‘Kultur’ Category

  1. Neues Jazzalbum „A´s of Jazz“ ist veröffentlicht.

    November 18, 2022 by PM-Ersteller

    Alla van Delft und Ihre Musiker veröffentlichen das neue Album „A´s of Jazz“ als erster Longplayer einer musikalischen Jazz-Enzyklopädie.

    BildFür die Palette der Jazz-Veröffentlichungen liefert Alla van Delft, Sängerin aus Deutschland, Ihren eleganten Beitrag dazu. Mit Ihrem neuen Album „A´s of Jazz“, der am 18.November 2022 weltweit veröffentlicht wird, bringt sie unter anderem auch internationales Flair nach Ostwestfalen mit: die neue Platte ist das Ergebnis der Zusammenarbeit der Lübbecker Künstlerin mit dem Jazz-Trio aus Rom unter der Leitung von Alberto Buffolano.
    Auf dem Longplayer befinden sich neun der bekanntesten Jazz-Klassiker wie „All the Things You Are“ oder „Aquarela Do Brazil“. Dabei soll gesagt sein, dass dieses Album die erste Platte ist, die einen riesigen Projekt öffnet. Alla van Delft plant eine Art kleine Enzyklopädie des Jazz vorzulegen und logischerweise beginnt die große Reise durch die Jazzstandards mit dem Buchstaben A. Die anderen Buchstaben werden folgen.
    Sowohl die eleganten Arrangements für das Album „A´s of Jazz“ hat Alberto Buffolano selbst übernommen als auch den Part der Bassgitarre.
    Der erfahrene Jazzmusiker aus Rom war sofort von Alla´s Idee, eine Jazz-Enzyklopädie aufzunehmen, begeistert. Wie auch die anderen Künstler, Carlo Ferro (Piano) und Giovanni Colasanti (Schlagzeug). Aufgenommen wurde zuerst in Rom, mit Sound-Engineer Andrea di Pasqua und danach in Deutschland, im Bond Studio Germany, wo Allas Gesang vor dem finalen Mastering durch Alfonso Peña aus Madrid den letzten Feinschliff bekam. Für drei Stücke lud Alla van Delft Gäste ein, nämlich Marcello Vieira (zwei Songs) und Ranieri di Biagio (ein Song).
    Das Projekt hat Alla während des Jazz-Semesters im bekannten Berklee College of Music geplant, wo sie aktuell Musik studiert, ausgehend von der Tatsache, dass zwar das Thema und die Lyrics einen Jazzstandard auszeichnen, aber noch keiner auf die Idee gekommen ist, den Anfangsbuchstaben eines Titels als Kategorisierungsmerkmal zu benutzen. Das Buchstabensystem als Ordnung erlaubt, dass Tom Jobims Bossa „Agua de Beber“ neben „A Tisket a Tasket“ steht (Ella Fitzgeralds erster, großer Erfolg).
    Marcello Vieira leistet sein Beitrag als Sänger und Kenner der portugiesischen Sprache bei „Aquarela Do Brazil“, und mit Ranieri di Biagio singt Alla einen wunderschönen, romantischen Jazzstandard „All is Fair in Love“, geschrieben von Stevie Wonder.
    Herausgekommen ist dabei ein ebenso originelles wie zauberhaftes Jazz-Album voller Überraschungen und kostbarer Details und voll großartiger und märchenhafter Musik.
    Neugierig geworden? Ab dem 18. November 2022 wird „A´s of Jazz“ auf allen bekannten digitalen Plattformen zum Downloaden oder Streamen und ab dem 1. Dezember 2022 als traditionelle CD erhältlich sein.
    Tausend Worte ersetzen keinen einzigen Ton Musik. Dem kann man abhelfen: Album downloaden oder als CD anhören. Es lohnt sich!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    PR Delft Music
    Herr PR Delft Music
    Bischof-Hermann Kunst Pl. 1 1
    32339 Espelkamp
    Deutschland

    fon ..: +4957412321821
    web ..: http://pr-delft-music.com
    email : info@pr-delft-music.com

    Pressekontakt:

    PR Delft Music
    Herr PR Delft Music
    Bischof-Hermann Kunst Pl. 1-Hermann Kunst Pl. 1 1
    32339 Espelkamp

    fon ..: +4957412321823
    web ..: http://allavandelft-music.com
    email : info@allavandelft-music.com


  2. Das Beste zum Schluss

    November 10, 2022 by PM-Ersteller

    Am 27. November um 11 Uhr eröffnet die Galerie Tobien in Husum eine Ausstellung mit Grafik, Malerei und Skulptur. Präsentiert werden Werke von der klassischen Moderne bis zur Gegenwartskunst.

