1. Spielepublisher GAWOONI PLC veröffentlicht „Elephant Rush“

    September 27, 2021 by PM-Ersteller

    Spielend über Elefanten lernen und aktiv Elefanten helfen

    BildMit „Elephant Rush“ hat GAWOONI PLC erstmals ein mobiles Spiel veröffentlicht, welches spielerisch Wissen über Elefanten vermittelt und gleichzeitig finanzielle Unterstützung an Elefanten-Hilfsorganisationen leistet.

    Ab sofort in den App Stores erhältlich

    Nun ist es endlich so weit: „Elephant Rush“ ist ab sofort für Smartphones erhältlich.
    Hier kann es gespielt werden:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.gawooni.elephantrush

    https://apps.apple.com/app/elephant-rush/id1554265535

    Nicht nur Gamer freuen sich darüber, sondern auch Elefantenhilfsorganisationen in Thailand. Denn mit den Einnahmen des Spiels unterstüzt GAWOONI PLC Hilfsorganisationen für Elefanten.
    So zum Beispiel den „Elephant Nature Park“ (https://www.elephantnaturepark.org) – eines der bekanntesten Rettungs- und Rehabilitationszentrum für Elefanten in Nordthailand.

    Was macht Elephant Rush so besonders?

    Es ist das erste Spiel, das den Gamern die Möglichkeit gibt ElefantenHilfsorganisationen aktiv zu unterstützen und damit einen Beitrag zum Tierschutz zu leisten.
    Eine weitere Besonderheit ist, dass „Elephant Rush“ spielerisch Wissen über Elefanten vermittelt. In dem klassischen Match3-Puzzle Spiel müssen die Spieler verschiedene Rätsel lösen und es werden immer neue Seiten des Elefanten-Buches freigeschaltet. Dabei erweitert der Gamer spielend sein Wissen.

    Spielen um zu lernen ist die Motivation hinter dem Spiel

    Der GAWOONI PLC ist es ein besonderes Anliegen, dass den Gamern gezeigt wird, wie und wo sie aktiv helfen können. Um noch mehr Unterstützung leisten zu können, ist GAWOONI PLC in Kontakt mit weiteren Elefanten-Hilfszentren und will diese Schritt für Schritt in „Elephant Rush“ integrieren.

    Mehr Informationen finden Sie hier: www.gawooni.games und www.gawooni.company

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GAWOONI PLC
    Herr Frank Holz
    170 Edmund Street 170
    B3 2HB Birmingham
    Großbritannien

    fon ..: +49 69 34700918
    web ..: http://www.gawooni.company
    email : info@gawooni.com

    GAWOONI ist Entwickler und Publisher für Mobile Games (Smartphones, Tablets) und Online Games (PC / Browser). Neben Europa liegt ein besonder Fokus auf den digitalen Wachstumsmärkte Südostasiens und Indiens. Das macht GAWOONI zu einem einzigartigen Player unter den westlichen Spieleherstellern. So wird eine eine Brücke zwischen dem westlichen und dem asiatischen Spielemarkt gebaut. GAWOONI betreibt eine eigene Online Gaming Plattform gawooni.games in mehr als 20 Sprachen, einschließlich aller relevanten asiatischen Sprachen. Entwicklungsteams aus Europa, Indien und Südostasien entwickeln zusammen internationale und innovative Spielkonzepten.
    GAWOONI reagiert sehr schnell auf Trends im Gaming-Segment. eSports und blockchain Gaming ist daher ein wesentlicher Bestandteil der Wachstumsstrategie. Als anerkannter Experte für Promotion-Spiele arbeitet GAWOONI intensiv mit namhaften Markenunternehmen an innovativen Spielen zur Verkaufsförderung.

