihre außergewöhnlichen Kollektionen. Im Mittelpunkt verschiedener Foren und Seminare stehen die Ausblicke von Trend Forecasting-Agenturen wie Fashion Snoops, die sich bereits mit der Damen- und Herrenmode für Frühjahr und Sommer 2018 befassen. Dem Knüpfen neuer Kontakte dienen verschiedene Networking-Veranstaltungen.

    Über:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt
    Deutschland

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org

    Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

    Pressekontakt:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org


  5. Lehrgang zur/m Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) in 25 Tagen in Würzburg

    Dezember 8, 2016 by connektar

    Eine Weiterbildung mit IHK-Abschluss dauert Ihnen zu lange. Bei carriere & more in Würzburg können Sie nach einem halben Jahr die Prüfung ablegen.

    Die Weiterbildung “Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)” hat sich in der letzten Zeit zu einer in der Wirtschaft anerkannten beruflichen Fortbildung für gelernte Kaufleute in Unternehmen aller Branchen und Größen entwickelt.
    Der 25-tägige Wochenendkurs baut auf den praktischen Berufserfahrungen der Teilnehmer/-innen auf und befähigt zu Leitungs- und Führungsaufgaben in allen Bereichen eines Unternehmens. Die Inhalte sind branchenübergreifend angelegt, so dass bei späteren Bewerbungen auch ein Branchenwechsel möglich ist. Gleichzeitig ist das erfolgreiche Bestehen der Fachwirteprüfung eine Grundlage für die Weiterbildung zum/r Geprüften Betriebswirt/in IHK oder der Prüfung Ausbildung der Ausbilder für Fachwirte IHK.
    Durch das innovative eva-Lernsystem®, bestehend aus Präsenzunterricht mit Skripten, Lernkarteikarten, Lernvideos- und -audios können die Inhalte einfacher und effektiver erfasst, verarbeitet und schneller wieder aktiviert werden. Der Stoff entspricht dem Rahmenplan und den Prüfungsvorgaben der IHK.
    Der Unterricht findet in den Räumen der carriere & more-Akademie in Würzburg in der Max-Mengeringhausen-Str. 6 im Gewerbegebiet Heuchelhof statt. Die Akademie ist sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.
    Die Kurse starten zwei Mal jährlich, im Frühjahr und im Herbst.
    Die Teilnehmer/-innen können den Kurs zwei Tage lang kostenlos testen, zudem gibt es eine Geld-Zurück-Garantie bei Nichtbestehen, so dass für die Teilnehmer/-innen kein Risiko besteht.
    Monatlich kostenlose Infoabende. Weitere Informationen unter www.schneller-schlau.de oder 0800 466 5 466 (kostenfrei).

    Über:

    carriere & more private Akademie Würzburg GmbH
    Frau Katja Möhle-Stöhr
    Max-Mengeringhausen-Str. 6
    97084 Würzburg
    Deutschland

    fon ..: 0711 3705955
    fax ..: 0711 6748819
    web ..: http://www.schneller-schlau.de
    email : wuerzburg@schneller-schlau.de

    carriere & more private Akademie Würzburg GmbH ist der innovative Bildungsträger in Unterfranken für Weiterbildungslehrgänge, die mit einem IHK-Abschluss enden. Die “Freude am Lernen” steht Mittelpunkt der Philosophie, der sich alle Mitarbeiter verschrieben haben. Das Ziel ist es, Teilnehmer in möglichst kurzer Zeit und einer angenehmen Lernatmosphäre zum angestrebten Prüfungserfolg zu führen.

    “Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

    Pressekontakt:

    carriere & more private Akademie Würzburg GmbH
    Frau Katja Möhle-Stöhr
    Max-Mengeringhausen-Str. 6
    97084 Würzburg

    fon ..: 0711 3705955
    web ..: http://www.schneller-schlau.de
    email : wuerzburg@schneller-schlau.de