    BildDie Ausstellung mit Arbeiten von Harald Feyen, Emil Nolde, Celestino Piatti, Siegward Sprotte, Jutta Votteler, Wolfgang Werkmeister und Vitali Safronov ist bis zum 25. Februar 2023 zu sehen. 

    Tier, Pflanze und Natur – Mensch, Architektur und Interieur unter diesen Begriffen lassen sich fast alle Motive der bildenden Kunst einordnen. Die Künstlerinnen und Künstler dieser Ausstellung verbindet ein hoher Grad der Einheit von Motiv, Technik und Ausdruck in ihren Werken. Sie weiten den Blickwinkel des Betrachters auf seine Umgebung und lenken ihn auf bestimmte Inhalte.  Ihre Ölgemälde, Holzschnitte, Lithografien, Radierungen und Skulpturen stehen für die Entwicklung eigenständiger Zugänge zur Kunst. 

    Harald Feyens pastellfarbige Ölgemälde verlangen vom Betrachter einen beträchtlichen Abstand. Erst beim Zurücktreten vom Gemälde lassen die farbigen, ineinander gewischten Flächen ein zusammenhängendes Motiv erkennen. 
    Emil Nolde hat im Holzschnitt ein expressives Ausdrucksmittel für die Kraft der Natur gefunden. Seine Arbeiten wirken wie kostbare, aber verletzliche Momentaufnahmen. 
    Celestino Piatti hat über Jahrzehnte hinweg die Covermotive des dtv-Verlags gestaltet. Seine Lithografien ziehen den Betrachter und Literaturliebhaber in die unterschiedlichsten Geschichten und Fantasiewelten hinein. 
    Siegward Sprottes Gouachen und Aquarelle von Wasser- und Dünenlandschaften erinnern an Kaligrafien. Leere Hintergrundflächen weiten den Blick in die Unendlichkeit. 
    Jutta Votteler setzt der mühevollen Realität und den Zwängen des Alltags eine fantastische Welt der vollendeten Schönheit entgegen. Ihre Radierungen verwandeln das Alltägliche in Poesie und Magie. 
    Wolfgang Werkmeisters Radierungen und Ölgemälde der norddeutschen Landschaft sind hingegen stimmig komponierte Abbilder der Realität. Ungewöhnliche Sichtachsen, extreme Perspektivdarstellung und eine kontrastreiche Farbgestaltung leiten die Wahrnehmung des Betrachtenden.  
    Vitali Safronovs Figuren befinden sich in Situationen, die auf einen Kipppunkt zusteuern. Das Material Bronze erlaubt ihm die Darstellung dieser Balanceakte und fragilen Zustände als humorvolles Sinnbild des menschlichen Hamsterrads. 

     

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Galerie Tobien GmbH
    Frau Marid Taubert
    Neustadt 8-10
    25813 Husum
    Deutschland

    fon ..: 04841 – 64800
    web ..: https://galerie-tobien.de/das-beste-zum-schluss/
    email : priska.streit@galerie-tobien.de

    Die Galerie Tobien feierte 2020 ihr 40jähriges Bestehen. 1980 von Joachim Tobien gegründet trat 1990 seine Tochter, Marid Taubert, in das Unternehmen ein und übernahm 2010 die Geschäftsführung. 2018 eröffnete die Galerie Tobien in Sankt Peter-Ording eine zweite Galerie.

    Zeitgenössische Kunst bestimmt das Programm der Galerie Tobien. Angeboten werden Norddeutsche Realisten, Werke der klassischen Moderne, grafische Werke sowie Bildhauerei. Die Galerie Tobien richtet in Husum circa 5 Ausstellungen im Jahr mit einer Laufzeit bis zu 2 Monaten aus.

    https://galerie-tobien.de/

    Pressekontakt:

    Galerie Tobien GmbH
    Frau Priska Streit
    Neustadt 8-10
    25813 Husum

    fon ..: 04841 – 64800
    email : priska.streit@galerie-tobien.de


  3. Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi „Tod in Weener“ von Thorsten Siemens im Klarant Verlag

    November 4, 2022 by PM-Ersteller

    Warum musste Claas de Jong sterben? Ist etwa eine blaue Murmel das entscheidende Indiz, um den Mörder zu überführen? Hedda und Enno Böttcher geben ihr Bestes, um das Verbrechen aufzuklären!

