‘Technik’ Category

  1. Wichtiges Ziel erreicht: 1.000 Lösungen für wirtschaftlichen Klimaschutz

    April 16, 2021 by PM-Ersteller

    Unter den mehr als 1.000 Lösungen mit „Solar Impulse Efficient Solution“-Label befinden sich auch innovative Schneider-Lösungen

    Eine Initiative der Solar Impulse Foundation, die von Tech-Konzern Schneider Electric unterstützt wird, konnte ein wichtiges Ziel erreichen: Es gelang, 1.000 innovative Lösungen für einen wirtschaftlich profitablen Umwelt- und Klimaschutz zu identifizieren und in einer Übersicht zusammenzustellen. Dies ist ein weiteres Signal an Entscheidungsträger in Wirtschaft und Politik, welches zeigt, dass saubere Technologien auch finanziell attraktiv sein können.

    Unter Leitung des bekannten Schweizer Forschers und Psychiaters Bertrand Piccard hatte die Solar Impulse Foundation vor vier Jahren ihr Ziel zur Identifizierung von 1.000 profitablen Umweltschutzprojekten bekanntgegeben. Schneider Electric, als ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation von Energiemanagement und -automatisierung, unterstützt das Projekt seit 2019 mit einem vierjährigen Engagement durch die Schneider Electric Foundation.
    „Ich danke der Solar Impluse Foundation für ihr Engagement und möchte Bertrand Piccard herzlich beglückwünschen“, sagt Jean-Pascal Tricoire, Präsident und CEO von Schneider Electric. „Ihre vielseitige, wissenschaftliche Leistung ist sehr inspirierend und wir sind sehr stolz darauf, Sie bei der Entwicklung von Lösungen zu unterstützen, die auf eine praktikable und umsetzbare Art und Weise dazu beitragen, die vom Klimawandel gestellten Herausforderungen bewältigen zu können.“

    Gemeinsam mit 14 anderen multinationalen Unternehmen hat Jean-Pascal Tricoire auch das Manifest der Solar Impulse Fundation unterzeichnet. Dieses setzt sich neben einer Verabschiedung ehrgeizigerer Umweltziele auch für die schnelle Umsetzung und Implementierung von großangelegten Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels durch Unternehmen und Regierungen ein.

    Schneider Electric hat die Initiative der Solar Impulse Foundation bei der Analyse potenzieller Kandidaten für das „Solar Impulse Efficient Solution“-Label unterstützt. Dieses Label bescheinigt, dass ein Produkt, eine Dienstleistung oder ein Prozess kreislaufwirtschaftlichen Ansprüchen genügt und in der Lage ist, Arbeitsplätze zu schaffen. Zudem müssen die Lösungen helfen, Emissionen in den Bereichen Wasser, Energie, Bauwesen, Mobilität, Industrie und Landwirtschaft zu reduzieren. Über 30 Schneider-Experten waren im Einsatz, um bei der Einschätzung und Auszeichnung der von Unternehmen aus aller Welt eingereichten Lösungen zu helfen.

    Alle ausgezeichneten Projekte sind Teil des Open-Source-Programms der Solar Impulse Foundation, das auf www.solarimpulse.com verfügbar ist.
    Unter den mehr als 1.000 Lösungen, die das „Solar Impulse Efficient Solution“-Label erhalten haben, befinden sich acht Schneider-Lösungen: der Harmony-Funktaster, eine energieautarke Schnittstelle zur Verbindung von industriellen Basisgeräten, die Antriebe Altivar 312 Solar, Altivar 600, der EcoStruxure Microgrid Advisor, das NEO Network, das Lademanagement-System EV Link, die Eigenheimlösung „Homaya Pay As You Go Solar“ sowie die Villaya Microgrid-Lösungen.

    Über die Solar Impulse Foundation

    Die Solar Impulse Foundation setzt auf eine beschleunigte Entwicklung und Nutzung effizienter, sauberer und rentabler Nachhaltigkeitslösungen. Diese sollen dazu beitragen, unsere Auswirkungen auf den Planeten zu reduzieren und gleichzeitig das Wirtschaftswachstum zu fördern. Bertrand Piccard und seine Stiftung haben sich dabei insbesondere der Aufgabe gestellt, innovative Lösungen auszuwählen, auszuzeichnen und zu fördern, die einen wirtschaftlichen Umwelt- und Klimaschutz ermöglichen. Diese sollen in der Lage sein, Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft bei der Umsetzung ihrer Umweltziele zu unterstützen. Das „Portfolio der 1.000 Lösungen“ zielt in diesem Sinne auf die Realisierung einer ehrgeizigeren Umwelt- und Energiepolitik ab, die die Umwelt schützt und gleichzeitig neue Arbeitsplätze schafft und Gewinne generiert. Die mit dem ersten Solarflug um die Welt verbundenen Botschaften und Prinzipien möchte die Solar Impulse Foundation auf diese Weise weitertragen und den Übergang hin zu einer CO2-neutralen Wirtschaft beschleunigen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Christine Beck-Sablonski
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen
    Deutschland

    fon ..: + 49 171 172 4176
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneider-electric@riba.eu

    Wir von Schneider Electric möchten die optimale Nutzung von Energie und Ressourcen für alle ermöglichen und damit den Weg zu Fortschritt und Nachhaltigkeit ebnen. Wir nennen das Life Is On.

