1. Sommerexplorationsprogramm von Arbor Metals im Lithiumprojekt Jarnet in James Bay in Québec, Kanada

    Mai 24, 2022 by PM-Ersteller

    Vancouver, Kanada – 23. Mai 2022 – Arbor Metals Corp. (das Unternehmen) (TSXV: ABR, FWB: 432) gibt bekannt, dass die Explorationsarbeiten im Lithiumprojekt Jarnet in der kanadischen Provinz Québec erweitert werden. Das Unternehmen befindet sich in der Endphase der Planungen seines Sommerbohrprogramms 2022, das auf den vielversprechenden Ergebnissen der technischen Überprüfung basiert. Das Unternehmen hat eine Optionsvereinbarung zum Erwerb sämtlicher Rechte (100 %) am Lithiumprojekt Jarnet abgeschlossen.

    Das Unternehmen wird im Lithiumprojekt Jarnet, das sich in der Region James Bay in Québec befindet, eine detaillierte und durch Bohrungen gestützte Prospektion durchführen. Das Prospektionsteam wird eine Kartierung von Aufschlüssen und prospektiven Gesteinsgängen vornehmen. Vorrangige Zielzonen werden unter Einsatz von Shaw-Bohrern auf eine Lithiummineralisierung untersucht. Die Messungen verfolgen den Zweck, lithiumführende Strukturen abzugrenzen, um detaillierte Einblicke in potenzielle Lithiumressourcen zu gewinnen. Im Rahmen der aktuellen Arbeiten im Gebiet wurden bedeutende Lithiumkonzentrationen über große Abschnitte ermittelt.*

    Das Unternehmen hat die Firma Grander Exploration damit beauftragt, diese nächste Phase der Ressourcenabgrenzung zu beaufsichtigen.

    Das Unternehmen rechnet mit dem Beginn der Arbeiten kurz nach der Tauperiode im Frühjahr und wird weitere Informationen bekanntgeben, sobald die Arbeiten begonnen haben.

    *Das Unternehmen weist den Leser darauf hin, dass frühere Ergebnisse oder Entdeckungen auf Konzessionsgebieten in der Nähe der Konzessionsgebiete des Unternehmens nicht unbedingt ein Hinweis darauf sein müssen, dass auf den Konzessionsgebieten des Unternehmens eine ähnliche Mineralisierung zu finden ist.

    Dr. Peter Born, P.Geo., ist der designierte qualifizierte Sachverständige (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, die die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung genehmigt hat und dafür verantwortlich ist.

    Arbor Metals Corp. ist ein Bergbauexplorationsunternehmen, das sich auf die Entwicklung hochwertiger, geographisch wichtiger Mineralprojekte auf der ganzen Welt spezialisiert hat. Als Branchenführer ebnen wir den Weg für die fortgeschrittene Mineralexploration, da wir erstklassige Bergbauprojekte kontrollieren. Wir sind davon überzeugt, dass die Kombination aus qualitativ hochwertigen Projekten, bewährten Strategien und einem professionellen Team hervorragende Ergebnisse liefern wird. Wir besitzen drei außergewöhnliche Mineralprojekte.

    Das Lithiumprojekt Jarnet in der Region James Bay in Quebec umfasst 47 in der Karte dargestellte Schürfrechte mit einer Fläche von etwa 2.584 ha. Das Projekt Jarnet grenzt an das Konzessionsgebiet Corvette-FCI, wo im Rahmen von Diamantbohrungen eine bedeutsame Lithiummineralisierung bestätigt wurde. Bohrloch CF21-001 ergab ein Intervall von 146,8 m mit einem nahe gelegenen, durchgängigen Pegmatit, der 0,93 % Lithiumoxid und 114 ppm Tantalpentoxid, einschließlich 1,09 % Lithiumoxid und 108 ppm Tantalpentoxid auf 73,0 m sowie 1,04 % Lithiumoxid und 145 ppm Tantalpentoxid auf 54,6 m, ergab. Dieses Intervall ergab zahlreiche Proben mit über 2,0 % Lithiumoxid, einschließlich eines Spitzenwerts von 4,16 % Lithiumoxid und 233 ppm Tantalpentoxid auf 1,01 m (29. November 2021).

    Das Lithiumprojekt Millers Crossing, bestehend aus etwa 3.800 Acres an aneinandergrenzenden Seifenschürfrechten, befindet sich im Big Smoky Valley in Esmeralda County in Nevada. Das Big Smoky Valley liegt unmittelbar nördlich des Clayton Valley, in dem sich die Lithiumsolemine Silver Peak von Albemarle befindet (seit 1967 durchgängig in Betrieb).

    Das Rakounga Gold Projekt besteht aus einer Explorationskonzession mit zweihundertfünfzig Quadratkilometer Grundfläche und erstreckt sich entlang des Grünsteingürtels Goren im Zentrum von Burkina Faso. Das Unternehmen ist über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Kruger Gold Corp. (Kruger) berechtigt, eine bis zu hundertprozentige Beteiligung am Projekt zu erwerben, vorbehaltlich bereits bestehender Lizenzgebührenverpflichtungen. Kruger hat die Aufsicht über sämtliche Betriebsaktivitäten im Projekt und plant die auf dem Projektgelände bereits absolvierten Bohrungen und Messungen zu erweitern.

    Nähere Informationen erhalten Sie über Chief Executive Officer Mark Ferguson unter info@arbormetals.com oder auf der Website des Unternehmens unter www.arbormetalscorp.com.

