‘Gesundheit’ Category

  1. Soldaten auf Pflegemission

    April 16, 2021 by PM-Ersteller

    Einsatz im Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen

    BildEs ist ein besonderer Einsatz, der in Zeiten der Corona-Pandemie fast schon zur Normalität wird. Seit 11. Februar 2021 sind vier Bundeswehr-Soldaten vom Logistikbataillon 171 aus Burg bei Magdeburg im Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen stationiert. Rico Puhlmann, Robert Kreissl, Nico Merbitz und Nils Lissner unterstützen die Pflegenden auf den Corona-Isolierstationen und auf der In-tensivstation. Sie leisten beispielsweise Hilfestellung bei der Bettenaufbereitung oder beim Entsorgungsservice.

    Bundeswehr unterstützt Pflege

    „In der aktuell sehr angespannten Personalsituation im Pflegebereich sind wir für diesen Bundeswehr-Einsatz sehr dankbar. Es ist eine super Truppe, die uns hervorragende Dienste leistet“, lobt Krankenpflegedirektor Jörg Heinrich die jungen Soldaten. Auch Kapitänleutnant Jens Albrecht freut sich, dass seine Kameraden hier im Klinikum so viel Empathie ernten. „Sie gehören zu einer Transportkompanie mit über 200 Soldatinnen und Soldaten. Im klassischen Dienst stellen sie die Logistik auf PS-starken Fahrzeugen sicher“, berichtet der Kompaniechef. Momentan leistet fast die Hälfte seiner Kompanie humanitäre Hilfestellung in Krankenhäusern, Impf- oder Testzentren überall im Land und über die Grenzen hinaus.

    Die vier Männer im Alter zwischen 22 und 34 Jahren sind nach acht Einsatzwochen im Gesundheitszentrum genauso hochmotiviert wie am ersten Tag. Natürlich bringt die Arbeit auf Isolier- und Intensivstationen auch schwere Situationen mit sich. Allein das Tragen der kompletten Schutzkleidung fordert täglich heraus. Aber die Soldaten in den Diensträngen von Mannschaftssoldaten und Unteroffizieren wissen Herausforderungen zu stemmen. Ihre 8,5-Stunden-Schichten absolvierten sie jedenfalls souverän und fühlten sich in ihren Stuben sehr wohl. Denn sie bezogen während des Klinikeinsatzes in zwei Patientenzimmern ihr Quartier. „Wir wollten den Soldaten lange Wege ersparen und haben sie vor Ort gut untergebracht“, sagt Jörg Heinrich. Die Einsatzzeit für Rico, Robert, Nico und Nils endet jetzt. „Aber vielleicht folgt bald eine neue Truppe nach“, hofft der Krankenpflegedirektor.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gesundheitszentrum Bitterfeld/ Wolfen
    Frau Grit Hachmeister
    Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 2
    06749 Bitterfeld-Wolfen
    Deutschland

    fon ..: 03493/ 31 3017
    web ..: http://www.gzbiwo.de
    email : ghachmeister@gzbiwo.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Gesundheitszentrum Bitterfeld/ Wolfen
    Frau Grit Hachmeister
    Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 2
    06749 Bitterfeld-Wolfen

    fon ..: 03493/ 31 3004
    web ..: http://www.gzbiwo.de
    email : ghachmeister@gzbiwo.de


  2. SHD Seniorenhilfe erweitert Kompetenzen

    April 15, 2021 by PM-Ersteller

    Der Spezialist für die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft SHD Seniorenhilfe hat den neugeschaffenen Posten der pflegerischen Leitung mit der examinierten Pflegekraft Sandy Hipp besetzt.

    BildDie Betreuung in häuslicher Gemeinschaft (24-Stunden-Betreuung) als dritte Säule in der Versorgung alter und kranker Menschen umfasst einen ganz klaren Rahmen: „Die Betreuungspersonen unterstützen den Senior im Haushalt und übernehmen selbstständig alle anfallenden Arbeiten wie Putzen, Waschen, Einkaufen, Kochen oder Bügeln. Die Pflege durch die Betreuungskraft beschränkt sich auf einfache pflegerische Maßnahmen, zum Beispiel die tägliche Körperhygiene. Damit existiert eine ganz deutliche Abgrenzung zur klassischen Pflege. Pflegerische Leistungen aus dem medizinischen Bereich sollten in der Praxis nur durch professionelle Pflegekräfte umgesetzt werden“, sagt Stefan Lux, Geschäftsführer der SHD Seniorenhilfe Dortmund und SHD Seniorenhilfe Rhein-Nahe. Die Unternehmen stellen an Rhein und Ruhr, am Niederrhein, in Westfalen und in der Region Rhein-Nahe für Senioren Betreuungspersonen für die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft zur Verfügung. Zugleich arbeitet er im Vorstand des Branchenverbandes VHBP – Verband für häusliche Betreuung und Pflege e.V. als stellvertretender Vorsitzender mit.