    Wir sind Ihr digitaler Partner für Nachhaltigkeit und Effizienz.

    Wir fördern die digitale Transformation durch die Integration weltweit führender Prozess-und Energietechnologien, durch die Vernetzung von Produkten mit der Cloud, durch Steuerungskomponenten sowie mit Software und Services über den gesamten Lebenszyklus hinweg. So ermöglichen wir ein integriertes Management für private Wohnhäuser, Gewerbegebäude, Rechenzentren, Infrastruktur und Industrien.

    Die tiefe Verankerung in den weltweiten lokalen Märkten macht uns zu einem nachhaltigen globalen Unternehmen. Wir setzen uns für offene Standards und für offene partnerschaftliche Eco-Systeme ein, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten Inklusion und Empowerment identifizieren.

    Pressekontakt:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Christine Beck-Sablonski
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen

    fon ..: + 49 171 172 4176
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneider-electric@riba.eu


  2. Schneider Electric zeigt auf der Hannover Messe 2021 wegweisende Innovationen für die Industrie der Zukunft

    April 15, 2021 by PM-Ersteller

    Schneider Electric fokussiert sich weiterhin auf offene, nachhaltige Technologien zur Umgestaltung der Industrie

    Mit Neuerungen, die die Industrie der Zukunft prägen werden und einem Aufruf zur verstärkten branchenübergreifenden Zusammenarbeit, präsentiert sich Schneider Electric, einer der führenden Anbieter bei der digitalen Transformation von Energiemanagement und Automatisierung, auf der digitalen Hannover Messe 2021. Der Tech-Konzern ist der festen Überzeugung, dass universelle Automatisierung, digitale Energielösungen und Innovation den weltweiten wirtschaftlichen Aufschwung in der Industrie besser vorantreiben können – gleichzeitig die Umwelt wirksamer schützen und dabei helfen, Nachhaltigkeitsziele effektiver zu erreichen.

    „Die Industrie befindet sich unverändert in einem massiven Paradigmenwechsel in Richtung Digitalisierung“, so Peter Herweck, Executive Vice President of Industrial Automation bei Schneider Electric. „Wir sehen Fortschritte bei künstlicher Intelligenz, Robotik, dem Internet der Dinge, maschinellem Lernen und auf vielen anderen Gebieten. Leider lässt sich das damit verbundene Potenzial innerhalb geschlossener industrieller Systeme aber nicht richtig realisieren. Um bei Effizienz, Resilienz und Nachhaltigkeit voranzukommen, müssen wir entschlossen neue Wege gehen. Es ist daher an der Zeit, die Möglichkeiten interoperabler Technologien und Partnerschaften zu nutzen. Mit universeller Automatisierung und unseren stetig wachsenden Möglichkeiten aus der Kombination von Betriebsdatenmanagement und industrieller Software sind wir unseren Kunden ein verlässlicher, konstruktiver und offener Partner, um ihnen neue Möglichkeiten aufzuzeigen. Wir helfen ihnen dabei, so viel Agilität und Widerstandsfähigkeit zu erlangen, dass sie in ihren jeweiligen Branchen auch nach der Pandemie erfolgreich sein werden.“

    Die Industrie der Zukunft

    Neue Angebote für die Industrie der Zukunft stehen auf der Hannover Messe im Mittelpunkt der Messeaktivitäten von Schneider Electric. Dazu gehören:

    o EcoStruxure Automation Expert 21.1: Ein hardwareunabhängiges Automatisierungssystem, das sich leicht in die Lösungen von Drittanbietern integrieren lässt, um Herstellern und Prozessindustrie kontinuierlich betriebliche Fortschritte zu ermöglichen.

    o SM AirSeT: Die Mittelspannungsschaltanlage setzt neue Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit, da sie reine Luft und Vakuumunterbrechung satt SF6-Gas nutzt. Anwender können damit die Vorteile der Digitalisierung ausschöpfen und den Wert ihrer Daten voll nutzen.