    Pressekontakt:

    GAWOONI PLC
    Herr Frank Holz
    170 Edmund Street 170
    B3 2HB Birmingham

    fon ..: +49 69 34700918
    web ..: http://www.gawooni.company
    email : info@gawooni.com


  2. Umfrage: Pandemie beschleunigt Mittelstand

    September 27, 2021 by PM-Ersteller

    Studienleiter: „Corona führt zu mehr Entscheidungsfreude und schnelleren Veränderungen“

    BildBaden-Baden, 27. September 2021 – Die Coronapandemie hat die Veränderungsprozesse im deutschen Mittelstand massiv beschleunigt. Ursache hierfür ist eine deutliche Steigerung der Entscheidungsfreude auf Managementebene. Dies geht aus einer Vorabveröffentlichung des „Peter Hertweck Wirtschaftsreport 2021“ hervor, der auf dem gleichnamigen Wirtschaftsgipfel am 21. und 22. Oktober offiziell vorgestellt wird. Das Peter Hertwerk NachfolgerForum (www.peter-hertweck-forum.de) führt einmal im Jahr unter dem Slogan „Zukunftswerkstatt für den Mittelstand“ Unternehmer und Investoren zusammen, um die Zukunftsthemen aus mittelständischer Sicht zu diskutieren.

    Ein Drittel der Manager entscheidet schneller

    Laut Report, der auf einer Umfrage unter 100 mittelständischen Unternehmern basiert, hat mehr als die Hälfte (56 Prozent) der Wirtschaftsbosse eine Beschleunigung bei Veränderungen in der eigenen Firma ausgemacht. Ein gutes Drittel (36 Prozent) gibt an, dass auf Managementebene Entscheidungen zügiger fallen.

    „Corona hat zu mehr Entscheidungsfreude und schnelleren Veränderungen geführt“, sagt der Unternehmer und Studienleiter Peter Hertweck, der jährlich zu dem nach ihm benannten Wirtschaftsforum einlädt. Er ergänzt: „Viele Mittelständler planen schon länger an neuen Geschäftsmodellen für die 2020er Jahre. Die veränderten Rahmenbedingungen aufgrund der Pandemie haben dazu geführt, dass vieler dieser Überlegungen schneller als geplant umgesetzt werden.“

    Beinahe die Hälfte erwartet disruptive Veränderungen

    Laut Studie gehen 48 Prozent der mittelständischen Unternehmer davon aus, dass ihre Branche disruptive Erneuerungen erfahren wird. Weitere 50 Prozent erwarten immerhin abgewandelte Geschäftsmodelle. Ein gutes Drittel der Firmen will externe Berater hinzuziehen, um sich im neuen Umfeld besser aufstellen zu können.

    Zur Vorbereitung der von der Neuausrichtung betroffenen Arbeitnehmerschaft setzt das Gros der Unternehmen (81 Prozent) auf „Lernen am Bildschirm“. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) will den Mitarbeitenden dabei mehr Mitspracherecht einräumen. Genaue Ergebnisse stehen im „Peter Hertweck Wirtschaftsreport 2021“, der auf dem gleichnamigen Forum am 21. und 22. Oktober offiziell vorgestellt wird.

    Weitere Informationen: www.peter-hertweck-forum.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Peter Hertweck Forum GmbH
    Herr Peter Hertweck
    Dr. Rudolf-Eberle-Str. 38a
    76534 Baden-Baden
    Deutschland

    fon ..: +49 7223 8000 200
    web ..: http://www.peter-hertweck-forum.de
    email : maetzing@peter-hertweck-forum.de

    Das Peter Hertweck NachfolgerForum (Slogan „Zukunftswerkstatt für den Mittelstand. Für Unternehmer, Nachfolger & Investoren“) bietet einen wohl einzigartigen Rahmen der Wertschätzung, Offenheit und Authentizität, um sich über die wirklich wichtigen Dinge des unternehmerischen Lebens ein Stück mehr Klarheit zu verschaffen. Es ist ein Zusammentreffen von hochkarätigen Referenten, jahrzehntelang erfolgreichen Unternehmern, jungen Entrepreneurs, weitsichtigen Managern, Startups, Business Angels, Investoren und Persönlichkeiten mit Unternehmergeist. In diesem außergewöhnlichen Rahmen fällt es leicht, aus unterschiedlichen Wahrnehmungskanälen zu schöpfen und diese Erkenntnisse symbiotisch so zusammenzufügen, dass daraus etwas ganzheitlich Neues entsteht.