    Jetzt hat die SHD Seniorenhilfe die Kompetenzen maßgeblich erweitert. „Mit Sandy Hipp hat eine ausgewiesene Pflegeexpertin den neugeschaffenen Posten der pflegerischen Leitung besetzt. Das folgt einem einfachen Ansatz: SHD als bekannter Qualitätsanbieter hat schon immer Wert daraufgelegt, in Partnerschaft mit den Pflegexperten, insbesondere bei den ambulanten Pflegediensten, zusammenzuarbeiten. Nun haben wir uns entschieden, eine examinierte Pflegekraft anzustellen, um dieses Know-how direkt den von uns betreuten Menschen zugutekommen zu lassen“, betont Stefan Lux.

    Sandy Hipp wird als pflegerische Leitung die Beratung zum Thema Pflege für Familien und Betreuungskräfte übernehmen, ist Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Pflege für die Familien, Betreuungskräfte und Mitarbeiterinnen der SHD, führt die Schulung der Betreuungskräfte in den Familien durch und entwickelt Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung der Dienstleistungen gegenüber den Familien und Betreuungskräften. Sandy Hipp ist zertifizierte Expertin für enterales Ernährungsmanagement und modernes Wundmanagement und kann daher auch in diesen Fällen echte Mehrwerte für die betroffenen Senioren, deren Familien und die Betreuungspersonen schaffen. Gerade die Wundbehandlung ist eine wiederkehrende Anforderung in der Betreuung; eine professionelle und unmittelbare Versorgung trägt stark zur Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen bei. Ebenso wird die examinierte Pflegekraft erste Ansprechpartnerin in der Zusammenarbeit mit Pflegediensten sein, um eine bestmögliche Versorgung auf allen Ebenen zu gewährleisten.

    „Ich freue mich sehr auf die Herausforderung und die Arbeit in der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft. Diese ist oft der Übergang in die klassische Pflege. Daher wollen unsere Kunden so eng wie möglich begleiten, um zu jedem Zeitpunkt eine ideale Versorgung herzustellen“, sagt Sandy Hipp.

    Stefan Lux stellt heraus, dass der Schwerpunkt der SHD Seniorenhilfe natürlich die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft bleibt. Wir werden weiterhin eng mit Pflegediensten kooperieren und bieten diese Leistungen nicht selbst an. Sandy Hipp wird vielmehr die Schnittstelle zwischen der SHD, den Senioren und deren Familien, den Betreuungskräften und den kooperierenden Pflegekräften und gegebenenfalls medizinischen Einrichtungen bilden. Für den Geschäftsführer ist dies ein wesentlicher Entwicklungsschritt der SHD-Gruppe, um immer wieder innovative weiter zu entwickeln und den sich wandelnden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

    Zu dieser konsequenten Entwicklung gehört unter anderem die Gründung und Führung gemeinsamer internationaler Gesellschaften mit der polnischen Carework-Gruppe. Die gemeinsame Dachmarke Arbeitlandia GmbH hat sich bereits als „Leuchtturm“ für seriöses und professionelles Arbeiten in der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft etabliert.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    SHD Seniorenhilfe Dortmund GmbH
    Herr Stefan Lux
    Berghofer Straße 176
    44269 Dortmund
    Deutschland

    fon ..: 0231 5897988-0
    web ..: http://www.shd-dortmund.de
    email : info@shd-dortmund.de

