1. Immobilienmarketing beim Immobilienverkauf in Köln

    Dezember 18, 2018 by PM-Ersteller

    Innovative Marketingmaßnahmen für den erfolgreichen und Reichweiten erhöhenden Verkauf von Immobilien.
    Die Zukunft beim Verkauf Ihrer Immobilie, nicht nur in Köln.

    BildOffline Immobilienmarketing beim Immobilienverkauf in Köln

    Köln, 18.12.2018
    Wer nicht wirbt der stirbt. Dieser etwas abgedroschene Spruch, scheint etwas altbacken und ist trotzdem noch tagesaktuell. Gerade in der heutigen Zeit, in der die Flut von Informationen im Internet schier unendlich erscheint, gilt es doch beim Verkauf seiner Immobilie in Köln oder anderswo seine Immobilie bestmöglich und einer breiten Masse zugänglich zu machen. Der Kölner Immobilienmakler Gerhard Ernst vernachlässigt neben den vielen Online Werbemaßnahmen auch nicht das sogenannte Offline Marketing.
    Seit kurzem verfügt man bei Immobilien Ernst über 2 Ape 50 Kastenwagen, die bei der Vermarktung von Immobilien am sogenannten „Point of Sale“ präsent sind. Egal ob der Immobilienverkauf in Köln-Brück, Merheim, Neubrück, Rath-Heumar, Kalk, Gremberg oder in einem anderen rechtsrheinischen Stadtteil stattfindet, die Resonanz ist immens, so Gerhard Ernst. Neben dem hohen Wiedererkennungswert, sorgt das Team um Hr. Ernst durch das befüllen einer Infobox mit Objektflyern an dem Kastenwagen dafür, das auch weniger Internet affine Menschen auf den Verkauf der von Immobilien Ernst angebotenen Immobilien aufmerksam werden.
    Egal ob Eigentumswohnung, Reihenhaus, Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus in Köln, die Nachfrage auf die Immobilienangebote des Kölner Immobilienmaklers ist immens so Gerhard Ernst.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Immobilien Ernst
    Herr Gerhard Ernst
    Olpenerstraße 93-95
    51103 Köln
    Deutschland

    fon ..: 022116990700
    web ..: http://www.immobilienernst.de
    email : service@immobilienernst.de

    Pressekontakt:

    Immobilien Ernst
    Herr Gerhard Ernst
    Olpenerstraße 93-95
    51103 Köln

    fon ..: 022116990700
    web ..: http://www.immobilienernst.de
    email : service@immobilienernst.de


  2. Bitcoin & Co.: Was professionelle Investoren jetzt wissen sollten!

    Dezember 18, 2018 by PM-Ersteller

    Was bietet diese neue Anlageklasse an Möglichkeiten? Auf was ist zu achten. Wie entwickelt sich diese neue Anlageklasse weltweit? Der Investorenkongress 2019 ( www.investorenkongress.de )

    BildBitcoin und Co., Blockchain, ICOs und STOs. An diesen Begriffen kam 2018 kaum ein aufmerksamer Medienkonsument vorbei. Egal ob TV, Radio, Zeitungen, Wirtschafts- und Finanzmagazine, Social Media Kanäle oder Internetportale. Und dies nicht nur regional oder national sondern weltweit.

    Was steckt hinter diesen Techniken, wie funktionieren Token, Blockchains und all die neuen Technologien? Können Kryptowährungen eine Alternative für den internationalen Geldverkehr werden oder haben die eine ganz andere Aufgabe?

    Investmentstory: Bitcoin und Co – das neue Internet?

    Auch für professionelle Investoren entsteht hier eine neue Assetklasse. Das zeigen Akzeptanz von Bitcoins als Zahlungsmittel in verschiedenen Ländern, die Nachfrage, Regulierungsbestrebungen und neue Investmentprodukte weltweit.

    Was interessierte professionelle Investoren umtreibt, ist das Thema besser zu verstehen und Investmentchancen zu erkennen. Echte Informationen von Machern der Branche, gerade nach den Erfahrungen in diesem Jahr 2018.

    Wo kann man diese z.B. an einem Tag komprimiert finden? Beim 2. Investorenkongress Kryptowährungen und Blockchain am 21. Januar 2019.

