‘Kultur’ Category

  1. Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi „Rufmord“ von Susanne Ptak im Klarant Verlag

    Oktober 15, 2021 by PM-Ersteller

    Eine Jugendliche wird erschossen auf dem Friedhof Leer entdeckt! Gelingt es Insa Warnders, herauszufinden, ob das Verbrechen mit Mobbing-Vorwürfen zusammenhängt? Oder ist es etwas ganz anderes?

    BildIm Klarant Verlag erscheint nun mit „Rufmord“ der vierte spannende Ostfrieslandkrimi aus der Serie „Insa Warnders ermittelt“ von Susanne Ptak.
    Ein verworrener Mordfall im Zusammenhang mit der Schule ihres Sohnes lässt Insa Warnders an der Aufrichtigkeit ihres eigenen Kindes zweifeln. Warum nimmt ihn der Mord an einer Mitschülerin nicht mit?

    Zum Inhalt von „Rufmord“:
    Ein tragischer Mord erschüttert Ostfriesland: Die sechzehnjährige Fenja liegt erschossen an einem Friedhof in Leer!
    Kommissarin Insa Warnders muss schnell feststellen, dass Fenja leider alles andere als ein Unschuldslamm war. Denn so wie es aussieht, hatte das Mädchen andere Jugendliche aus ihrer Schule im Internet aufs Korn genommen und sich damit einen Haufen Feinde gemacht. Hat sich eines der Mobbingopfer für den Rufmord gerächt? Steckt gar ein verzweifelter Elternteil hinter der Tat? Oder liegen die Motive ganz woanders?
    Die Kommissarin hofft, dass die Ermittlungen an Fenjas Schule Licht ins Dunkel bringen. Sorgen bereitet ihr allerdings, dass ihr Sohn Raphael sehr seltsam auf die Nachricht von Fenjas Tod reagiert. Weiß er etwas oder ist er gar in die Sache verstrickt? Spätestens, als sich die Ereignisse überschlagen und Raphael spurlos verschwindet, wird der Fall für Insa Warnders zu einer persönlichen Angelegenheit …

    In der Ostfrieslandkrimireihe „Insa Warnders ermittelt“ ist nun nach „Der Giftmord“ (ISBN 978-3-96586-061-2), „Tod eines Loverboys“ (ISBN 978-3-96586-165-7) und „Der Mörder im Ostfriesennerz“ (ISBN 978-3-96586-352-1) mit „Rufmord“ (ISBN 978-3-96586-465-8) der vierte Band von Susanne Ptak erschienen.

    Der Kriminalroman von Susanne Ptak kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro. „Rufmord“ ist ebenfalls als Taschenbuchausgabe zum Preis von 11,99 Euro erhältlich.

    Mehr Informationen zu „Rufmord“ erhält der Leser hier: https://www.amazon.de/dp/B09HXN2VNV sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/der-moerder-im-ostfriesennerz-ostfriesenkrimi-insa-warnders_34741749-1.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Klarant Verlag
    Frau Hannelore Werner
    Rockwinkeler Heerstraße 83
    28355 Bremen
    Deutschland

    fon ..: 042116767647
    web ..: http://www.klarant-verlag.de
    email : info@klarant.de

    Der Klarant Verlag, mit Unternehmenssitz in Bremen, ist auf EBooks spezialisiert, die weltweit sehr erfolgreich vermarktet werden.

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Klarant Verlag
    Frau Hannelore Werner
    Rockwinkeler Heerstraße 83
    28355 Bremen

    fon ..: 042116767647
    web ..: http://www.klarant-verlag.de
    email : info@klarant.de


  2. Barrierefreie abstrakte Kunst – geht das?

    Oktober 14, 2021 by PM-Ersteller

    Zum Tag der offenen Tür im neu eröffneten NOVITA Seniorenzentrum kommt „Blind Date“, eine sehr besondere Kunstausstellung nach Großmehring.