    Über die SHD Seniorenhilfe Dortmund GmbH

    Die SHD Seniorenhilfe Dortmund GmbH ist ein von Stefan Lux geführtes Unternehmen aus Dortmund, das sich auf die 24-Stunden-Seniorenbetreuung spezialisiert hat. Dafür arbeitet die SHD Seniorenhilfe Dortmund mit mehr als 1000 osteuropäischen Pflegekräften zusammen, die eine Rundum-Betreuung und -Versorgung der Kunden gewährleisten. Dazu gehören alle Tätigkeiten der Haushaltsführung wie Einkaufen, Putzen, Waschen, Kochen oder Bügeln, aber auch eine individuelle Unterstützung bei alltäglichen Dingen des Lebens, etwa der Körperpflege und -hygiene, beim An- und Auskleiden sowie bei der Grundpflege. Dabei stimmen sich die Betreuungskräfte eng mit Ärzten und Therapeuten ab. Ebenso gehört die soziale Begleitung zum Aufgabengebiet der SHD Seniorenhilfe Dortmund- Betreuungskräfte. SHD Seniorenhilfe Dortmund übernimmt dabei die gesamte Beratung, Organisation und Logistik, sodass Kunden im Rahmen der Seniorenhilfe des Dortmunder Unternehmens sämtliche Leistungen aus einer Hand erhalten und über einen festen Ansprechpartner verfügen. Die SHD Seniorenhilfe Dortmund GmbH ist an Rhein und Ruhr sowie in Westfalen für Kunden tätig. Seit Anfang 2018 bietet die SHD ihre Dienstleistungen auch unter dem Label SHD-Rhein-Nahe von Bockenau bei Bad Kreuznach in der gesamten Region Rhein-Nahe an. Seit 2020 führt die SHD Dortmund GmbH gemeinsame internationale Gesellschaften mit der polnischen Carework-Gruppe und hat mit dem Partner die Dachmarke Arbeitlandia GmbH als „Leuchtturm“ für seriöses und professionelles Arbeiten in der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft gegründet. Weitere Informationen unter www.shd-dortmund.de

    Pressekontakt:

    SHD Seniorenhilfe Dortmund GmbH
    Herr Stefan Lux
    Berghofer Straße 176
    44269 Dortmund

    fon ..: 0231 5897988-0
    web ..: http://www.shd-dortmund.de
    email : info@shd-dortmund.de


  3. Trossingen, Tuttlingen: Günstiger Zahnersatz – Qualität aus deutschem Labor zum bestmöglichen Preis

    April 12, 2021 by PM-Ersteller

    Preiswerter Zahnersatz vom deutschen Dentallabor MAXIDENT ist gefragt. Hohe Einsparmöglichkeiten beim Eigenanteil durch günstige Laborkosten.

    BildIn welchem Lebensbereich auch immer, bei Neuanschaffungen vergleicht fast jeder Leistungen und Preise. Das sollte man bei Zahnersatz ebenfalls tun. Gesetzlich-, Privat- und Zusatzversicherte können hohe Einsparungen bei den Laborkosten erzielen und sparen. Wenn man bereits einen Heil- und Kostenplan von seinem Zahnarzt hat, sollte man deshalb unbedingt einen Preisvergleich machen. Dazu raten auch die Krankenkassen.

    Viele Patienten mit Zahnersatzbedarf wissen nicht, dass es heute preiswerte Möglichkeiten und günstige Alternativen gibt. Bei den Laborkosten lässt sich oft erheblich sparen, die machen bei der Zahnersatzversorgung häufig einen großen Anteil aus.

    Sparen mit günstigen Laborkosten
    Das Dentallabor MAXIDENT zeigt Patienten mit Bedarf den Weg zu preiswertem deutschen Zahnersatz: Top-Qualität zu günstigen Preisen. Man bietet bereits seit 2006 kostengünstigen Zahnersatz, der zu 100 Prozent am Standort in Remscheid gefertigt wird. Die Patienten sparen und erhalten eine preiswerte hochwertige Versorgung Made in Germany, perfekt in Funktion, Komfort, Kosmetik und Ästhetik. Ob Zahnkrone, Zahnbrücke oder Zahnimplantat-Lösung, der günstige Zahnersatz ist deutschlandweit bei Zahnarztpraxen und Patienten gefragt. Laborpreis-Beispiel: Vollzirkon-Zahnkrone (Hochleistungskeramik) für 99,00 EUR! Das mit fünf Jahren Garantie!