    BildEine Leiche in einer Holzhütte, ein wütender Nachbar, ein bedrohliches Graffiti und eine blaue Murmel, deren Besitz eine Luxuskreuzfahrt garantieren soll! In dem neuen Kriminalfall von Thorsten Siemens fehlt es nicht an ungewöhnlichen Begleitumständen. Doch wo liegt das wahre Motiv für den Mord?

    Zum Inhalt von „Tod in Weener“:
    In einer Holzhütte im ostfriesischen Weener liegt die Leiche von Claas de Jong! Der ermordete Niederländer lebte zwar in Ostfriesland, arbeitete aber noch immer in seinem Geburtsland. Ein brisanter Fall, mit dem die ostfriesischen Ermittler Hedda und Enno Böttcher betraut werden.
    Der wütende Nachbar und ein bedrohliches Graffiti an der Haustür des Opfers erregen die Aufmerksamkeit der Ermittler. Die heißeste Spur ist für Hedda allerdings die blaue Murmel, die in unmittelbarer Nähe des Tatorts gefunden wurde und einem lukrativen Gewinnspiel zuzuordnen ist. Ist es tatsächlich die Gewinner-Murmel, die dem Besitzer eine Weltreise mit dem exklusiven neuen Kreuzfahrtschiff »Seamarbel« beschert? Aber warum hätte der Mörder die Glückskugel dann zurücklassen sollen?
    Die Puzzlestücke passen noch nicht so richtig zusammen, und zudem ahnt Enno zu diesem Zeitpunkt nicht, dass ein Test der ganz speziellen Art auf ihn wartet …

    Nach den Ostfrieslandkrimis „Tod in Neermoor“ (ISBN 978-3-95573-783-2), „Tod auf Langeoog“ (ISBN 978-3-95573-863-1), „Tod in Norddeich“ (ISBN 978-3-95573-916-4), „Tod in Emden“ (ISBN 978-3-95573-973-7), „Tod am Nordseestrand“ (ISBN 978-3-96586-054-4), „Tod am Kap Norderney“ (ISBN 978-3-96586-143-5), „Tod in Leer“ (ISBN 978-3-96586-182-4), „Tod in Greetsiel“ (ISBN 978-3-96586-257-9), „Tod auf Baltrum“ (ISBN 978-3-96586-306-4), „Tod in Aurich“ (ISBN 978-3-96586-361-3), „Tod in Wiesmoor“ (ISBN 978-396586-446-7), „Tod auf Wangerooge“ (ISBN 978-3-96586-516-7) und „Tod vor Juist“ (ISBN 978-3-96586-579-2) ist nun mit „Tod in Weener“ (ISBN 978-3-96586-680-5) der vierzehnte Band aus der Reihe „Hedda Böttcher ermittelt“ erschienen.

    Das E-Book ist bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple Books (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren zum Preis von 3,99 Euro erhältlich.

    „Tod in Weener“ ist ebenfalls als Taschenbuch zum Preis von 12,99 Euro erhältlich.

    Mehr Informationen erhält der Leser hier https://www.amazon.de/dp/B0BL13NCV1 sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/tod-in-weener-ostfrieslandkrimi-hedda-boettcher-ermittelt-bd_39373374-1.

    Der Autor:
    Thorsten Siemens lebt mit seiner Frau und beiden Kindern in Sande / Landkreis Friesland. Als gebürtiger Ostfriese (Emden) schreibt der Autor mit Vorliebe spannende Krimis, die sowohl in seiner alten als auch in seiner neuen Heimat spielen. Seine Begeisterung für die Bewohner der ostfriesischen Halbinsel und deren einzigartige Kulissen finden sich in seinen Friesland-Thrillern und Ostfrieslandkrimis wieder. Genau richtig für die Leser, die den ostfriesischen Charme und Lokalkolorit lieben!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Klarant Verlag
    Frau Hannelore Werner
    Rockwinkeler Heerstraße 83
    28355 Bremen
    Deutschland

    fon ..: 042116767647
    web ..: http://www.klarant-verlag.de
    email : info@klarant.de

    Der Klarant Verlag, mit Unternehmenssitz in Bremen, ist auf EBooks spezialisiert, die weltweit sehr erfolgreich vermarktet werden.