    BildKunstausstellung „Blind Date“
    Vernissage und Tag der offenen Tür bei NOVITA: Freitag, 22.10.2021, um 13 Uhr
    Ausstellung: Vom 22.10.2021 bis 30.01.2022, Mo – Fr von 10:00 – 16:00 Uhr
    mit telefonischer Voranmeldung
    NOVITA Seniorenzentrum Großmehring
    Köschinger Str. 22, 85098 Großmehring

    Am 22.10.2021 öffnet das NOVITA Seniorenzentrum Großmehring seine Türen für Interessierte. Die Betreiber setzten auf mittlere Heime in kleineren Gemeinden, um den Senioren einen Ortswechsel zu ersparen und vor Ort eine hochwertige Versorgung zu ermöglichen. „In Zusammenarbeit mit der Gemeinde bieten wir hier in Großmehring eine Vielzahl an Therapien für Körper, Geist und Seele, aber auch Freizeit- und Ausflugsmöglichkeiten an“, erklärt Anke Thiede, die Einrichtungsleitung. „Feste Bestandteile sind unsere Feste, Gemeinschaftsabende und das Kunst- und Kulturprogramm.“

    Da wundert es nicht, dass die Besucher zum Tag der offenen Tür eine besondere Kunstausstellung erwartet. „Mit ,Blind Date‘ von Christa Jäger-Schrödl starten wir unsere kleine NOVITA-Galerie“, so Anke Thiede weiter, die wechselnde Ausstellungen mit heimischen und internationalen Künstlern plant.

    Was ist das Besondere an „Blind Date“?

    Der Albtraum eines jeden Galleristen sind grapschende Hände. Bei der Ausstellung „Blind Date“ ist dieses vermeintliche Kultur-no-go aber explizit erlaubt. Die Bilder von Christa Jäger-Schrödl sind für Sehende und Blinde gleichermaßen ein Erlebnis.

    Die Idee kam Ihr auf einer Vernissage in Erding. Ein Gast hatte einen blinden jungen Mann mitgebracht, der sie fragte, ob er eines der Bilder auch mit den Fingern ansehen dürfte. „Seine Fingerspitzen tasteten über die strukturierten Oberflächen und lächelnd fand er zum Bildhöhepunkt“, erzählt Christa Jäger-Schrödl. „Das hat mich begeistert und ihn offensichtlich auch, denn er hat das Bild gekauft. So war die Idee einer barrierefreien Kunstausstellung geboren.“

    Schon seit vielen Jahren zeigt die Künstlerin ihre außergewöhnlichen Werke auf Ausstellungen und im Internet. Die PR-Frau findet in dieser künstlerischen Arbeit Ausgleich zum Stressabbau. Ihre Bilder, die man größtenteils als Collagen bezeichnen könnte, werden durch Strukturen und einem ungewöhnlichen Material-Mix geprägt. Sie verwendet alltägliche Gegenstände aus ihrer direkten Umgebung und webt sie in die Bilder ein. Ihre abstrakten Werke haben somit immer etwas Gegenständliches, was vielen Betrachtern den Zugang vereinfacht. Farbschichten und kräftige Farbtöne verleihen ihnen eine erstaunliche Tiefe. Für Fantasie und individuelle Assoziation bleibt viel Raum und die spannenden Oberflächen reizen auch Sehende zum Berühren.

    „Aber“, meint Christa Jäger-Schrödl lachend, „es gibt immer nur zwei Meinungen zu meinen Bildern: Entweder man mag sie oder man mag sie eben nicht. Und das beschränkt sich nicht nur auf Sehende.“

    Man darf sich in Großmehring auf eine ungewöhnliche Ausstellung im Ambiente des NOVITA Seniorenzentrums freuen. Bis Ende Januar 2022 haben Interessierte dort die Möglichkeit, einen Blick auf die Exponate von „Blind Date“ zu werfen. Die Ausstellung befindet sich in einem unbewohnten Teil des Hauses und die Hygieneregelungen sind einzuhalten. Es ist zudem ein „Muss“, den Besuch telefonisch anzumelden.

    Einen ersten Eindruck von den Kunstwerken erhält man auf der Atelier-Homepage: www.atelier-cj.de
    * Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Atelier-CJ.de
    Frau Christa Jäger-Schrödl
    Vogelbuck 11
    91601 Dombühl
    Deutschland

    fon ..: 0171 501 84 38
    web ..: http://www.atelier-cj.de
    email : info@atelier-cj.de

    Kurzinfo zu atelier-cj:

    Schon seit vielen Jahren zeigt die fränkische Künstlerin Christa Jäger-Schrödl ihre großformatigen Werke auf Ausstellungen und im Internet. Die grafische Begabung wurde bereits im Kindesalter und später nicht nur durch den Kunstpädagogen Clemens Schletterer gefördert. Nach der FOS Gestaltung übte sie sich während des Architekturstudiums im Abstrahieren. Einige Jahre später entwickelte sie in einer Werbeagentur mit unterschiedlichsten Farben, Lacken und Materialien ihre ganz eigene Technik. Heute braucht die PR-Frau die künstlerische Arbeit zum Ausgleich und Stressabbau. In ihren Bildern, die man größtenteils als Collagen bezeichnen könnte, prägen Strukturen die Bildhöhepunkte. Das verleiht ihnen eine erstaunliche Tiefe, die man auch erfühlen kann.

    Auf Anregung des ehemaligen Bezirkstagspräsidenten Richard Bartsch startete die Ausstellung „Blind Date“ 2016 im bbs Nürnberg, einem Bildungszentrum für sehbehinderte und blinde Menschen – und der Erfolg sprach für sich. Wie schön, wenn es einmal nicht heißt: „Berühren verboten!“ Die Ausstellung hat sich seither immer wieder ganz neu aufgestellt. Mehr Infos dazu unter: www.atelier-cj.de

    Pressekontakt:

    futureCONCEPTS Jäger-Schrödl & Kollegen
    Frau Christa Jäger-Schrödl
    Vogelbuck 11
    91601 Dombühl – Kloster Sulz

    fon ..: 0171 5018438
    web ..: http://www.futureconcepts.de
    email : info@futureconcepts.de


  3. Feller & Feller – Seit Du nicht mehr bei mir bist

    Oktober 14, 2021 by PM-Ersteller

    Das Schlagerduo Feller & Feller meldet sich mit einer Überraschungs-CD zurück.

    BildDer Schlager lebt nach wie vor in den Herzen der beiden smarten Ostfriesen. So ist während der Corona-Zeit einiges an neuen Ideen entstanden und die Fans dürfen sich freuen.
    Sorgfältig ausgesuchte Songs aus dem Konzertprogramm der letzten 25 Jahre, abgerundet mit brandneuen Titeln, präsentieren Hansi und Robert in einer Doppel-CD-Box. Ihre erfolgreichen Hitparaden-Songs, mit denen sie regelmäßig die vorderen Plätze belegten, wurden neu arrangiert und neu gemischt und sorgen für fröhliche Party-Stunden, gefüllt mit tollen Rhythmen und Schlagern zum Tanzen.
    Bevor Feller & Feller im kommenden Jahr am 9. April 2022 nachträglich zum 25-jährigen Bühnenjubiläum in der Sparkassen-Arena in Aurich einladen, wird das Jahr 2021 für die Beiden nicht ohne einen musikalischen Höhepunkt bleiben. „Hit auf Hit“ – ein Album, das man sich anhören sollte. Mit ihrer brandneuen Single aus dem bevorstehenden Album gehen Feller & Feller bereits am 15. Oktober 2021 an den Start. Poppig und trendig geht es zum neuen Feller & Feller Sound auf die Tanzfläche. Wer das nördlichste Schlagerduo Deutschlands kennt, weiß dass sie für erstklassigen Schlager stehen und mit ihrer Single “ Seit Du nicht mehr bei mir bist“ die Herzen im Sturm erobern. Eine Liebesgeschichte, die mit Abschied und Sehnsucht einhergeht, bestimmt das Thema ihrer Single und wird vielen aus dem Herzen sprechen.
    Nordisch, poppig und hitverdächtig!

    Text: Arno Roth; Musik: Stefan Ackermann
    Label und Labelcode: Monopol, LC 000665
    Veröffentlichungsdatum 15.10.201:
    ISRC-Nr.: DEA652199936
    Verlag: Polygramm-Songs / Pelu MV
    Mehr Infos zu Feller & Feller gibt es bei Ihnen auf www.fellerundfeller.de und den sozialen Medien wie Facebook
    Info- und Bildquelle: Büro Feller & Feller

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sperbys Musikplantage
    Herr Hans Peter Sperber
    Weisestrasse 55
    12049 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 659 11 004
    web ..: http://sperbys-musikplantage.over-blog.com/
    email : kontakt@sperbys-musikplantage.de