    o EcoStruxure Service Plan: Die Service-Pläne helfen großen Industrieunternehmen bei der Sicherstellung einer 24/7-Service-Geschäftskontinuität durch Remote-Beratung, Vor-Ort-Support und zustandsabhängige Wartung.

    o Service and Modernization Plan: Die Service-Lösung mit einer Laufzeit zwischen drei und sieben Jahren, nimmt den CAPEX-Druck von Unternehmen und hilft gleichzeitig bei der Modernisierung der Elektroinstallation.

    o Galaxy VL: Neue Unterbrechungsfreie 3-Phasen-Stromversorgung (USV) für unternehmenskritische Industrieumgebungen. Unterstützt wird damit die Steigerung von Energie- und Prozesseffizienz sowie die Verbesserung von Ausfallsicherheit und Zuverlässigkeit des laufenden Betriebs. Die Gesamtbetriebskosten einer Anlage werden entsprechend minimiert.

    Diese Neuerungen sowie die jüngst vermeldete Kombination der führenden OSIsoft PI-Lösung für das Betriebsdatenmanagement mit der Industriesoftware von AVEVA ermöglichen es der Industrie, Daten Mehrwert-orientiert zu nutzen – und dass im Zusammenspiel von künstlicher Intelligenz und menschlichem Know-how. So können Konstruktionsprozesse vereinfacht, Produktionsabläufe optimiert, der Energieverbrauch reduziert und die Leistungsfähigkeit maximiert werden.

    Plädoyer für durchgängige Automatisierung

    Schneider Electric befürwortet eine stärkere Zusammenarbeit in der Industrie und ermutigt Unternehmen, auf universelle Automatisierung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung zu setzen. Ein Weg, der es ermöglicht, die globale wirtschaftliche Erholung zu forcieren und Fertigungs- sowie Prozessindustrie für die Herausforderungen der Zukunft zu wappnen.

    Schneider Electric fordert die Industrie deshalb dazu auf, Technologiemodelle weiterzuentwickeln, um gegenwärtige Anforderungen an moderne Agilität und Ausfallsicherheit zu erfüllen. Die existierende offene Automatisierung ist dafür nicht offen genug. Mit ihr bleiben Unternehmen an Automatisierungslösungen gebunden, bei denen die Bindung an einen bestimmten Anbieter zuungunsten von Flexibilität und Innovation im Vordergrund steht. Im Gegensatz dazu steht die universelle Automatisierung – also die auf Norm IEC 61499 basierende Welt der interoperablen Plug and Produce-Softwarekomponenten. Portable Applikationssoftware ist eine wesentliche Voraussetzung für die Industrie der Zukunft. Sie versetzt den Anwender in die Lage, schrittweise Verbesserungen in Bezug auf Effizienz und Nachhaltigkeit zu erzielen, die noch vor einem Jahrzehnt unmöglich waren. EcoStruxure Automation Expert ist das erste Angebot von Schneider Electric, das auf dieser universellen Vision der Automatisierung basiert.

    Die ARC Advisory Group (ARC), ein führendes Marktforschungsunternehmen im Segment Industrie und Technologie, beziffert im Bericht „The Road to Universal Automation“ das Einsparpotenzial durch den Ansatz universeller Automatisierung auf jährlich 20 bis 30 Milliarden US-Dollar. Pilotversuche deuten auf potenzielle CAPEX-Einsparungen von 1 Million US-Dollar pro Unit sowie noch größere OpEx-Einsparungen hin, so ARC.

    Schneider Electric repräsentiert in Hannover HM-Partnerland Indonesien

    Das Industrieministerium der Republik Indonesien hat die vom Weltwirtschaftsforum her bekannte Smart Factory von Schneider Electric in Batam ausgewählt, um die Umsetzung der vierten industriellen Revolution in Indonesien zu repräsentieren. Schneider Electric ist daher auch zusammen mit dem Industrieministerium als Mitaussteller im indonesischen Pavillon vertreten.

    Seit 2018 verbindet Schneider Electric eine strategische Partnerschaft mit dem Industrieministerium der Republik Indonesien rund um die Initiative Making Indonesia 4.0. In Verbindung mit der HM 2021 hat Schneider Electric zudem ein fünfjähriges Memorandum of Understanding mit dem Industrieministerium der Republik Indonesien unterzeichnet, um Partner bei der Entwicklung eines Digital Capabilities Centers sowie eines Ausbildungsprogramms auf Universitätsebene im Zusammenhang mit dem Industrie 4.0-Programm des Ministeriums zu werden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Christine Beck-Sablonski
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen
    Deutschland

    fon ..: + 49 171 172 4176
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneider-electric@riba.eu

    Wir von Schneider Electric möchten die optimale Nutzung von Energie und Ressourcen für alle ermöglichen und damit den Weg zu Fortschritt und Nachhaltigkeit ebnen. Wir nennen das Life Is On.