    100 Prozent Made in Germany
    Das Dentallabor MAXIDENT arbeitet durchgängig mit modernster Technik auf höchstem Niveau. Fortschrittlichste digitale Prozess-Steuerung, modernste Großmaschinen-Technik und modernste CAD/CAM und CNC-Fräs-Technik sind seit Jahren Standard, die man mit typisch deutschen Tugenden wie hohe Fertigungsqualität, Zuverlässigkeit und Mitarbeiter-Qualifizierung erfolgreich kombiniert. Hohe Stückzahlen senken die Herstellungskosten und durch angemessene sowie faire Gewinnspannen kann man günstige Preise bieten, die auch einem internationalen Vergleich (z.B. aus asiatischer Fertigung) standhalten.

    MAXIDENT rät zum Preisvergleich
    Hier können sich Patienten ein Angebot bzw. Vergleichsangebot mit dem preiswerten deutschen Zahnersatz von MAXIDENT kalkulieren lassen:
    Zahnarztpraxis
    Dr. Lothar Jakobs & Kollegen
    Hauptstraße 38
    78647 Trossingen
    Telefon: 07425 – 6124
    https://www.zahnersatz-guenstig.info/zahnarzt-trossingen/jakobs-und-kollegen.html

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Maxident GmbH
    Herr Axel Rückert
    Ludwigstraße 16
    42853 Remscheid
    Deutschland

    fon ..: 02191-9296290
    fax ..: 02191-92962929
    web ..: https://www.maxident.de
    email : dialog@best-price-dent.de

    Kostengünstiger Zahnersatz „Made in Germany“: Qualität aus Deutschland zum bestmöglichen Preis!

    Pressekontakt:

    Sieler Medienkontor GmbH
    Herr Dirk Sieler
    Neptunstraße 36
    42699 Solingen

    fon ..: 0212-52088860
    email : info@sieler-medienkontor.de


  4. Remscheid, Wuppertal: Günstiger Zahnersatz – Qualität aus deutschem Labor zum bestmöglichen Preis

    April 8, 2021 by PM-Ersteller

    Preiswerter Zahnersatz vom deutschen Dentallabor MAXIDENT ist gefragt. Hohe Einsparmöglichkeiten beim Eigenanteil durch günstige Laborkosten.

    BildIn welchem Lebensbereich auch immer, bei Neuanschaffungen vergleicht fast jeder Leistungen und Preise. Das sollte man bei Zahnersatz ebenfalls tun. Gesetzlich-, Privat- und Zusatzversicherte können hohe Einsparungen bei den Laborkosten erzielen und sparen. Wenn man bereits einen Heil- und Kostenplan von seinem Zahnarzt hat, sollte man deshalb unbedingt einen Preisvergleich machen. Dazu raten auch die Krankenkassen.

    Viele Patienten mit Zahnersatzbedarf wissen nicht, dass es heute preiswerte Möglichkeiten und günstige Alternativen gibt. Bei den Laborkosten lässt sich oft erheblich sparen, die machen bei der Zahnersatzversorgung häufig einen großen Anteil aus.

    Sparen mit günstigen Laborkosten
    Das Dentallabor MAXIDENT zeigt Patienten mit Bedarf den Weg zu preiswertem deutschen Zahnersatz: Top-Qualität zu günstigen Preisen. Man bietet bereits seit 2006 kostengünstigen Zahnersatz, der zu 100 Prozent am Standort in Remscheid gefertigt wird. Die Patienten sparen und erhalten eine preiswerte hochwertige Versorgung Made in Germany, perfekt in Funktion, Komfort, Kosmetik und Ästhetik. Ob Zahnkrone, Zahnbrücke oder Zahnimplantat-Lösung, der günstige Zahnersatz ist deutschlandweit bei Zahnarztpraxen und Patienten gefragt. Laborpreis-Beispiel: Vollzirkon-Zahnkrone (Hochleistungskeramik) für 99,00 EUR! Das mit fünf Jahren Garantie!

    100 Prozent Made in Germany
    Das Dentallabor MAXIDENT arbeitet durchgängig mit modernster Technik auf höchstem Niveau. Fortschrittlichste digitale Prozess-Steuerung, modernste Großmaschinen-Technik und modernste CAD/CAM und CNC-Fräs-Technik sind seit Jahren Standard, die man mit typisch deutschen Tugenden wie hohe Fertigungsqualität, Zuverlässigkeit und Mitarbeiter-Qualifizierung erfolgreich kombiniert. Hohe Stückzahlen senken die Herstellungskosten und durch angemessene sowie faire Gewinnspannen kann man günstige Preise bieten, die auch einem internationalen Vergleich (z.B. aus asiatischer Fertigung) standhalten.