    Pressekontakt:

    Peter Hertweck Forum GmbH
    Herr Peter Hertweck
    Dr. Rudolf-Eberle-Str. 38a
    76534 Baden-Baden

    fon ..: +49 7223 8000 200
    web ..: http://www.peter-hertweck-forum.de
    email : maetzing@peter-hertweck-forum.de


  3. Gold findet man oft da, wo bereits früher Gold produziert wurde

    September 27, 2021 by PM-Ersteller

    Dort wo die berühmtesten Goldräusche stattfanden, gibt es heute noch hochgradige und lohnenswerte Liegenschaften.

    Eine Tour durch die USA durch Goldminen und Geisterstädte wäre sicher eine schöne Sache. Auf den Spuren des Goldrausches durch Nevada beispielsweise. Gebiete, wo damals Tausende sich aufmachten, um Gold zu finden, gibt es heute nicht nur historische Hotels, Museen oder Sehenswürdigkeiten, sondern auch aktive goldsuchende oder produzierende Bergbaugesellschaften. In Nevada dominieren Wüste und Steppe, Las Vegas und Area 51 liegen hier und eben auch immer noch eine große Menge Gold.

    Ein Goldunternehmen, das aktuell erfolgreich Gold produziert, ist Fiore Gold – https://www.youtube.com/watch?v=6YbRv9evZN4&t=10s – mit seiner Pan-Mine. Weiter im Portfolio des Unternehmens ist ein zweites Goldprojekt sowie ein drittes, welches eine früher produzierende Mine enthält. Im Yukon Territorium, wo nahe des Klondike River Ende des 19. Jahrhunderts das erste Mal Nuggets in großen Mengen gefunden wurden, gab es einen legendären Goldrausch. Auswanderer strömten in das Gebiet im Nordwesten Kanadas, um ihr Glück zu machen. Das Leben der Goldsucher damals war geprägt von Risiken und Strapazen. Heute tummeln sich hier diverse Bergbaugesellschaften.

    Seit 2019 produziert beispielsweise die Eagle-Goldmine von Victoria Gold – https://www.youtube.com/watch?v=mIDnoIM_WUs – im Yukon-Territorium. Im August konnte diese eine Rekordproduktion von knapp 21.000 Unzen Gold erzielen. Die Eagle Goldmine ist die jüngste im ehemaligen Goldrausch-Gebiet.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Fiore Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/fiore-gold-ltd/ -) und Victoria Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/victoria-gold-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


  4. Das Internet der Dinge braucht Silber

    September 27, 2021 by PM-Ersteller

    Die Vernetzung von Gegenständen mit dem Internet, das versteht man unter dem Internet der Dinge (IoT) – ist nur möglich mit Rohstoffen wie Silber.

    Gegenstände kommunizieren selbständig über das Internet und übernehmen so Aufgaben des Besitzers. Es geht um Informationen, automatische Bestellungen oder Notfallfunktionen. Heute sind Milliarden von Geräten mit dem Internet verbunden. Diese zunehmende Automatisierung kurbelt auch die Wirtschaftstätigkeit an. In diesem Bereich spielt Silber eine wichtige Rolle, denn mit dem Rohstoff können Verbindungen weltweit hergestellt werden. Besonders Objekte zur Überwachung und Verfolgung, sogenannte Radiofrequenz-Identifikationsgeräte (RFID), werden vielfältig eingesetzt. Laut Schätzungen soll der Silberverbrauch für die RFIDs bis zum Jahr 2030 um 400 Prozent steigen.

    In diesen Sektor gehören etwa Haushaltsgeräte oder Smartphones. So ist es nicht mehr ungewöhnlich etwa mit einem Sprachbefehl an „Alexa“ das Licht oder den Fernseher einzuschalten. Und in vielen Geräten dieser Art ist Silber in den Platinen oder in den elektrischen Kontakten verbaut.