    Wir sind Ihr digitaler Partner für Nachhaltigkeit und Effizienz.

    Wir fördern die digitale Transformation durch die Integration weltweit führender Prozess-und Energietechnologien, durch die Vernetzung von Produkten mit der Cloud, durch Steuerungskomponenten sowie mit Software und Services über den gesamten Lebenszyklus hinweg. So ermöglichen wir ein integriertes Management für private Wohnhäuser, Gewerbegebäude, Rechenzentren, Infrastruktur und Industrien.

    Die tiefe Verankerung in den weltweiten lokalen Märkten macht uns zu einem nachhaltigen globalen Unternehmen. Wir setzen uns für offene Standards und für offene partnerschaftliche Eco-Systeme ein, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten Inklusion und Empowerment identifizieren.

    Pressekontakt:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Christine Beck-Sablonski
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen

    fon ..: + 49 171 172 4176
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneider-electric@riba.eu


  3. Galaxy VL: Schneider Electric stellt kompakte 3-Phasen-USV für Leistungen bis 500 kW vor

    April 14, 2021 by PM-Ersteller

    Modulares USV-Design ermöglicht bedarfsgerechte Skalierung und benötigt 50 Prozent weniger Platz als durchschnittliche Lösungen

    Schneider Electric, der führende Anbieter für die digitale Transformation von Energiemanagement und Automatisierung, hat mit der Galaxy VL eine neue dreiphasige unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) vorgestellt. Die USV-Anlage ergänzt die Galaxy-Baureihe und ist mit Kapazitäten von 200 bis 500 kW erhältlich. Die Anlagen sind für den Einsatz in mittleren und großen Rechenzentren konzipiert und überzeugen durch hohe Effizienz, kompakte Bauweise und einen Wirkungsgrad von bis zu 99 Prozent im ECOnversion-Modus. Die Investitionskosten können sich durch Energieeinsparungen schon nach zwei Jahren (modellabhängig) amortisieren. Für Rechenzentrumsexperten und Vertriebspartner von Schneider Electric findet am 4. Mai eine virtuelle Live-Veranstaltung statt. Diese dient der detaillierten Vorstellung der neuen Features und Funktionen der Galaxy-VL-Serie im Innovation Executive Briefing Center von Schneider Electric.

    Das kompakte Design der Galaxy VL ist mit 0,8 m² nur halb so groß wie die Stellfläche im herkömmlichen Branchendurchschnitt. Die modulare und skalierbare Architektur der USV ermöglicht es Rechenzentrumsexperten zudem, die Leistung schrittweise mit Hilfe von 50-kW-Leistungsmodulen von 200 kW auf bis zu 500 kW zu skalieren. Mit der Galaxy-VL-Serie stellt Schneider Electric eine neue Technik für den schnellen Wechsel von Leistungsmodulen vor: Live Swap ist eine bahnbrechende neue Funktion, die ein berührungssicheres Design während des Austausches von USV-Leistungsmodulen bietet. Die USV-Anlage bleibt dabei online und voll funktionsfähig. Dies führt zu einer verbesserten Geschäftskontinuität und schützt vor ungeplanten Ausfallzeiten. Darüber hinaus bietet das berührungssichere Live-Swap-Design einen erhöhten Schutz für Mitarbeiter, da die USV während des Einsetzens oder Entfernens der Leistungsmodule nicht mehr auf Wartungsbypass oder Batteriebetrieb umgestellt werden muss.

    „Die neue, energieeffiziente Galaxy VL setzt einen hohen Standard für USV-Innovationen und ist so konzipiert, dass sie unseren Kunden hilft, zu wachsen und gleichzeitig den Platzbedarf und die Betriebskosten zu minimieren“, betont Mustafa Demirkol, VP 3-Phase Global Offer Management bei Schneider Electric. „Dies entspricht unserem Fokus auf die zukünftigen Anforderungen an Rechenzentren und die Erfüllung der Anforderungen an Anpassungsfähigkeit, Ausfallsicherheit, Effizienz und Nachhaltigkeit. Das neueste Mitglied der Galaxy-Familie ist ein Green-Premium-Produkt, das Spitzenleistung liefert, Nachhaltigkeitsziele unterstützt und eine bisherige Marktlücke im mittleren Leistungssegment füllt.“