    HPS Entertainment und Sperbys Musikplantage ist der Spezialist für Künstlerpromotion im Internet. Wir bewerben Ihre neue CD, Album oder Lied breitflächig im Web auf Musik- und Presseportalen, sowie auf Facebook.
    Wir machen Mailbemusterung bei Webradios und lokale UKW-Radios, sowie unseren DJ-Pool. Außerdem bemustern wir Ihr neues Lied, Album oder CD bei allen großen Radiostationen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Südtirol, Niederlande und Belgien per Mail oder CD. Angebote senden wir Ihnen gerne zu
    Jeden ersten Samstag im Monat gibt es jetzt auf HarbourTown Radio um 13 Uhr Sperbys Musikplantage als Radioshow. Die Wiederholungen erfolgen dann jeden weiteren Samstag.
    Wir sind auch bei Facebook, Linkedin, Xing und Twitter.

    Pressekontakt:

    Sperbys Musikplantage
    Herr Hans Peter Sperber
    Weisestrasse 55
    12049 Berlin

    fon ..: 030 659 11 004
    web ..: http://www.sperbys-musikplantage.de
    email : kontakt@sperbys-musikplantage.de


  4. Mach Dein GUTGEHDING – Anregender Ratgeber zur Persönlichkeitsentfaltung

    Oktober 12, 2021 by PM-Ersteller

    Gabi Hermine Ehlers führt die Leser in „Mach Dein GUTGEHDING“ auf den Weg zu mehr Erfüllung im Leben.

    BildDieses neue Buch nimmt die Leser mit auf eine Reise zu sich selbst. Sie können, egal, wo sie gerade in ihrem Leben stehen, neu durchstarten und den Weg zu mehr Glück und Erfolg beschreiten. Sie erhalten aus dem Erfahrungsschatz ihrer Reiseleiterin Gabi Hermine Ehlers inspirierende Anregungen und Denkanstöße. Sie erfahren, wie sie ihre Persönlichkeit entfalten und ihr Leben jeden Tag einfach täglich glücklicher gestalten. Sie lernen, dass sie auch einfach mal liebevoll Tacheles mit sich selber reden sollten. Immerhin ist jeder Mensch (normalerweise) der einzige Denker in seinem Kopf. Mit Hilfe der Autorin lernen die Leser entspannter mit sich selbst und anderen Menschen umzugehen. Die Entscheidung, was einem Menschen gut tut, liegt bei jedem Individuum selbst.

    Das inspirierende Buch „Mach Dein GUTGEHDING“ von Gabi Hermine Ehlers ist ein Wegweiser, der den Lesern in ihrem Leben viele Umwege und Sackgassen erspart. Die im Jahr 1960 geborene Autorin begann ihre berufliche Laufbahn bei einer Zeitung. Es folgten Ausbildungen zur Reiseverkehrskauffrau, Reisebüroleitung, weiter zur Travel Managerin und Fuhrparkleiterin. Zusatzausbildungen zur Personalreferentin, Ernährungsberaterin und NLP Master, sowie viele Kurse von Reiki bis Achtsamkeit rundeten das Persönlichkeits- und Wissensprofil ab. Heute liegt ihr Hauptfokus auf dem Coaching zur Persönlichkeitsentfaltung und hier besonders auf der Zielearbeit mit Visionboards, sowie dem Lebenstraum dem Schreiben.

    „Mach Dein GUTGEHDING“ von Gabi Hermine Ehlers ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-38564-1 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de


  5. Die Top Ten der inspirierendsten kanadischen Romane für den Lese-Herbst

    Oktober 12, 2021 by PM-Ersteller

    Eine Reise in die Seele des Ahornlands und zu spannenden Erlebnissen
    auf den Spuren von Autoren und ihren Geschichten

    BildBochum, den 12. Oktober 2021 – Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse vom 20. bis zum 24. Oktober 2021 kommen unsere Top Ten Lese-Tipps für alle, die Kanada von einer ganz anderen Seite entdecken möchten. Die Romane kanadischer Autoren und Autorinnen führen tief in die Seele des Ahornlands und zeigen die unglaubliche Vielfalt der kanadischen Kultur.