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Klarant Verlag
    Frau Hannelore Werner
    Rockwinkeler Heerstraße 83
    28355 Bremen

    fon ..: 042116767647
    web ..: http://www.klarant-verlag.de
    email : info@klarant.de


  4. Wenn Träume zu abstrakten Schlaufen werden: Wie Irina Runkel die internationale Kunst-Szene aufmischt

    November 4, 2022 by PM-Ersteller

    Original, Kunstdruck oder NFT – Irina Runkel und ihr Herzensprojekt BublikArt

    BildAls Tourist fand sich Irina Runkel am westlichsten Punkt Europas an ihrem Geburtstag an der portugiesischen Atlantikküste wieder. An diesem 10. Juli, an diesem Ort fiel es schwer zu sprechen oder gar zu schreien – der stürmische Meereswind ließ jedes Wort in den Weiten des Ozeans und des Festlandes verschwinden. Ihr blieb nur eines: eins mit der Natur zu werden und dieser ihre Gedanken zu überlassen, ihre Potenziale, Energien, ihre kreativen und spirituellen Einflüsse sowie ihre Lebenserfahrung zu bündeln. Der Traum in ihr, ihre stärksten Eigenschaften zu vereinen, um etwas Neues, etwas Einzigartiges zu erschaffen, das einen bleibenden Nutzen hat.

    Wenige Wochen später – zu Hause in Deutschland – kaufte sie sich eine quadratische Leinwand. Sie begann unbewusst seltsame, untypische Halbkreise auf der 80×80 cm kleinen Fläche zu malen. Ohne eine feste Idee, einen konkreten Plan zu haben, entstand ein rätselhaftes Motiv, das kein Anfang und kein Ende hatte. Doch war es gleichzeitig der Beginn ihrer eigenen Erfolgsgeschichte – BublikArt war geboren – und sollte ihr Leben verändern, auf abstrakte Art und Weise.

    Original, Kunstdruck oder NFT – Irina Runkel und ihr Herzensprojekt BublikArt
    Irina Runkel lautet ihr Künstlername, sie wohnt und lebt in Baden-Baden – und sie ist eine international gefragte Newcomerin der Künstler-Szene. Das Warten und Hoffen auf Wunder im Leben zeigt durch ihre Geschichte, dass nichts unmöglich ist, wenn man selbst den Glauben daran nicht verliert. Ihr Traum wurde wahr, heute vertriebt sie ihre abstrakten Bilder mit Erfolg, deren Wiedererkennungswert weltweit mehr als Beachtung schenkt. Ob Original, Kunstdruck oder NFT – jedes ihrer Motive erzählt eine Geschichte und hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck beim Publikum. Von Geschirr und Kleidung über Textilien bis hin zu Tapeten-Designs – Ihre patentierte Kunst lebt, bewegt und bringt die verschiedensten Einflüsse der modernen Kunst zusammen. Die patentierte Kunst ist längst auch über die deutschen Grenzen hinweg gefragt. So wurden ihre Bilder bereits in einer japanischen Glanzzeitschrift abgedruckt, auf Instagram folgen ihrem persönlichen Profil über 40.000 Fans, 10.000 Follower hat ihr Account BublikArt. Auch wurden ihre Bilder bereits digital in der Schweiz, Österreich, Spanien und den USA ausgestellt. Mit riesigem Erfolg, die Galerie-Besucher und Kunden sagen:

    „Deine Bilder darf man nicht anschauen , wenn man im Zeitnot ist.“

    „Die Kunst für Mutige“

    „Bei deinen Bildern vergesse ich die Zeit“

    „Bilder mit versteckten Botschaften“

    „Einzigartige und polarisierende Kunst“

    „Wenn Hollywood dich entdeckt wirst du viel zutun haben“

    „Entweder liebt man sie oder es wird einem schlecht davon“

    „BublikArt bringt Glück!“

    Kooperationen mit Galerien und BublikArt-Kleidung

    Mit BublikArt geht Irina Runkel nun die nächsten Schritte, arbeitet heute auch an neuen Kooperationen mit renommierten Kunstgalerien und verkauft eigens produzierte Kleidung. Und: ihre Fans und Follower sind schon jetzt gespannt, welche Bilder als Nächstes das Licht der Welt erblicken. So wie es einst anfing, als Träume zu abstrakten Schlaufen wurden.