    Die wichtigsten Vorteile des neuen Galaxy VL:

    o Die Galaxy VL ist die kompakteste USV ihrer Klasse. Mit 0,8 m² ist sie um 50 Prozent kompakter als der Branchendurchschnitt, wodurch wertvolle Rechenzentrumsimmobilien und IT-Flächen frei werden. Die Galaxy Lithium-Ionen-Batterieschränke bieten zudem eine zusätzliche Platzersparnis von bis zu 70 Prozent im Vergleich zu VRLA-Batterielösungen.

    o Die modulare, skalierbare Plattform der Galaxy VL ermöglicht Investitionen nach dem Pay-as-you-grow-Prinzip, was die Investitionskosten, die Betriebskosten, den Energieverbrauch und die TCO reduziert. Skalieren Sie die Leistung sofort in 50-kW-Schritten von 200 bis 500 kW, ohne zusätzlichen Platzbedarf.

    o Bis zu 99 Prozent Effizienz im ECOnversion-Modus für einen vollen Return on Investment innerhalb von zwei Jahren in Form von Energieeinsparungen. Als Schneider Electric Green Premium Produkt erlaubt die Galaxy VL auch die Verwendung von langlebigen Lithium-Ionen-Batterien.

    o Erhöhte Zuverlässigkeit durch EcoStruxure: Durch die Anbindung des Galaxy VL an EcoStruxure – die offene, interoperable, IoT-fähige Systemarchitektur und Management-Plattform von Schneider Electric – können Rechenzentrumsbetreiber von EcoStruxure IT-Software und ergänzenden Services profitieren. Die EcoStruxure-Angebote ermöglichen es Kunden, ihre IT-Infrastruktur zu überwachen, zu verwalten und zu modellieren sowie rund um die Uhr und an jedem Ort Service-Support zu erhalten.

    Registrieren Sie sich für die virtuelle Galaxy VL-Veranstaltung am 4. Mai

    Im Schneider Electric Innovation Executive Briefing Center findet am 4. Mai eine virtuelle Veranstaltung für Endanwender, IT-Fachhändler und Journalisten statt. Experten werden dabei auf die Funktionen der Galaxy VL näher eingehen, über ihre Vorteile diskutieren sowie darüber, wie sich Rechenzentrumsbetreiber mit der passenden Infrastruktur auf zukünftiges Wachstum vorbereiten können. Interessenten können sich über folgenden Link für die englischsprachige Veranstaltung registrieren: https://go.schneider-electric.com/WW_202104_Galaxy-VL-Global-Launch-Event-Americas_02-Galaxy-VL-UPS-Americas-Launch-MF-LP.html

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Christine Beck-Sablonski
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen
    Deutschland

    fon ..: + 49 171 172 4176
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneider-electric@riba.eu

    Wir von Schneider Electric möchten die optimale Nutzung von Energie und Ressourcen für alle ermöglichen und damit den Weg zu Fortschritt und Nachhaltigkeit ebnen. Wir nennen das Life Is On.

    Wir sind Ihr digitaler Partner für Nachhaltigkeit und Effizienz.

    Wir fördern die digitale Transformation durch die Integration weltweit führender Prozess-und Energietechnologien, durch die Vernetzung von Produkten mit der Cloud, durch Steuerungskomponenten sowie mit Software und Services über den gesamten Lebenszyklus hinweg. So ermöglichen wir ein integriertes Management für private Wohnhäuser, Gewerbegebäude, Rechenzentren, Infrastruktur und Industrien.

    Die tiefe Verankerung in den weltweiten lokalen Märkten macht uns zu einem nachhaltigen globalen Unternehmen. Wir setzen uns für offene Standards und für offene partnerschaftliche Eco-Systeme ein, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten Inklusion und Empowerment identifizieren.

    Pressekontakt:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Christine Beck-Sablonski
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen

    fon ..: + 49 171 172 4176
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneider-electric@riba.eu


  4. Zwölf Neuheiten von LAPP

    April 14, 2021 by PM-Ersteller

    Neue Lösungen für den Maschinen- und Anlagenbau, die Industrielle Kommunikation und die Bahnindustrie

    BildIn der Natur und in der Wissenschaft steht die Zahl Zwölf für Vollständigkeit und Vollkommenheit – eine Symbolik, die auch das Bestreben von LAPP widerspiegelt. Mit dem Slogan „Creating the best value for our customers“ hat sich der Weltmarktführer für integrierte Lösungen im Bereich der Kabel- und Verbindungstechnologie zum Ziel gesetzt, seinen Kunden die besten Verbindungslösungen aus einer Hand zu bieten. Deshalb wird das Portfolio auch kontinuierlich ausgebaut. In diesem Frühjahr präsentiert LAPP gleich zwölf Neuheiten für die Industrielle Kommunikation, den Maschinen- und Anlagenbau sowie die Bahnindustrie.