    LOUISE PENNY: „DER VERMISSTE WEIHNACHTSGAST“
    Mit dem kanadischen Hercule Poirot die Idylle Québecs entdecken
    Die Eastern Townships im südöstlichen Québec sind die zweite Heimat der Schriftstellerin Louise Penny. Bezaubernde Kleinstädte mit viktorianischen Villen liegen inmitten hügeliger Landschaft mit Seen und Wäldern, die sich im Herbst in leuchtendes Rot oder Orange färben und im Frühjahr den berühmten Ahornsirup liefern. Inspiriert von dieser Postkartenidylle entwarf Louise Penny die fiktive Gemeinde „Three Pines“, in der in all ihren Krimis das Grauen spielt.Fans können den Spuren Gamaches folgen und die Lebensfreude und besondere Kultur der Region entdecken, die in all ihre Geschichten eingewebt ist: Auf einer Reise zu Dreh- und Angelpunkten rund um „Three Pines“ oder kreuz und quer durch Québec, von den Eastern Townships über die Städte am Sankt-Lorenz-Strom bis in die pulsierende Metropole Montréal.

    TANYA TAGAQ: „EISFUCHS“
    Über eine Kindheit als Inuit-Mädchen tief in der Arktis
    In die raue, von Eis überzogene Wildnis des größten und am dünnsten besiedelten Teil Kanadas führt das literarische Debüt der Musikerin Tanya Tagaq: „Eisfuchs“ erzählt von einer Kindheit in den 1970er-Jahren am nördlichen Polarkreis im nordkanadischen Territorium Nunavut. Dort, wo die Luft so sauber ist, dass man, so Tanya Tagaq, den Unterschied zwischen glattem und zerklüftetem Fels riechen kann. Wo die Schule ausfällt, wenn Eisbären gesichtet oder Temperaturen ab minus 60 Grad Celsius gemessen werden. Durch die Augen der Ich-Erzählerin wandern ihre Leser durch die Tundra in der Heimat der Inuit, paddeln auf improvisierten Flößen übers Eiswasser und sehen das Leuchten der Polarlichter oder die Schönheit des Polarfuchses.

    NAOMI FONTAINE: „KLEINE SCHULE DER GROSSEN HOFFNUNG“
    Ein neuer Blickwinkel auf die Kultur der Innu
    Acht Autostunden von Québec City entfernt liegt das Reservat Uashat, bekannt als Sept-Îles (Sieben Inseln), in Innu-Sprache „die Bucht“. Es ist Naomi Fontaines Heimat im hohen Norden Québecs, die sie als siebenjähriges Mädchen verließ, um mit ihren Eltern in die Hauptstadt zu ziehen. Die Erinnerungen an ihre Kindheit und ihr kulturelles Erbe ließen die preisgekrönte kanadische Autorin nie los. Nach dem Studium in Montréal kehrte sie als Lehrerin zurück zu ihrer Gemeinschaft und schrieb gleich zwei Romane über ihre Rückkehr. „Die kleine Schule der großen Hoffnung“ entführt Leser in die vielschichtige Welt der Inuit Québecs, ihrem Leid, ihren Träumen und Sehnsüchten. Auf den Spuren dieser Traditionen reisen Besucher tief ins Herz des Innu-Landes, in die Region Duplessis. Mit Landschaften voller riesiger Wälder, Seen und Flüsse.

    DAVID CHARIANDY: „FRANCIS“
    Auf den Spuren einer Kindheit in Torontos Bezirk Scarborough
    In der Natur des Rouge Valley, der „grünen Narbe“, die sich durch ihre Nachbarschaft zieht, träumen Michael und Francis im Roman „Francis“ oft von einer besseren Zukunft. Die Brüder trinidadischer Herkunft wachsen Mitte der 1980er-Jahre am Stadtrand Torontos in schwierigen Verhältnissen auf. Einheimische nennen das Viertel auch „Scarlem“ oder „Scar-bro“. Die Parallelen zu Chariandys eigenen Wurzeln sind offensichtlich, auch seine Eltern kamen aus Trinidad. Im Gegensatz zu seinen Romanfiguren hatte Chariandy jedoch das Glück, eine Kindheit in relativer Stabilität zu führen. Die Vielfältigkeit des Bezirks, die Chariandy erlebt hat und die er in seinem Roman beschreibt, kann heute selbst erleben, wer sich auf Spurensuche begibt: Auf ungewöhnlichen Wegen geht es am Rande der Metropole Torontos zu multi-kulturellen kulinarischen Highlights, verblüffend schöner Natur wie den berühmten weißen Klippen Scarborouh Bluffs oder zu Outdoor-Abenteuern im Rouge Valley.