    Durch die größte elektrische Leitfähigkeit ist das Silber so wichtig im Elektro- und Elektronikbereich. Auch bei den erneuerbaren Energien spielt das Metall eine große Rolle. Weltweit, so Untersuchungen, wird der Anteil erneuerbaren Energien von rund 20 Prozent im Jahr 2020 auf 49 Prozent im Jahr 2030 steigen. Also wieder ein Bereich, in dem die Silbernachfrage stark ansteigen wird. Außerdem hat Silber als Anlagemetall seinen Platz. Um auf einen steigenden Silberpreis zu setzen, eignen sich Silberaktien wie etwa die Werte von Discovery Silver oder Tier One Silver.

    Tier One Silver – https://www.youtube.com/watch?v=qF5UyeDX-Rs – tätigt Bohrungen auf seinem Curibaya-Projekt in Peru und hat mit der Exploration auf dem Hurricane-Projekt (rund 31.000 Hektar), ebenfalls in Peru, begonnen.

    Discovery Silver – https://www.youtube.com/watch?v=lIoN0AGyEB8 – kümmert sich um Silber- und Silber-Zink-Blei-Projekte im nördlichen Mexiko. Die Codero-Liegenschaft ist dabei das Hauptprojekt.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Discovery Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/discovery-silver-corp/ -) und Tier One Silver Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/tier-one-silver-inc/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


  5. Erfolgreiches Onboarding neuer Mitarbeiter – Tipps von Holger Schäfer (Hamm)

    September 26, 2021 by PM-Ersteller

    Holger Schäfer (Hamm) mit Tipps für erfolgreiches Onboarding neuer Mitarbeiter:innen.

    BildHolger Schäfer (Hamm), CEO der Coldstore Hamm GmbH, weiß: Je besser neue Mitarbeiter beim Einstieg in einem Unternehmen unterstützt werden, desto erfolgreicher werden sie später arbeiten. Eine entscheidende Rolle dabei spielen Führungskräfte.

    Daher nachgefragt bei Holger Schäfer:

    o Wie neue Mitarbeiter:innen integrieren?
    o Wie können neue Kolleg:innen unterstützt werden?
    o Wie ein strukturiertes Onboarding aus?

    WIE NEUE MITARBEITER:INNEN INTEGRIEREN?

    Die Integration neuer Mitarbeiter wird in der Fachwelt als Onboarding bezeichnet, erklärt Holger Schäfer. Das Onboarding ist ein Konzept aus dem Personalmanagement. Mit diesem Prozess werden Maßnahmen eingesetzt, die es neuen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen leichter machen sollen, sich in dem neuen Unternehmen zurechtzufinden, also „an Bord“ zu fühlen. Dabei beginnt das Onboarding bereits mit der Unterzeichnung des Arbeitsvertrags und endet mit der Probezeit nach sechs Monaten. Allerdings können komplexe Stellen teilweise einen längeren Onboardingprozess benötigen. Die Basis einer Einarbeitung besteht in gut strukturierten Onboarding-Grundlagen. Dazu zählen die Anmeldung, Compliance-Schulungen, der Arbeitsplatz, die Arbeitsausstattung und eine allgemeine Unterstützung bei weiteren grundlegenden Themen, erläutert Holger Schäfer aus Hamm. Je schneller neue Kollegen und Kolleginnen das Unternehmen kennenlernen, desto schneller kann er mit der eigenen Arbeit beginnen. Um den Lernprozess zu beschleunigen, sollten Neulinge daher vor allem erst mit drei Bereichen konfrontiert werden. Diese sind:

    o Technisches Lernen: Hier werden Einblicke in die Kerngeschäfte und Kernprodukte des Unternehmens gegeben sowie die Hauptkunden und Technologien.
    o Kulturelles Lernen: Die Werte und Normen des Unternehmens werden übermittelt.
    o Politisches Lernen: Prozessabläufe und Strukturen werden erklärt.