    Für das Board,
    Arbor Metals Corp.
    Mark Ferguson, Chief Executive Officer

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze enthalten. Bei Verwendung in dieser Pressemitteilung kennzeichnen Wörter wie antizipieren, glauben, schätzen, erwarten, Ziel, planen, prognostizieren, können, Zeitplan und ähnliche Wörter oder Ausdrücke verwendet werden, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf die Entwicklung des Lithiumprojekts Jarnet und andere Faktoren oder Informationen beziehen. Diese Aussagen spiegeln die derzeitige Auffassung des Unternehmens im Hinblick auf zukünftige Ereignisse wider und basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar vom Unternehmen als realistisch eingeschätzt werden, jedoch beträchtlichen Unsicherheiten und Eventualitäten in Bezug auf die Geschäftstätigkeit, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, den Mitbewerb und die politische und gesellschaftliche Situation unterliegen. Es gibt viele bekannte und unbekannte Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, wie sie in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebracht werden (können), abweichen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht bzw. ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen so anzupassen, dass sie geänderte Annahmen oder Umstände oder auch andere Ereignisse widerspiegeln, die Einfluss auf solche Aussagen oder Informationen haben, es sei denn, dies wird in den einschlägigen Gesetzen und Vorschriften gefordert.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Arbor Metals Corp.
    Mark Ferguson
    885 West Georgia Street Suite 2200, HSBC Building
    V6C 3E8 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@arbormetalscorp.com

    Pressekontakt:

    Arbor Metals Corp.
    Mark Ferguson
    885 West Georgia Street Suite 2200, HSBC Building
    V6C 3E8 Vancouver, BC

    email : info@arbormetalscorp.com


  2. Seniorengerechte Betreuung in Kalefeld; die SeniorenLebenshilfe unterstützt ältere Menschen im Alltag

    Mai 24, 2022 by PM-Ersteller

    Christiane Hildebrand ist unsere neue Lebenshelferin in Kalefeld. Dort unterstützt sie Senioren im Alltag: z.B. im Haushalt, beim Einkauf, bei Arztbesuchen und vielen weiteren täglichen Aufgaben.

    BildDie SeniorenLebenshilfe ist ein bundesweit tätiger Dienstleister mit einem vielfältigen Leistungsspektrum für ältere Menschen. Das Angebot der SeniorenLebenshilfe besteht aus praktischen Tätigkeiten im vorpflegerischen Bereich. Zusätzlich spielt der soziale Aspekt für die Lebenshelfer eine wichtige Rolle. Im niedersächsischen Kalefeld ist mit Christiane Hildebrand fortan eine neue Lebenshelferin für die bedarfsgerechte Betreuung von Senioren im Einsatz. Detaillierte Informationen zum Angebot könne unter Lebenshelfer Kalefeld abgerufen werden.

    Für einen selbstbestimmten Lebensabend in der vertrauten Umgebung

    Der Tätigkeitsschwerpunkt der Lebenshelfer liegt in der vorpflegerischen Betreuung von Senioren. Mit diesem Konzept offeriert die SeniorenLebenshilfe älteren Menschen ein bundesweit einzigartiges Angebot. Die Gründerin und Geschäftsführer Carola Braun möchte es mit der Unterstützung ihrer Lebenshelfer Senioren ermöglichen, ihren Lebensabend in ihrer vertrauten Umgebung zu verbringen. Und das unter der Berücksichtigung einer hohen Lebensqualität. Um dies zu ermöglichen, spielen auch zwischenmenschliche Gespräche und gemeinsam unternommene Aktivitäten eine wichtige Rolle bei der Arbeit der Lebenshelfer. Diese arbeiten auf selbstständig-freuberuflicher Basis und werden von der Berliner Zentrale aus in allen Bereichen tatkräftig unterstützt.

    Praktische Leistungen und soziale Unterstützung für ältere Menschen

    Die praktischen Leistungen der Lebenshelfer umfassen sämtliche Tätigkeiten, die den Senioren selbst zu beschwerlich geworden sind. Die Hauptaufgabe liegt daher meist bei der Unterstützung im Haushalt. Lebenshelfer putzen die Wohnung ihrer Senioren, kochen das Mittagessen, übernehmen den Lebensmitteleinkauf und waschen die Wäsche. Sie begleiten die älteren Menschen auch zu Terminen aller Art, zum Beispiel beim Arzt. Dafür steht jedem Lebenshelfer ein Pkw zur Verfügung, damit die Senioren bequem und stressfrei am Ziel ankommen. In Abhängigkeit der individuellen Interessen der Senioren motivieren die Lebenshelfer diese außerdem zu gemeinsamen Spaziergängen oder anderen sinnvollen Aktivitäten. Welche Leistungen im Einzelnen übernommen werden, hängt von den Wünschen und dem Bedarf der Senioren ab.
    Christiane Hildebrand ist die neue Lebenshelferin für Kalefeld und Umgebung

    Die 1968 in Barsinghausen geborene Christiane Hildebrand ist das neueste Mitglied der Lebenshelfer und zukünftig als Unterstützung für ältere Menschen in Kalefeld und Umgebung im Einsatz. Sie lebt mit ihrem Bruder zusammen und hat nach ihrer Ausbildung zur Bekleidungsfertigerin als Näherin gearbeitet, bevor sie eine weitere Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau absolviert hat. Anschließend war Christiane Hildebrand als Betreuungskraft in der Tagespflege aktiv und konnte dort bereits wertvolle Erfahrungen in der Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen sammeln. Ihre große Leidenschaft ist das Nähen, außerdem geht sie gerne spazieren und arbeitet im Garten. Als Lebenshelferin möchte Christiane Hildebrand Senioren einen selbstbestimmten Lebensabend im eigenen Zuhause ermöglichen.

    Weitere Informationen rund um die SeniorenLebenshilfe und die Arbeit der Lebenshelfer

    Neben Christiane Hildebrand sind im gesamten Bundesgebiet zahlreiche weitere Lebenshelfer im Einsatz, um ältere Menschen bedarfsgerecht zu unterstützen. Um das Angebot noch weiter auszubauen, ist die SeniorenLebenshilfe, die eine eingetragene Marke der Salanje GmbH ist, stetig auf der Suche nach weiteren engagierten Menschen, die das Leben von Senioren bereichern wollen. Die Lebenshelfer werden von Carola Braun und ihrer Familie durch eigene Schulungen und Fortbildungen bestmöglich auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Weitere Informationen rund um die SeniorenLebenshilfe und die neue Lebenshelferin Christiane Hildebrand erhalten Sie online unter www.seniorenlebenshilfe.de.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    SeniorenLebenshilfe
    Herr Benjamin Braun
    Ahrweilerstr. 29
    14197 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 080083221100
    web ..: https://www.seniorenlebenshilfe.de
    email : info@senleb.de

    Die SeniorenLebenshilfe bietet Alltagsunterstützung für Senioren. Ein Lebenshelfer unterstützt im Alltag, beim Einkauf, begleitet zum Arzt und gestaltet auch die Freizeit mit den Senioren. Auch ein Auto steht immer mit zur Verfügung.