    MICHAEL CRUMMEY: „DIE UNSCHULDIGEN“
    Ein literarischer Blick in die raue Seele Neufundlands
    Auf Neufundland reicht es schon, das Fenster zu öffnen, um Großartiges zu sehen. Rückenflossen von Schwertwalen, die das Meer teilen. Eisberge, die im Sommer vor der Küste treiben, angeschoben vom Labradorstrom. Bunte Holzhäuschen der vielen Fischerdörfer und der Hauptstadt St. Johns, die sich auf steilen Hügeln aneinander reihen. „Es ist spektakulär schön aber eine Herausforderung, hier zu leben,“ sagt Crummey, der 1965 auf Neufundland geboren wurde und nahe der Hauptstadt St. John’s lebt. Seine Romane sieht er als Hommage an die eigene Kultur und den Zusammenhalt der Neufundländer. Was sie zu dem gemacht hat, was sie sind, davon erzählt der Roman „Die Unschuldigen“, der im 18. Jahrhundert spielt. Ada und Evered, neun und elf Jahre alt, haben ihre Eltern verloren und kämpfen im rauen Klima Neufundlands ums Überleben. Wer heute durch Neufundland reist, kann an vielen Orten noch der Vergangenheit nachspüren: Unterwegs mit Fischern zu Eisbergen und Buckelwalen, auf den atemberaubend schönen Inseln wie Fogo Island oder Twillingate, das sich auch stolz die „Eisberghauptstadt der Welt“ nennt, auf Hiking-Touren auf dem East-Coast Trail oder durch den Gros-Morne National Park.

    JOCELYNE SAUCIER: „EIN LEBEN MEHR“
    Aussteigen und in den Wäldern Ontarios in die Natur abtauchen
    Tom und Charlie, zwei Greise in den Achtzigern, haben beschlossen, den Rest ihres Lebens zu ihren eigenen Bedingungen zu leben – versteckt vom Rest der Welt in den endlosen Wäldern Nord-Ontarios. Die Aussteiger jagen, fischen, und werkeln an ihren Hütten. „Ein Leben mehr“ der Frankokanadierin Jocelyn Saucier zeigt den Traum des Lebens in absoluter Ungebundenheit, in der Freiheit, nichts zu verlieren zu haben. Dass die Autorin als Schauplatz die nordkanadische Wildnis gewählt hat, ist kein Zufall. Wundervoll und zugleich voller Unwägbarkeiten, ist sie das Symbol dieser Freiheit. In Kanadas 48 Nationalparks zeigt sich die Natur in ihrer ganzen Schönheit und Großartigkeit, in der jeder Besucher seinen Traum von Freiheit und Abenteuer selbst erleben kann.

    MICHELLE WINTERS: „ICH BIN EIN LASTER“
    Tief in die akadische Kultur eintauchen auf dem Acadian Coastal Drive in New Brunswick
    Liebe gegen Verlust, Symbiose gegen Emanzipation, Rock gegen Folk: „Ich bin ein Laster“ ist Krimi und Emanzipationsgeschichte, Roman und Erzählung. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Agathe und Réjean Lapointe, die das Geheimnis einer harmonischen Ehe entdeckt haben: großzügig akzeptierte kleine Lügen. Als Réjean von einem Angelausflug nicht mehr heimkehrt und sein Chevy Silver aufgefunden wird, tun sich allerdings ein paar Fragen auf. Die englische Originalausgabe trägt dem akadischen Hintergrund mit eingestreuten, komplett auf akadisch geführten Dialogen à la „Ben, je drive mon truck“ Rechnung – die deutsche Übersetzung hat zum Glück viele davon stehenlassen. Der akadische O-Ton lässt sich leicht bei einer Fahrt auf dem Acadian Coastal Drive von Moncton nach Caraquet hören. Auf der alten zum Acadian Coastal Drive gehörenden Küstenstraße 11 hören Besucher akadisch, sobald sie „Bonjour“ sagen.