    WIE KÖNNEN NEUE KOLLEG:INNEN UNTERSTÜTZT WERDEN?

    Damit neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen, worauf es der Führungsebene bei der Arbeit ankommt, ist es wichtig, von vornherein die Erwartungshaltungen zu kommunizieren, so Holger Schäfer. Dazu gehören:

    o Eine klare Zieldefinition und Nennung eines Zeitrahmens, bis wann die Führungsabteilung bestimmte Erfolge sehen will, oder in welcher Zeit gewisse Arbeitsmethoden erlernt sein müssen. Auch sind die Maßstäbe zu benennen, wonach der Fortschritt bemessen wird.
    o Wie die Ziele erreicht werden können oder sollen, muss benannt werden.
    o Unternehmensvisionen sollten explizit benannt werden und der neue Mitarbeiter, die neue Mitarbeiterin sollten darin die eigene Person oder Rolle wiederfinden können. Dadurch steigt die Motivation, etwas zu diesen Visionen beizutragen.

    WIE SIEHT EIN STRUKTURIERTES ONBOARDING NEUER MITARBEITER AUS?

    Um einen strukturierten Onboarding-Prozess unmittelbar nach der Vertragsunterzeichnung zu starten, sollten dem neuen Firmenmitglied bereits zu diesem Zeitpunkt wichtige Informationen über das Unternehmen, Benefits, der grobe Einarbeitungsplan und Arbeitsablauf zur Verfügung gestellt werden, betont Holger Schäfer (Hamm). Aber auch der neue Kollege und die neue Kollegin sind gefragt. Am besten werden bereits wenige Tage nach der Vertragsunterzeichnung alle fehlenden Personalinformationen nachgereicht. Dank der Vorabinformationen kann der erste Arbeitstag für beide Seiten stressfrei über die Bühne gehen. Neue Kollegen/ Kolleginnen werden vorgestellt, ein detaillierter Einarbeitungsplan besprochen, das Equipment überreicht und der Arbeitsplatz übergeben. Auch bekommt der neue Mitarbeiter, die neue Mitarbeiterin einen Tutor für die ersten Wochen zur Seite gestellt, fährt Holger Schäfer fort. Das Ziel ist eine schnelle Integration in das Unternehmen und ein eigenverantwortliches Arbeiten. Allgemein sollten in einem strukturierten Prozess folgende Abteilungen und Personen integriert werden:

    o Führungsebene
    o Personalabteilung
    o Ansprechpartner in der neuen Abteilung (Tutor)
    o Neue(r) MitarbeiterIn

    Nach 100 Tagen im Unternehmen sollten ein Leistungsabgleich und ein Feedback erfolgen. Nach dem ersten Arbeitsjahr gibt es einen Leistungsrückblick und es werden, wenn möglich, Karrierechancen im Unternehmen besprochen. Diese sollten anschließend in einem Entwicklungsplan aufgenommen und verfolgt werden, beschreibt Holger Schäfer (Hamm) abschließend.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Holger Schäfer Hamm
    Herr Holger Schäfer
    Knesebeckstraße 47
    59069 Hamm
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 2385-5656327
    web ..: https://www.holger-schaefer-hamm.de
    email : holger-schaefer-hamm@clickonmedia-mail.de

    Holger Schäfer (Hamm) ist CEO bei der Coldstore Hamm GmbH. Als solcher trägt Holger Schäfer für die innerbetrieblichen Vorgänge die Hauptverantwortung. Mit seiner Expertise sorgt er dafür, dass unternehmerische Ziele (wie eine gute Marktpositionierung, Gewinnmaximierung, Zahlungsfähigkeit usw.) und gesetzliche Vorgaben erfüllt werden.

    Pressekontakt:

    Holger Schäfer Hamm
    Herr Holger Schäfer
    Knesebeckstraße 47
    59069 Hamm

    fon ..: +49 (0) 2385-5656327
    web ..: https://www.holger-schaefer-hamm.de
    email : holger-schaefer-hamm@clickonmedia-mail.de