    Hier werden die wichtigsten Themen für semi-professionelle und institutionelle Investoren aus rechtlicher, regulatorischer, steuerlicher und anlagetechnischer Sicht von Top-Experten behandelt. Auch die faktenreichen Hintergründe der aktuellen Entwicklung und die Zukunftsaussichten kommen dabei nicht zu kurz. Treffen Sie Investoren der ersten Stunde und Internationale Produktanbieter für Institutionelle und semi-professionelle Investoren.

    Sie überlegen, ob ein Investment in diese neue Assetklasse für Sie als Investor Sinn machen könnte, wer ein für Sie passendes Konstrukt anbieten kann oder planen eigene Investments in diesem Thema? Und wenn, welche Strategie wäre hier die vermeintlich richtige?

    Dann lassen Sie sich als Family Office, institutioneller Investor, Versicherungsgesellschaft, Bank, Investmentgesellschaft, Vermögensverwalter, Dienstleister, Konzeptionär, Berater oder Service KVG, den 1.Investorenkongress Kryptowährungen am 21. Januar 2019 am Flughafen München, moderiert von Friedrich Andreas Wanschka, Fachjournalist und Publizist, nicht entgehen.

    Alles zu den Top-Referenten und der spannenden Kongress-Agenda finden Sie hier: www.investorenkongress.de/referenten/ und www.investorenkongress.de/agenda/

    Anmeldung: www.investorenkongress.de/anmeldung/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    FinanzBusinessMagazin.de – Astrid Klee RedaktionMedien Verlag
    Herr Friedrich Andreas Wanschka
    Schwaighofstraße 17 A
    83684 Tegernsee
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 8022 – 8583010
    web ..: http://www.FinanzBusinessMagazin.de
    email : wanschka@redaktionmedien.de

    FinanzBusinessMagazin.de ist das vierteljährlich erscheinende Onlinemagazin für Entscheider der Finanzbranche mit den neuesten Trends, Entwicklungen und Studien aus den deutschen, europäischen und weltweiten Finanz- und Versicherungsmärkten. Management-Wissen für Investments, Immobilien, Banken, Versicherungen, Dienstleistungen, Institutionelle Anlage und Vertrieb.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Astrid Klee RedaktionMedien Verlag
    Herr Friedrich Andreas Wanschka
    Schwaighofstraße 17 A
    83684 Tegernsee

    fon ..: +49 (0) 8022 – 8583010
    web ..: http://www.FinanzBusinessMagazin.de
    email : wanschka@redaktionmedien.de


  3. Die Computer Entsorgung in Herne und Herten ist in ganz Deutschland unterwegs

    Dezember 18, 2018 by PM-Ersteller

    Der kostenlose Abholservice für Computer, IT und EDV Entsorgung in Herne, Castrop Rauxel, Herten, Dorsten und Umgebung

    In Deutschland gibt es viele Firmen, die sich nicht so recht von ihren alten Computer trennen wollen. Nicht, weil sie an diesen Geräten hängen, sondern weil man in der heutigen Zeit einfach nicht mehr weiß, wie man es anstellen soll. Immerhin sollten die alten Computer so entsorgt werden, dass die Umwelt darunter nicht zu leiden hat. Dazu muss man sich bei der Computer Entsorgung in Herne, ebenso auch in anderen Städten, um den Datenschutz kümmern. Die neue Datenschutzverordnung hat strenge Regeln, an die man sich zu halten hat. Aber genau dies macht viel Mühe und deshalb werden die Geräte meist einfach in der Firma aufbewahrt. Mit der IT Entsorgung Jakubowski muss man dies nicht mehr tun. Denn hier bietet sich die kostenfreie Möglichkeit, die PC Entsorgung in Herten und anderen Städten für sich zu nutzen. Kostenfrei! Dies ist kein Tippfehler, der Fachmann bietet diesen Dienst wirklich absolut kostenfrei an. Warum sollte man da nicht zugreifen und diesen Service für sich einsetzen? Sparen Sie viel Zeit ein und genießen Sie den Dienst. Der Fachmann wird alle Daten zerstören und dann erst die Geräte entsorgen. Besser könnten Sie es als Unternehmer nicht treffen!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    PC Entsorgungs-Service Jakubowski
    Herr Aleksander Jakubowski
    Auf der Linnert 27
    44149 Dortmund
    Deutschland

    fon ..: 0157/38505728
    web ..: http://www.kostenlose-computer-entsorgung.de
    email : info@dein-pc-doktor.de