    Lösungen für die Industrielle Kommunikation
    Mit der Produktfamilie ETHERLINE® T1 hat LAPP schon sehr frühzeitig Prototypen von Single Pair Ethernet Leitungen für den Einsatz in industriellen Maschinen und Anlagen zur Verfügung gestellt. Sie ermöglicht durchgängigere und wirtschaftlichere Industrial Ethernet Netzwerke und benötigt zur Übertragung von Daten nur noch ein Aderpaar. Jetzt ist die erste Single Pair Ethernet-Leitung ab Lager verfügbar. In seinem Frühjahrslaunch stellt LAPP die neue ETHERLINE® T1 Y Flex 1x2x22/7 AWG vor. Das ist eine UL-zertifizierte, 2-adrige Datenleitung für den schnellen Informationsaustauch bei gleichbleibend hohen Datenraten und deutlich reduziertem Aufbau. Dank kleiner Biegeradien und geringem Außendurchmesser ist sie besonders gewichts- und platzsparend sowie verlegefreundlich und für die Anbindung an die Feldebene unverzichtbar.

    Die neue Power-over-Data-Line-fähige Leitung gemäß IEEE 802.3bu wurde speziell zur Übertragung digitaler Signale im Frequenzbereich bis 600 MHz und bis 40 m Entfernung konzipiert. Sie ermöglicht die gleichzeitige Leistungs- und Datenversorgung von SPE-Endgeräten mit geringem Energiebedarf (bis zu 50 W). Der Aufbau der SPE-Leitung garantiert einen idealen Schutz vor elektromagnetischer Störung: Dank einer aluminiumkaschierten Folie sowie Kupfergeflechtschirm mit hohem Bedeckungsgrad (SF/UTP) ist sie doppelt geschirmt. Zudem ist der PVC-Außenmantel beständig gegenüber Säuren und Laugen und bedingt ölbeständig. Die UL-/CSA-Zertifizierung erlaubt die Verwendung des Produkts im nordamerikanischen Raum.

    Hinzu kommen hochflexible ETHERLINE® FD Cat.6 Patchkabel zur dauerbewegten Verwendung in der Schleppkette. Sie sind mit M12X-Steckverbindern konfektioniert und erlauben einen schnellen Datenaustausch mit bis zu 10 Gbit/s auf 60 m dank Ethernet nach Cat.6. Durch eine alukaschierte Folie und ein Kupferschirmgeflecht sind sie optimal vor elektromagnetischer Störung geschützt. Zum Schutz der Aderpaare dient ein Trennkreuz, wodurch maximale mechanische Beanspruchung ermöglicht wird. Der Steckverbinder hat eine integrierte Rüttelsicherung.

    Neu ist auch die ETHERLINE® CABINET CAT.6A für den Schaltschrank in PROFINET® Netzwerken. Die flexiblen Cat.6A-Patchkabel erweisen sich aufgrund der kleinen Biegeradien als besonders hilfreich bei geringen Platzverhältnissen. Sie erlauben einen schnellen Informationsaustausch mit bis zu 10 Gbit/s auf 60 m. Die beidseitig konfektionierte Verbindungsleitung spart Zeit und eliminiert das Fehlerpotential bei der Konfektionierung vor Ort. Der RJ45-Steckverbinder ist besonders schmal, sodass die Patchkabel optimal für Geräte mit sehr hoher Portdichte geeignet sind. Dank UL-/CSA-Zertifizierung sind sie auch für den nordamerikanischen Markt zugelassen.

    Lösungen für den Maschinen- und Anlagenbau
    Wenn Leitungen draußen verlegt werden, sollten sie auch UV-beständig sein. Ab sofort hat LAPP dafür vier PVC-Leitungen zur Daten- und Signalübertragung im Niederfrequenzbereich auch mit schwarzem Außenmantel (BK) im Portfolio. Damit eignen sie sich gemäß DIN EN ISO 4892-2 zur Verwendung im Außenbereich.

    In Schwarz gibt es beispielsweise den Klassiker unter den Leitungen zur Daten- und Signalübertragung, die UNITRONIC® LiYY BK. Die kompakte Bauweise ermöglicht geringe Außendurchmesser trotz hoher Aderzahlen. Die klassifizierten Eigenschaften zum Brandverhalten sind gemäß EU-Richtlinie 305/2011 (BauPVO/CPR) definiert. Damit ist die neue schwarze UNITRONIC® universell einsetzbar an Maschinenschnittstellen für viele Anwendungen zur Daten- und Signalübertragung im Niederfrequenzbereich. Etwa für Rechenanlagen, elektronische Steuer- und Regelgeräte, Büromaschinen oder Waagen. Sie eignet sich zur festen Verlegung oder für leichte mechanische Beanspruchung und kann in trockenen sowie in feuchten Umgebungen eingesetzt werden.