    Pressekontakt:

    SeniorenLebenshilfe
    Herr Benjamin Braun
    Ahrweilerstr. 29
    14197 Berlin

    fon ..: 080083221100
    web ..: https://www.seniorenlebenshilfe.de
    email : info@senleb.de


  3. Turmalina erhält Bohrgenehmigung für das Projekt Chanape +++ Vorbereitungen für ein Bohrprogramm, das auf mehrere hochgradige Cu-Au-Ag-Brekzien abzielt +++ Brekzien gruppieren sich um mineralisierte Intrusionen, die das Potenzial haben, großtonnige Cu-Mo-Systeme zu beherbergen.

    Mai 24, 2022 by PM-Ersteller

    Turmalina erhält Bohrgenehmigung für das Projekt Chanape +++ Vorbereitungen für ein Bohrprogramm, das auf mehrere hochgradige Cu-Au-Ag-Brekzien abzielt +++ Brekzien gruppieren sich um mineralisierte Intrusionen, die das Potenzial haben, großtonnige Cu-Mo-Systeme zu beherbergen.

    Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

    Vancouver, BC – 24. Mai 2022 – Turmalina Metals Corp. (Turmalina oder das Unternehmen) (TSXV: TBX – WKN: A2PVJL – OTCQX: TBXXF) ) freut sich bekannt zu geben, dass die peruanische Tochtergesellschaft des Unternehmens, Aurora Copper Perú S.A.C., die Ficha Técnica Ambiental (FTA) Genehmigung für das Projekt Chanape (Chanape oder das Projekt) in der Provinz Lima, Peru, erhalten hat. Die FTA-Genehmigung beinhaltet die Genehmigung für Bohrungen und wird vom peruanischen Ministerium für Energie und Bergbau erteilt. Zusammen mit einem kürzlich abgeschlossenen Abkommen mit der örtlichen Gemeinde Checa ist die Erteilung der FTA-Genehmigung ein wichtiger Meilenstein für jedes Explorationsprojekt in Peru.

    Die Vorbereitungen für die Bohrungen auf dem Projekt sind in vollem Gange, wobei die Bohrplätze bereits geplant sind und endgültige Angebote für die Lagereinrichtungen vorliegen. Die Bohrunternehmen haben den Standort besucht, wobei das endgültige Bohrunternehmen in den nächsten Wochen ausgewählt werden soll. Das Unternehmen hat eine Wassergenehmigung beantragt, die letzte Genehmigung, die vor den Bohrungen erforderlich ist, und die voraussichtlich im Juni erteilt wird.

    Das Projekt Chanape enthält mehrere stark mineralisierte Turmalin-Brekzien, die sich um eine große Kupfer-Molybdän-mineralisierte Intrusion gruppieren. Die Bohrungen der früheren Eigentümer des Projekts durchschnitten breite Zonen mit hochgradiger Cu-Au-Ag-Brekzienmineralisierung an den Rändern der Intrusionen, die nicht weiterverfolgt wurden. Diese Durchschneidungen umfassen:

    · Clint Brekzie: 71m at 1.92 % Cu, 0.81 g/t Au & 41 g/t Ag (Sulfid, CHDDH013)
    · Clint Brekzie: 55m @ 2.25 % Cu, 0.57 g/t Au & 42 g/t Ag (Sulfid, CHDDH012)
    · Brekzie 8: 108m @ 1.98 g/t Au & 41 g/t Ag (Cu-gelaugte Oxidzone, CHDDH001)
    · Brekzie 8: 64m @ 0.87 g/t Au and 25 g/t Ag (Cu-gelaugte Oxidzone, CHDDH012)
    · Brekzie 11: 150m at 0.47 g/t Au & 4 g/t Ag (Cu-gelaugte Oxidzone, CHDDH002)
    · Brekzie 11: 62m at 0.61 g/t Au & 5 g/t Ag (Cu-gelaugte Oxidzone, CHDDH003).

    Die hochgradige Mineralisierung in all diesen Brekzien ist entlang des Streichens und in der Tiefe weiterhin offen. Zwei historische Bohrlöcher, die in den ~1,5 km mal 0,75 km großen mineralisierten Intrusionskörpern (den „Chanape Igneous Complex“) im Zentrum des Chanape-Brekzien-Clusters gebohrt wurden, durchschnitten breite Zonen mit mäßiger Kupfer-Molybdän-Mineralisierung mit Gehalten, die typisch für die primäre („hypogene“) Porphyr-Mineralisierung in Peru sind (d.h. Chanape Porphyry: 284m @ 0,32% Cu und 83 ppm Mo; CHDDH011). Da in diesem Intrusionskomplex nur wenige Bohrungen durchgeführt wurden, besteht weiterhin ein großes Potenzial für ähnlich mineralisierte Intrusionen.

    Zusätzlich zu den historischen Bohrungen hat das Unternehmen im Rahmen seines Kartierungsprogramms 2021 auf dem Projekt bisher über 20 Turmalinbrekzien identifiziert, wobei mindestens sechs Brekzienröhren Cu-Au-Ag-Gehalte aufweisen, die mit den Oberflächengehalten der historisch gebohrten Brekzien vergleichbar oder besser sind als jene, die bisher auf dem hochgradigen Projekt San Francisco des Unternehmens in Argentinien gefunden wurden (d.h. Chanape-Gesteinssplitter mit bis zu 35 g/t Au und 89 g/t Ag in Cu-gelaugten oxidierten Proben). Die jüngsten Schlitzproben (Abbildung 3) umfassen:

    · 39m @ 1.31 g/t Au, 9 g/t Ag, 0.06% Cu (Brekzie 11, Kanal C)
    · 18m @ 3.47 g/t Au, 305 g/t Ag, 0.3% Cu, 1.3% Pb (San Antonio Brekzie, Kanal D)
    · 25m @ 1.01 g/t Au, 11g/t Ag, 0.04% Cu (Brekzie 8, Kanal A)

    Dr. Rohan Wolfe, Chief Executive Officer, erklärt:

    Wir sind begeistert, dass wir die FTA-Genehmigung für das Projekt Chanape erhalten haben, und wir freuen uns darauf, bei der Erkundung dieses fantastischen Projekts eng mit der unterstützenden örtlichen Gemeinde zusammenzuarbeiten.