    Links:
    Instagram Irina Runkel
    Instagram BublikArt
    Etsy BublikArt

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    BublikArt
    Frau Irina Runkel
    – –
    76530 Baden-Baden
    Deutschland

    fon ..: –
    web ..: https://instagram.com/_bublikart
    email : Prbublikart@web.de

    German artist @irina_runkel

    Pressekontakt:

    BublikArt
    Frau Irina Runkel
    – –
    76530 Baden-Baden

    fon ..: –
    web ..: https://instagram.com/_bublikart
    email : Prbublikart@web.de


  5. Petra Fee hat musikalisch ihr „Herz in Flammen“

    November 2, 2022 by PM-Ersteller

    Die Stimme aus dem Harz ist wieder da

    BildSchon nach den ersten Takten ist klar, dass hier ganz großes Kino auf uns
    zukommt und Erinnerungen an „My heart will go on“ wach werden.
    Das Intro bereitet uns eindringlich auf das Herzthema des Liedes vor und
    erzeugt den akustischen Effekt des Herzschlages, der schallwellenförmig in die
    Ewigkeit entgleitet.
    Der Einsatz, der leicht melancholischen Stimme von Petra Fee ist Gänsehaut
    pur und eine Mischung der stimmlichen Nuancen von Juliane Werding und
    Nena, sowie ihrer eigenen musikalischen Interpretation.
    In der noch jungen Karriere von Petra Fee zweifellos das berührendste und
    geschlossene Werk, welches die hervorragende Zusammenarbeit der Sängerin
    mit ihrem Produzenten Volker Wiedling von Netzkater Records dokumentiert.
    Die Künstlerin, die ihre Texte ausschließlich selbst schreibt, verknüpft eigene
    Lebenserfahrungen mit dem großen Thema Liebe, beleuchtet das aus ihrer
    Perspektive und vermittelt glaubhaft, dass sie sich angekommen fühlt.
    „Kein Weg“ heißt die Special Edition, welche in 5 Liedern einen Querschnitt
    durch das Schaffen von Petra Fee bietet und zeigt, was die Sängerin ausmacht,
    und dass sie mit „Herz in Flammen“ auf dem richtigen Weg ist, der immer
    sichtbarer wird.
    Veröffentlicht wird die Single von Netzkater Records (Volker Wiedling, LC).
    Der Song ist ab 04.11.2022 auf allen Download- und Streaming-Portalen
    erhältlich.
    Presse Text: Roberto Schöne
    Petra Fee – Herz in Flammen 04:54 Minuten
    Komponist: Volker Wiedling
    Texter/in: Petra Bieneck
    Produzent: Volker Wiedling ( Musikstudio Netzkater )
    Label: Netzkater Records
    Labelcode: 89325
    Verlag: nicht vorhanden
    ISRC: DEH742224738
    VÖ-Datum: 04.11.2022
    Infoquelle: Büro Petra Fee

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sperbys Musikplantage
    Herr Hans Peter Sperber
    Weisestrasse 55
    12049 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 659 11 004
    web ..: http://sperbys-musikplantage.over-blog.com/
    email : kontakt@sperbys-musikplantage.de

    Promotion- und Presseagentur:
    Sperbys Musikplantage ist der Spezialist für Bemusterungen und Künstlerpromotion im Internet. Wir bewerben Ihre neue CD, Album oder Lied breitflächig im Web auf Musik- und Presseportalen, sowie auf Facebook.
    Wir machen Mailbemusterung bei allen großen Radiostationen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande und Südtirol. Dann auch bei allen Webradios und lokalen UKW-Sendern in Deutschland und weltweit. Wir haben etwas über 1.100 Radiokontakte gelistet. Wir sind der Bemusterungs- und Promotion-Spezialist für deutsch gesungene Musik.
    Jeden ersten Samstag im Monat gibt es auf HarbourTown Radio Sperbys Musikplantage als Radioshow. Der Radiosender ist im Großraum Hamburg auch via DABplus zu hören.

    Pressekontakt:

    Sperbys Musikplantage
    Herr Hans Peter Sperber
    Weisestrasse 55
    12049 Berlin

    fon ..: 030 659 11 004
    web ..: http://www.sperbys-musikplantage.de
    email : kontakt@sperbys-musikplantage.de