    Für den Außenbereich hat LAPP auch die neue paarverseilte Variante UNITRONIC® LiYY (TP) BK im Portfolio. Durch die Paarverseilung (TP, Twisted Pair) mit kurzen Schlaglängen sind die Leiterkreise gut entkoppelt. Hinzu kommt die geschirmte UNITRONIC® LiYCY BK. Sie schützt dank ihres Kupferabschirmgeflechts mit hohem Bedeckungsgrad gegen die kapazitive Beeinflussung durch elektrische Felder. Ergänzt wird sie durch die paarverseilte geschirmte Variante UNITRONIC® LiYCY (TP) BK.

    Als 100-Meter-Ring gibt es nun auch die Einzelader H07V-U mit HAR-Bauartzertifizierung nach EN 50525-2-31. Die kompakte Einzelader mit Massivleiter ist in diversen Farben erhältlich und lässt sich vielfältig in der Gebäudetechnik und im Schaltschrankbau einsetzen. Die größere Ringlänge erspart den Elektroinstallateuren Laufwege. Kombiniert mit dem TRONIC Modul und dem TRONIC Einzeladerwagen kann die Einzelader kontrolliert abgelängt und kompakt gelagert werden.

    Neu ist auch die ÖLFLEX® PLUG 540 P. Dabei handelt es sich um eine Anschlusskonfektion mit der bewährten Leitung ÖLFLEX® 540 P für den Geräte- und Schaltschrankbau. Die fertige Anschlusskonfektion erspart Zeit bei der Installation und besticht durch die vielfach beständige Leitung, die Kompatibilität zu diversen Stecksystemen und die Drittstellen-Zertifizierung. Je nach Aderanzahl, Leiterquerschnitt und Steckertyp ergeben sich unterschiedliche Anwendungsbereiche. Die 3-adrigen Varianten mit Schutzart IP 44 sind in Europa sogar für den Außenbereich geeignet und dürfen Regen ausgesetzt sein.

    Bei der metrischen, flüssigkeitsdichten SILVYN® FPAD-M Schlauchverschraubung ist die Kabelzugentlastung bereits integriert. Sie bleibt dank einer Verschlusssicherung zuverlässig verschlossen. Aufgrund des robusten Polyamids ist sie erhöht ölbeständig und mechanisch belastbar. Die SILVYN® FPAD-M ist in verschiedenen metrischen Größen und zwei Schutzarten (IP 66 der IP 68) erhältlich und kann optimal mit den etablierten Schutzschläuchen SILVYN® FPAS und SILVYN® HCC ergänzt werden.

    Für die optimale Konfektion einer Leitung mit einem Rechtecksteckverbindergehäuse hat LAPP jetzt die SKINTOP® MS-M 40×1,5 PLUS im Portfolio. Sie lässt sich dank des M40-Außengewindes an bewährte M40-Standard-Tüllengehäuse anschrauben. Durch den erweiterten M50 Klemmbereich (27-35 mm) lassen sich nun auch Leitungen mit größerem Durchmesser (> 28mm) durchführen. Teure Sondergehäuse sind nicht mehr notwendig. Dies ist vor allem für Anwendungen mit limitierten Platzverhältnissen vorteilhaft. Die neue Kabelverschraubung ermöglicht eine Abdichtung nach Schutzart IP 68 und IP 69, hält hohen mechanischen und chemischen Belastungen stand und ist sogar für den Außenbereich geeignet.

    Neu für die Bahnindustrie
    LAPP baut sein Portfolio für die Schienenindustrie strategisch weiter auf. So ist die Einzeladerleitung ÖLFLEX® TRAIN 331 600 V für Schienenfahrzeuge nun auch in weiteren Abmessungen (0,5 + 0,75 mm²) sowie in zusätzlichen Farben (BN, GN, YE, WH, GY, OG, VT) verfügbar. Alle Artikel sind nach DIN EN 45545-2 klassifiziert und eignen sich aufgrund der hochwertigen elektronenstrahlvernetzten Isolierwerkstoffe perfekt auch für die Verdrahtung von maschineninternen Stromkreisen und Leuchten, für die schaltschrankinterne Verdrahtung und sogar für die hausinterne Elektroinstallation.