    LISA MOORE „UND WIEDER FEBRUAR“
    Eine Geschichte des Glücks in Neufundland
    Lisa Moores Roman „Und wieder Februar“ erzählt eine Geschichte rund um den Untergang der Ölplattform Ocean Ranger 1982 in Neufundland. Trauer durchströmt das Buch wie ein Fluss, der alles vor sich herträgt. Nebenarme münden aus der Vergangenheit in die Gegenwart, in das Leben von Helen, die bei dem Unglück ihren Mann verloren hat. Und dennoch ist der Roman auch eine Geschichte von der Möglichkeit des Glücks – und damit eine typisch neufundländische Geschichte. Warum sonst gelten die Neufundländer als die freundlichsten Kanadier? Ihre Gemütsart ist auf jeden Fall einzigartig: Visionäre Einheimische sind die treibenden Kräfte, wie die Unternehmerin Zita Cobb, die mit dem Ziel, die Communities zu stärken die Shorefast Foundation gegründet und das luxuriöse Fogo Island Inn gebaut hat, das ausschließlich mit Mobiliar einheimischer Handwerker eingerichtet ist. In vielen Orten gibt es kleine aber feine Ateliers, die handgemachte Teppiche, Quilts und Keramik anbieten. Und die einzigartige Natur liegt in Neufundland vor jeder Haustür.

    MICHAEL CHRISTIE: DAS FLÜSTERN DER BÄUME
    Eintauchen in die letzten Urwälder Britisch Columbias
    Noch kann man die unberührte Natur des Great Bear Rainforests an der Pazifikküste British Columbias entdecken, sich auf Vancouver Island vom Grün des Küstenregenwalds in der Fjordlandschaft des Clayoquot Sound verzaubern lassen. Oder den Mythen der Kitasoo/Xai’xais First Nations zu den seltenen, dort heimischen sogenannten Geisterbären lauschen.Doch was bleibt von der wilden Schönheit, wenn der Klimawandel nicht gestoppt wird? In der Familiensaga „Das Flüstern der Bäume“ gibt Michael Christie darauf eine pessimistische Antwort: nicht viel. Eine Naturkatastrophe namens „Great Withering“ hat im Jahr 2038 alles zerstört. Nur auf der fiktiven Insel „Greenwood“ vor Vancouver können sich reiche Touristen noch ein Bild von der grünen Pracht eines verloren gegangenen Ökosystems machen.

    ANNIE L’ITALIEN: „EMILIE UND DAS KLEINE RESTAURANT
    Kultur, Leidenschaft und gutes Essen in Québec
    „Émilie und das kleine Restaurant“ erzählt mit Herz und Humor die Geschichte dreier Frauen in der kanadischen Provinz Québec, die eines gemeinsam haben: Sie widmen sich mit Leib und Seele dem Kochen und machen ihre Leidenschaft gegen alle Widerstände zum Beruf. Inspiriert wurde die Montréalerin Annie L`Italien zu diesem Wohlfühlbuch von zahlreichen Kochshows. Kein Wunder, denn die Stadt vor ihrer Haustür weiß so einiges über Leidenschaft und gutes Essen. Montréal hat die meisten Restaurants pro Kopf in Kanada. Die Bandbreite derder Restaurants, Menüs und Spezialitäten spiegelt die einzigartige Stadtkultur der Metropole wider.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Destination Canada proudly [re]presented by The Destination Office
    Frau Kirsten Bungart
    Lindener Straße 128
    44879 Bochum
    Deutschland

    fon ..: +49 234 32498075
    fax ..: +49 234 32498079
    web ..: http://www.kanada-presse.de
    email : kirsten@destination-office.de

    Über Destination Canada
    Destination Canada ist das offizielle kanadische Marketing-Unternehmen für den Tourismus. Wir möchten die Welt dazu inspirieren, Kanada zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Partnern in der Tourismusbranche und den Regierungen der Territorien und Provinzen von Kanada bewerben und vermarkten wir Kanada in zehn Ländern weltweit, führen Marktforschungen durch und fördern die Entwicklung der Branche und ihrer Produkte.
    Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Initiativen erhalten Sie mit einem Abonnement unserer ,News‘, erhältlich als RSS-Feed oder E-Mail. Besuchen Sie uns auf Facebook, verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal. Weitere Informationen warten auf Sie unter www.canada.travel/corporate

    Pressekontakt:

    Destination Canada proudly [re]presented by The Destination Office
    Frau Kirsten Bungart
    Lindener Straße 128
    44879 Bochum

    fon ..: +49 234 32498075
    web ..: http://www.kanada-presse.de
    email : kirsten@destination-office.de