    MAXIDENT rät zum Preisvergleich
    Hier können sich Patienten ein Angebot bzw. Vergleichsangebot mit dem preiswerten deutschen Zahnersatz von MAXIDENT kalkulieren lassen:
    Zahnarztpraxis
    Dr. Daniel Fuhrmann
    Alleestr. 13
    42853 Remscheid
    Tel: 0 21 91 / 29 86 1
    https://www.zahnersatz-guenstig.info/zahnarzt-remscheid/daniel-fuhrmann.html

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Maxident GmbH
    Herr Axel Rückert
    Ludwigstraße 16
    42853 Remscheid
    Deutschland

    fon ..: 02191-9296290
    fax ..: 02191-92962929
    web ..: https://www.maxident.de
    email : dialog@best-price-dent.de

    Kostengünstiger Zahnersatz „Made in Germany“: Qualität aus Deutschland zum bestmöglichen Preis!

    Pressekontakt:

    Sieler Medienkontor GmbH
    Herr Dirk Sieler
    Neptunstraße 36
    42699 Solingen

    fon ..: 0212-52088860
    email : info@sieler-medienkontor.de


  5. Neuer Testvergleich 2021: Welche Krankenkassen jetzt überzeugen

    April 7, 2021 by PM-Ersteller

    40 Krankenkassen haben im Januar 2021 ihren Beitrag erhöht, manche um mehr als ein halbes Prozent. Welche Kassen aktuell das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, zeigt ein neuer Testvergleich.

    BildDas Branchenportal krankenkasseninfo.de testete alle 76 geöffnete gesetzliche Krankenkassen ausgiebig in den Bereichen Service, Beitragssatz, Leistungen und Bonusprogramme. In die endgültige Bewertung flossen 42 Kategorien ein. Weiterhin beinhaltet der Test wertungsfreie Bereiche wie zum Beispiel Nachhaltigkeit.

    Durch die Corona-Krise spielt der digitale Service eine immer größere Rolle und fand eine entsprechende Berücksichtigung im neuen Test: Die Qualität und Sicherheit von Krankenkassen-Apps oder die Möglichkeit, eine elektronische Patientenquittung zu erhalten setzen hier neue Service-Maßstäbe und ergänzen die klassischen Punkte wie Ärztehotline oder Facharzt-Terminservice.

    Im Bereich der Leistungen überprüft der Test, inwieweit die Kassen ihre Angebote etwa für Zahnreinigung, Osteopathie, Gesundheitskurse beziehungsweise Prävention halten konnten oder sogar ausgebaut haben. „Leider sehen sich manche Krankenkassen aus finanziellen Gründen gezwungen, freiwillige Leistungen nach und nach zurückzunehmen. Unser Test schafft hier wichtige Klarheit für die Versicherten.“, sagt Jürgen Kunze, Geschäftsführer der krankenkassennetz.de GmbH.

    Die zum Teil kräftigen Erhöhungen beim Zusatzbeitrag schlagen sich in den Testergebnissen nieder, auch wenn sie nicht das alleinige Kriterium sind. Die großen Ersatzkassen mussten Federn lassen und ihre angestammten Spitzenplätze räumen, während sich nun in der Spitzengruppe der Wertung besonders viele Betriebskrankenkassen finden. In die Bewertung flossen weiterhin auch die neuen mehrstufigen Bonusmodelle ein, wie sie seit Jahresbeginn von den Krankenkassen angeboten werden.

    Alle Testergebnisse sind übersichtlich im Internet einsehbar und nach Kategorien mit allen Details einzusehen. Neben der Gesamtwertung gibt es neue Testergebnisse auch aufgeschlüsselt für einzelne Versichertengruppen: Azubis, Studierende, Selbstständige sowie für Schwangere und junge Familien.

    Alle Testergebnisse im Überblick: krankenkasseninfo.de/test/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Krankenkassennetz.de GmbH
    Herr Karsten Leidloff
    Weisenhausring 6
    06108 Halle (Saale)
    Deutschland

    fon ..: 0345 6826600
    web ..: http://www.krankenkasseninfo.de
    email : info@krankenkasseninfo.de

    Pressekontakt:

    Krankenkassennetz.de GmbH
    Herr Jürgen Kunze
    Weisenhausring 6
    06108 Halle (Saale)

    fon ..: 0345 6826600
    web ..: http://www.krankenkasseninfo.de
    email : redaktion@krankenkasseninfo.de