    Die Firma „PC Service Jakubowski“ bietet kostenlose Entsorgung und Recycling von Computer, Notebook, PC, EDV, IT an. Der Service ist in vielen Großstädten verfügbar z.B in Dortmund, Bochum, Essen, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Hannover, Bremen, Hamburg, München, Stuttgart, Berlin, Brandenburg, Dresden und Umgebung.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    PC Entsorgungs-Service Jakubowski
    Herr Aleksander Jakubowski
    Auf der Linnert 27
    44149 dortmund

    fon ..: 0157/38505728
    web ..: http://www.kostenlose-computer-entsorgung.de
    email : info@dein-pc-doktor.de


  4. Hongkonger Startup bringt Genomik Services nach Asien

    Dezember 18, 2018 by PM-Ersteller

    Waren die menschlichen Gene und ihr Einfluss bis vor noch nicht allzu langer Zeit wie eine dunkle Box, von der man wenig wusste und wenig tun konnte, hat sich dies grundlegend geändert.

    BildZusammen mit der rasanten Entwicklung der Kenntnisse über die Genetik kam auch ein deutlicher Preisrückgang für das Genscreening. Dieser ermöglicht Genomik Services, die vielen Menschen bei einer Risikoeinschätzung helfen können.

    Vom Hongkonger Startup Ambio Technology kommt eine Screening-Technologie, die solche Tests nach Asien bringen soll. Laut Mario Chin, Gründer und wissenschaftlicher Direktor des Unternehmens sowie renommierter Forscher, ermöglichen ihm das massive Wachstum der Rechnerleistung und die signifikante Reduzierung der Kosten, die Genomik in den Massenmarkt zu bringen.

    Für einen gesünderen Lebensstil
    „DNA Sequenzierung einer großen Anzahl menschlicher Genome ist nicht länger der Flaschenhals bei der persönlichen Genomik. Der erste menschliche Genom Scan kostete 2,7 Milliarden USD und dauerte insgesamt 15 Jahre. Diese Leistung kann ich heute in ein oder zwei Wochen mit Kosten von rund 1.000 USD erbringen. Rechnerkapazität ist heute kein Problem,“ erläutert Chin. „Der Flaschenhals ist jetzt das Entnehmen und Kuratieren der umfangreichen Genomik Daten zu aussagekräftigen, umsetzbaren Ergebnissen. Ergebnisse, denen der Nutzer folgen und sie realisieren kann, um seinen Lebensstil für eine bessere Gesundheit umzustellen.“

    Die Ambio Technologie kann potentiell Millionen Menschen nutzen. „Wir haben eine eigene Bioinformatik für solche Aufgaben, was ein Vorteil ist. Nebenbei gesagt, ich glaube, dass Hongkong mehr und bessere Bioinformatiker und Programmierer benötigt, die einen Hintergrund in der biomedizinischen Wissenschaft haben. Nur dann können wir unsere Wettbewerbsfähigkeit bei der persönlichen Genomik stärken,“ ist Chin überzeugt. Der asiatische Genomik Markt ist nach seiner Einschätzung noch relativ unterentwickelt. Dies sei auch einer der Gründe, warum er Hongkong als Standort ausgesucht habe. „Ich sehe es so, dass der asiatische Markt bei der Übernahme neuer Technologien üblicherweise drei Jahre hinter dem nordamerikanischen liegt. Beispiel sind das Internet, das Elektroauto, Social Media, Green Tech und Fintech. Es scheint auch bei persönlicher Genomik so zu sein.“ Ambio Technology plant daher die Expansion in die ASEAN Länder, speziell Thailand, Malaysia, Singapur und Indonesien.