    Chanape verfügt über mehrere hochgradige Kupfer-Gold-Silber-Ziele, die bereits definiert und bohrbereit sind. Der Erhalt der FTA-Genehmigung stellt eine bedeutende Erweiterung unseres Portfolios dar und ist ein großer Schritt vorwärts in unserem Ziel, mehrere hochgradige Kupfer-Gold-Silber-Systeme in Südamerika zu entdecken und zu entwickeln.

    Während die San-Francisco-Brekzie in Argentinien eine großartige Entdeckung in einem großartigen Gebiet ist, haben wir bereits mehrere solcher Brekzien bei Chanape entdeckt. Darüber hinaus sind die hochgradigen Brekzien bei Chanape um mineralisierte Intrusionen herum gruppiert, die das Potenzial haben, Cu-Mo-Systeme mit großen Tonnagen zu beherbergen. Wir freuen uns darauf, diese Ziele in den kommenden Monaten zu bebohren, was für Turmalina Metals eine sehr aufregende Zeit ist.

    Das Unternehmen prüft derzeit die Bohroptionen und schließt die Logistik des Projekts ab. Ein 43-101-konformer technischer Bericht über das Projekt ist ebenfalls in Vorbereitung.

    Andere Projekte
    Die Explorationsarbeiten auf dem Projekt San Francisco in Argentinien werden fortgesetzt, wobei sich die Feldarbeiten auf die detaillierte Beprobung von neuen Ader-, Brekzien- und Intrusionslagerstätten konzentrieren. Zu diesen Schürfstellen gehören die Ethan-Brekzie, die Adersysteme Amarilla und Miranda sowie die mit der Intrusion verbundenen Systeme Irma und Tres Mago South (siehe Pressemitteilung vom 26. April 2022 für Einzelheiten).

    COVID-19
    Alle Mitarbeiter der Unternehmensprojekte sind vollständig geimpft und das Unternehmen hat strenge Protokolle angewendet, um die Verbreitung von COVID-19 auf unser Team und die Gemeinde zu minimieren. Diese Protokolle wurden in Absprache mit den örtlichen Regierungsbehörden entwickelt, um sicherzustellen, dass die derzeit besten Praktiken eingehalten werden. Zu diesen Verfahren gehören regelmäßige Tests, die Wahrung der sozialen Distanz, verbesserte Hygiene, Gesundheitsuntersuchungen für alle Mitarbeiter und Auftragnehmer, längere Dienstpläne in unseren Feldlagern und eine 7-tägige Quarantäne für jeden Mitarbeiter, der positiv auf Covid 19 getestet wurde, bzw. eine 5-tägige Quarantäne für jeden engen Kontakt mit einer positiv getesteten Person.

    Über das Chanape-Projekt
    Das 700 ha große Chanape-Projekt befindet sich in der Provinz Lima, Peru, etwa 140 km von der Hauptstadt Lima entfernt (Abbildung 1). Das Projektgebiet enthält mehr als 20 Turmalin-Cu-Au-Ag-Brekzien-Vorkommen, von denen mehrere einen Bergbau in kleinem Maßstab unterstützt haben, sowie mehrere mit Intrusionen verbundene Cu-Mo-Systeme. Das Unternehmen konzentriert sich auf die detaillierte Beprobung der Brekzien im Projektgebiet und auf die Bohrungstests der Ziele mit der höchsten Priorität.

    Im Namen des Unternehmens:
    Dr. Rohan Wolfe
    Chief Executive Officer & Director
    Email: rohan@turmalinametals.com
    Web: www.turmalinametals.com
    Adresse: #488 – 1090 West Georgia St., Vancouver, BC, V6E 3V7, Kanada

    Für Rückfragen bzgl. Investor Relations kontaktieren Sie bitte Bryan Slusarchuk unter der Telefonnummer +1 833 923 3334 (gebührenfrei) oder per Email unter info@turmalinametals.com.

    Über diese Pressemitteilung:
    Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von www.aktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für Edelmetall- und Rohstoffaktien. Weitere Informationen finden Sie unter akt.ie/nnews

    Statements

    Über Turmalina: Turmalina Metals ist ein an der TSXV notiertes Explorationsunternehmen, das sich auf die Entwicklung seines Portfolios an hochgradigen Gold-Kupfer-Silber-Projekten in Südamerika konzentriert. Unser Schwerpunkt liegt auf Turmalinbrekzien, einer Lagerstättenart, die von vielen Explorationsunternehmen übersehen wird. Turmalina Metals wird von einem Team geleitet, das für mehrere Gold-Kupfer-Silber-Entdeckungen verantwortlich ist und über große Erfahrung mit dieser Lagerstättenart verfügt. Unsere Projekte zeichnen sich durch offene hochgradige Mineralisierungen auf etablierten Bergbaulizenzen aus, die attraktive Bohrziele darstellen. Das Vorzeigeprojekt von Turmalina ist das Projekt San Francisco in San Juan, Argentinien. Weitere Informationen über das Projekt San Francisco finden Sie im technischen Bericht mit dem Titel „NI43-101 Technical Report San Francisco Copper Gold Project, San Juan Province, Argentina“ vom 17. November 2019 auf dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com.

    Probenahme und Analyseverfahren: Turmalina Metals folgt systematischen Probenahme- und Analyseprotokollen, die über die Industriestandards hinausgehen und im Folgenden zusammengefasst sind.