    Informationen zu den Neuprodukten von LAPP erhalten Sie außerdem bei der Hannover Messe Digital Edition vom 12. – 16. April 2021.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    LAPP
    Herr Andreas Lapp
    Schulze-Delitzsch-Straße 25
    7ß565 Stuttgart
    Deutschland

    fon ..: 0711 783801
    web ..: http://www.lappkabel.de
    email : info@lappkabel.de

    LAPP mit Sitz in Stuttgart ist einer der führenden Anbieter von integrierten Lösungen und Markenprodukten im Bereich der Kabel- und Verbindungstechnologie. Zum Portfolio des Unternehmens gehören Kabel und hochflexible Leitungen, Industriesteckverbinder und Verschraubungstechnik, kundenindividuelle Konfektionslösungen, Automatisierungstechnik und Robotiklösungen für die intelligente Fabrik von morgen und technisches Zubehör. LAPPs Kernmarkt ist der Maschinen- und Anlagenbau. Weitere wichtige Absatzmärkte sind die Lebensmittelindustrie, der Energiesektor und Mobilität.
    Das Unternehmen wurde 1959 gegründet und befindet sich bis heute vollständig in Familienbesitz. Im Geschäftsjahr 2019/20 erwirtschaftete es einen konsolidierten Umsatz von 1.128 Mio. Euro. Lapp beschäftigt weltweit rund 4.575 Mitarbeiter, verfügt über 20 Fertigungsstandorte sowie 43 eigene Vertriebsgesellschaften und kooperiert mit rund 100 Auslandsvertretungen.

    Pressekontakt:

    IN-Press
    Frau Irmgard Nille
    Alsterdorfer Straße 459
    22337 Hamburg

    fon ..: 040 46881030
    web ..: http://www.in-press-buero.de
    email : irmgard.nille@in-press.de


  5. Software-Entwickler AVISIO neu im PR-Agentur-Portfolio von max.PR

    April 8, 2021 by PM-Ersteller

    Mit einem weiteren IT-Dienstleister stockt die Seefelder PR-Agentur max.PR ihr Kundenportfolio auf: AVISIO sagt der „Zettelwirtschaft“ in der Hotellerie und Gastronomie den Kampf an.

    BildAVISIO ist ein junges Start-up mit Sitz in Wien, das eine cloud-basierte Software zur Einkaufs- und Lagerverwaltung in der Individualhotellerie entwickelt und vermarktet. Bisher lästige, unübersichtliche und ineffiziente Prozesse in der Warenwirtschaft eines Hotels – meist noch in Form der klassischen „Zettelwirtschaft“ – können dank AVISIO einfach und schnell digitalisiert werden.

    „Systemen wie diesem gehören die Zukunft“, so Presseagentur-Inhaberin Sabine Dächert. „AVISIO beackert ein spannendes Feld und wir sehen es als eine ebensolche Aufgabe, das Team um die beiden Gründer und -Geschäftsführer Johannes Ossanna und Matthias Depenbusch bei seiner Entwicklung PR-technisch professionell zu begleiten.“ max.PR im bayerischen Seefeld hat sich auf die Unterstützung von Unternehmen im Bereich des Tourismus, der Hotellerie, Gastronomie sowie deren Umfeld spezialisiert; im Kundenportfolio befinden sich aber auch Industriebetriebe. Zur Philosophie der Agentur gehört es, insbesondere auch kleineren Hotels und Unternehmen oder gastronomischen Betrieben einen praktikablen und preisgünstigen Zugang zu einer effektiven PR-Arbeit zu ermöglichen. „max.PR ist der ideale Partner für uns“, erklärt Johannes Ossanna. „Die Agentur hat die richtige Größe, ist in der für uns relevanten Branche aktiv, hat Erfahrung mit jungen Unternehmen wie unserem und verfügt über die entsprechenden Kontakte.“

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    PR-Agentur, max.PR e.K.
    Frau Sabine Dächert
    Am Riedfeld 10
    82229 Seefeld
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)8152 917 4416
    web ..: https://max-pr.eu/
    email : daechert@max-pr.eu

    Das Motto bei max.PR: Worte sind unsere Leidenschaft, ungewöhnliche Wege unsere Philosophie und der mediale Erfolg ist unser Ziel. Um dieses zu erreichen, arbeitet die Presseagentur max.PR nach dem Prinzip „Agieren, nicht reagieren“. Als inhabergeführte PR-Agentur mit einem kompakten und kompetenten Team ist max.PR ein verantwortungsvoller Partner für Medienerfolg. max.PR sieht sich als externe Abteilung, die immer nah am Geschehen ist und den Blick für das Besondere besitzt. Dabei geht max.PR selbst aktiv vor und entwickelt für Kunden PR-Ideen und -Konzepte.

    Pressekontakt:

    PR-Agentur, max.PR e.K.
    Frau Sabine Dächert
    Am Riedfeld 10
    82229 Seefeld

    fon ..: +49 (0)8152 917 4416
    web ..: https://max-pr.eu/avisio-2
    email : daechert@max-pr.eu