    „Der Markt hat sehr gutes Potential,“ so Chan. „Die Entwicklung der Infrastruktur in der Region hat zu einer zunehmenden Nachfrage nach Gesundheitstest geführt. Die Konsumenten werden gesundheitsbewusster und der Bedarf nach DNA Tests, die direkt zum Konsumenten gehen (DTC), steigt. Aktuell haben wir Anfragen aus Singapur, ob wir unsere DNA Tests dort anbieten können. Das ist möglich, da das Kit für die Probenentnahme einfach anzuwenden ist und direkt an den Endkunden geht.“

    Test Kit online verfügbar
    Die Ambio DTC DNA Testprozedur ist unkompliziert und benutzerfreundlich. Der Kunde ordert auf der Webseite die Gentests für verschiedene Merkmale, die vom Talentpotential bis zur Neigung zu bestimmten Krankheiten reichen. Ambio versendet dann das Test Kit. Der Kunde nimmt eine Speichelprobe und schickt das Set zurück an die Firma, das Ergebnis erhält er in einer verschlüsselten PDF Datei. „Wir wollen jedem Zugang zu seinem eigenen Genom geben. Die Nutzer, die ihre Entscheidung auf der Basis angemessener Informationen treffen, können DNA Mutationen in ihrem Genom erkennen und damit verknüpfte gesundheitliche Bedingungen verstehen.“

    Manche Anbieter im Markt setzen auf ein Modell ohne Bezahlung, bei dem sie den freien Service gegen die Nutzung der Daten für Forschung und Entwicklung tauschen. Nach der nächsten Finanzierungsrunde Anfang 2019 wird Ambio Technology neben seinen Kits zu niedrigen Preisen auch das kostenfreie Modell anbieten. „Der DTC DNA Test ist am besten geeignet, um gesundheitliche Zustände zu identifizieren, bei denen eine frühe Information hilfreich ist. Mit den Ergebnissen, die auch einfach zu befolgende Ratschläge beinhalten, kann der Nutzer entsprechende Entscheidungen in Bezug auf seinen Lebensstil treffen.“ Eine Lizensierung des Produkts ist ebenfalls angedacht.

    Unterstützung in Hongkong
    Das Unternehmen hat seinen Sitz im Hong Kong Science and Technology Parks (HKSTP) Zentrum in Sha Tin. Ambio Technology ist Teil des Leading Enterprises Acceleration Programme (LEAP) und hat laut Chin sehr viel Unterstützung bei der Entwicklung, vor allem durch die exzellente Ausrüstung im Bereich Biotech, erfahren. Mit der Hilfe des Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) nahm das Unternehmen an verschiedenen Fachmessen und Handelsmissionen, unter anderem in den USA und auf dem chinesischen Festland, teil.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt
    Deutschland

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org

    Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

    Pressekontakt:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org


  5. Das Marktumfeld für diese Graphit-Gesellschaft scheint nahezu perfekt

    Dezember 18, 2018 by PM-Ersteller

    Das Marktumfeld für die Graphitgesellschaft Kibaran Resources könnte kaum besser sein. Und dann meldet das Unternehmen auch noch wichtige Fortschritte von der Technologiefront.

    BildEinem neuen Bericht der Nachrichteagentur Bloomberg zufolge steigen die Investitionen in die Entwicklung und Produktion von Batterien für E-Mobile noch rasanter als bislang schon prognostiziert. Laut den Experten soll der Batteriemarkt so 2040 das 200fache des aktuellen Volumens erreichen, wofür ungefähr 620 Mrd. USD an Investitionen nötig seien!

    Und das wiederum stützt die von uns bereits gemeldeten Prognosen aus der Branche, dass die Nachfrage nach Batteriegraphit bis 2025 um 700% (!) auf mehr als 800.000 Tonnen pro Jahr steigen könnte. Es herrschen also nahezu perfekte Voraussetzungen für eine Graphitgesellschaft wie die australische Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL), die nicht nur daran arbeitet, ihr Epanko-Projekt in Tansania in Produktion zu bringen, sondern auch einen neuartigen, umweltfreundlichen Prozess namens EcoGraf entwickelt hat, um Graphit von dieser und anderen Minen zu batteriefähigem Kugelgraphit weiterzuverarbeiten.

    Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

    Das Marktumfeld für diese Graphit-Gesellschaft scheint nahezu perfekt

    Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

    Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren dieser Art birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

    Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Kibaran Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Kibaran Resources ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag werden, der beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über die Kibaran Resources berichtet, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GOLDINVEST Consulting GmbH
    Herr Björn Junker
    Rothenbaumchaussee 185
    20149 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
    web ..: http://www.goldinvest.de
    email : redaktion@goldinvest.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    GOLDINVEST Consulting GmbH
    Herr Björn Junker
    Rothenbaumchaussee 185
    20149 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
    web ..: http://www.goldinvest.de
    email : redaktion@goldinvest.de