    Alle Bohrlöcher sind Diamantkernlöcher mit PQ-, HQ- oder NQ-Durchmesser. Die Bohrkerne werden am Bohrstandort entnommen und mit einem Fahrzeug zur Kernaufzeichnungsanlage von Turmalina in Villa Nueva transportiert, wo die Wiederfindung und RQD-Messungen (Rock Quality Designation) vorgenommen werden, bevor der Kern fotografiert und geologisch aufgezeichnet wird. Der Kern wird dann mit einem Diamantsägeblatt in zwei Hälften geschnitten, wobei die eine Hälfte der Probe für spätere Zwecke in der Kernkiste verbleibt und die andere Hälfte in einen voretikettierten Plastikbeutel gelegt, mit einem Plastik-Kabelbinder verschlossen und mit einer eindeutigen Probennummer versehen wird. Der Kern wird in der Regel in einem Intervall von 1 bis 2 Metern entnommen, es sei denn, der Geologe stellt fest, dass ein wichtiger geologischer Kontakt vorliegt. Die verpackten Proben werden dann in einem sicheren Bereich gelagert, bis sie zur ALS-Probenaufbereitungsanlage in Mendoza transportiert werden, wo sie getrocknet, zerkleinert und pulverisiert werden. Nach der Probenaufbereitung werden die aufbereiteten Pulpen zur Untersuchung an das ALS-Labor in Lima geschickt. Die Proben werden dann mittels eines 50g-Königswasseraufschlusses und einer Feuerprobe-AA-Abschlussanalyse auf Gold und mittels eines Vier-Säuren-Aufschlusses mit ICP-MS-Analyse auf 53 andere Elemente analysiert. Proben mit Ergebnissen, die die maximalen Nachweiswerte für Gold überschreiten, werden mittels Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss erneut analysiert, und andere Elemente von Interesse werden mit präzisen ICP-Analysetechniken für die Erzqualität erneut analysiert. Turmalina Metals fügt unabhängig zertifizierte Kontrollstandards, grobe Feldrohlinge und Duplikate in den Probenstrom ein, um die Datenqualität zu überwachen. Diese Standards werden vor dem Verlassen des Kernlagers von Turmalina Metals „blind“ in die Probenfolge für das Labor eingefügt.

    Historische Daten: Bestimmte Daten, die in dieser Pressemitteilung veröffentlicht werden, beziehen sich auf historische Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, die von anderen Parteien durchgeführt wurden und aus verschiedenen öffentlichen Quellen stammen. Das Unternehmen hat weder eine unabhängige Untersuchung der Stichproben vorgenommen, noch hat es die zugrunde liegenden wirtschaftlichen Annahmen, auf die sich diese Quellen stützen, ermittelt oder die Ergebnisse der historischen Explorationsarbeiten unabhängig analysiert, um die Ergebnisse zu überprüfen. Es gibt keine Garantie für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der enthaltenen Informationen. In dieser Pressemitteilung enthaltene Verweise auf Berichte und Veröffentlichungen von Dritten sind nicht so auszulegen, als würden sie die vollständigen Ergebnisse des jeweiligen Berichts oder der jeweiligen Veröffentlichung wiedergeben. Das Unternehmen erachtet diese historischen Daten als relevant, da es diese Daten als Leitfaden für die Planung zukünftiger Explorationsprogramme verwenden wird. Das Unternehmen hält die Daten für diese Zwecke auch für verlässlich, jedoch werden die zukünftigen Explorationsarbeiten des Unternehmens eine Verifizierung der Daten beinhalten.

    Qualifizierte Person: Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten, die sich auf die Projekte in San Francisco und Turmalina beziehen, wurden von Dr. Rohan Wolfe, Chief Executive Officer, MAIG, geprüft und genehmigt, der als qualifizierte Person (QP) gemäß der Definition des National Instrument 43-101 fungiert.

    Rechtliche Hinweise: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „in die Zukunft gerichtete Aussagen“ im Sinne dieses Begriffs nach geltendem Wertpapierhandelsrecht. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind häufig durch Wörter wie „antizipieren“, „planen“, „fortsetzen“, „erwarten“, „projizieren“, „beabsichtigen“, „glauben“, „antizipieren“, „schätzen“, „können“, „werden“, „potenziell“, „vorgeschlagen“, „positionieren“ und andere ähnliche Wörter gekennzeichnet, oder durch Aussagen, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten „können“ oder „werden“. Diese Aussagen sind nur Vorhersagen. In dieser Pressemitteilung wurden verschiedene Annahmen verwendet, um Schlussfolgerungen zu ziehen oder in die Zukunft gerichtete Aussagen zu machen. In die Zukunft gerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Erstellung der Aussagen und unterliegen einer Vielzahl von Risiken (einschließlich der im Prospekt des Unternehmens vom 21. November 2019 genannten Risikofaktoren) sowie Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in die Zukunft gerichteten Aussagen abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet und lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht ausdrücklich vorgeschrieben.

    Es gibt keine Gewissheit, wann die von der Regierung verhängten Maßnahmen im Zusammenhang mit COVID-19 in Argentinien aufgehoben werden. Es besteht Ungewissheit über die Form und Dauer der Regierungsmaßnahmen, und im Laufe der Zeit kann es in Bezug auf diese Maßnahmen zu zahlreichen politischen Veränderungen kommen. Das Unternehmen wird möglicherweise keine Aktualisierungen bzgl. der verschiedenen Regierungsmaßnahmen und Änderungen dieser Maßnahmen im Laufe der Zeit vornehmen.

    Abbildung 1 – Standort des Projekts: Das Projekt Chanape liegt ~140 km von Lima, der Hauptstadt Perus, entfernt. Das Projekt befindet sich innerhalb eines stark mineralisierten Gürtels mit mehreren in Betrieb befindlichen Minen.

    Abbildung 2 – Geologie des Chanape-Projekts. Bis heute wurden auf dem Projekt über 20 Brekzien definiert, von denen 6 von den früheren Eigentümern gebohrt wurden. Diese Brekzien sind um eine Reihe von Cu-Mo-mineralisierten Intrusionen gruppiert. Die Exploration konzentriert sich derzeit auf das Zentrum des Projektgebiets, jedoch wurden bei Erkundungen im südlichen Teil des Projekts bereits zahlreiche mineralisierte Brekzien und Adern identifiziert.

    Abbildung 3 – Ergebnisse von Schlitzproben und Gesteinsspänen des Unternehmens in zwei Brekzienröhren von Chanape. Schlitzproben und detaillierte Kartierungen werden verwendet, um die Verteilung der Mineralisierung in den Brekzienröhren zu definieren und die Bohrlochplanung zu unterstützen. Die Schlitzproben bestehen aus oxidiertem Material, das im Vergleich zu den darunter liegenden Sulfiden in der Regel einen geringen Kupfergehalt aufweist.

    Abbildung 4 – Blick nach Nordosten über das Chanape-Projekt. Das Projekt befindet sich in mäßig steilem Gelände auf einer Höhe von 3400 bis 4980 m und ist von der Stadt San Damian (1200 Einwohner) aus über eine unbefestigte Straße 24 km nordwestlich des Projekts erreichbar.

    Abbildung 5 – Typische hochgradige Cu-Au-Ag-Brekzie aus Chanape. Stark tourmalin-chloritumgewandelte Andesitklasten in einer Pyrit-Calcopyrit-Turmalin-Matrix. CH-DDH-013, Brekzie 8, 294-298 m. Aus einem 5-m-Abschnitt, der 3,20 % Cu, 1,03 g/t Au und 79 g/t Ag ergab. Das Foto stammt von einem ausgewählten Abschnitt und ist nicht unbedingt repräsentativ für die Mineralisierung auf dem gesamten Grundstück.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Turmalina Metals Corp.
    Investor Relation
    Suite #488 – 1090 W. Georgia St.
    V6E 3V7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@turmalinametals.com

    Pressekontakt:

    Turmalina Metals Corp.
    Investor Relation
    Suite #488 – 1090 W. Georgia St.
    V6E 3V7 Vancouver, BC

    email : info@turmalinametals.com


  4. MOKE France, ein Unternehmen der EV Technology Group, kündigt Zusammenarbeit mit dem französischen Künstler Quentin Monge an

    Mai 24, 2022 by PM-Ersteller

    Toronto, ON (24. Mai, 2022) – EV Technology Group Ltd. (das Unternehmen oder EV Technology Group) (NEO: EVTG, DE: B96A) gibt heute bekannt, dass seine hundertprozentige Tochtergesellschaft MOKE France SAS (MOKE France) mit dem renommierten französischen Künstler Quentin Monge zusammenarbeiten wird.

    Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird der in Südfrankreich geborene Quentin eine Reihe von digitalen und physischen Kunstwerken schaffen, die von der Tradition von MOKE inspiriert sind und die charmante, farbenfrohe und einzigartige Ästhetik der Marke lebendig werden lassen. Seine Arbeiten verkörpern die pulsierende Atmosphäre des Mittelmeers, in der die Natur, die Meeresküste und das exklusive Lebensgefühl der Region eine wichtige Rolle spielen.

    Quentin hat bereits mit vielen führenden Marken an einer Reihe von Designs gearbeitet, darunter Hermés, Airbnb, Vespa und LOccitane. Für MOKE France werden seine Installationen die Wände des Flagshipstores Casa MOKE in Saint-Tropez schmücken und den Geist der Marke spürbar machen. Die Kunden werden durch Bilder, die einen typischen Urlaubstag in Südfrankreich darstellen, in eine andere Welt versetzt. Sie können von Quentin speziell entworfene MOKE-Artikel in limitierter Auflage erwerben.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65927/EVT_240522_DEPRcom.001.jpeg

    Willy Gruyelle (CEO von MOKE Frankreich), Quentin Monge (Künstler) und Wouter Witvoet (CEO und Gründer der EV Technology Group)

    Wir freuen uns sehr, mit Quentin Monge zusammenzuarbeiten, um die Beziehung der Marke MOKE zu einem anspruchsvollen internationalen Publikum zu vertiefen. Quentin ist ein hoch angesehener Künstler und wir sind glücklich, seine Arbeit in diesem Sommer zu präsentieren, sagte der CEO von MOKE France, Willy Gruyelle.

    In jedem MOKE-Flagshipstore, den wir auf internationaler Ebene miteröffnen, werden wir der Authentizität der Marke MOKE treu bleiben, aber auch lokale kulturelle Einflüsse einfließen lassen, so der CEO der EVT-Gruppe, Wouter Witvoet. Quentin ist weltweit bekannt und seine Arbeit findet in Frankreich ein besonderes Echo; wir freuen uns, dass seine künstlerischen Visionen in diesem Sommer unsere ersten Kunden in Frankreich inspirieren werden.

    Ich bin mit der Sonne und den Farben der Provence aufgewachsen und habe meine ganze Kindheit damit verbracht, Menschen zu beobachten, die mit MOKEs zum Strand fahren. Als Künstler liebe ich minimalistische Marken, aus denen mehr wurde als das, wofür sie geschaffen wurden. Deshalb hat es nicht lange gedauert, bis ich mich mit dem Projekt identifizieren konnte: MOKE ist mehr als ein Auto, es ist eine Lebenseinstellung, so Quentin Monge.

    EV Technology Group

    Die EV Technology Group wurde im Jahr 2021 mit der Vision gegründet, Kultmarken zu elektrifizieren, und der Mission, den Fahrspaß für das Elektrozeitalter neu zu definieren. Die EV Technology Group treibt durch die Übernahme von Kultmarken, bei der man geliebter Autoerfahrungen ins Elektrozeitalter bringt, die elektrische Revolution voran. Unterstützt von einem breit gefächerten Team an leidenschaftlichen Unternehmern, Technikern und Fahrern schafft die EV Technology Group Werte für ihre Kunden, indem sie das gesamte Kundenerlebnis selbst in die Hand nimmt – durch den Erwerb und die Partnerschaft mit symbolträchtigen Marken mit beträchtlichem Wachstumspotenzial auf einzigartigen Märkten sowie durch die Kontrolle von End-to-End-Funktionen. Weitere Informationen finden Sie unter: evtgroup.com/

    MOKE

    MOKE und das MOKE-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von MOKE International Limited in der Europäischen Union und anderen Gebieten. MOKE International Limited (MOKE), ein in England eingetragenes Unternehmen, ist der einzige Hersteller von Original-MOKE-Fahrzeugen weltweit. Die Marke wurde von Casti S.p.A. erworben und geht auf die ursprüngliche Registrierung der British Motor Corporation aus dem Jahr 1964 zurück. MOKE France ist der offizielle französische Lizenznehmer. Für weitere Informationen besuchen Sie: mokeinternational.com

    Medien
    Rachael DAmore
    rachael@talkshopmedia.com
    +1519-564-9850

    Investor Relations
    Dave Gentry
    dave@redchip.com
    +14074914498

    EV Technology Group
    Wouter Witvoet
    CEO und Chairman of the Board
    wouter@evtgroup.com

    Zukunftsgerichtete Informationen:

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich unter anderem auf MOKE France SAS und seine Zusammenarbeit mit Quentin Monge, die Geschäftstätigkeit von Casa MOKE und der EV Technology Group sowie auf Erwartungen und zukünftige Maßnahmen beziehen. Oft, aber nicht immer, können diese zukunftsgerichteten Aussagen durch die Verwendung von Wörtern wie geschätzt, potenziell, offen, zukünftig, angenommen, projiziert, verwendet, detailliert, wurde, Gewinn, geplant, reflektierend, wird, enthaltend, verbleibend, zu sein oder Aussagen, dass Ereignisse, „könnte“ oder „sollte“ eintreten oder erreicht werden und ähnliche Ausdrücke, einschließlich negativer Variationen, identifiziert werden.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich der Faktoren, die unter Risikofaktoren in der Einreichungserklärung (Filing Statement) des Unternehmens erörtert werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse von den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten abweichen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig bedacht werden, und die Leser sollten sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die das Management für vernünftig hält, kann das Unternehmen den Lesern nicht versichern, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen wurden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments getätigt, und das Unternehmen lehnt jegliche Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese zukunftsgerichteten Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

    DIE NEO EXCHANGE ÜBERNIMMT KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER RICHTIGKEIT DIESER VERÖFFENTLICHUNG

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EV Technology Group Ltd.
    Kenny Choi
    198 Davenport Road
    M5R 1J2 Toronto, Ontario
    Kanada

    email : kenny.choi@fmresources.ca

    Pressekontakt:

    EV Technology Group Ltd.
    Kenny Choi
    198 Davenport Road
    M5R 1J2 Toronto, Ontario

    email : kenny.choi@fmresources.ca


  5. EMX vergibt Option auf das Goldprojekt Richmond Mountain in Nevada an Stallion Gold Corp.

    Mai 24, 2022 by PM-Ersteller

    (alle Beträge in US-Dollar, sofern nicht anders angegeben)

    Vancouver, British Columbia, 24. Mai 2022 (NYSE American: EMX; TSX Venture: EMX; Frankfurt: 6E9) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich, die Unterzeichnung einer Explorations- und Optionsvereinbarung (die Vereinbarung) durch seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Bronco Creek Exploration Inc. zum Verkauf von Richmond Mountain LLC, dem Eigentümer des Goldprojekts Richmond Mountain (das Projekt), an Stallion Gold Corp. (TSX-V: STUD) (Stallion) bekannt zu geben. Die Vereinbarung sieht für EMX Barzahlungen und Arbeitsverpflichtungen während des Earn-in-Zeitraums von Stallion sowie nach dem Earn-in eine 4%ige NSR-Lizenzgebührenbeteiligung (Net Smelter Return), jährliche Vorauszahlungen der Lizenzgebührenzahlungen und bestimmte Meilensteinzahlungen vor.

    Richmond Mountain ist ein Goldprojekt vom Carlin-Typ und befindet sich im Eureka-Bezirk im Zentrum von Nevada. Im Eureka-Bezirk lagern sowohl Basismetallmineralisierungen aus der Kreidezeit als auch jüngere Mineralisierungen vom Carlin-Typ aus dem Eozän. Er ist einer der wenigen Bezirke in diesem Bundesstaat, in dem sich mehrere Millionen Unzen schwere Goldvorkommen vom Carlin-Typ finden1. Das Projekt wurde von EMX erworben und obwohl es sich in einem etablierten Bezirk befindet, wurden hier nur in begrenztem Maße Arbeiten durchgeführt, die geochemische Probenahmen und ein oberflächennahes Erkundungsbohrprogramm umfassten, welches das Hauptzielgebiet jedoch nicht erprobte. Der Eureka-Bezirk verzeichnete in jüngster Zeit mit dem Erwerb der ehemaligen Mine Ruby Hill durch i-80 Gold Corp. im Jahr 2021 sowie jüngsten Arbeiten anderer Junior-Unternehmen im Restbereich des Bezirks eine Verstärkung der Explorationsaktivitäten.

    Die Vereinbarung mit Stallion ist die 13. Optionsvereinbarung, die EMX seit 2020 für Goldprojekte im Westen der USA abgeschlossen hat. Richmond Mountain ist ein gutes Beispiel für den Aspekt der Lizenzgebührengenerierung des Geschäftsmodells von EMX, bei dem EMX eine aussichtsreiche Liegenschaft innerhalb eines bedeutenden Goldbezirks in Nevada identifiziert, kostengünstig durch Abstecken von offenem Boden erworben und anschließend für die weitere Exploration dieses Projekts einen Partner gefunden hat, ohne dass dem Unternehmen weitere Kosten entstehen. Das Unternehmen wird über die Vorproduktionszahlungen und die Lizenzgebührenbeteiligung auch weiterhin am Explorationserfolg beteiligt sein, wenn Stallion seine Option ausübt.

    Übersicht über die kommerziellen Rahmenbedingungen. Gemäß der Vereinbarung kann Stallion sämtliche Anteile (100 %) am Projekt erwerben, indem es (a) Ausführungs- und Optionszahlungen in Gesamthöhe von 500.000 Dollar über einen Optionszeitraum von fünf Jahren leistet und (b) vor dem fünften Jahrestag der Vereinbarung Explorationsausgaben in Höhe von 1.500.000 Dollar tätigt.

    Nach der Ausübung der Option und des Earn-in durch Stallion erhält EMX eine 4%ige NSR-Lizenzgebührenbeteiligung für das Projekt. Stallion kann insgesamt bis zu anderthalb Prozent (1,5 %) der Lizenzgebühr zurückkaufen, und zwar zunächst ein halbes Prozent (0,5 %) gegen eine Zahlung von 750.000 Dollar vor dem dritten Jahrestag der Optionsausübung und danach weitere 0,5 % für 1.000.000 Dollar sowie einen dritten 0,5-%-Anteil für 1.200.000 Dollar jederzeit vor Aufnahme der kommerziellen Produktion. Ab dem ersten Jahrestag der Optionsausübung wird Stallion auch jährliche Vorauszahlungen der Lizenzgebühren (AAR-Zahlungen) in Höhe von 100.000 Dollar leisten.

    Darüber hinaus wird Stallion nach Ausübung der Option bei bestimmten Projektmeilensteinen Zahlungen in Unzen Gold (oder dem entsprechenden Gegenwert in US-Dollar) leisten: (a) 200 Unzen Gold bei Abschluss einer wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA), (b) 400 Unzen Gold bei Abschluss einer Vormachbarkeitsstudie (PFS) und (c) 650 Unzen Gold bei Abschluss einer Machbarkeitsstudie (FS).

    Übersicht über Richmond Mountain. Das Projekt Richmond Mountain befindet sich am südlichen Ende des Battle Mountain-Eureka-Trends und besteht aus 117 nicht patentierten Bergbauclaims mit 9,6 Quadratkilometer Grundfläche (Abbildung 1). Eine Mineralisierung vom Carlin-Typ, die aus Jasperoid und entkalktem carbonathaltigem Gestein besteht, tritt im südlichen Teil des Konzessionsgebiets innerhalb einer strukturellen Feeder-Zone in Nord-Süd-Richtung zutage. Diese Strukturzone verläuft subparallel zu – und ist analog zu – anderen Strukturen, die anderenorts im Eureka-Bezirk eine Goldmineralisierung vom Carlin-Typ aufweisen. Beispiele dafür sind Lookout Mountain, Windfall, die Mine Ruby Hill und die Tagebaugrube Archimedes1NBMG, 2019. The Nevada Mineral Industry 2019. Ruby Hill Mine production and resources: S. 116-117.
    2Dilles, P. A., Monteleone, S. E., & Wright, W. A. (1995). West Archimedes: a new gold discovery at the Ruby Hill property, Eureka district, Eureka County, Nevada. In Geology and ore deposits of the American cordillera, Programs with Abstracts, Geological Society of Nevada symposium, Reno/Sparks, Nevada A (Vol. 24).

    , wo die jüngeren mineralisierten Strukturen aus dem Eozän die eisen- und basismetallreiche Skarn- und Carbonatverdrängungsmineralisierung aus der Kreidezeit durchschneiden und überlagern.

    Ein wichtiges Ziel auf dem Projekt Richmond Mountain ist der Bereich, in dem die zutagetretenden mineralisierten Strukturen auf dem Projektgelände nach Norden unter die postmineralische Deckschicht eintauchen und sich in Richtung der östlichen Grenze der Intrusion Graveyard Flats aus der Kreidezeit und der damit verbundenen Kontaktaureole fortsetzen. Die Kontaktaureole beherbergt anderenorts im Bezirk eine Basismetallmineralisierung und stellt ein günstiges Zielmilieu dar. Darüber hinaus könnten die ältere Basismetallmineralisierung und die damit verbundenen Gesteine mit reduzierter Eisenanreichung in der Kontaktaureole eine chemische Falle für die jüngeren goldhaltigen Flüssigkeiten darstellen, was möglicherweise höhere Gehalte zur Folge hat.

    Bei früheren Arbeiten auf dem Projekt wurden im Zuge von geochemischen Boden- und Gesteinssplitterprobenahmen im Süden und geophysikalischen CSAMT-Messungen im Norden zutagetretende Bohrziele abgegrenzt. Die Messungen wiesen darauf hin, dass die aussichtsreichen Muttergesteinseinheiten innerhalb angemessener Zieltiefen liegen. Auf der Westseite des Konzessionsgebiets wurden von einem früheren Partner zwei oberflächennahe Bohrlöcher (d.h. < 500 m) absolviert, die jedoch nicht in die postmineralische Deckschicht eindrangen, was darauf hindeutet, dass das verborgene Zielgebiet noch völlig unerprobt ist. Darüber hinaus wird angenommen, dass das aussichtsreiche Muttergestein von Westen nach Osten hin auf dem Projekt flacher wird. EMX hält Richmond Mountain für ein äußerst aussichtsreiches Goldprojekt in einem dem Carlin-Trend ähnelndem Bezirk in Nevada, der Standort eines bedeutenden Bergbaubetriebs bei Ruby Hill und im Vergleich zu ähnlichen Bezirken in Nevada unzureichend erkundet ist. Das Unternehmen freut sich auf die zukünftige Prüfung der Zielkonzepte durch das Team von Stallion. Weitere Informationen über das Projekt finden Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Anmerkungen zu nahegelegenen Lagerstätten und Minen. Die nahegelegenen Lagerstätten und Minen bieten einen geologischen Kontext für das Projekt von EMX, sind jedoch nicht unbedingt ein Hinweis darauf, dass das Projekt ähnliche Tonnagen oder Mineralisierungsgehalte beherbergt.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Michael P. Sheehan, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Bekanntmachung der Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel-, Basis- und Batteriemetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und TSX Venture Exchange unter dem Kürzel EMX notiert und werden auch an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 6E9 gehandelt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President und CEO
    Tel: (303) 973-8585
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039
    IBelger@EMXroyalty.com

    Suite 501 – 543 Granville Street, Vancouver, British Columbia V6C 1X8, Kanada
    Tel: (604) 688-6390
    Fax: (604) 688-1157
    www.EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. März 2022 endende Quartal (MD&A) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form (AIF) für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Abbildung 1. Lageplan des Projekts Richmond Mountain.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65933/EMXStallionGoldRichmondMtn-Final_DE_PRcom.001.jpeg

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com